'Totenbauer' - Neunter - Letzter Teil

  • Sorry, aufhören ging nicht und so habe ich das Buch gerade beendet.


    Der Unfall von Frau Holters war ein Unfall. Und eigentlich beruhte alles auf einem Missverständnis, denn DanielsVater dachte, Daniel hätte das Mädchen ermordet und Daniel dachte sein Väter wäre ein Mörder. Was Frau Holters getan hat, fand ich ehrlich gesagt sowieso total unmöglich, da war die Reaktion von Daniel echt gut. Er scheint im nachhinein auch kein schlechter Mensch zu sein, er hatte Mist gebaut, das ist klar. Aber er ist kein Mörder.

    Dafür scheint allerdings Johnny einer zu sein und das hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht, der erschien mir so anständig. Und nicht nur das Mädchen auf Kreta hat er umgebracht, sondern auch Peter. Das hatte allerdings Gründe, die wirklich echt erst ganz am Ende ans Licht kommen, denn Peter wollte Lisa zurück und hat dies mit allen Mitteln versucht. Und dann ist Johnny ausgetickt und hat ihn erschlagen. Der Tod von Holger war dann wieder ein Unfall.


    Mit einem Unfall endet dieses Buch dann auch quasi ,Arno und Bertram hat es schwer erwischt. Johnny kam bei diesem Unfall ums Leben und konnte nicht mehr verurteilt werden.


    Und auch dieses Buch endet wieder offen, denn sowohl die Geschichte von Tenbrink, der sich nun einem Therapeuten anvertraut, als auch die Geschichte von Maik Bertram geht weiter, hoffe ich....denn mit ihm hat noch jemand eine Rechnung offen, die Todesblume sagt ja alles...


    Ein unfassbar spannender Lesegenuss der Extraklasse, ich musste mich zügeln, sonst hätte ich es in einem Stück gelesen. Ich hoffe auf mehr von Tenbrink und Bertram !


    <3