Was hört ihr zur Zeit?

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • Kleiner Hörgenuss für Zwischendurch ... nicht nur für Kinder.


    Mit diesem Hörbuch bin ich gestern Abend fertig geworden und kann es nicht nur für die anvisierte Zielgruppe der ab 8jährigen empfehlen, sondern auch allen Fans von Katharina Thalbach. Sie spricht das Buch wahrlich meisterlich :anbet


    Guy Bass: Stichkopf und der Scheusalfinder


    Großartiger Wohlfühl-Grusel mit Lachgarantie


    Nahe dem abgelegenen Örtchen Rafferskaff liegt Burg Grottenow. Dort gehen merkwürdige Dinge vor: Professor Erasmus erfindet Monster! Der kleine Stichkopf ist seine erste Kreatur, wurde aber von neuen Monstern immer mehr zur Seite gedrängt. Seit Jahren fristet er nun in den Schatten der Festung ein vergessenes Dasein und hält dem Professor heimlich den Rücken frei. Als eines Tages eine Freakshow in das Örtchen kommt und der Zirkusdirektor ihn entdeckt, wird ihm eine große Karriere im Rampenlicht angeboten. Doch Stichkopf hat seinem Freund Erasmus ewige Treue und Loyalität geschworen und entscheidet sich am Ende für die Freundschaft .... Ein neuer Held, liebenswert bis in die letzte Naht.

  • "Moorfeuer" von Nicole Neubauer


    gelesen von Richard Barenberg


    Beschreibung
    Wenn die Osterfeuer brennen, ist es zu spät...


    In der Einsamkeit eines alten Moors verbrennt eine Frau wie auf einem Scheiterhaufen, um den Hals trägt sie ein mysteriöses Amulett. Hauptkommissar Waechter und sein Team von der Münchner Mordkommission werden zu dem Fall hinzugezogen und müssen feststellen, dass die bisherigen Indizien mehr als dürftig sind: Eine Brandstelle. Eine Leiche. Hinweise auf Fremdverschulden. Die einzige Spur führt sie schließlich zu einem verfallenen Bauernhaus, aus dem die Tote tags zuvor verschwunden war, und in dem der Geist eines kleinen Mädchens spuken soll. Wer hasste die Frau so sehr, um sie derart grausam zu töten?


    Richard Barenberg überzeugt durch seine ebenso einfühlsame wie packende Lesung.

    Gruß Sabine


    ich lese: "Ohne Ausweg" von Kathrin Lange

    ich höre: "Drei Schwestern am Meer" von Anne Barns

  • Heute angefangen und schon zur Hälfte fertig:


    Frank Schätzing - Der Puppenspieler
    Sprecher: Frank Schätzing


    Dies ist die Geschichte einer ungleichen Freundschaft zwischen dem alten Puppenspieler Koch und dem eitlen, jungen, verschuldeten Schauspieler-Kollegen Schlemmer. Nachdem Koch von seiner Krebserkrankung erfährt, möchte er gerne noch vor seinem Tod dem Kollegen eine Beichte ablegen: Er hat vor langer Zeit einen Bombenanschlag auf ein Kaufhaus verübt und unter Androhung weiterer 10 Millionen Mark erpresst. Da er jedoch immer Angst hatte das Geld auszugeben, hat er es an einem sicheren Ort versteckt und bis heute nicht angerührt. Schlemmer wittert seine Chance: Als ihm jedoch klar wird, dass er von dem Geld nichts bekommen wird, erschlägt er im betrunkenen Zustand Koch aus blinder Wut. Auf der rastlosen Suche nach dem Geldversteck zertrümmert Schlemmer alle Puppen in Kochs Wohnung und - wird fündig. Doch außer dem Geld erwartet ihn noch eine Überraschung ...

