LR-Ecke der Querbeet-Lesegruppe (ab 2017)

Die tiefgreifenden System-Arbeiten sind soweit abgeschlossen. Weitere Arbeiten können - wie bisher - am laufenden System erfolgen und werden bis auf weiteres zu keinen Einschränkungen im Forenbetrieb führen.
  • Im Moment bin ich leider schon wieder ein bisschen genervt, von einer Leserunde.

    Sie hat am Freitag begonnen, und am Samstag waren schon mehr als die Hälfte der Mitleser fertig mit dem Buch, am Sonntag wird dann schon die Rezi erstellt. Das stresst mich dann schon wieder total. Wahrscheinlich sind die anderen alle schon weg, wenn ich dann mit dem Buch fertig bin. Sowas ist mir bei den Querbeetrunden noch nie passiert.

    Also, ich bin nicht weg. Und du erwartest doch jetzt nicht, dass man extra langsam liest, wenn man das Buch spannend findet und am WE gerade viel Lesezeit hat? :wow


    Edit: Andere Eulen posten dort auch weiterhin fleißig...

  • Hey, wieso lest ihr denn nicht einfach alle bei der Querbeet-Leserunde im März mit? Ihr müsst Euch doch nicht bei einer anderen Leserunde treffen.:lache;)


    Ich lese schon mal ab und zu bei den offiziellen Leserunden mit. Das gibt es doch immer mal wieder interessante Bücher oder sympathische Autoren. Allerdins kommt da nur sehr selten so eine intensive Diskussion oder Unterhaltung auf, wie hier bei den Leserunden mit Euch. Deswegen sind mir die auch am allerliebsten.

    Im Moment bin ich leider schon wieder ein bisschen genervt, von einer Leserunde.

    Sie hat am Freitag begonnen, und am Samstag waren schon mehr als die Hälfte der Mitleser fertig mit dem Buch, am Sonntag wird dann schon die Rezi erstellt. Das stresst mich dann schon wieder total. Wahrscheinlich sind die anderen alle schon weg, wenn ich dann mit dem Buch fertig bin. Sowas ist mir bei den Querbeetrunden noch nie passiert.

    Ich verstehe dich, Rouge. Denn mir geht es bei offiziellen Runden mit Buchgewinn auch oft so, als würde hier (nicht immer, aber oft) "fabrikabfertigungsmäßig" gelesen. Diskussionen sind selten (falls sie doch zustanden kommen, sind die Runden allerdings immer sehr gut) und Inhaltsangaben der Abschnitte oft die einzigen Beiträge und wer durch ist mit dem Buch, ist auch durch mit der Runde, egal, ob noch andere Teilnehmer dabei sind. Das ist einer der Gründe, warum ich nur noch sehr selten an diesen Runden teilnehme. Der andere Grund ist, dass die meisten Bücher nicht meinen Leseinteressen entsprechen. Umso mehr freue ich mich über die Diogenes-Runde im März und deshalb habe ich mich auch dafür angemeldet.

  • Der andere Grund ist, dass die meisten Bücher nicht meinen Leseinteressen entsprechen.

    Also das ist schon der erste und wichtigste Grund, mich an einer Leserunde zu beteiligen. Auch hier. Ich versuche keine Bücher zu lesen, von denen ich vorher schon weiß, dass sie nix für mich sind. Deshalb bin ich hier nur in zwei, drei Runden im Jahr. Die anderen Bücher interessieren mich leider nicht - oder ich habe sie bereits angelesen und sie haben mir nicht gefallen. ;)


    Qualitativ sind hier sowieso die intensivsten Runden. Das weiß ich inzwischen auch. :)

  • Ich verstehe dich, Rouge. Denn mir geht es bei offiziellen Runden mit Buchgewinn auch oft so, als würde hier (nicht immer, aber oft) "fabrikabfertigungsmäßig" gelesen. Diskussionen sind selten (falls sie doch zustanden kommen, sind die Runden allerdings immer sehr gut) und Inhaltsangaben der Abschnitte oft die einzigen Beiträge (...)

    Bei der von Rouge angesprochenen LR wurde und wird sehr intensiv diskutiert.


