Rezensionswünsche ab 29. Januar 2012

  • In dem Zusammenhang wurde erwähnt, dass in jedem guten bayerischen Haushalt ein Exemplar "Bayerisches Kochbuch" stände. Kennt jemand dieses Kochbuch, das mittlerweeile in über 50 Auflagen erschienen ist und ständig weiterentwickelt wurde.


    ASIN/ISBN: 3920105044

    Im Öffentlichen Bücherschrank habe ich es auch schon stehen sehen.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Salonlöwin

    Mir kommt das Buch auch bekannt vor. Ich muss mal bei meine Mutter nachsehen, wenn ich mal wieder bei ihr bin. Ich weiß noch, dass sie beim letzten Mal die Nährwerte einer Kiwi nachgeschaut hat. Angeblich enthält eine Kiwi mehr Vitamin C als eine Zitrone. Ich habe mir das noch nicht durch andere Quellen bestätigen lassen. :gruebel:D

    Meine Mutter kommt aus Franken.

    Sasaornifee :eiskristall



    _______________________
    "Wer seid ihr und was wollt ihr?" - Die unendliche Geschichte - Michael Ende


  • kurzer Zwischenstand: meine Mutter hat das Kochbuch, wir müssen mal in den Umzugskartons kucken. Sie meint, sie hat es in der Haushaltungsschule bekommen, Anfang der Sechziger Jahre.
    ich hab es heute auch beim Thalia in der Hand gehabt, es wird auch immer noch angeboten 😀

  • Gleich noch ein Reziwunsch aus diesem Bereich:


    »Sumimasen ga, kono oriori no namae o kaite ittdakemaska?« »Ottesu o okake schimasu ga, konno riori no, sairio to zukurikatta o, kaite ittadakemaska?« Die Fragen stehen auf kleinen Zettelchen, eingeschweisst in Plastik. Sie sind die wichtigsten Reisebegleiter des Schweizer Fotografen, der im Frühling 2007 durch Japan reist. »Was ist das, was ich da esse?«, steht darauf, in einer phonetischen Übertragung, oder: »Wie wird dieses Gericht zubereitet?« Wo der Fotograf es schafft, mit den Zettelchen einen Kontakt in die Küche herzustellen, wächst sein Tagebuch durch den kulinarischen Alltag eine Seite an. Wo er sich mit den Zettelchen nur noch unverständlicher macht, als er es ohnehin schon ist, isst er weiter und zieht ohne Eintrag in seine Chronik wieder von dannen. Darum ist dieser Band gerade so gut ein Reise- wie ein Kochbuch. Er erzählt von einer Odyssee in der vieles, fast alles dem Zufall überlassen ist. Die Route. Der Hunger. Ob der Koch überhaupt willens ist, über seine Küche zu reden. Dies ist kein Standardwerk über die japanische Küche. Das Buch ist das Protokoll vieler kleiner und grosser Entdeckungen und und Überraschungen - und einer unvorstellbaren Herzlichkeit, die dem Autor in manch einer Küche begegnete. Es erzählt mit Bildern und Rezepten von einer Reise. Von einer Reise zu Menschen und ihren kulinarischen Obsessionen.


    ASIN/ISBN: 3038005460

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Hat vielleicht irgendjemand vor, dieses Buch in nächster Zeit zu lesen?


    Wassili Grossman - Stalingrad


    Eine faszinierende Familiengeschichte und gleichzeitig ein zeitlos gültiges Anti-Kriegsepos

    April 1942, der Deutsch-Sowjetische Krieg tobt seit einem Jahr, doch im Hause der Familie Schaposchnikow mag man nicht glauben, dass die deutschen Truppen bis nach Stalingrad vorrücken könnten. Dann aber schlägt die Rote Armee ihre Lager dort auf, und die scheinbar noch ferne Bedrohung ist plötzlich grausame Wirklichkeit. Die zahlreichen engeren und fernen Mitglieder der Familie Schaposchnikow müssen sich mit dem Alltag des Krieges auseinandersetzen.

    Eindringlich und voller erzählerischer Kraft entfaltet Wassili Grossman ein gigantisches Panorama Russlands, seiner Menschen und Landschaften. Nach der Entdeckung von "Leben und Schicksal" kann nun endlich der erste Teil des als Dilogie konzipiertes Werkes entdeckt werden.


    ASIN/ISBN: 3546100131