Ich habe heute gelernt, ...

  • Zitat

    Original von Insomnia


    Ich würde ein DING, auf dem Acer steht, NIEMALS auch nur ansatzweise als Schätzchen bezeichnen ;-)


    :schnellweg


    Ja das würde ich auch nie mehr tun. Ich bin diesen Acer-Schei* endlich los und werde mir NIE mehr einen kaufen.

  • Zitat

    Original von Melanie90


    Ja das würde ich auch nie mehr tun. Ich bin diesen Acer-Schei* endlich los und werde mir NIE mehr einen kaufen.


    Wieso denn?? Sind die ACER-Laptops so schlecht?? Meine Schwester hat einen und der funktioniert super! :gruebel

    :lesend Evermore: Das Schattenland - Alyson Noel
    :lesend Tintenblut - Cornelia Funke (Langzeitprojekt)



    SUB: 265 (per 09.02.2015)

  • Zitat

    Original von Maharet
    ...das ich einfach keine Super-Duper-Mega Mutter bin die bereit ist ihr ganzes Leben nur ihrem Kind zu widmen und sich selber dabei völlig hinten anzustellen... ich glaub ich werd mich nie mit anderen Müttern verstehen, egal wie ichs versuche... :rolleyes


    Ach, es kommt immer auf die Mütter an. In meinem Umkreis gibt es auch ein paar Glucken, da kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln (machen sie bestimmt auch bei mir :lache). Was bringt es einem Kind, wenn eine Mutter sich total aufgibt. Dann werden die Kinder flügge und die Mutter hängt am Rockzipfel des Kindes, weil sie kein eigenes Leben mehr hat, da kenne ich so einige :bonk


    Eine Bekannte von mir sitzt den ganzen Tag neben ihrem 13jährigen Sohn und überwacht die Hausaufgaben, spitzt ihm die Stifte, weil er sonst Ärger bekommt in der Schule :yikes Den Ärger bekommt er 1x oder 2x, dann lernt der Junge das schon und macht es selbst. Vor allem, wie sollen diese Kinder selbständig werden. Wenn er in der Schule sitzt oder später einen Job hat, kann die Mutter auch nicht händchenhaltend daneben sitzen.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Ein Ort für unsere Träume" von Kristin Harmel

    Ich höre

    SuB: 142

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gwendy ()

  • Zitat

    Original von Babyjane


    kommt immer drauf an, womit man vergleicht... :grin


    Ja klar, es ist mein erster Laptop. Mit unserem PC will ich ihn jetzt nicht vergleichen, aber der hat auch deutlich mehr gekostet. Aber mit dem Lappi will ich nur ins Internet und ein paar Briefe und Emails schreiben und dafür reicht er.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Ein Ort für unsere Träume" von Kristin Harmel

    Ich höre

    SuB: 142

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gwendy ()

  • Zitat

    Original von Mary26_87
    Wieso denn?? Sind die ACER-Laptops so schlecht?? Meine Schwester hat einen und der funktioniert super! :gruebel


    So schlecht nicht, nein. Schlechter! :grin


    Spaß beiseite, klar kann man auch mit einem Acer mal Glück haben, aber meine persönliche Meinung ist, daß die Dinger zwar günstig...nein, billig (!) sind und dementsprechend auch konstruiert sind. Keine sonderlich hochwertigen Materialien, keine hochwertigen Komponenten. Immer wieder sie gleichen Schwachstellen (Display, Displayscharniere...), Knatsch mit den Gerätetreibern, usw. pp.


    Käme mir (!) niemals in Haus, aber beruflich leider vereinzelt zwischen die Finger :schlaeger

  • Zitat

    Original von kuschelhundchen
    Hestia hatte da so einen schönen Ausdruck für: Fruchtzwergemütter.


    :lache Nimm2 Mütter ist noch besser, ich sehe dann immer die Mama vor mir, die dem Kind den Reißverschluß um den Schal hochzieht.


    Nee, sich selbst aufgeben, tut weder Dir noch Deinem Kind gut.

