Fußball WM Brasilien 2014 - Der ultimative Thread

  • Jasmin, ich fahre doch selber mit sonem Dingen durch die Gegend! :lache


    Viele sind schon assi... besonders die SUV- Fahrer! Ich natürlich nicht! Ich präpariere sogar meine Kinder mit Fanschminke und sonstigem Material. Und auch jetzt sitzen sie hier x-ig und mit kleinen Augen und schreien mit, während hier alle möglichen Prolos aus der Nachbarschaft Raketen zünden.


    Ich bin eine gute Mutter. :-]

    Ailton nicht dick, Ailton schießt Tor. Wenn Ailton Tor, dann dick egal.



    Grüße, Das Rienchen ;-)

  • Zitat

    Original von rienchen


    Davon abgesehen kommt aber auch mal wieder ein gewisses Augenzwinkern nicht an...


    Naja, ich hatte einen Tag lang die Flagge von Ghana im Auto. Weil die Kinder für Ghana sind, warum auch immer. Und ja, ich wäre so augenzwinkernmäßig sogar mit Italoflagge am Auto meines Mannes rumgefahren. Während Celentano aus dem offenen Fenster dröhnt.
    Das funktioniert nicht, kein Mensch versteht diese Ironie. Deshalb lass ich's.

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • rienchen, wir zerschießen hier gerade den Thread :nono
    Wo hört Kindheit auf? Vom Kind, die bei einer Freundin übernachtet, um Fußball zu gucken, kam gerade eine sms: die schlimmste WM ever. Die Arme!

    Menschen sind für mich wie offene Bücher, auch wenn mir offene Bücher bei Weitem lieber sind. (Colin Bateman)

  • Ich bekomm langsam Angst. :kreuz


    Aber der Weltuntergang oder so war doch eigentlich nicht für heute vorhergesagt?

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen.


    Johann Nepomuk Nestroy
    (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

  • Draper, aber manchmal braucht man diesen kommerziellen Mist, um sich gegen das Unheil der Welt abzulenken. Ansonsten könnte man sich auch in einem anderen Thread darüber auslassen, was zurzeit in Israel abläuft.
    Das Leben besteht nicht nur aus Weltschmerz, sondern auch aus Lebensfreude.

  • Zitat

    Original von Salonlöwin
    Draper, aber manchmal braucht man diesen kommerziellen Mist, um sich gegen das Unheil der Welt abzulenken. Ansonsten könnte man sich auch in einem anderen Thread darüber auslassen, was zurzeit in Israel abläuft.
    Das Leben besteht nicht nur aus Weltschmerz, sondern auch aus Lebensfreude.


    :write :write


    Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie der Fußball die Menschen zusammen bringt, vor allem bei einer EM oder WM.
    Da sitzen schwarz und weiß, reich und arm, Bayern und Dortmund Fans ( :grin) nebeneinander und feiern! Und das finde ich einfach toll!

  • Das wesentliche am Fußball ist doch, dass wir alle mal gespielt haben und deshalb die Identifikation so hoch ist. Und überhaupt, was ist eine WM gegen den Sieg bei der Schulmeisterschaft 1969 mit einem Torwart, der mit Gibsbein spielte?

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Zitat

    Original von Salonlöwin
    5:0 vor der Halbzeit. Gedemütigt wollte ich die Brasilianer eigentlich nicht sehen.


    ja, das tat mir denn auch leid, schön war jedoch. als alle zum Schluss sich doch gegenseitig getröstet haben also auch von deutscher Seite aus. Wobei es wohl so keinen richtigen Trost für die Brasilianer gibt. hach, es war einfach auch ein schönes Spiel. :-]

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Ein unglaubliches Spiel.
    Wirklich unglaublich.


    Okay, Brasilien bot in der Defensive nichts, Brasilien war irgendwie nicht auf dem Platz. Brasilien wurde zu keiner Zeit seiner Favoritenrolle gerecht.


    Aber warum war das so?


    Das Geniale an diesem Spiel war, dass die Deutschen die Brasilianer zu keiner Zeit haben ins Spiel kommen lassen. Brasilien konnte machen was sie wollten. Sie bekamen kein Bein auf den Boden.
    Und dabei sind das alles sehr gute Fußballer.


    Deutschland hat das Spiel der Brasilianer nicht zerstört - Deutschland hat selbst unglaublich kreativ gespielt und somit dafür gesorgt, das Brasilien teilweise völlig orientierungslos war.


    Unser defensives Mittelfeld mit Schweinsteger und Khedira war gestern noch eine Klasse besser als Weltklasse.


    Was "Opa" Klose bringt ist der Wahnsinn.


    Kroos ein Gigant im Mittelfeld.


    Unsere Vierkette ohne Fehl und Tadel.


    Müller macht einfach nur Spass.


    Und Neuer? Auch für ihn müsste eine Steigerung von "Weltklasse" gefunden werden.


    Und der Sportskamerad Özil? Mit einer Steigerung gegenüber seinen bisherigen Spielen.


    Merthesacker führte sich nahtlos ein.


    Schürrle ist immer wieder der Hammer.


    Und auch Draxler fügte sich ordentlich ein.


    Brasilien hätte dieses Spiel auch mit Neymar verloren. Auch Thiago Silva hätte wohl nicht viel retten können.


    Brasilien mit unglaublich vielen individuellen Fehlern - die von den Deutschen gnadenlos bestraft wurden und die den Brasilianern so jedes Zutrauen in die eigene Leistung raubten.


    Aber wie gesagt, das Geniale war, wie Brasilien völlig aus dem Spiel genommen wurde.


    Edit: Typisch weiblich, auch hier im Kolleginnenkreis. Mitleid mit dem Gegner. Das hier ist Spitzenfußball. Da muss man nicht auf mütterlich und "Streichel-Streichel" machen. Das war ein WM-Halbfinale und keine Pilcher-Schnulzette.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Voltaire ()

  • Und vor ein paar Tagen hieß es hier noch, die Zeit der großen, ansprechenden WM-Spiele sei vorbei :lache


    Wahnsinn.


    Ich habe schon viel in Sachen Fußball erlebt, aber gestern beim 5-0 hatte ich keine Worte mehr. Ich war echt sprachlos.

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)