Einrichtungstipps für die eigene Bibliothek...ab dem 11.8.2010

  • Danke. Wieviele Bücher genau ich habe, wei ich noch nicht. Ich gebe fleißig bei Bookcook ein, aber bin noch lange nicht fertig. Auf den Fotos sind auch nicht alle drauf. Ich habe bisher ca. 1100 eingegeben, insgesamt tippe ich mal auf ...hm... 1400?

  • calliope wow hast du viele Bücher da kann man ja glatt neidisch werden :lache du hast geschrieben das es mittlerweile nicht mehr so aussieht wie auf dem Foto das du öfters umgestellt hast aber wo bekommst du eigendlich denn ganzen platz her?
    Ich habe leider nicht so viel Platz :rolleyes

  • Zitat

    Original von ladystyle
    ... wo bekommst du eigendlich denn ganzen platz her?
    Ich habe leider nicht so viel Platz :rolleyes


    Das ist definitiv ein Problem, damit haben wahrscheinlich viele Eulen zu kämpfen. Ich versuche z.B. die Abstände zwischen den einzelnen Regalböden zu verringern, stelle (leider) Doppelreihen oder quetsche irgendwo noch ein Regal hin. Da mein Freund gleich mehrere Gitarren hat, haben wir wirklich ein Platzproblem. Vielleicht müssen wir bald in eine größere Wohnung ziehen? Mein Traum wäre ja ein Bibliotheks-/Leseraum, den hier einige glückliche Eulen haben. Da würde ich übrigens gerne noch mehr Fotos sehen!


  • Damit das ganze schön aussieht, kann man auch hässliche Schuhkartons oder ähnliches nehmen und die in Geschenkpapier einpacken. Die sehen dann auch aus wie Deko-Kartons. Das hab ich schon öfters gemacht, um Kästen als Stauraum zu haben, die auch noch schön aussehen.

    :wave Gruß Dany


    Die Wirklichkeit ist etwas für Leute, die mit Büchern nicht zurechtkommen.
    Leserweisheit

  • Ich hab noch mehr mögliche Podeste gefunden: Fotoschachteln!

    Nun muss ich mir nur noch überlegen, wie ich das etwas ansehnlicher gestalten kann ... Geschenkpapier müsste es eigentlich tun ^^

  • Danke für die Tipps, ich habe jetzt ein paar 2. Reihen nach oben gesetzt. Allerdings mit Büchern, welche ich als Jugendliche gelesen habe und die ich nicht im Regal stehen sehen muss. Endlich sehe ich mal wieder die Bücher in 2. Reihe! :lache

  • Zitat

    Original von Inevera
    Nun muss ich mir nur noch überlegen, wie ich das etwas ansehnlicher gestalten kann ... Geschenkpapier müsste es eigentlich tun ^^


    Ich würde versuchen, die vordere Reihe immer vollständig zu bestücken und lieber hinten eine Lücke lassen - dann ist es fast egal, wie das Podest aussieht. ;-)

  • @Bücherschachteln:
    Es freut mich, dass ihr selbst auf die Idee gekommen seid, weil ich wollte euch das gerade vorschlagen :wave:lache
    Ich hab mich da mal von Eddie Poe (ich glaub, sie wars) inspierieren lassen und daheim steht jetzt seit geraumer Zeit eine Schachtel in einem Bücherregal, wo meine Bücher drauf potestieren :-]


    @Bücherregal:
    Ich bin beim Überlegen, ob ich mir für meine erste eigene Wohnung, die ich irgendwann einmal haben werde, nicht geschlossene Bücherregale (also quasi einen Bücherschrank) zulege. :gruebel
    Auch wenn ich jetzt mit meiner Meinung alleine da stehe: Mir kommt immer mehr vor, dass Räume, in denen Bücherregale stehen, einfach unordentlich(er) wirken. :gruebel

    Ein Mädchen sollte zwei Sachen sein: Elegant und fabulös.