    Allerdings finde ich es (nicht konkret bei dieser Runde, sondern grundsätzlich) auch befremdlich, wenn Leute, die "hinterherlesen", nur ihre eigene Meinung oder gar nur ihre eigene Textzusammenfassung posten und auf die vorherigen Beiträge überhaupt nicht eingehen.

  • Also, ich bin nicht weg. Und du erwartest doch jetzt nicht, dass man extra langsam liest, wenn man das Buch spannend findet und am WE gerade viel Lesezeit hat?

    Liebe Nadezhda, ich wollte Dich auf keinen Fall angreifen oder beleidigen. Und ich erwarte auch wirklich nicht, dass Du für mich langsam liest. :knuddel1Alles gut, tut mir leid, wenn Du Dich persönlich angesprochen gefühlt hast.

    Ich habe nur einfach mal wieder für mich festgestellt, dass diese Art der offiziellen Leserunden nichts für mich ist und ich werde mich für diese Leserunden nicht mehr anmelden. Das macht mir einfach zu viel Stress, wenn ich merke, dass ich deutlich langsamer bin als die anderen und dann in der Leserunde eigentlich schon alles gesagt worden ist.

    Vielleicht bin ich auch einfach im Moment etwas leserundenmüde und lese einfach lieber für mich alleine

  • Bei der von Rouge angesprochenen LR wurde und wird sehr intensiv diskutiert.


    Allerdings finde ich es (nicht konkret bei dieser Runde, sondern grundsätzlich) auch befremdlich, wenn Leute, die "hinterherlesen", nur ihre eigene Meinung oder gar nur ihre eigene Textzusammenfassung posten und auf die vorherigen Beiträge überhaupt nicht eingehen.

    Das ist meine persönliche Meinung, die nichts mit der angesprochenen Leserunde zu tun hat. Dort lese ich ja nicht mit und ich habe auch für meine Antwort auf Rouge hier nicht dort reingelesen. ;-)

    Das sind einfach meine Erfahrungen über die Jahre hinweg mit den offiziellen Runden.

  • Rouge Ist schon gut, ich weiß, dass du es nicht böse gemeint hast.


    Saiya Rouges erster Beitrag zu dem Thema hat sich aber auf diese konkrete LR bezogen und daher finde ich es schon ein wenig unfair, wenn das dann mit den Erfahrungen in anderen offiziellen Leserunden einfach vermischt wird. Ich kann vieles von dem, was ihr (du und Rouge) wahrnehmt oder kritisiert, auch nachvollziehen - es trifft aber für die von Rouge konkret angesprochene LR m.E. nicht zu. Die ist intensiv, tiefgründig und immer noch am Leben.


    Grundsätzlich kann ich es verstehen, wenn ihr die Queerbeet-Runden besonders toll findet und euch da immer mal schön selber lobt. Aber dann andere Leserunden grundsätzlich zu kritisieren, ohne auf den Einzelfall zu schauen und ohne zu beachten, ob das, was einen stört, vielleicht an einem selbst liegt (z.B. schlicht ein anderes Lesetempo, was ja nichts Schlimmes ist), dann kann ich das nicht nachvollziehen. Genauso wenig wie manche Beiträge hier, in denen der Eindruck erweckt wird, dass andere Eulen ohne die Beteiligung von Queerbeet-Eulen keine ordentliche LR auf die Reihe kriegen. Ich weiß, das soll spaßig gemeint sein, wirkt auf mich aber z.T. schon etwas befremdlich.

  • Es tut mir sehr leid, dass ich hier oben die Kritik an den offiziellen Leserunden geäußert habe. Ich wollte hier auf keinen Fall eine Grundsatzdiskussion auslösen oder Unfrieden stiften.:(

  • Rouge Wie schon gesagt, bei etlichen LR kann ich deine Äußerungen völlig nachvollziehen. Ich finde nur, dass man das nicht zu arg verallgemeinern, sondern auf den Einzelfall schauen sollte.

    Und davon abgesehen: Dürfen Leserunden nicht unterschiedlich sein, wenn unterschiedliche Eulen unterschiedlich lesen und auf unterschiedliche Weise glücklich sind? Man muss doch dann nur selber schauen, wo man sich anmeldet und wo man es besser lässt...

