Coronavirus - Nummer 3

  • Hat zwar grad nichts mit Corona direkt zu tun , aber ich habe gelesen dass Linke, Grüne und FDP Klage beim Bundesverfassungsgericht einreichen werden wegen dem neuen Wahlgesetz das eingeführt werden soll und damit der CDU bei der nächsten Wahl Vorteile gewähren soll. Sowas geht gar nicht , jede Stimme muß in gleichem Umfang zählen.

  • Hat zwar grad nichts mit Corona direkt zu tun , aber ich habe gelesen dass Linke, Grüne und FDP Klage beim Bundesverfassungsgericht einreichen werden wegen dem neuen Wahlgesetz das eingeführt werden soll und damit der CDU bei der nächsten Wahl Vorteile gewähren soll. Sowas geht gar nicht , jede Stimme muß in gleichem Umfang zählen.

    Durch Überhangmandate ist das schon jetzt nicht gänzlich der Fall... Und die Änderung würde nicht die CDU begünstigen sondern generell die stärksten Parteien.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • das stimmt so nicht . Es gibt keinen extra erhöhten Steuersatz für Beamte . Die Ruhestandsbezüge der Beamten (Pension/Versorgungsbezüge) werden nur anderes ( voll ) versteuert im Gegensatz zu den Renten. Da Beamte keinerlei Einzahlungen in ihre Alterbezüge einbezahlen werden sie nach geltendem Recht als nachträglicher Arbeitslohn ( Versorgungsbezug ) behandelt und sind damit voll steuerpflichtig. Beamte und Pensionäre zahlen auch in ihre Krankenkasse nur für eine 30% Erstattung für ihre gesamten Arzt/Behandlungskosten ein . 70% der anfallenden Kosten bezahlt der Staat über die Beihilfe. Dazu wäre noch zusagen das auch Pensionäre ein Weihnachtsgeld erhalten das genauso versteuert wird wie bei jedem anderen Steuerzahler auch nur das da keine zusätzlichen Sozialbeiträge anfallen wie Arbeitslosenversicherung usw. Der Krankenkassenbeitrag bleibt gleich.


    Dazu habe ich noch diesen Text gefunden der das ganz gut erklärt.


    https://www.steuernetz.de/lexi…g-von-versorgungsbezuegen

    Was du schreibst stimmt leider nicht.

    Beamte nehmen zwar keine Einzahlung für ihre Ruhestandsbezüge vor - aber bei jeder Gehaltserhöhung wird ein gewisser Prozentsatz abgezogen, der als Rücklage für spätere Pensionszahlungen gedacht ist. Leider werden diese Rücklagen immer wieder verfrühstückt, so das am Ende die Zahlung der Versorgungsbezüge aus dem "großen Topf" geleistet werden.


    Wenn ein Beamter in einer Krankenkasse freiwillig versichert ist, dann greift dort das Beihilferecht nicht, da die Kosten von der Krankenkasse voll übernommen werden.


    Man muss hier auch zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und den privaten Krankenversicherungen unterscheiden.


    Für Beamte gibt es sogar eine besondere Lohnsteuertabelle. Der dort festgeschriebene Satz ist etwas höher als bei Arbeitnehmern. Beamte, Richter und Soldaten sind keine Arbeitnehmer, sie befinden sich in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis. Ich habe übrigens lange beim VG Dienstrechtsverfahren geführt.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • meine Mutter war Lehrerin , ich hatte einige Jahre die Betreuung für sie und damit alles geregelt. Ich bin auch gelernte Steuergehilfin und habe dort auch für Beamte Steuererklärungen erstellt , so wie auch für meine Mutter. viele Jahre. Meine Mutter war in der bayrischen Beamtenkrankenkasse . Ich hatte damals auch viel mit einem Sachbearbeiter der Beihilfe zu tun. Die Leistungen der Beamtenkrankenkasse waren wählbar und danach richtete sich der Beitragssatz. Also ein bissl Ahnung hab ich schon ;-)

  • Die spinnen doch total... Nur ein Kunde pro 20m²? Dann darf ich nicht einmal mehr mit meiner Tochter in einen kleinen Laden gehen.

    Meine Freundin erzählte mir, sie war am Wochenende mit ihrer Tochter in einem Bekleidungsgeschäft.
    Plötzlich ruft die Security in die Umkleidekabine, ob sie da zu zweit drinnen sind?!
    Klar, sie muss doch sehen, ob die Klamotten ihrer Tochter (11 Jahre!) passen.
    Der Security Mann erklärte ihr, dass das wegen des Ansteckungsrisikos nicht gehe..

    Ich kann da nur den Kopf schütteln.
    Danach waren sie noch in einem großen Spielzeugladen und mussten eine halbe Stunde draußen warten.

    Ich hab bei solchen Geschichten schon überhaupt keine Lust mehr in die Stadt zu fahren. Da bleib ich zuhause und kauf nur noch das nötigste über das Internet

    Wenn du den roten Faden verloren hast, halte nach einem anderem ausschau, vielleicht ist deiner BUNT
    (Das Leben ist (k)ein Ponyhof - Britta Sabbag)

  • Muß man denn mit in die Umkleide um zu sehen, ob es passt? Kann man doch auch vor der Kabine begutachten.
    AufSpielzeuggeschäfte kann man aktuell auch verzichten, zumindest würde ich dafür nicht ne halbe Stunde draußen warten! Ich weiß, dass Kinder das nicht unbedingt verstehen oder akzeptieren können aber zur Zeit müssen wir wohl alle auf irgendetwas verzichten. Kinder leider auch.

