42erAutoren foppen Zuschussverlage - Spiegel Online berichtet!

  • Man muss sie mit ihren eigenen Waffen schlagen. Das ist euch hervorragend gelungen.


    Wie man so einen Mumpitz vorlesen kann, ohne vor Lachen vom Stuhl zu kippen, ist mir absolut rätselhaft. Das ist zu klasse. Und dann diese Schmatzer zwischen den Sätzen. :anbet


    Ich nehme mal an, dass diese ganze Aktion ein Mörderspaß war.

  • Ich habe keine Sekunde dran gezweifelt, dass die selbst die 842 Seiten Schwachsinns-Copy, die ihr euch mittels copy & paste zusammengeklöppelt habt, ohne mit der Wimper zu zucken gedruckt hätten. Wundert mich, dass sich manche darüber wundern.


    Auf jeden Fall höchst unterhaltsam, diese Aktion. Dieser Geniestreich geistert derzeit durch sämtliche Bücher- und Autorenforen, wie mir scheint.


    Kenner der Szene lachen jetzt dreckig. Die "Opfer" werden dennoch nicht weniger werden, fürchte ich.

    Und was die Autofahrer denken,
    das würd’ die Marder furchtbar kränken.
    Ingo Baumgartner

  • Vielleicht ersparen wir uns nach dieser Aktion die peinlichen Rechtfertigungsversuche der entsprechenden DKZ-Verlage, die hier manchmal rüberkommen, als wären sie die Retter der Literaturbrache, und die Ritter der Autoren, die auf konventionellem Weg keinen Verlag gefunden haben.
    Statt den Leuten zu sagen, dass sie noch an sich arbeiten müssen, ihnen Fachliteratur oder Schreibkurse zu empfehlen, lassen sie sie Unsummen für etwas bezahlen, das auf dem Markt keine Chance hat.
    Welcher Partei damit geholfen ist, sollte mittlerweile sonnenklar sein.

  • Zitat

    Original von Vandam


    Kenner der Szene lachen jetzt dreckig. Die "Opfer" werden dennoch nicht weniger werden, fürchte ich.



    Die, die das lesen sollten, die potentiellen Opfer, werden es wahrscheinlich nicht lesen oder sich ganz einfach auch nicht angesprochen fühlen. :wave

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Ich habe jetzt endlich mal den Spiegel-Artikel gelesen und das Video angesehen.
    Ich krieg mich nicht mehr ein vor Lachen :lache


    Rico Beutlich sollte zur Kultfigur werden. Wenn man das Manuskript als Parodie auf Bücher von Möchtegern-Autoren in DKZ-Verlagen drucken würde, würde es sicher ein Bestseller werden.
    Selbst verständlich müsste Rico Beutlich dazu noch auf Lesereise gehen. Wenn er dann genauso liest wie im Video, würde das Publikum brüllen vor Lachen.

  • Rico Beutlich wird Kult-Autor! Und Horst Schlämmer wird der nächste Bundeskanzler! Und so hat dann das Land die Kultur und die Politik, die es verdient. :grin

    Und was die Autofahrer denken,
    das würd’ die Marder furchtbar kränken.
    Ingo Baumgartner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Vandam ()

  • Ich hab mir vor Vergnügen immer wieder auf die Schenkel geklopft. Rico Beutlich ist ein Genie. Nein, nicht nur Rico Beutlich, ihr alle seid Genies. Einfach genial. :anbet


    Abgesehen davon, das Buch muss ich haben. Könntet ihr die Kevin-Lukas-Story nicht doch auf die angegebenen 842 Seiten ausbauen, mit all seinen Rächdschreibfählern und allem sonstigen Drum und Dran. Wäre das ein Spaß! Ich komme abends von der Arbeit heim, lege mich müde und missmutig aufs Sofa und fange an, von Kevin-Lukas und seinen Abenteuern von „Über-All“ zu lesen. Wenn dann noch „grosse Tropfen, kleine Tropfen und dazu sehr viele mittelgrosse“ ans Fenster klopfen, wär’s auf der Stelle vorbei mit dem Missmut und der Müdigkeit. Und wenn’s mich dann vor Lachen vom Sofa haut :rofl, wäre das hundert mal besser als eine Stunde auf der Couch vom Psychodoc.


    Klasse, ich kann ebenfalls nur sagen, Hut ab vor euerer Idee und euerer Aktion. Ich werde mich gleich mal nach eueren anderen Büchern kundig machen.

  • Ich bin fast vom Swopper gefallen beim Lesen ... göttlich. Wie gut, dass ich auch den Kalender schon daheim liegen habe ...


    Die Preisspanne finde ich dennoch interessant. 15000, um diesen Text zu lektorieren? :chen Kommt mit in Anbetracht seiner Qualität fast schon günstig vor :lache :lache :lache Oder haben sie einen fertigen Text, den sie dann hineinpappen, in der Hoffnung, der Autor merkt es nicht?

  • Zitat

    Original von Tom
    Hallo, Sanne.


    BoD und die "Verlage", die im Rahmen dieser Aktion angeschrieben wurden, sollte man nicht in einen Topf werfen. BoD ist ein Service, bei dem jeder sein eigenes Buch herstellen lassen kann, und im Vergleich zu den Tarifen, die die DKZ-Herrschaften aufrufen (teilweise über 40.000 Euro im vorliegenden Fall), zu einem recht fairen Preis. Nach einer eher geringen Einstiegsgebühr zahlt man nichts mehr, weil sich die abgerufenen Bücher über den jeweiligen Verkaufspreis refinanzieren. BoD gibt sich auch nicht als Verlag aus. Dass sich die Bücher dann nur selten auch so oft verkaufen, dass die Einstiegsgebühr wieder reinkommt, ist eine andere Sache. (Und dass es einige "Dienstleistungsverlage" gibt, die BoD nutzen, ebenfalls.)


    Danke für die Erklärung. Da hab ich nämlich gestern drüber gegrübelt.


    Ich persönlich sehe ja nichts Schlechtes daran, wenn es jemand als Service anbietet und die Leute es nutzen (klar, man kann sich dann fragen, ob es nicht billiger ist, gleich selbst zu drucken oder so, aber vielleicht geht man bei BoD-Auftrag ja noch davon aus, dass man das Buch schon paarmal verkauft und sich das bisschen lohnt, auch wenn es für das große Geld nicht reicht). Aber wenn dann erzählt wird, man würde die Literatur fördern und sowas, dann ist das einfach nur verlogen.


    Meinst du jetzt mit den "Dienstleistungsverlagen" im letzten Satz solche Verlage wie diese Zuschussverlage, die - um billig zu produzieren, Aufträge an BoD geben oder wie muss ich das verstehen? :gruebel


    Ich sehe schon, Rico Beutlich wird Kult :rofl

    With love in your eyes and a flame in your heart
    you're gonna find yourself some resolution.

  • also bei allem ernsten hintergrund: es muss doch einen tierischen spaß gemacht haben, allein schon mal die vita zu erfinden...


    rico muss
    a) zu jauch
    b) in die lindenstraße
    und auf jeden fall ins ard/zdf-frühstücksfernsehen oder mittagsmagazin.


    UND wir brauchen rico-tassen, -t-shirts... und vor allem rico-lesezeichen.


    ach, und wenn man weiter denkt... rico könnte zum grand prix eurovision - kA, wie das ding jetzt heißt -, und zu DSDS... sich mit ditääär austauschen.


    :grin :wave

    "Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben." (A. Lincoln)