    :lesend Manuela Inusa - Wintervanille

    --------------------
    Hörbuch: Andreas Föhr - Schwarze Piste

    Hörbuch: Katja von Glan - Der Sternenmantel

    SuB: 323

  • Bis jetzt gefällt mir folgendes Hörbuch sehr gut:


    Rebecca Gablé - Das Lächeln der Fortuna
    Sprecher: Martina May


    England 1360: Nach dem Tod seines Vaters, des ehemaligen Earl of Waringham, verdingt sich der zwölfjährige Robin als Stallknecht auf dem einstigen Gut seiner Familie. Besonders Mortimer, der Sohn des neuen Earl, schikaniert Robin. Zwischen ihnen erwächst eine tödliche Feindschaft. Aber Robin geht seinen Weg, der ihn zurück in die Welt von Hof und Adel - an die Seite des charismatischen Duke of Lancaster führt. Doch plötzlich steht Robin wieder seinem alten Todfeind gegenüber ...

    :lesend Manuela Inusa - Wintervanille

    --------------------
    Hörbuch: Andreas Föhr - Schwarze Piste

    Hörbuch: Katja von Glan - Der Sternenmantel

    SuB: 323

  • Jenny Colgan - Die kleine Bäckerei am Strandweg
    Sprecherin: Vanida Karun


    Bisher ok. Aber mal abwarten, wie es sich entwickelt. Ich hoffe, nicht zu kitschig.



    Kurzbeschreibung:
    Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht...

  • Weiter geht es mit diesem Hörbuch, dass dank des Sprechers mich gleich in den Bann gezogen hat ... und natürlich auch dank des Autors.


    Sebastian Fitzek - Amokspiel
    Sprecher: Simon Jänger


    Die Kriminalpsychologin Ira steht kurz vor ihrem Selbstmord. Doch dann wird sie zu einem Geiseldrama in einen Radiosender gerufen: Ein Psychopath ruft bei laufender Sendung wahllos Menschen an. Melden die sich nicht mit einer bestimmten Parole, wird eine Geisel erschossen. Der Mann fordert, dass seine Verlobte ins Studio kommt. Doch die ist tot. Ira beginnt eine Verhandlung, bei der ihr Millionen Menschen zuhören ...

    :lesend Manuela Inusa - Wintervanille

    --------------------
    Hörbuch: Andreas Föhr - Schwarze Piste

    Hörbuch: Katja von Glan - Der Sternenmantel

    SuB: 323

  • Sehr spannend!


    Inhalt Amazon:
    Ein perfider Killer kidnappt Paare. Die Opfer wachen orientierungslos auf, gefangen in einem Raum, in dem niemand ihre Schreie hört. Es gibt keine Fluchtmöglichkeit, nur eine Waffe und eine Botschaft des Entführers: Entweder sterben beide einen natürlichen, qualvollen Tod oder einer bringt den anderen um und ist frei.
    Detective Inspector Helen Grace und ihr Team ermitteln fieberhaft, denn die Abstände zwischen den Taten werden kürzer: ein Liebespaar verschwindet, zwei Arbeitskollegen unauffindbar, dann Mutter und Tochter. Helen sucht verzweifelt nach Zusammenhängen zwischen den Opfern und gelangt zu einer verstörenden Erkenntnis.

  • Inhalt Amazon:
    Ein Fall für Sebastian Bergman: In der Nähe eines Waldstücks bei Västerås in Schweden finden Kinder eine Leiche. Bei der Identifizierung stellt sich heraus, daß der aufgefundene Junge Schüler eines Elitegymnasiums war und seit Tagen als vermißt galt. Da die örtliche Polizei mit dem Fall überfordert ist, reist der Stockholmer Kommissar Höglund an und nimmt gemeinsam mit seinem Team die Ermittlungen auf. Die Lösung des Falles bringt mehr als nur ein dunkles Geheimnis ans Licht...
    "Der Mann, der kein Mörder war" wird gelesen von Douglas Welbat und ist ein spannendes Hörbuch, das den Zuhörer von der ersten bis zur letzten Minute fesselt.

