Marmeladen-Eulen

  • Wichtig ist, dass die Früchte keine angefaulten oder schimmeligen Stellen haben. Ich nehme meistens Gelierzucker 1:1, mir ist es da noch nie passiert, dass Marmelade geschimmelt hat. Allerdings auch nicht bei der Orangenmarmelade mit 2:1 Zucker. Die Gläser müssen sehr sauber sein, ich packe meine aber nur in die Spülmaschine. Ich püriere meistens ein paar der Früchte, ja nach Sorte und gebe noch einen Anteil Saft dazu, dass die Marmelade nicht so dick ist. Aber das ist Geschmackssache. Wichtig, während des Kochvorgangs ständig rühren. Wenn die mit dem Zucker gemischten Früchte anfangen zu kochen, etwa 3 Minuten. Wenn die Gelierprobe gelingt, fülle ich sie direkt in die Gläser, die ich auf ein feuchtes Tuch stelle. Deckel drauf 5 Minuten umdrehen, dann normal hinstellen, sonst hängt die Marmelade später am Deckel. Aber jeder hat da so seine Methode.

  • :wave Ich koche selber keine Marmelade, aber meine Mutter macht das regelmäßig und versorgt alle möglichen Leute (bis hin zum Augenarzt) damit.

    Sie schwört darauf die sauberen Gläser mit hochprozentigen Rum auszuschwenken bevor sie die heiße Marmelade einfüllt. Scheint recht gut gegen Schimmel zu helfen.

    :cheers

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend ?

  • Sie schwört darauf die sauberen Gläser mit hochprozentigen Rum auszuschwenken bevor sie die heiße Marmelade einfüllt. Scheint recht gut gegen Schimmel zu helfen.

    Also ich hatte in den letzten 25 Jahren NIE Schimmel und ich hab schon Marmelade 3 Jahre aufgehoben. Gläser stelle ich mit in die Spülmaschine. Deckel wasche ich mit der Hand und heißem Wasser. Wichtig nur, dass die Marmelade noch kochend eingefüllt wird und kochend auf den Kopf gestellt. Und die Früchte sind natürlich tipptopp gewesen aber das ist ja eh klar. :)

    Hollundergrüße :wave



    :lesend

    Der Himmel über Amerika - Karin Seemayer

    Nachttod - Johanna Mo

    Des Menschen Flügel - Andreas Eschbach


    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Meine Mutter hat gestern ihre Marmeladenbestände gesichtet und ich weiß auch, was ich noch an Sorten im Keller habe - es ist noch sehr viel da, eigentlich dürften wir dieses Jahr keine zusätzliche kochen. Also werde ich gleich meine leeren Gläser und den Gelierzucker wieder zurückräumen und die nächsten Wochen Marmelade zum Frühstück essen. Durchs Homeoffice frühstücke ich zwar endlich mal, doch eben Müsli.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Ich esse seit Jahrzehnten nur Marmeladenbrot zum Frühstück.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend ?

  • Naja, ich spüle die ja nicht erst, wenn ich sie brauche. Ich sammle so das Jahr über leere Gläser von allem möglichen. Die werden dann, wenn sie leer sind in der Spülmaschine gereinigt und wenn ich Marmelade koche kommen sie aus dem Keller wieder in die Küche. Ich friere auch oft Früchte ein und koche so im Winter gerne mal frische Marmelade, oder, wenn es viele Früchte sind, oder bei Quitten, mache ich Saft, fülle ihn in Flaschen und mache dann irgendwann Gelee.

  • Guten Morgen...


    Ich verwende Twist-Off Gläser von Marmelade und anderen Lebensmitteln, die im Gläschen angeboten werden.

    Da meine Freunde gerne meine Marmelade essen, sammeln sie die schönen Gläser und geben sie mir dann, weil ich bei den großen Mengen, die ich im Sommer manchmal koche, keine Gläser zukaufe.

    Die kommen dann schon perfekt bei mir an, ohne Etiketten und super sauber.

    Ich lagere auch z.T. im Keller in Pappkartons, wichtig ist, die Deckel abzumachen, damit der noch anhaftende Geruch raus kann.

    Nichts ist schlimmer als Erdbeermarmelade in einem ehemaligen Tomatensoßenglas, dass keine Zeit hatte, den Geruch weg zu bekommen...

    Während die Marmelade dann kocht, lege ich die Gläser in heißes Wasser, damit sie beim Einfüllen der heißen Masse nicht reißen. Das hatte ich mal vor vielen Jahren, ist eine riesen Sauerei in der Küche gewesen...