  • Also, ich bin nicht weg. Und du erwartest doch jetzt nicht, dass man extra langsam liest, wenn man das Buch spannend findet und am WE gerade viel Lesezeit hat? :wow


    Edit: Andere Eulen posten dort auch weiterhin fleißig...

    Vor allem dann, wenn man kurz darauf in eine Querbeetrunde starten möchte 8o.


    Alles gut, Rouge . Du kannst deine Meinung ruhig äuern, wir äußern unsere zurück:knuddel1.

    Und ich hoffe, es gibt keinen Unfrieden :grin.


    Buchdoktor ist nun mal ein Schnellleser (und ein fixer Rezischreiber), aber auch eine intensive Leserundenteilnehmerin, die sich nicht sofort zurückzieht.


    Mich nervt in den Leserunden immer am meisten, wenn Teilnehmer das Buch am Stück lesen und dann auf einen Schlag zu jedem Abschnitt ein paar Sätze posten, gerne ohne auf andere Beiträge einzugehen, und die Pflicht-Rezi gleich hinterherschieben. Bei Manchem geht es vielleicht aus Zeitgründen nicht anders, aber das nimmt mir den Spaß an den offiziellen Runden.

  • Vor allem dann, wenn man kurz darauf in eine Querbeetrunde starten möchte 8o.


    Alles gut, Rouge . Du kannst deine Meinung ruhig äuern, wir äußern unsere zurück:knuddel1. ...


    Buchdoktor ist nun mal ein Schnellleser (und ein fixer Rezischreiber), aber auch eine intensive Leserundenteilnehmerin, die sich nicht sofort zurückzieht.

    Wobei ich in meinem biblischen Alter darauf angewiesen bin, sofort etwas rauszuhauen, weil ich sonst hoffnungslos mit den Mias, Marias, Mimis und Mariams ins Trudeln käme.



    :alter

  • Es tut mir sehr leid, dass ich hier oben die Kritik an den offiziellen Leserunden geäußert habe. Ich wollte hier auf keinen Fall eine Grundsatzdiskussion auslösen oder Unfrieden stiften.:(

    Hast du nicht und du musst auch kein schlechtes Gewissen haben. :knuddel1

    Ich habe mir meine Meinung dazu auch nicht aus einer Laune heraus oder gestern erst gebildet bzw. ohne zu differenzieren. Die lasse ich mir auch deshalb nicht nehmen. ;-)

  • Was ist denn hier los? Da ist man mal einen Tag nicht da...

    Genauso wenig wie manche Beiträge hier, in denen der Eindruck erweckt wird, dass andere Eulen ohne die Beteiligung von Queerbeet-Eulen keine ordentliche LR auf die Reihe kriegen.

    Entschuldige, aber das kann ich so nicht stehen lassen, obwohl ich mich raushalten wollte.

    Das hat so niemand gesagt und mit Sicherheit auch nicht gemeint.

    Wir lesen einfach gerne miteinander, und die Querbeet-LR machen uns so viel Spaß, weil wir inzwischen wissen, wie der Andere tickt, weil wir die Bücher zusammen aussuchen. Das vereinfacht Vieles und macht die Runden für uns intensiver.

    Welche Beiträge meinst du denn, damit ich dich besser verstehen kann?

  • Hey, wieso lest ihr denn nicht einfach alle bei der Querbeet-Leserunde im März mit? Ihr müsst Euch doch nicht bei einer anderen Leserunde treffen.

    Mich interessiert das Buch leider nicht. Daher habe ich mich auch nicht dafür gemeldet.:wave

    Ich lese schon mal ab und zu bei den offiziellen Leserunden mit. Das gibt es doch immer mal wieder interessante Bücher oder sympathische Autoren. Allerdins kommt da nur sehr selten so eine intensive Diskussion oder Unterhaltung auf, wie hier bei den Leserunden mit Euch.

    Ich lese eigentlich gar keine offiziellen LR mehr mit. In meinen Anfangsjahren war ich da noch gut dabei. Inzwischen stört es mich für mein eigenes LR-Empfinden, wenn eine Runde sehr viele Mitleser hat. Der Wust an Äußerungen wird schnell unübersichtlich, und es gibt viele, reine Inhaltsposts, die ich nicht brauche.