  • Band 2 der Julia Durant-Reihe:


    Das achte Opfer - Andreas Franz


    Ein Unbekannter schickt der Frankfurter Kripo obskure Bibelzitate. Ein geschmackloser Scherz? Die Kriminalpsychologen glauben an einen Zusammenhang mit einer Mordserie, die die Handschrift eines religiösen Fanatikers trägt. Doch Hauptkommissarin Durant ist da mal wieder anderer Meinung...

  • Ich höre gerade das Hörspiel "Robin. Teil 1: Die Flucht" von Rebecca Gablé, also den ersten Teil von "Das Lächeln der Fortuna".


    Großartig, einfach nur großartig. Die tolle Musik zwischendurch, die Stimmen, einfach toll. Detlef Bierstedt als Erzähler macht seine Sache super. Und obwohl ich das Buch kenne und vor gar nicht sooo langer Zeit noch gelesen habe, macht es mir einen Riesenspaß, die Geschichte als Hörspiel zu verfolgen.

  • Zitat

    Original von JaneDoe
    Ich höre gerade das Hörspiel "Robin. Teil 1: Die Flucht" von Rebecca Gablé, also den ersten Teil von "Das Lächeln der Fortuna".


    Großartig, einfach nur großartig. Die tolle Musik zwischendurch, die Stimmen, einfach toll. Detlef Bierstedt als Erzähler macht seine Sache super. Und obwohl ich das Buch kenne und vor gar nicht sooo langer Zeit noch gelesen habe, macht es mir einen Riesenspaß, die Geschichte als Hörspiel zu verfolgen.


    Da kannst du dich noch auf zwei weitere Teile freuen! Die Hörspiel-Adaption wird von Teil zu Teil besser! :-)

  • Was haben der renitente Besitzer einer Outdoor-Agentur, ein holländischer Campingurlauber und eine begüterte Werdenfelser Oma miteinander zu tun? Erst einmal nichts, außer dass sie alle an einer Eisenhutvergiftung starben. Drei Suizide? Drei Morde? Doch bevor das Kommissarinnenduo Irmi Mangold und Kathi Reindl in die Ermittlungen eintauchen kann, stürzt vor dem Farchanter Tunnel ein ungarischer Lkw um. Heraus purzeln unzählige Käfige mit sehr jungen Hundewelpen. Der Fahrer schweigt. Merkwürdig ist jedoch, dass im Fahrerhaus die Adresse der verstorbenen Werdenfelser Oma entdeckt wird.
    Irmi und ihre Kollegin tauchen ein in ein Milieu, das dem der Waffenschmuggler und Drogenhändler in nichts nachsteht, denn es geht um unermesslich viel Geld …

  • Den dritten Jonasson-Roman muss ich natürlich wegen seiner Skurrilität hören. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Jürgen von der Lippe, aber hier gibt er den Figuren sprachlich die richtige Färbung.


    Kurzbeschreibung bei Amazon:
    Anders, ein Kleinkrimineller – seit seinen zahllosen Gefängnisaufenthalten nur noch „Mörder Anders“ genannt –, ist frisch aus dem Knast entlassen und braucht einen neuen Job. Da kommt ihm die Begegnung mit der geschäftsfreudigen Pfarrerin Johanna, die wegen ihrer atheistischen Gesinnung arbeitslos geworden ist, gerade recht. Zusammen mit dem Hotelmitarbeiter Per gründen sie eine „Körperverletzungsagentur“ mit Anders in der Rolle des Auftragsschlägers. Die Nachfrage läuft blendend - bis Anders nach dem höheren Sinn des Ganzen fragt. Ein Wunder geschieht: Jesus antwortet. Von diesem Augenblick an will Anders sein Leben in neue Bahnen lenken. Und so hat Johanna gleich die nächste geniale Business-Idee parat: Mit Anders' religiöser Leidenschaft lässt sich wunderbar Geld verdienen – indem man eine eigene Kirche, oder (noch viel besser!) gleich eine eigene Religion gründet …

