'Hayas Küche' - Seiten 001 - 051 (Frühstück & Snacks)

  • Heute habe ich mich über das oder den?


    Matbucha gemacht.


    Bis man allerdings 3 kg Tomaten gehäutet hat vergeht schon mal ne Stunde.
    Den Knoblauch habe ich reduziert, also mengenmäßig da mir drei komplette Knollen etwas viel war. Der Knoblauch war frisch also noch viel intensiver als der "normale".


    Dann braucht man nochmal gut 3,5 Stunden Geduld bis das ganze gekocht ist.


    Salz habe ich auch nicht gleich den ganzen Esslöffel rein. Dachte, wenn es so lange köchelt, intensiviert sich das ja.


    Ja, frische Chili hab ich auch nach mehrere Besuchen im Edeka nicht bekommen. Ich habe 5 getrocknete "Birds eye" genommen und das ist mir, nachdem ich jetzt gekostet habe, scharf genug.


    Nachsalzen musste ich auch nicht.


    So mit nichts dazu kann man das jetzt aber nicht essen. Da meine Hefe aber schlecht war konnte ich die Pizza nicht dazu machen. Gibt es morgen. Bilder auch

  • Der Teig für das Bauernbrot ist zusammen gerührt und wir lassen ihn mal über Nacht gehen. Was ich bei dem Rezept nicht verstehe ist der Tipp von Haya. Sie lässt den Teig im Kühlschrank ruhen. Ich frage mich, ob sie den Teig erst an einem warmen Ort gehen lässt, dann in den Kühlschank u dann noch mal bei Zimmertemperatur ruhen lassen :gruebel


    Der Plan ist bei uns den Teig jetzt mall über Nacht bei Zimmertemperatur gehen/ ruhen lassen. Morgen wird dann gebacken.


    Die eingelegten Zitronen werden morgen auch in Angriff genommen.

    :write "Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein." -Albert Einstein-


    :lesend


  • So. Zutaten dafür sind gekauft. Nachher setze ich es an! :-]
    Kandierte Kokoswürfel hab ich nicht bekommen. Egal. :D Ich werde als Obst auch Pfirsiche nehmen und richtige Banenen, keine Chips.

  • Knoermel , Dein Müsli schaut super lecker aus. Das möchte ich auf jeden Fall auch noch testen. Ich liebe ja Kokos und Mango.


    Ich habe mich am Wochenende an dem Haferflocken-Karotten-Müsli versucht und war leider etwas enttäuscht davon.
    Ich stelle meinen Bericht heute abend ein, wenn ich daheim bin.

  • Zitat

    Original von Nightflower


    So. Zutaten dafür sind gekauft. Nachher setze ich es an! :-]
    Kandierte Kokoswürfel hab ich nicht bekommen. Egal. :D Ich werde als Obst auch Pfirsiche nehmen und richtige Banenen, keine Chips.


    Ich hatte beides. Richtige Bananen und die Bananenchips.

  • So, da ich die EINGELEGTE ZITRONEN


    für die Mungobohnensuppe brauche, habe ich die heute auch gemacht.


    Geht ja fix, ich hab nur auf ein leeres Glas gewartet. Ach ja, ich habe erstmal nur eine gemacht, warte mal ab ob das auch schmeckt.

  • So, ich hab also auch das Müsli gemacht.
    Meins hat aber irgendwie so gar nicht nach Kokos geschmeckt. Komisch. Habe Kokosmilch und -wasser genommen, wie angegeben. Vielleicht deswegen, weil Knoermel mehr Kokosmilch genommen hat? Oder es lag an meinem Joghurt?
    Was für Haferflocken hast du denn genommen Knoermel? Meine haben die Flüssigkeit total aufgesogen in den 4h und waren total pampig dann (ich mag das aber so).


    An Obst habe ich nix Getrocknetes genommen, sondern frische Bananen und frische Wildpfirsiche. Wie gesagt, die Kokoswürfel hab ich nicht bekommen.
    Kann ja gut sein, dass es das im Bioladen gibt, aber ich fahr nicht 2 Mal für ein Müsli einkaufen. :lache


    Fazit: schmeckt gut, aber irgendwie normal, so wie Müsli halt schmeckt. Meins hat null nach Kokos geschmeckt :-( Nächstes Mal nehme ich nur Kokosmilch und kein -wasser und keinen Joghurt mehr rein...


  • Zitat

    Original von Rumpelstilzchen
    Aussehen tun sie ja ganz gut. Bin gespannt.


    Ich könnte mir vorstellen, dass es so ähnlich schmeckt wie beim Tequila, Salz mit Zitrone, nur der Schnaps fehlt. :grin

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Labane, neutral - Seite 24


    Ich habe mich dann mal an den Labane - oder auch lecker Käse - gemacht.