    Ich koche nur mit 2:1 Zucker, bei sehr süßen Früchten sogar mit 3:1, alles andere ist mir zu süß.

  • Kleiner Tipp am Rande:

    Man sollte die Gläser nicht auf den Kopf stellen. Warum?

    1. Es lösen sich Weichmacher von den Deckeln und gelangen ins Essen <X

    2. Wenn der Deckel nicht richtig sitzt, läuft dir die kochend heiße Marmelade über die Hände

    3. Es bringt einfach gar nichts, weil die Gläser auch dann Vakuum ziehen, wenn sie richtig herum stehen :)


    Und falls jetzt "Das hat meine Oma schon so gemacht" kommt: die meisten Omas haben das eben NICHT gemacht, weil man früher die Marmeladengläser mit einer Folie geschlossen hat und da wäre das umdrehen NOCH sinnloser als eh schon :lache

  • Ich habe es in meinem Leben noch nie hinbekommen Marmelade zu kochen. Gibt es da Anfängertipps?

    Siehe mein Kommentar über diesem hier :grin

    Ansonsten steht alles wichtige eh auf der Rückseite des Gelierzuckers, daran halte ich mich auch immer :)


    Und die Gläser kannst du vorher in die Spülmaschine machen oder kurz auskochen (wobei die Spülmaschine reicht). Wichtig ist: heiß abfüllen und gleich verschließen. Dann abkühlen lassen.


    Und was noch wichtig ist: heiß abfüllen darf man wirklich nur Marmelade, weil die durch den vielen Zucker nicht extra eingekocht werden muss. Aber alle anderen Gerichte usw. müssen richtig eingekocht werden :-]

  • Ja das habe ich auch gelesen. ;) Ich benutze aber keine Deckel, bei denen die Innenseite weich ist. Außerdem sind die meistens schon mehrfach benutzt, da löst sich vermutlich auch nichts mehr.

    Wenn der Deckel nicht richtig sitzt, zieht er auch kein Vakuum, da ja noch Luft reingeht und somit kann die Marmelade da schon mal schimmeln. Aber man sagt ja, da der Zuckeranteil so hoch ist, kann man den Befall großzügig entfernen und den Rest essen.

  • Bevor ich Marmelade in Gläser fülle, gebe ich kochendes Wasser hinein, auch in die Deckel. Sie sind zwar eigentlich durch die Spülmaschine sauber, stehen dann aber ne ganze Zeit, bevor ich sie brauche.


    Und ich bevorzuge auch 2:1 Gelierzucker.


    Im Winter nehme ich ebenfalls TK-Früchte.


    Booklooker einfach mal versuchen, wenn Du Dich an die Anleitung auf dem Gelierzucker hältst, sollte nichts schief gehen.

  • Ich habe heute 1,5 kg TK Erdbeeren zu Marmelade verarbeitet. Die waren preiswerter als frische Erdbeeren. Da sind mir die Preise einfach zu teuer, um Marmelade daraus zu kochen.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Ich habe gerade eben ein Glas Erdbeermarmelade geschenkt bekommen. Von Erdbeer-Traum, mit Karls Erdbeeren, soll ganz was besonderes sein.:-]

    Schon der weise Adifuzius sagte: "Auch wenn meine Meinung Euch nicht gefällt und Ihr mir auf ewig deshalb grollt - ich bin nicht hier auf dieser Welt um so zu sein, wie Ihr mich wollt! :chen

  • Ich habe gerade eben ein Glas Erdbeermarmelade geschenkt bekommen. Von Erdbeer-Traum, mit Karls Erdbeeren, soll ganz was besonderes sein.:-]

    Über die hab ich letztens einen Bericht bei Galileo gesehen...Immerhin ein Familienunternehmen. Bis jetzt sind wir immer dran vorbei gefahren.


    Ich mach auch gerne aus TK-Erdbeeren Marmelade, dann gibt es auch im Winter Nachschub :-)

  • Und ich biete mich gerne als neutralen Testesser an ... solange ihr da keine Zwiebeln untermischt. :grin

    Kein Problem! Wie steht es mit Gelee? Quitte ist allerdings bei mir aus, die verfüttere ich meinem Sohn. :grin

    Liebe Angie Voon , da hast Du mich aber völlig überrascht und ich habe mich riesig gefreut darüber. Der Postbote brachte mir gestern ein kleines Paket von Dir. Vielen Dank. :blume

    Orange und Rhabarber-Banane habe ich heute Morgen gleich zum Frühstück probiert, beide sind sehr lecker. Schick mir bitte mal Deine Kontonummer, damit ich Dir zumindest das Porto zurück überweisen kann.