Der Kampf um das LW ab 02.06.2019

  • Kein Regen in Sicht bei uns. Dafür Sonne und angenehme 37 Grad. Das LW und ich trinken noch einen Kaffee und dann? Schauen wir mal. Eigentlich müsste ich einkaufen... Aber im Sommer geht das einfach nicht samstags. An- und Abreiseverkehr, Tagestouristen... Da finde ich weder alles, was ich brauche im Laden, noch einen Parkplatz in der nähe meines Hauses. Das LW rät mir, das Einkaufen auf Montag nach der Arbeit zu verschieben :wave

    Das Problem kenne ich. Heute habe ich mich dennoch getraut! Hat mit um e8ne Erfahrung reicher gemacht und zwar, nie wieder Samstags einkaufen zu gehen, wenn die Nordrhein- Vandalen anreisen. Heißt für mich, dass ich die nächsten 6 Wochen in die Nachbarstadt zum Einkaufen fahre. Das LW hält dies auch für eine gute Idee.

  • Wir waren heute in Hannover und es war kein Problem. Die Männer durften sich sogar Bücher kaufen, mich hat das LW an mein RUB erinnert... :rolleyes:


    Für morgen vormittag brauche ich mal das LW an meiner Seite, wir gucken uns ein Kätzchen an, vielleicht zieht in Kürze ein neues Haustier ein.


    harimau Weiterhin alles Gute für den Rücken

  • Der Tiger hat seine Rückenschmerzen vielleicht an mich weitergereicht...war vielleicht aber auch einfach nur zu viel diese Woche? Ich bin jedenfalls froh, dass es dir etwas besser geht, harimau


    Das LW war mit mir heute Tischdeko für die Goldene Hochzeit meiner Eltern suchen und schließlich auch kaufen. Also meine Lieblingsbeschäftigung wird das nicht...:rolleyes


    Heute Nachmittag bin ich dann auf dem Sofa eingeschlafen, ungeplant und viel zu lange, und was habe ich jetzt davon - ich bin putzmunter.

  • Also meine Lieblingsbeschäftigung wird das nicht...

    Du hast mein vollstes Mitgefühl! :knuddel1Ich hasse sowas auch wie die Pest - ich bin der absolute Bastel-Legastheniker. Ein Glück habe ich zwei Töchter, die derlei Gefrickel lieben und auch sehr kreativ sind, da kann ich solche Aufgaben mittlerweile delegieren. Das LW hält das für eine gute Idee.


    Ich begebe mich für die nächsten Tage in die Offline-Zone zur Schwiema, macht's gut! :wave


    LG, Bella

  • Das LW berichtet, dass das Grillen ins Wasser fiel. Dafür gab es leckerste Häppchen aus aller Herren Länder, was ich viel besser fand. Es war schön, meine Vettern und Basen nebst Anhang und Nachwuchs mal wieder zu sehen.

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Um uns zu streiten, haben wir viel zu wenig miteinander zu tun. Wir sehen uns ganz selten alle, weil wir alle verstreut leben (München, Hamburg, Zürich, Australien, London, Frankkfurt und Umgebung und Eulenheim). Einer meiner Cousins wohnt jetzt in Mainz, das wusste ich gar nicht.

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • So ist das bei uns auch. Ich habe nur sehr wenig Kontakt zu meiner Mutter, die auch entsetzt wäre, wenn sie wüsste, dass ich mich mit ihren Brüdern und deren Ex-und Neufrauen und meinen Cousins treffe. :chen

    Das LW schwingt sich mit mir aufs Rad.

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Ja, über Familien kann das LW diverse Geschichten erzählen...

    Ich habe meine ja "verlassen" um nach Frankreich zu ziehen. Es soll immer noch Familienmitglieder geben, die mir dieses übel nehmen. Und schlimmer noch, daß ich auch noch die französische Staatsbürgerschaft angenommen habe. Wenn ich denen erzähle, daß ich die deutsche abgegeben habe, ich glaube, dann existiere ich gar nicht mehr :lache:lache:lache

  • Man kann sich seine Familie eben nicht aussuchen. Und man muss nicht sein Leben bei ihr verbringen.

    Ich bin sehr froh, dass ich sehr weit von einem gewissen Teil weg bin. 8)


    Den Rest habe ich dafür umso lieber.


    mazian, wenn es dir doch gefällt in unserem schönen Nachbarland, was spricht dagegen, hinzugehen? Das mit der Staatsbürgerschaft muss auch jeder selbst wissen.

    Wäre ich jünger, käme ich auch in Versuchung, nach Frankreich überzusiedeln.


    Das LW ist offen für neue Erfahrungen und ermutigt uns, nach unserer Fassong (echt hessisch....) selig zu werden. :-]

  • Meine Familie ist so klein, dass sich solche Treffen gar nicht lohnen würden. Ich hab jetzt allerdings Kontakt zu einer Cousine aus Chemnitz, von der ich auch Jahre nichts gehört oder gesehen habe. Meinen Vater würde das gefallen, deshalb schon, möchte ich diesen Kontakt auch aufrecht erhalten.

    Dann hab ich eine Cousine zu der ich schon immer regen Kontakt habe, sie ist mehr wie eine Schwester für mich. Wir sind allerdings so verschieden, dass es schon an ein Wunder grenzt, dass wir uns so nahe stehen. Da unsere Eltern beide nicht mehr leben, ist es umso wichtiger im Kontakt zu bleiben.

    Das LW geht jetzt mit mir und unseren ierbeiner eine deichrunde laufen. Ich muss jetzt ein bisschen runterkommen. Der anstehende Urlaub setzt mich total unter Stress.