Wir sind immer noch genervt.... (ab 18.02.2014)

  • Ganz ehrlich, ich bin genervt vom Wetter... Sommer mag ja schön sein für alle, die Hitze mögen, ich mag sie nicht. Ich kann kaum schlafen und fühl mich generell mies, wenn mir heiß ist :cry .

  • Vom Wetter genervt zu sein habe ich mir abgewöhnt :lache
    Nachdem ich mal vier Tage auf nem Festival im Regen bei 12 Grad überlebt habe ;-) ist mir alles egal, solange ich mich zwischendrin aufwärmen kann :lache

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • .... von mir selber! :rolleyes Es will mir einfach nicht in den Kopf, dass es Dinge gibt, die sich nicht ändern. Ausserdem habe ich immer noch nicht gelernt, nicht immer alles so nah an mich ran zu lassen. :bonk


    Wenn jemand ein Patentrezept kennt, wie man eine "Mir-egal-Einstellung" (natürlich nur für den Fall, wo es auch angebracht ist) bekommen kann, dann bitte ganz schnell her damit...

  • Zitat

    Original von Ayasha
    .... von mir selber! :rolleyes Es will mir einfach nicht in den Kopf, dass es Dinge gibt, die sich nicht ändern. Ausserdem habe ich immer noch nicht gelernt, nicht immer alles so nah an mich ran zu lassen. :bonk


    Wenn jemand ein Patentrezept kennt, wie man eine "Mir-egal-Einstellung" (natürlich nur für den Fall, wo es auch angebracht ist) bekommen kann, dann bitte ganz schnell her damit...


    :knuddel1 Falls es dir etwas hilft: mit diesem Problem stehst du nicht alleine da. Ich habe allerdings auch noch keinen Weg gefunden wie man an diese "Mir-egal"-Einstellung kommt.

  • Zitat

    Original von chiara


    :knuddel1 Falls es dir etwas hilft: mit diesem Problem stehst du nicht alleine da. Ich habe allerdings auch noch keinen Weg gefunden wie man an diese "Mir-egal"-Einstellung kommt.


    Ein lieber :knuddel1 hilft immer! Und auch der Gedanke, dass man nicht bekloppt ist, sondern dass es anderen auch so geht... ;-) Vielen Dank! :knuddel

  • Vielen Dank euch allen! :knuddel1


    Zitat

    Original von Booklooker
    Zu viel mir-egal ist auch doof!


    Da hast du schon Recht! Aber ich sehe es wie Samtpfote: es gibt schon einige Situationen, in denen man sich viel leichter tun würde.


    Ich versuche es Mal mit einem Lied aus der Fledermaus: "Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist". Das soll heute mein Ohrwurm sein. ;-)

  • Zitat

    Original von chiara


    :knuddel1 Falls es dir etwas hilft: mit diesem Problem stehst du nicht alleine da. Ich habe allerdings auch noch keinen Weg gefunden wie man an diese "Mir-egal"-Einstellung kommt.


    Man sollte halt herausfinden ob e sich lohnt sich über das Ereignis oder Verhalten zu ärgern. Ich weiß, es gelingt nicht immer oder nciht zu 100% aber schon der Versuch es in einem anderen Licht zu sehen kann es leichter machen. Einfach Ballast abwerfen, denken das lade ich mir nicht auf.
    Aber trotzde,m noch ein dicker :knuddel :knuddel1 für Spontanhilfe

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Booklooker : Na, hat das Üben schon ein bisschen geholfen?
    Ich habe ab morgen endlich Ferien und das mit dem Früh-ins-Bett, das klappt vor lauter Vorfreude schon seit Montag nicht mehr :lache Bin müüüüüüde.


    Ayasha : :knuddel1 :knuddel1 Ein Patent-Rezept für die Mir-doch-egal-Einstellung habe ich auch nicht. Und dass es Dinge gibt, die sich nicht ändern lassen, will mir auch oft nicht in den Kopf. Das finde ich aber auch in Ordnung, denn etliche Dinge lassen sich ja ändern, wenn frau nur mutig und ausdauernd genug ist, zu sagen, was sie will oder womit sie nicht einverstanden ist und Vorschläge macht für praktikable Lösungen.


    Apropos ausdauernd: Ich bin genervt, weil mein Vermiter es seit nunmehr 7 Jahren (!) nicht auf die Reihe kriegt, in diesem Saustall von Mietshaus eine Profi-Treppenhausreinigung zu beauftragen und die Kosten auf alle umzulegen. :rotekarte Mann, wie oft habe ich das schon angemahnt! Immer, wenn er das ankündigt, schreien fast alle "Nein, das wollen wir nicht bezahlen! Wir putzen selbst!". Das geht dann 2 - 3 Wochen gut (auch niur bei einigen) und dann läuft wieder gar nichts mehr.
    Da wir fast immer irgendwelche Handwerker im Haus haben oder irgendwer ein- oder auszieht, ist das keine Bagatelle. Ich will endlich ne Treppenhausreinigung, menno! :boxer:reiter
    Und beim Mieterbund versuche ich es gerade - hänge aber ständig nur in der Warteschleife.

