Mini-Eulen-Fred 4, ab 26.04.2010

  • Zitat

    Original von Tempe
    TT klingt gut, aber ich glaube, ich hätte immer Angst, den Knoten nicht fest genug gezogen zu haben :gruebel


    ja, so geht es mir auch, obwohl ich das Kind total gerne mit mir herumschleppen möchte! Jetzt jedenfalls noch...

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen.
    -William E. Gladstone-

  • Tragetuch ist super. Du kannst dir bei youtube jede Menge gute Anleitungen ansehen. Da lernst du das ganz fix, richtig zu binden, falls du keine Trageberatung machen willst. Mir ist jedenfalls noch kein Kind aus dem Tuch gefallen. ;-)


    Bei den Tragen kommt es darauf an, welche man nimmt. Babybjörn ist z.B. nicht zu empfehlen. Da richtete man mehr Schaden an. Es gibt aber jede Menge richtig gute Tragen (z.B. Manduca, Ergo...) Wir haben beides und natürlich Tücher. Am Anfang haben wir aber nur das Tuch verwendet. Die Tragen sind dafür dann später wirklich sehr bequem.

  • Zitat

    Original von Tempe
    Da hört es sich an, als ob der eigenen Weg auch schnell mal eine selbstgegrabene Grube werden könnte ;-) Aber stimmt schon, jedes Kind ist anders und muß entsprechend behandelt werden.


    Vieles ist auch Bequemlichkeit. Eine Bekannte stellt ihrem mittlerweile fünfjährigen Sohn abends ein Stück Pizza, ein Butterbrot und ein Glas Apfelsaftschorrle ans Bett. Der wacht nachts nämlich häufig auf, und weil ihr der nächtliche Kampf mit ihm zu anstrengend ist, gibt's eben zwei Sorten Essen (manchmal hat er keine Lust auf Pizza :wow) und Schorrle, weil er Wasser nicht mag :pille
    Andere meinen, ihr Kind könne nur im Auto einschlafen, weshalb es jeden Abend im Schlafanzug um den Block kutschiert und dann ins Bett getragen wird.

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Ich seh schon, mit Zwillingen werden einem doch einige Entscheidungen abgenommen. Da lassen sich viele Dinge gar nicht so umsetzten, wie bei einem Kind.


    Wir hatten zwar zwei Glückskäfer Tragesäcke, allerdings war mir das mit meinem Ischias recht schnell zu schwer.
    Geschlafen haben die beiden am Anfang zusammen in einem Bett, nach drei Monaten haben sie auch durchgeschlafen.
    Wir haben aber auch von Anfang an drauf geachtet, immer beide gleichzeitig zu füttern und den Rhythmus bei beiden zu synchronisieren.
    Hat recht gut geklappt.


    Und nachdem es zwei waren stellte sich die Frage nach dem im Elternbett schlafen überhaupt nicht.


    Ach übrigens: Rabenmütter sind sehr fürsorgliche Mütter, da tut man den Tieren unrecht ;-)

  • Zitat

    Original von chiclana
    Schöne Möbel!


    Was ist das denn für ein Hersteller? Wir haben auch ewig nach einem Bett mit Regalkopfteil gesucht...



    Möbel Wolf, wir hatten da sogar mehrere, die uns gefielen und unserem Geldbeutel auch... hüstel... Die Qualität ist gut, der telefonische Service super, nur die Spedition... :rolleyes naja, das wäre ein abendfüllendes Thema... :fetch


    Zum Thema Ranzen: wir werden uns am 18.2. zur Ranzenmesse wagen... ich werde auch eher erstmal bei den runtergesetzten Modellen gucken, obwohl unsere Omas und Opas die Geschichte sponsern. Ich sehe das echt nicht ein, über 200,- Euro dafür auszugeben :nono Mieke hat sich neulich schon den Werbekatalog dieser Veranstaltung angeguckt und natürlich prompt auf das teuerste Modell getippt und der soll es sein... Jaaaaaa, is klar getz! :wow:grin

    ...der Sinn des Lebens kann nicht sein, am Ende die Wohnung aufgeräumt zu hinterlassen, oder?