    (Coco Chanel)


    #proannika

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Prombär ()

  • Zitat

    Original von Prombär

    Ich bin beim Überlegen, ob ich mir für meine erste eigene Wohnung, die ich irgendwann einmal haben werde, nicht geschlossene Bücherregale (also quasi einen Bücherschrank) zulege. :gruebel
    Auch wenn ich jetzt mit meiner Meinung alleine da stehe: Mir kommt immer mehr vor, dass Räume, in denen Bücherregale stehen, einfach unordentlich(er) wirken. :gruebel


    Das kommt darauf an wie ordentlich du das einräumst.

  • Ich glaube, ich schaue lieber auf (unordentliche) Bücherregale als auf ständig geschlossene Schränke. Kommt sicher auch darauf an, was du dir für Schränke vorstellst, aber wenn ich mir unser 4 Billys mit den zugehörigen Türen davor vorstelle, dann muss ich gleich an Aktenschränke im Büro oder Kleiderschränke im Schlafzimmer denken...

  • Ich finde einen ordentlichen Schrank mit Büchern sehr dekorativ. Geschlossene Schränke sind an sich besser, weil der Staub dann nicht ücher kommt, aber da würde ja auch einfaches Glas reichen, durch das man durchsehen kann.

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen.
    -William E. Gladstone-

  • Geschlossene Schränke für Bücher finde ich unpraktisch. Ich möchte meine Bücher angucken können und sehen, was ich im Rgal stehen habe. Bücher braucht man ja auch nicht zu verstecken wie alte Unterhosen :lache
    Deshalb finde ich persönlich solche Regalwände wie jetzt auch bei Calliopi :wave sehr schön. Mit Büchern lebe ich, die schließe ich nicht weg.
    Ich habe meine Regale auch noch nie als unordentlich empfunden. Auf den Gedanken käme ich gar nicht :-).


    Man kann übrigens Regalpodeste auch selber basteln, dann sind sie etwas stablier als diese Hilfskonstruktionen und die Bücher stehen besser darauf. Mein Opa war früher Hobbyschreiner und hat mir aus Holz welche gebaut. Ich hatte meine Kinderbücher teilweise in 3er-Reihen stehen, weil ich wenig Platz hatte. Wer seine Bücher dauerhaft in 2er-Reihen aufstellen will, könnte sich im Baumarkt dünne Bretter zusägen lassen, Klötzchen für die richtige Höhe drunterschieben und fertig.

  • Zitat

    Original von JaneDoe
    Geschlossene Schränke für Bücher finde ich unpraktisch. Ich möchte meine Bücher angucken können und sehen, was ich im Rgal stehen habe.


    Aus diesem Grund nimmt man dann eben Glastüren ;-)

    Bücher sind eine höchst ergötzliche Gesellschaft. Wenn man einen Raum mit vielen Büchern betritt - man braucht sie gar nicht zur Hand zu nehmen - ist es, als würden sie zu einem sprechen, einen willkommen heißen.
    -William E. Gladstone-

  • Bücher gehören für mich auch nicht in Schränke/Vitrinen. Ich find's generell nicht schön, wenn ein Raum total clean ist ...
    Was mich an offenen Regalen stört, ist der Staub. Unsere DVDs, CDs und Spiele haben wir in 'ner kleinen Vitrine und da ist alles immer angenehm unstaubig. Einen Tod muss man halt sterben ...

  • Ich würde mir wohl für so ein Podest im Baumarkt für ein paar Euros Kanthölzer sägen lassen (evtl. ganz günstig aus Reststücken) oder aber ein langes Kantholz kaufen und mir die Länge passend zu meinem Regal sägen. Dadurch kann man evtl. was farblich passendes nehmen. Ansonsten kann man die Farbe auch noch hinbekommen indem man die Kanthölzer mit passender Folie beklebt.

  • Eine Idee für das Podest sind vllt. noch alte VHS-Videokassetten. Ich persönlich hab noch solche Dinger irgendwo hermuliegen, aber keinen funktionierenden Videorekorder mehr. So hätten die dann wenigstens noch einen Nutzen.


    Ich habs jetzt allerdings nicht ausprobiert, kam mir beim Lesen nur gerade in den Kopf.