    Angegeben sind beim neutralen Labane zwar 1 kg Joghurt, aber ich hab dann einfach mal reduziert und nur einen 500 g Becher genommen.
    Da ich den besonders gerne mag ist es ein Bulgaria Joghurt.


    Dazu dann etwas Salz und Cumin. Da sollte es zwar nur eine Prise sein, aber da ich so gern Cumin mag, hab ich eben 2 Prisen draus gemacht.



    Das rühren geht fatz fatz.
    Ein Passiertuch als solches habe ich nicht, aber ich denke, ein normales Geschirrhandtuch tuts auch.
    Da habe ich es dann hineingepackt, zugebunden.
    Es wässert noch leicht nach, daher sollte man unbedingt etwas darunter stellen.


    Aus Mangel an "Hinhängmöglichkeiten" in der Küche, wo er nicht im Weg hängt, hab ich ihn kurzerhand über die Badewanne gehängt. Da kann er so lange tropfen, wie er Lust hat.



    Das soll er nun mindestens 12 Stunden.Also hängen.
    Das Ergebins kann ich dann erst morgen verkünden. Aber gespannt bin ich schon.

  • Haferflocken-Karotten-Müsli


    Bei mir gab es am Sonntag das Haferflocken-Karotten-Müsli. Ich habe bei dem Rezept ein paar kleine Abweichungen vorgenommen. Da ich Rosinen absolut nicht ausstehen kann, habe ich sie ganz weggelassen.
    Ich hatte auch leider nicht mehr so viele Pistazien im Haus und habe stattdessen noch ein paar Kürbiskerne mit verwendet. Und zusätzlich zu den Mandeln noch ein wenig Walnüsse.
    Zum süßen habe ich wie vorgeschlagen Agavendicksaft verwendet.


    Ich habe das Müsli, also die Haferflocken mit dem Karottensaft und dem Ingwer am Abend vorher angesetzt und über Nacht im Kühlschrank einweichen lassen.
    Am Sonntag Morgen habe ich dann die Körner und den Joghurt dazu gegeben und die Karotten darüber gerieben.


    Mein Fazit:
    ich war leider etwas enttäuscht. Das ganze hat ein wenig fad geschmeckt. Auch fand ich die Kombination von Haferflocken und Karottensaft nicht sehr lecker. Das Ganze hat mich irgendwie an Babybrei erinnert. Der Joghurt mit den Nüssen und Pistazien war lecker. Aber in Kombination mit den Karotten und den schleimigen Haferflocken fand ich das nicht so besonders toll.
    Also in dieser Kombination wird es das bei mir bestimmt nicht mehr geben. Ich gebe dem Ganzen maximal die Note 3
    Ich bin eigentlich ein ganz großer Müsli-Fan. Deswegen werde ich auf jeden Fall auch noch das Kokos-Müsli aus dem Buch testen. Hoffentlich schmeckt mir das besser.

  • Aussehen tut es aber ganz gut, Rouge. Aber nach Deinem Bericht versuche ich vielleicht doch lieber das andere.


    Den Käse habe ich auch auf dem Plan, Johanna, bin gespannt.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Das ist mein erstes Rezept aus dem Buch, das ich probiert habe.


    Mir war klar, dass die Menge für eine Kastenform zuviel sein würde, so habe ich 1/4 weniger von allem genommen. Bei den Eiern habe ich es bei zwei Stück belassen weil sie klein waren.


    Der Teig liess sich toll verarbeiten und ist im Kühlschrank schön aufgegangen. Wie man aus 6 Strängen einen Zopf flechten soll weiß ich nicht und habe einfach je 3 verflochten und übereinander gepackt. Beim nochmaligen Gehen im Warmen ist mir der Teig übergelaufen, es war immer noch zuviel für meine Kastenform, so dass ich ein bisschen was rausnehmen musste und von der Zopfform war nix mehr übrig.


    Von der Backzeit her hätte das Brot wohl noch 5 Minuten vertragen können, das Mittelstück war ein bisschen spindig, aber der Rest war einfach hammerlecker. Wir haben gestern zu viert dieses Brot weggeputzt und alle waren wirklich begeistert.


    Nächstes Mal werde ich die halbe Menge Teig machen, das dürfte dann für eine Form genau passen. Punktabzug gibt`s hier lediglich wegen der nicht passenden Menge und der Backzeit, das Brot selbst ist eine glatte 1 + bei uns.

  • Johanna, über das Foto vom Joghurt im Geschirrtuch musste ich sehr lachen. Wenn ich mir vorstelle ich muss nachts mal ins Bad und da hängt so ein Ding..... :yikes


    sandrah, sieht lecker aus. Es ist witzig, dass vom "Zopf" so gar nichts mehr zu sehen ist. Ich glaube, man könnte das Teil genausogut in einem Stück in die Form packen.


    Rouge, vielleicht wäre es ohne Karottensaft besser. Joghurt ist flüssig genug.