  • Ich habe die Reihe zwar schon gelesen, aber die Hörbücher gibt es bei der onleihe und mir gefällt die Reihe wirklich gut :-)
    Inhalt/Amazon:
    Nach dem vierten Mord innerhalb kurzer Zeit steht Kommissar Höglund unter Druck: Alle Opfer wurden brutal mißhandelt und die Abstände zwischen den Taten verkürzen sich. Die Handschrift deutet auf den Serienmörder Edward Hinde doch der sitzt seit Jahren im Hochsicherheitstrakt des Stockholmer Gefängnisses. Eine Sicherheitslücke? Ein Nachahmungstäter? Höglund holt den Mann ins Team, der Hinde einst hinter Gitter brachte: Sebastian Bergman. Doch auch für den eigenwilligen Kriminalpsychologen wird der Fall zu einem Albtraum ...

  • Heute angefangen. Im Moment habe ich noch etwas Probleme mit der Sprecherin. Mal sehen, ob sich das noch gibt.


    Ulrike Schweikert - Die Tochter des Salzsieders
    Sprecher: Katrein Wolf


    Das mittelalterliche Leben einer deutschen Stadt und die Geschichte einer außergewöhnlichen jungen Frau. Anne Katharina Vogelmann ist die Tochter eines wohlhabenden Salzsieders und unzufrieden mit ihrer Rolle als das sittsame Mädchen, das nur auf den Ehemann zu warten hat. Ihr beschauliches Leben ändert sich, als sie dunkle Geheimnisse und sogar einen Mord entdeckt. Die Spur führt in ihre eigene Familie …

    :lesend Manuela Inusa - Wintervanille

    --------------------
    Hörbuch: Andreas Föhr - Schwarze Piste

    Hörbuch: Katja von Glan - Der Sternenmantel

    SuB: 323

  • Die Toten - James Joyce


    Gelesen von Christian Brückner
    Ungekürzte Lesung


    Aus dem Englischen von Georg Goyert


    Kurzbeschreibung:
    Wenn Erzählungen solange Bestand haben können wie es Literatur gibt, dann wird Die Toten dazugehören, ein Wunder und »wundervoll« ist sie, eine Menschengeschichte, die in das Herz sieht und das Herz öffnet. James Joyce hat sie an das Ende seines Buches Die Dubliner gestellt, eine Kosmogenese in der Nußschale. Ein Stück Trauer und ein Stück Glück über die Nähe des Todes zum Leben.


    Über den Autor:
    James Joyce, geboren 1882 in Dublin, verließ mit 22 Jahren Irland und lebte in Paris, Triest und Zürich. 1907 erschien sein erster Gedichtband, 1914 Dubliners, eine Sammlung von Kurzgeschichten. 1916 folgte A portrait of the artist as a young man, 1922 der Roman Ulysses. Finnegans Wake ist der letzte Roman des irischen Autors. Er starb am 13. Januar 1941 in Zürich.


    Über den Sprecher:
    Christian Brückner wurde 1943 in Waldenburg/Schlesien geboren. Nach dem Studium der Publizistik, Germanistik und Theaterwissenschaft Engagements an verschiedenen Theatern. Seit etwa 1970 kontinuierliche Arbeit in Hörspielen und Fernsehfeatures. Literaturlesungen für alle Sender der ARD und in der Öffentlichkeit. 1990 erhielt er den Grimme Preis in Gold. 2000 gründete er mit seiner Frau Waltraut den Hörbuchverlag parlando.


    Erster Eindruck:
    Die letzte, lange Geschichte aus Dubliners! Gut gelesen.

