Eure besten Plätzchenrezepte ??

  • Liebe Backeulen.... ich habe eine Frage


    Ich habe Heidesand Plätzchen gebacken die sehr lecker schmecken, mir aber ein bisschen zu süß sind. Ich würde es gerne noch mal mit der Hälfte des Zuckers versuchen, maximal zwei Drittel. Muss ich dann mehr Mehl nehmen, um zum gleichen Knusperzustand zu kommen?

    Ich habe ein einfaches Dr.oetker Rezept gemacht mit 250 g Zucker, 250 g Butter und 350g Mehl...


    Ich ich bin sogar kein Backprofi.

  • Mariion In meinem Backbuch steht für den Teig:


    250g Butter

    80g Zucker

    50g Puderzucker

    1 Päckchen Vanillezucker

    400g Mehl

    125g geschälte und gemahlene Mandeln


    Hilft das? Ist auf jeden Fall weniger Zucker...

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Aber eigentlich hatte ich das Backbuch draußen :), weil ich, bevor ich es abtippe, fragen wollte, ob jemand Interesse an einem Rezept für Rosinenplätzchen aus Rührteig und ggf. mit Rum hat? :prost

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Mandeln???


    Ich werde einfach 100g weniger Zucker und dafür 50 oder 80 g mehr Mehl nehmen und schauen, wie es von der Konsistenz des Teiges hinkommt.

    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für dein Feedback:knuddel1

  • Mandeln???


    Ich werde einfach 100g weniger Zucker und dafür 50 oder 80 g mehr Mehl nehmen und schauen, wie es von der Konsistenz des Teiges hinkommt.

    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für dein Feedback:knuddel1

    Das mit den Mandeln habe ich mich auch gefragt. Warum Mandeln??


    Viel Spaß beim Heidesand-Plätzcken backen Runde 2! ;)

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Mandeln???


    Ich werde einfach 100g weniger Zucker und dafür 50 oder 80 g mehr Mehl nehmen und schauen, wie es von der Konsistenz des Teiges hinkommt.

    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für dein Feedback:knuddel1

    Wenn du hier in die Suche Heidesand eingibst, findest du u. a. mein Heidesand-Rezept mit weniger Zucker als in deinem Rezept und ganz sicher auch ohne Mandeln. ;-)

    In deinem Rezept kannst du die Zuckermenge reduzieren, ohne die Mehlmenge zu erhöhen.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()

  • Saiya - vielen Dank, habe gerade bei deinem Rezept nachgeschaut :thumbup:

    Meine Butter kühlt gerade wieder ab, ich werde die zweite Fuhre jetzt mit 150 gr. Zucker nochmal backen. Das anschließende wälzen im Zucker spare ich mir allerdings, ich mache in den Teig ein wenig Biozitronenabrieb rein, mal sehen, wie das schmeckt...

  • Update...

    Zweite Fuhre Heidesand mit 100g weniger Zucker, nämlich nur 150 g und Bio Zitronenabrieb schmeckt... Köstlich!

    Zusätzlich lasse ich die Plätzchen 2 Minuten länger im Backofen, dadurch werden sie etwas knuspriger

    Momentan überlege ich, ob man die auch herzhaft backen kann, indem ich den Zucker komplett weglassen, und Salz und getrocknete Kräuter hinzufüge.???

  • Update...

    Zweite Fuhre Heidesand mit 100g weniger Zucker, nämlich nur 150 g und Bio Zitronenabrieb schmeckt... Köstlich!

    Zusätzlich lasse ich die Plätzchen 2 Minuten länger im Backofen, dadurch werden sie etwas knuspriger

    Momentan überlege ich, ob man die auch herzhaft backen kann, indem ich den Zucker komplett weglassen, und Salz und getrocknete Kräuter hinzufüge.???

    Warum nicht? Versuch macht kluch... könnte mir jedenfalls gut vorstellen, daß das sehr lecker werden kann.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein... (Albert Einstein)

  • Dies ist mein Rezept für Käsegebäck:

    150 gr. Mehl

    125 gr. Butter

    250 gr. geriebenen Käse

    1 Prise Salz

    - verkneten, zu langen Strängen formen, 30 min kühlen

    entweder gleich in Scheiben schneiden oder

    Kugeln, in die man evtl. 200 gr Oliven versteckt. = Knusperoliven


    Bei 220 Grad 20 Minuten in den Backofen


    Ich nasche immer schon gleich wenn das erste Blech fertig ist und auf wundersame Weise sind die immer ganz schnell verschwunden. Wie oft musste ich schon nachbacken oder ich hab gleich Teig auf Vorrat gemacht und am nächsten Tag gleich noch einmal Plätzchen gebacken.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Gucci Ich möchte meine Familie damit überraschen, habe aber noch zwei Fragen dazu:


    - wie dick schneidest du die Scheiben ungefähr?

    - wie wird das Gebäck später aufbewahrt? In einer normalen Plätzchendose (Blech) oder irgendwie anders?


    Danke! :winkt

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Lily_Bart


    Wie dick schneidest du die Scheiben ungefähr?


    5-7 mm,

    sind sie sehr dünn, auch schnell fertig und sehr knusprig,

    sind sie dicker, sind sie in der Mitte keksiker, nicht über all nur knusprig

    = Du muss ausprobieren, was Dir & Deiner Family am liebsten ist.

    Du musst auch durch das Backofenfenster den Bräunungsgrad beobachten und vielleicht auch schon nach 15 min. Blech rausholen. Vielleicht erst einmal kleinere Portion...



    Wie wird das Gebäck später aufbewahrt? In einer normalen Plätzchendose (Blech) oder irgendwie anders?


    Das Käsegebäck eignet sich nicht für Vorratshaltung. Am besten auf dem Blech auskühlen lassen, offen stehen lassen und knusprig abends essen. Ich habe es zum Transportieren auch schon in Tupper mit Deckel aufbewahrt und auch um Reste vom Vorabend vor dem Zugriff zu schützen, doch die Knusprizität leidet. Also nach Transport - schnell Deckel wieder runter. Klar habe ich auch manchmal nach einer Woche noch einige wenige "Käseplätzchen", aber am leckersten ist das Käsegebäck frisch und knackig. Das Rezept ist daher auch nicht für eine so riesige Menge. Gekneteten Teig kann man gut eine Woche später noch verbacken.

    Formt man Kugeln mit Oliven, muss man diese ohnehin frisch essen, denn die Olive gibt Feuchtigkeit ab.



    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Warum nicht? Versuch macht kluch... könnte mir jedenfalls gut vorstellen, daß das sehr lecker werden kann.

    Kennst du das Heidesand-Rezept vom Blog Malte's Kitchen?

    Da kommt Rosmarin mit rein, in die (wohlgemerkt süßen) Heidesand! Sind super lecker.

    "Show me a girl with her feet planted firmly on the ground and I'll show you a girl who can't put her pants on." (Annik Marchand)

  • Update...

    Zweite Fuhre Heidesand mit 100g weniger Zucker, nämlich nur 150 g und Bio Zitronenabrieb schmeckt... Köstlich!

    Zusätzlich lasse ich die Plätzchen 2 Minuten länger im Backofen, dadurch werden sie etwas knuspriger

    Momentan überlege ich, ob man die auch herzhaft backen kann, indem ich den Zucker komplett weglassen, und Salz und getrocknete Kräuter hinzufüge.???

    Siehe Beitrag oben, eigentlich ging das an dich Mariion

    "Show me a girl with her feet planted firmly on the ground and I'll show you a girl who can't put her pants on." (Annik Marchand)