Bücher in Büchern

  • In "Schlagschatten" von Paul Auster liest der Beschattete Black in "Walden" von Henry David Thoreau.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Raffaella Romagnolo: Bella Ciao

  • Die Schatzinsel von Stevenson wird sowohl in Echo der Toten von Beate Sauer als auch in Die Stille zwischen Himmel und Meer von Kati Seck erwähnt

    Echo der Toten ist dahingehend ein sehr ergiebiges Buch. Es wird auch noch der Roman Goya von Feuchtwanger erwähnt, das Kinderbuch Kasperle auf Reisen und (ohne Titelnennung) Bücher von Karl May. Die Schatzinsel wird sehr oft erwähnt, es wird darin gelesen und einmal sogar ein Abschnitt wörtlich vorgelesen.


    Das weiß ich jetzt aber auch nur, weil ich (angeregt durch diesen Thread), bei der aktuellen Lektüre darauf aufmerksam geworden bin. Ansonsten merke ich mir solche Sachen leider nicht.

    „Aber das macht unser Leben aus, nicht wahr? Dass wir durch Begegnungen zu dem werden, was wir schlussendlich sind.“ Michael Düblin, Der kalte Saphir, Seite 263

  • In Onkel Toms Hütte, Berlin, der streckenweise in den 1920/1930er Jahren spielt, wird einmal "der neueste Roman von Vicki Baum" erwähnt, und einmal "der neue Roman von Hans Fallada", zwar ohne Titel, aber der Inhalt wird ungefähr umschrieben mit "depressive Zuchthausgeschichte ...", also müsste es Wer einmal aus dem Blechnapf frißt sein.

  • In Niagara Motel von Asley Little werden folgende Bücher gelesen:


    - Catch-22 von Joseph Heller

    - Wer die Nachtigall stört von Harper Lee

    - Unten am Fluss von Richard Adams

    - Wo der rote Farn wächst von Wilson Ralws

    - Dem Yeti auf der Spur (1000 Gefahren) von R. A. Montgomery

    - Am Katastrophentag (1000 Gefahren) von Edward Packard

    - Calvin und Hobbes Sammelband von Bill Watterson

    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • In Herzensräuber von Beate Rygiert werden diese Bücher erwähnt:

    • Tante Julia und der Kunstschreiber von Mario Vargas Llosa
    • Paradies der Damen von Emile Zola
    • Wir hatten ein barbarisch schönes Leben von Gretchen Dutschke-Klotz
    • Auf der Suche nach der verlorenen Zeit von Marcel Proust
    • Die Abenteuer des Tom Sawyer von Mark Twain
    • Zen und die Kunst ein Motorrad zu warten von Robert M. Pirsig
    • Überflieger von Malcom Gladwell
    • Achtung Baby! von Michael Mittermaier
    • Der Untertan von Heinrich Mann
    • Flammen des Zorns von Daniel Oliver Bachmann
    • Doktor Schiwago von Boris Pasternak
    • Zärtlichkeit der Wölfe von Stef Penney
    • Die Verlobten von Alessandro Manzoni
  • In "Marked" von Joely Skye geht es zeitweise um "Harry Potter und der Orden des Phoenix".

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Raffaella Romagnolo: Bella Ciao

  • In Commissaire Mazan und die Spur des Korsen von Jean Bagnol liest der Trüffelbauer

    Tardieu in

    Der Fremde von Albert Camus und in dem Gedichtband

    Der Skandal des Glücks von Jacques Prévert.

    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • In Thomas Montassers "Ein ganz besonderes Jahr", das ich gerade gelesen habe, tauchen wirklich Unmengen an Büchern auf - kein Wunder, die Geschichte spielt in einer Buchhandlung. Sie werden aber nicht nur aufgezählt, sondern viele werden auch gelesen, empfohlen, ausgeliehen, verschickt, angeblättert, besprochen, ausgesucht, zitiert, geschmökert .... man bekommt wirklich Lust, selbst in einige reinzublättern und sich festzulesen.