  • Zitat

    Original von Gwendy
    ....dass es eine Hasenphobie gibt. In Niedersachsen ist derzeit ein Prozess mit einer Lehrerin als Klägerin, die an einer Hasenphobie leidet. Angeklagt ist eine 16jährige Schülerin, die einen Hasen an die Tafel gezeichnet hat. Die Lehrerin hat daraufhin heulend das Klassenzimmer verlassen und ist seitdem vom Unterricht freigestellt :yikes


    Außerdem hab ich auch gelesen, dass es eine Bibliophobie (Angst vor Büchern) gibt. Also, bei einem bin ich mir sicher, an dieser Phobie leide ich nicht. Da wäre schon eher die Mageirocophobie was für mich. Das ist die Angst vorm Kochen. Vielleicht gibt es auch eine Angst vorm Putzen :gruebel Es gibt aber tatsächlich auch eine Euphobie (Angst vor guten Neuigkeiten), eine Venustraphobie (Angst vor schönen Frauen) und eine Xanthophobie (Angst vor der Farbe Gelb).


    Aha, interessant.
    Die Angst vorm Putzen. :gruebel
    Rein logisch gesehen würde sie Katharophobie heißen, scheint es aber so nicht zu geben. Ich habe aber eine Kathisophobie gefunden. Das ist die Angst sich zu setzen. Erstaunlich, was es nicht alles gibt.
    Aha... ich hab grad noch drüber nachgedacht und fand es eigentlich unlogisch, nach einer Angst vor dem Putzen zu suchen, da es ja genau das Gegenteil bereits schon gibt, nämlich den des zwanghaften Putzens. Angst vor Dreck? *argh* In der Schreibweise, wie ich sie eingebe, gibt es sowas nicht. Ich möcht aber dennoch wissen, wie es heißen müsste!




    Ich find es immer wieder erstaunlich, wie die Worte zusammengesetzt sind. Normalerweise kann ich sie ableiten, wenn ich drüber nachdenke. Bei Xanthophobie hätte ich aber getippt auf die Angst vor blonden Menschen?! Xantho ist nämlich die Haarfarbe 'blond'...


    Mein absolutes Lieblingswort ist in dem Zusammenhang allerdings kakophonie, ist allerdings weder eine Phobie oder eine Philie. Übersetzt heißt es sowas wie schlechter Ton, schlechte Stimme, also irgendetwas, das nicht harmonisch ist.


    Xenophobie - Angst vor Fremden


    ... aus dem aktuellen Buch habe ich zwei neue Worte gelernt. Weil sie zu eklig sind, mag jeder selbst googeln, was sie bedeuten.
    Koprophagie
    Emotophilie


    You're like a splinter to my mind
    Like a nail to my wrist
    A dagger to my heart
    Like needles through my soul

  • Ist das so weit verbreitet? :lache


    Hellenologophobie - Angst vor der griechischen Sprache :chen
    Paraskavedekatriaphobie - Angst vor Freitag der 13.
    Triskaidekaphobie - Angst vor der Zahl 13 (Da sieht man mal wie unkonsequent zusammengesetzt wird. Dekatria heißt 13, Tris kai Deka heißt '3 und zehn' :rolleyes)




    Was ich im Zusammenhang mit Schmutz gefunden habe:
    Rupophobie - Angst vor Schmutz
    Ablutophobie - Angst vor dem Waschen und Baden
    Ataxophobie - Angst vor Unordnung
    Automysophobie - Angst davor schmutzig zu sein



    Scatophobie - Angst vor Exkrementen
    Bei dem Wort musste ich aber lachen. Einfach weil Scato so umgangssprächlich ist. Wörtlich wäre es die Schei*angst. :lache


    You're like a splinter to my mind
    Like a nail to my wrist
    A dagger to my heart
    Like needles through my soul

  • Zitat

    Original von Insomnia


    Ich würde ein DING, auf dem Acer steht, NIEMALS auch nur ansatzweise als Schätzchen bezeichnen ;-)


    :schnellweg


    1. Ich bin aber nicht du.
    2. (auch in Bezug auf die allgemeine Acer-Diskussion) Es ist mein erster Laptop, gekauft 2006 und obwohl ich ihn häufig nutze und nicht sonderlich zimperlich behandele, kann ich eigentlich nicht klagen. Also ist es mir auch schnuppe, was andere so über Acer denken ;-) Ich bin zufrieden, das reicht ja wohl.
    3. Oh doch..solange ich kein anderes Schätzchen habe, werd ich mein Laptop als Schätzchen bezeichnen :-]

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.

  • ...was LARP ist :wow. Ich habe unserem neuen Mieter beim Einziehen geholfen und war schon etwas irritiert, was für seltsames Zeug ich da durch die Gegend schleppen musste...

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • :lache
    Ich hab ne Kollegin die kommt Freitags schon mal in ihrem LARP-Outfit zur Schule, weil sie dann im Anschluß direkt zu irgendwelchen Veranstaltungen fährt. Ist lustig, so mit Methorn, Schwert und Lederpuschen... :lache