    Elke Heidenreich


    BT

  • Thema Tragetuch: Ich hab ein Hoppediz, meine Freundin schwört auf Didymos, von der Qualität dürfte nicht viel Unterschied sein. Und die Tücher sind so gemacht das die Knoten nicht aufgehen, keine Sorge. Ich empfehle trotzem so einen Bindekurs, oder zumindest das die Hebi dann zeigt wie ihrs machen könnt.
    Ein Manduca wollte ich eigentlich auch, aber das ist mir irgendwie zu spät eingefallen und dann hat sichs nicht mehr wirklich gelohnt.

  • Ich muss kurz was loswerden...
    Mein Mann ist ja nicht gerade das, was man einen romantischen Kerl bezeichnet, aber dafür lese ich ja Liebesromane, irgendwie muss man das ja kompensieren :rolleyes
    Aber gerade hat er einen Knaller gebracht :-]
    Wir haben eine Zwei-Zimmer-Wohnung und ich lese meistens hier auf dem Sofa, während er am PC sitzt und ich fühle mich auf einmal beobachtet und als ich aufblicke, sieht er mich tatsächlich lächelnd an und meint "ich freue mich so sehr darauf, wenn du unserer Kleinen vorliest".
    Ui! Sag ich dazu nur :-]
    Und freue mich über seine Worte und darauf der Kleinen vorzulesen :-)


    So, danke für die ganzen Tipps! Ich habe mir jetzt mal das Hoppediz angeguckt, das ist ja richtig bezahlbar!
    Didymos baut gerade um, deswegen kann ich die Preise hier nicht einsehen...bei Amazon sind sie deutlich teurer als ein Hoppediz. Ein Manduca sieht auch nicht schlecht aus, aber ich weiß nicht, ob ich das Kind tatsächlich bis ins Kindergartenalter mit mir herumtragen kann/will. Und wie erfahre ich jetzt, ob ein Manduca besser ist als ein Tragetuch? ?(


    Und alles Gute Zwergin! ^,^


    Edit...Fehlerteufel...

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen.
    -William E. Gladstone-

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Lesehunger ()

  • Zitat

    Original von Zwergin


    Das kann ich, nachdem mein Alexander jetzt drei einhalb Wochen alt ist, nur bestätigen, vor allem die Nächte sind gaaanz anders :lache


    Dann gratuliere ich Dir noch nachträglich zu Deinem Sohn. :blume
    Hast Dich ja noch gar nicht vorn in die Liste eintragen lassen. :wow
    So etwas ist doch wichtig. :-]

    Kein Buch ist so schlecht, dass es nicht auf irgendeine Weise nütze.
    (Gaius Plinius Secundus d.Ä., röm. Schriftsteller)

  • Zwergin :
    Mensch, Herzlichen Glückwunsch!
    :blume



    Ich glaub Manducas sind besser für etwas größere Kinder geeignet. Erstmal ein Tragetuch. Wie gesagt, ich war mit meinem Hoppediz sehr zufrieden und konte keinen Unterschied feststellen. Heute wäre einer dieser Tage an denen ich froh wäre ich könnt meinen Schatz noch ins TT stecken, er hat die ganze Nacht nicht geschlafen, furchtbare Zahnungsschmerzen und auch ein bisschen Temperatur und ist super-anhänglich... aber ich denke nicht das er da noch drin bleiben würde...

  • Zwergin : Herzlichen Glückwunsch auch von mir!!!


    Ich hatte sowohl Tragetuch als auch ErgoCarrier in Gebrauch und fand das Tragetuch immer leichter zu handhaben.


    Und ich kann auch nur sagen, daß das Bauchgefühl einer Mama (Mutterinstinkt) von nichts getoppt werden kann. Da können andere noch so gute Tipps haben, man selbst muß dahinterstehen und sich wohlfühlen.

  • Zitat

    Original von Zwergin


    Das kann ich, nachdem mein Alexander jetzt drei einhalb Wochen alt ist, nur bestätigen, vor allem die Nächte sind gaaanz anders :lache


    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute :wave


    Wenn Du magst, kann ich Euch gerne vorne nachtragen, auf der ersten Seite siehst Du, was wir so an Daten eintragen.

  • Zitat

    Original von geli73


    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute :wave


    Wenn Du magst, kann ich Euch gerne vorne nachtragen, auf der ersten Seite siehst Du, was wir so an Daten eintragen.


    Ja gerne!


    Alexander 1.1.2012; 3090 g; 50 cm; KU 34


    @ all


    Danke für die Glückwünsche!