  • Hoffnung ist das größte Geschenk.
    Im Alter von zehn Jahren bekommt Mattie eine Truhe geschenkt, um darin alles zu sammeln, was sie als Erwachsene an ihre Familie erinnern wird: ihre geliebte Stoffpuppe, glitzernder Christbaumschmuck, eine Vase ihrer Mutter und vieles mehr. Jahrzehnte später: Mattie ist inzwischen schwer erkrankt. Ihr Mann Don sorgt sich sehr um sie und stellt Rose, eine junge, alleinerziehende Mutter, als Pflegerin ein. Rose entdeckt die verstaubte, lang vergessene Truhe. Nach und nach erzählt Mattie ihr die Geschichten und Geheimnisse, die sich um die Familienerbstücke ranken – und Rose erkennt, was sie tun kann, um Mattie und Don zu helfen, in ihrem letzten
    gemeinsamen Jahr füreinander da zu sein.


    Eva Gosciejewicz ist Spezialistin für kluge Frauenromane und begeistert in ihren Lesungen mit unwiderstehlichem Charme, Temperament und Ausdruckskraft. Liebevoll leiht sie Mattie, Don und Rose ihre Stimme.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Ein Ort für unsere Träume" von Kristin Harmel

    Ich höre

    SuB: 142

  • Meinen ersten Suter:


    Die Zeit, die Zeit - Martin Suter


    Anfangs begreift Peter Taler nur, dass im Haus gegenüber, in dem der achtzigjährige Knupp wohnt, sonderbare Dinge vor sich gehen. Er beginnt zu beobachten und mit der Kamera festzuhalten – und merkt erst spät, dass er seinerseits beobachtet wird und längst in die Geschehnisse im Nachbarhaus verstrickt ist. Der alte Knupp, der vor zwanzig Jahren seine Frau verloren hat, ist davon überzeugt, dass man nicht wie Orpheus ins Totenreich hinabsteigen muss, um einen geliebten Menschen wiederzufinden. Denn er hat eine Theorie und kann sich dabei sogar auf berühmte Leute berufen. Allerdings ist deren Umsetzung nicht einfach. Um nicht zu sagen – allein schier unmöglich. Deshalb soll Taler ihm dabei helfen.

  • "Überredung" von Jane Austen


    gelesen von Eva Mattes


    Beschreibung
    Ein gebrochenes Herz, ein unerwartetes Wiedersehen und die schönste Liebeserklärung der Weltliteratur


    Die unscheinbare, aber kluge Anne Elliot hat den Fehler ihres Lebens begangen: Vor acht Jahren ließ sie sich von ihrer selbstsüchtigen Familie dazu überreden, den Heiratsantrag des bürgerlichen und mittellosen Frederick Wentworth auszuschlagen. Überwunden hat sie den Verlust ihrer großen Liebe jedoch nie. Als sie unverhofft dem inzwischen wohlhabenden und geachteten Captain Wentworth wieder gegenübersteht, sind ihre Gefühle stärker als je zuvor. Doch Wentworth scheint sich eher für die lebenslustige junge Nachbarin Louisa Musgrove zu interessieren.
    Ungemein aufrichtig und mit feiner Ironie erzählt Jane Austens letzter vollendeter Roman von bangem Warten und der Qual der Zweifels – um schließlich in einer der originellsten Liebeserklärungen der Weltliteratur zu gipfeln.


    Eva Mattes arbeitete mit Regisseuren wie Rainer Werner Fassbinder und Peter Zadek und wurde für ihre Film- und Theaterarbeit mit zahlreichen Preisen geehrt. Ihre Jane-Austen-Lesungen werden hoch gelobt. Mit "Überredung" verwirklicht sie zusammen mit Argon die Aufnahme des letzten vollendeten Romans der britischen Autorin.

    Gruß Sabine


    ich lese: "Ohne Ausweg" von Kathrin Lange

    ich höre: "Drei Schwestern am Meer" von Anne Barns