Leserundenvorschlag für "Kloster Northanger" von Jane Austen ab dem 18.01.2020

  • Hast Du die Leserunde schon angemeldet? Dann würde ich es einfach laufen lassen. Wenn nicht - ich weiß nicht, bin noch zu durcheinander. Einfach anmelden - oder erst Wolke fragen, weil wir nur noch zu viert sind? Andererseits gibt es nur noch (im Vergleich zu früher) wenige Leserunden hier. Eine mehr, und sei sie auch noch so klein, mag da auch gut fürs Forum (Stichwort Außenwirkung) sein. Ich weiß nicht. Hat jemand einen Würfel, um das auszubaldowern? ( ;-) )

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SiCollier ()

  • Mir tut es sehr leid, dass zu hören, auch wenn ich verhältnismäßig neu dabei bin und nofret sicher nicht so gut kenne wie ihr.


    Aktuell habe ich mich zwar dagegen entschieden, in der LR zum Kloster Nothanger mitzulesen. Aber abgesehen von den Bronte-Schwestern, deren Bücher ich halt schon gelesen habe, habt ihr in den Leserundenvorschlägen sehr viele Bücher aufgelistet, die ich wahnsinnig gerne mit euch lesen würde. Schließlich hat mich die LR zu Frauen und Töchter überhaupt in dieses Forum und zu euch geführt.


    Und selbst wenn ihr euch für ein ReRead von Sanditon, Watsons oder Lady Catherine Susan entscheidet, bin ich gerne dabei. Diese Romane/Fragmente habe ich nämlich noch nicht gelesen. :)


    Mir täte es jedenfalls sehr leid, wenn ihr diese Gruppe nun auflöst. ;(

  • Hast Du die Leserunde schon angemeldet? Dann würde ich es einfach laufen lassen. Wenn nicht - ich weiß nicht, bin noch zu durcheinander. Einfach anmelden - oder erst Wolke fragen, weil wir nur noch zu viert sind? Andererseits gibt es nur noch (im Vergleich zu früher) wenige Leserunden hier. Eine mehr, und sei sie auch noch so klein, mag da auch gut fürs Forum (Stichwort Außenwirkung) sein. Ich weiß nicht. Hat jemand einen Würfel, um das auszubaldowern? ( )

    Hallo SiCollier ,

    ich würde die Runden erst einmal weiterlaufen lassen, zur Not mit einem Monat mehr Pause dazwischen. Danach sehen wir dann mal in Ruhe weiter. :wave

  • Hallo SiCollier ,

    ich würde die Runden erst einmal weiterlaufen lassen, zur Not mit einem Monat mehr Pause dazwischen. Danach sehen wir dann mal in Ruhe weiter. :wave

    Hallo Wolke ,

    danke. :-) Inzwischen haben wir hier wieder die Mindestteilnehmerzahl - wenn ich das recht überblicke, sogar überschritten.


    Im "allgemeinen Jane Austen Thread" habe ich inzwischen einen Vorschlag gemacht, da können wir dann in Ruhe sehen, wie es nächstes Jahr weiter geht.

    :wave



    Habe ich "im Eifer des Gefechts" glatt vergessen:

    Herzlich willkommen in der Runde, Nightflower! :wave

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von SiCollier ()

  • Würde mich hier gerne auch noch anschließen :wave (nicht wegen der TN-Zahl, sondern weil ich sehr gern mal wieder ein Jane Austen-Buch lesen würde und dieses noch nicht kenne :grin).

    "Jetzt gehe ich einfach los. Irgendwo werde ich schon ankommen, und sei es am Ende einer Sackgasse. Auch dort kann es ja so schön ein, dass man nicht umkehren mag." Meike Winnemuth, Bin im Garten, S. 312, Penguin Verlag 2019

  • Würde mich hier gerne auch noch anschließen (nicht wegen der TN-Zahl, sondern weil ich sehr gern mal wieder ein Jane Austen-Buch lesen würde und dieses noch nicht kenne ).

    Willkommen! :wave

    Ich habe selbst übrigens mal eine JA-Leserunde nur begonnen, weil sonst die Teilnehmerzahl unterschritten worden wäre. Und dann hat mir das Buch auch noch gut gefallen! (Das war von Walter Scott "Waverly oder s' ist sechzig Jahre her").

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895, aus "Die verlorene Handschrift")

  • SiCollier

    Lieber SiCollier, erst einmal hab vielen Dank, dass Du die Austeneulen weiterführst.


    :bluemchen:bluemchen:bluemchen:bluemchen:bluemchen



    Ähm, so ähnlich geht es mir mit der Verfilmung. Ich weiß nur noch, daß mir der Film damals recht gut gefallen hat. Inwieweit er sich nach dem Buch richtet, kann ich natürlich nicht beurteilen. Die BBC-Produktionen, die ich kenne, halten sich allerdings in der Regel recht gut an literarische Vorlagen.

    ASIN/ISBN: B000LXGWQC


    Was die Verfilmung von Northanger Abbey angeht. Es gibt zwei von der BBC. Die neuere, die Du gesehen hast, ist meiner Meinung nach die bessere. Der Roman ist allerdings nicht leicht zu verfilmen, weil es in jenem auch um einige Novellen geht, mit denen sich Jane Austen (kritisch) auseinandersetzt. Die Übersetzung von Grawe, die Rouge oben als Cover gewählt hat, ist kommentiert. Das fand ich damals sehr hilfreich. Ich hatte den Roman schon vorher gelesen, aber erst durch die Kommentare von Grawe habe ich das Buch richtig verstanden. Und erst durch dieses Verstehen mag ich den Roman Northanger Abbey mittlerweile. – So kann ich Dir nur raten, SiCollier, auf jeden Fall eine kommentierte Fassung zu lesen. ;)