    Ich weiß noch nicht, ob es mir Spaß macht unter den derzeit geltenden Regeln in die Stadt zu fahren um zu bummeln. Ich habe es noch nicht ausprobiert. Um aber auch den Einzelhandel zu unterstützen, werde ich nicht alles was ich zu Weihnachten verschenken möchte, online kaufen. Wie und ob das funktioniert werde ich herausfinden,

  • Um aber auch den Einzelhandel zu unterstützen, werde ich nicht alles was ich zu Weihnachten verschenken möchte, online kaufen. Wie und ob das funktioniert werde ich herausfinden,

    Hier haben auch viele kleine Einzelhändler mittlerweile zusätzlich Online-Shops oder sonstige Bestell- und Liefer- oder Abholmöglichkeiten, finde ich sehr angenehm.

  • Muß man denn mit in die Umkleide um zu sehen, ob es passt? Kann man doch auch vor der Kabine begutachten.

    Bei den meisten Kleidungsstücken geht das, aber wenn meine Tochter BHs braucht muss ich mit in die Kabine. Die Regel ist einfach dämlich, da sollte statt "nur eine Person" "nur ein Haushalt" gelten.


    Und wenn ein Kind brav beim Klamotten kaufen war muss danach auch das Spielzeuggeschäft sein, egal wie lange man ansteht. Oft lässt sich ja nicht abschätzen wie lange es mit der Warteschlange dauert.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Bei den meisten Kleidungsstücken geht das, aber wenn meine Tochter BHs braucht muss ich mit in die Kabine. Die Regel ist einfach dämlich, da sollte statt "nur eine Person" "nur ein Haushalt" gelten.


    Und wenn ein Kind brav beim Klamotten kaufen war muss danach auch das Spielzeuggeschäft sein, egal wie lange man ansteht. Oft lässt sich ja nicht abschätzen wie lange es mit der Warteschlange dauert.

    Ja, das wäre logischer.

    Im Frühjahr waren die Umkleiden hier teilweise zu und man konnte verlängert umtauschen. Dann finde ich aber bestellen geschickter.


    Und bei uns müssen die neuen Klamotten als Belohnung ausreichen...

  • ... außer es gab dort auch Computer- oder Rollenspiele - da waren meine Nichten auch mit BH noch scharf drauf.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Rafik Schami: Der ehrliche Lügner

    Ferdinand von Schirach: Strafe

    J.R.R. Tolkien: The Lord of the Rings

  • Bei den meisten Kleidungsstücken geht das, aber wenn meine Tochter BHs braucht muss ich mit in die Kabine. Die Regel ist einfach dämlich, da sollte statt "nur eine Person" "nur ein Haushalt" gelten.


    Und wenn ein Kind brav beim Klamotten kaufen war muss danach auch das Spielzeuggeschäft sein, egal wie lange man ansteht. Oft lässt sich ja nicht abschätzen wie lange es mit der Warteschlange dauert.

    Ja das mit der Haushaltsregel käme vielleicht besser. Aber ich denke schon das man mit 11 Jahren auch alleine sich in einer Kabine an, aus und umziehen kann wenn Mama oder Papa davor warten um dann zu sehen und zu entscheiden (mit dem Kind) ob das Kleidungsstück passt.

    Aber warum muss man es noch mit Spielzeug "belohnen" wenn man Klamotten kaufen war? Sind die doch auch schon für das Kind und die Weihnachtsgeschenke, auch für 11 jährige, täte ich nicht in deren Beisein shoppen wollen.


    Ich habe mir gestern im WDR Laberlaschet und Spahn als Sondersendung gegeben - vertane Lebenszeit könnte man die 45 Minuten nennen - denn es gab nichts Neues.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Aber warum muss man es noch mit Spielzeug "belohnen" wenn man Klamotten kaufen war? Sind die doch auch schon für das Kind und die Weihnachtsgeschenke, auch für 11 jährige, täte ich nicht in deren Beisein shoppen wollen.

    Ich habe Klamotten kaufen gehasst als Kind und auch noch als Teenager. Neue Kleidung ist für mich kein Geschenk sondern eine Notwendigkeit. Lieber wäre ich jeden Tag in der Lieblingsjeans und Sweatshirt zur Schule gegangen. Und "fein machen", was meine Mutter liebte sowohl für sich als auch an uns Kindern, hat mich früher eher genervt. Nimm mich wie ich bin oder lass es. Meine Eltern und Schwestern machen sich jedes Jahr an Weihnachten schick und würden das auch ohne Gäste tun, wir werden es dieses Jahr genießen da niemand zu Besuch ist in bequemen Sachen zu feiern.


    Ich bin ehrlich nicht wild darauf mit den Kindern Klamotten shoppen zu gehen, aber manchmal muss es sein. Wenn sie dann direkt etwas finden mache ich drei Kreuze und danach belohnen wir uns mit einem Buch, Essen gehen (fällt ja gerade weg) oder früher eben mit einer Kleinigkeit im Spielwarenbereich. Für mich gehe ich lieber alleine. Und ich liebe Homeoffice in der Jogginghose...

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Grundsätzlich ist ja nichts dagegen einzuwenden nach dem Klamottenkauf noch in einSpielzeuggeschäft zu geben, nur aktuell kann man darauf verzichten.
    Ich bin schon immer eine Shoppingqueen gewesen, ich bummel für mein Leben gern durch Geschäfte jeglicher Art, aber auch ich gehe zur Zeit eben nicht shoppen. Je disziplinierter wir jetzt sind, umso eher geht es wieder in Richtung Normalität.

    Ich mache mich gerade zu den Festtagen auch gerne etwas schicker (schick kann bequem sein). Ich zwinge aber niemanden, sich in ein Kleid oder Anzug zu werfen. Ich kann schon froh sein, wenn mein Mann seinen Blaumann gegen eine Jeans tauscht.;)