  • Das Rezept für die dicke Haut habe ich leider auch nicht. Ich habe mal eine schöne Übung gemacht. Die ging so: Du stellst dich irgendwohin, wo du ein bisschen Platz hast und keiner dich seltsam anschaut. Du nimmst einen Regenschirm in die Hand, spannst ihn auf und hältst ihn über dich. Dann stellst du dir vor, dass gerade in diesem Moment alles Unangenehme, Störende auf dich herniederprasselt. Und danach nimmst du den Regenschirm, schüttelst ihn draußen ganz feste aus und lässt den ganzen Mist vor der Türe....
    Hilft bestimmt nicht immer, aber bei dem alltäglichen lästigen Kleinkram muss ich spätestens bei der Vorstellung lachen, dass jetzt gerade alles auf den Regenschirm prasselt.....


    ginger-ale, in so einem Fall hilft wohl nur, dem Vermieter eine Frist setzen und mit Mietminderung drohen, wenn das schon so lange läuft. Der Weg zum Mieterbund ist sicher der richtige....vielleicht sind da gerade alle im Urlaub?

  • Zitat

    Original von ginger ale
    Booklooker : Na, hat das Üben schon ein bisschen geholfen?
    Ich habe ab morgen endlich Ferien und das mit dem Früh-ins-Bett, das klappt vor lauter Vorfreude schon seit Montag nicht mehr :lache Bin müüüüüüde.


    Ja, diese Woche erstaunlich gut. Gestern war ich sogar schon um viertel vor elf im Bett ohne müde zu sein. Geschlafen hab ich aber schnell ;-) Keine Ahnung, ob ich das auf Dauer hinkriege...

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Hach, Spaß mit Vermietern habe ich auch gerade. :grin
    Nach 5 Jahren WG die erste eigene Wohnung mit Freund (Juhu!).
    Im Mietvertrag wurde geregelt, dass man die Kaution in 3 monatlichen Teilbeträgen zahlen kann (was übrigens auch so im Gesetz steht).
    Als sie plötzlich die gesamte Kaution auf einmal wollten, habe ich freundlich darauf hingewiesen, dass es anders vereinbart war.
    Sie haben murrend zugestimmt, aber jetzt sind wir die Bösen - das hätten wir gefälligst vor Vertragsschluss absprechen sollen! Ähm, es steht sogar im Vertrag drin, hat der Vermieter sich den überhaupt mal durchgelesen?! :lache

  • Obwohl ich sonst immer sehr mit meiner Bücherei zufrieden bin, bin ich doch gerade etwas leicht genervt ( aber nur leicht ).


    Ich lese gern Krimis und Thriller und habe gerade gesehen, das sie wieder 2 brandneue Bücher in den Bestand aufgenommen haben. Ich mich natürlich gefreut, aber nicht lange. Da ich schon so eine Befürchtung hatte wollte ich mich näher über die Bücher informieren und was sehe ich? Das eine Buch ist der 2. Teil einer Serie, das andere Buch der 5. Teil. Und natürlich sind die Vorgängerbücher alle nicht vorhanden. Ich weiß, man kann einige Bücher auch außerhalb der Reihe lesen, aber irgendwie finde ich das doof.

    Kein Buch ist so schlecht, dass es nicht auf irgendeine Weise nütze.
    (Gaius Plinius Secundus d.Ä., röm. Schriftsteller)

  • Das mit der Bücherie ging uns die Tage ähnlich: Band 1-10 sind vorhanden, 11 und 12 wollen sie wohl nicht mehr anschaffen. Jetzt noch Band 11 und 12 einzeln kaufen ist auch doof.


    Jaune

    "Vorrat wünsche ich mir auch (für alle Kinder). Nicht nur Schokoriegel. Auch Bücher. So viele wie möglich. Jederzeit verfügbar, wartend, bereit. Was für ein Glück." Mirjam Pressler

  • Zitat

    Original von Ayasha
    Vielen Dank euch allen! :knuddel1



    Da hast du schon Recht! Aber ich sehe es wie Samtpfote: es gibt schon einige Situationen, in denen man sich viel leichter tun würde.


    Ich versuche es Mal mit einem Lied aus der Fledermaus: "Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist". Das soll heute mein Ohrwurm sein. ;-)


    Ihr habt mich falsch verstanden :lache
    Mir egal ist grundsätzlich nicht doof, man sollte sich das schon aneignen - ich habe z. B. größtenteils gelernt, dass es mir egal ist, was andere von mir denken. Im Job arbeite ich noch an einigem... Mir ging es eher darum, dass es zu viele Menschen gibt, denn alles egal ist und die auch so durchs Leben gehen - rücksichtlos und egoistisch. Damit sind auch Kleinigkeiten gemeint, einer Oma die Tür aufhalten, jemandem bei irgendwas helfen oder einfach mal nett zu ner Kassiererin zu sein. Vielleicht habt ihr das nicht gemeint damit, aber das zählt für mich auch unter "Mir egal" bzw. nicht egal ;-)

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)