    Es kommen vor:


    Italo Calvino - Wenn ein Reisender in einer Winternacht

    Franz Kafka - Das Schloss

    Thomas Mann - Buddenbrooks

    Charles Dickens - Große Erwartungen

    James Krüss - Die Glücklichen Inseln hinter dem Winde

    Dorothy Parker - Noch ein Martini und ich lieg unterm Gastgeber

    Fernando Pessoa - Das Buch der Unruhe

    Gustave Flaubert - Erinnerungen eines Narren

    Christian Morgenstern - Galgenlieder

    Antonia S. Byatt - Besessen

    Leo Perutz - Nachts unter der steinernen Brücke

    Mark Twain - Die Arglosen im Ausland

    Mascha Kaliko - Gedichte

    Heinrich Mann - Der Untertan

    Stefan Zweig - Brief einer Unbekannten

    Alan Bennett - Die souveräne Leserin

    James Joyce - Ulysses

    Thomas Mann - Der Zauberberg

    Gabriel García Márquez - Hundert Jahre Einsamkeit

    Robert Musil - Der Mann ohne Eigenschaften

    Heimito von Doderer - Dämonen

    David Foster Wallace - Unendlicher Spaß

    Susanna Clarke - Jonathan Strange und Mr. Norrell

    Thomas Pynchon - Mason & Dixon

    Astrid Lindgren - Michel aus Lönneberga

    Helene Hanff - 84 Charing Cross Road

    Orhan Pamuk - Rot

    Kate DiCamillo - Despereaux

    Albert Camus - Der Fremde

    Jonathan Safran Foer - Tree of Codes

    Daniil Charms - Du siehst mich im Fenster

    Guy de Maupassant - Bel Ami

    Sadeq Hedayat - Die blinde Eule

    Otfried Preußler - Krabat

    Michael Ende - Jim Knopf und die Wilde 13

    Leo Tolstoi - Anna Karenina

    Charles Dickens - Nicholas Nickleby

    William Kotzwinkle - Ein Bär will nach oben

    Henry David Thoreau - Walden

    Italo Calvino - Der Baron auf den Bäumen

    Adelbert von Chamisso - Peter Schlemihls wundersame Geschichte

    Hafez - Liebesgedichte

    Shahriar Mandanipur - Eine iranische Liebesgeschichte zensieren

    Yann Martel - Life of Pi

    Andrzej Szczypiorski Die schöne Frau Seidenman

    Uwe Tellkamp - Reise zur blauen Stadt

    Sten Nadolny - Die Entdeckung der Langsamkeit

    Fruttero&Lucentini - Der Liebhaber ohne festen Wohnsitz

    Honoré de Balzac - La Peau de Chagrin

    Joanne K. Rowling - Harry Potter

    und das Gilgamesch-Epos

  • @Bücherdrache


    Was für ein tolle Liste!

    Da kommt man ins Schwelgen, Thomas Montasser ist jetzt jedenfalls schon mal auf meiner Liste, und jetzt muss ich mir noch die Bücher genauer ansehen, die ich noch nicht kenne.

    Danke für diese Inspiration.

    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • In Ihr tötet mich nicht werden erwähnt:


    Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger

    Frühstück für Helden von Kurt Vonnegut

    Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel García Márquez

    Das Böse kommt auf leisen Sohlen von Ray Bradbury

    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • In "Träumer - Als die Dichter die Macht übernahmen" von Volker Weidermann werden u.a. erwähnt:


    Thomas Mann - Der Tod in Venedig

    Thomas mann - Der Zauberberg

    Hermann Hesse - Demian

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • In Die kleinen roten Stühle von Edna O'Brian kommen folgende Bücher vor:


    Die Aeneis von Vergil

    Die Kreutzersonate von Lew Nikolajewitsch Tolstoi

    Geschichten von Rot- Hanrahan von William Butler Yeats

    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)