'Verfolgung' - Seiten 237 - 318

  • DIeser Abschnitt hat mir sehr gut gefallen.


    Vor allem die Stellen wo Dan seinen Bruder trifft und die beiden ihre Gefühle beschreiben.


    Ansonsten wieder wie gewohnt viel Alleingänge von Lisbeth und Mikael.


    Gut fand ich auch, wie Lisbeth die beiden Brüder aufsucht und das Geschehen mit dem Handy filmte. Auch wenn sie dabei einiges einstecken musste.


    Jetzt bin ich mal gespannt wie das weitergeht mit Khalil und seinem Bruder.

  • Zitat

    Original von Sabine_D
    DIeser Abschnitt hat mir sehr gut gefallen.


    Vor allem die Stellen wo Dan seinen Bruder trifft und die beiden ihre Gefühle beschreiben.


    Ja, das fand ich auch überaus berührend. Das sind für mich sowieso zwei ganz besondere Figuren. Daniels Geschichte hat mich absolut gefesselt, obwohl ich Abschweifungen in solcher Ausführlichkeit oft nicht so mag.


    Zitat

    Original von Sabine_D
    Ansonsten wieder wie gewohnt viel Alleingänge von Lisbeth und Mikael.


    Stimmt. Aber das sind sie! In diesem Buch fühlen sie sich wieder vertraut an, im Gegensatz zum Vorgänger. Auch die umfassende Recherche gehört zu den beiden - ebenso wie ihre Alleingänge :-).


    Zitat

    Original von Sabine_D
    Gut fand ich auch, wie Lisbeth die beiden Brüder aufsucht und das Geschehen mit dem Handy filmte. Auch wenn sie dabei einiges einstecken musste.


    Lisbeth ist echt ein Phänomen! Wie sie diese Schläge einsteckt, so ein kleines Persönchen - damit sie ihn filmen und überführen kann :wow!
    Es fasziniert mich jedes Mal aufs Neue, wenn sie Rache nimmt!

  • Ja, es ist wieder die Lisbeth, die ich mag - tough, voller Energie, intelligenter Umgang mit PC und auch Schlagkräftigkeit :-]


    Es war schon ein beeindruckender Abschnitt und es geht in Richtung "ethnische Experimente"
    grausam was Menschen so einfallen kann :fetch


    Es bleibt spannend und ich hoffe, daß ich morgen genügend Lesezeit freischaufeln kann :grin

  • Das ist der bislang beste Leseabschnitt für mich. Die ganze Zwillingsgeschichte hat es in sich. Das ist alles packend und einfühlsam erzählt, dass man gar nicht aufhören will zu lesen. Uns Lisbeth ist ohnehin unschlagbar gut. Bin schon sehr gespannt auf das Ende der Geschichte.

  • Auch mich hat dieser Abschnitt gepackt.
    Diese sogenannte "Forschung" an den Zwillingen ist einfach nur grausam. Ich könnte mir vorstellen, dass der Leo in der Gegenwart eigentlich Dan ist und hoffe, dass es Leo gut geht....
    Da gibt es auf jeden Fall wieder richtig brisantes Material für Mikael.
    Lisbeth ist mal wieder als Racheengel unterwegs und das macht sie fantastisch.


    Ich hoffe, es bleibt weiterhin so spannend und mitreißend! :-]

  • Es geht wirlich rasant weiter! :-]
    Extrem cool, wie Lisbeth sich Farias Bruder zur Brust nimmt, ich bin auch sehr gespannt, wie es mit den Brüdern weiter geht, der Kleine, Khalil?, scheint ja ein ganz netter Kerl zu sein.


    Diese Zwillingsforschung ist einfach nur unsagbar grausam. :-(


    Ich denke auch, dass der "veränderte Leo" in Wahrheit Dan ist, ich hoffe, die beiden spielen nur "Doppeltes Lottchen" und mit Leo ist alles in Ordnung ....

  • Zitat

    Original von Schneehase
    Ich könnte mir vorstellen, dass der Leo in der Gegenwart eigentlich Dan ist


    Den Gedanken hatte ich auch schon - aber das hört sich nicht gut für Leo an :gruebel Hoffe auch, dass er wohlauf ist... Das muss ja total verrückt sein, wenn plötzlich ein Double von dir auftaucht.


    Auch Lisbeth hier mal wieder klasse - wie ihr alle auch findet. Sie punktet mal wieder mit ihrer Zähigkeit, Unbeirrbarkeit und technischer Intelligenz :anbet Bin mal gespannt, wie und ob die Story um Faria mit dem Rest zusammenhängt oder ob es "nur" eine "Begleiterscheinung" ist...

    Liebe Grüße :wave


    Waldmeisterin


    Every day I give my family two choices for dinner: take it or leave it!


    Nulla unda tam profunda quam vis amoris furibunda

  • Um Seite 300 herum gefiel mir dieser Leseabschnitt besonders gut.
    Euren Gedanken zu Lisbeth und Mikael stimme ich zu - so sind sie halt.
    Meine bisherige Lieblingsracheszene war die mit ihrem Bruder, der irgendwie mit dem Füßen festgetackert wurde :grin
    Ja, das mit Leo und Dan war sehr berührend.
    Übrigens hab ich mir mal "Nuages" von Django Reinhardt auf YouTube angehört und seine Biografie bei Google/Wikipedia nachgelesen. Interessant!
    :wave

    “Lieblose Kritik ist ein Schwert, das scheinbar den anderen, in Wirklichkeit aber den eigenen Herrn verstümmelt.”Christian Morgenstern (1871 – 1914)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von maikaefer ()

  • Zwillingsforschung finde ich ziemlich spannend, daher gefällt mir der Roman mehr und mehr.


    Dass Dan Leos Zwilling ist, war mir klar, als erwähnt wird, dass er Gitarrist ist. Ich bin gespannt, wie es mit den beiden weiterging.


    Da ist sie wieder, unsere Lisbeth, geht einfach mal so in Khalils Wohnung, lässt sich ein bisschen von Bashir vermöbeln, um an ein Geständnis zu kommen, zeigt ihm dann, dass sie stärker ist, und was sie gemacht hat ...
    Es war wohl Khalil, der Jamal getötet hat? Musste sich wahrscheinlich vor seinen Brüdern rehabilitieren.


    Lisbeth wollte, dass Mikael unvoreingenommen recherchiert, und hat ihn deshalb nicht mit allen Infos versorgt? Auch eine Ansicht - die aber auch ins Auge gehen kann (und im schlechtesten Fall Leben kostet).

  • Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Zitat

    Original von Zwergin
    Es geht wirlich rasant weiter! :-]
    Extrem cool, wie Lisbeth sich Farias Bruder zur Brust nimmt, ich bin auch sehr gespannt, wie es mit den Brüdern weiter geht, der Kleine, Khalil?, scheint ja ein ganz netter Kerl zu sein.


    Diese Zwillingsforschung ist einfach nur unsagbar grausam. :-(


    Ich denke auch, dass der "veränderte Leo" in Wahrheit Dan ist, ich hoffe, die beiden spielen nur "Doppeltes Lottchen" und mit Leo ist alles in Ordnung ....


    Ich hoffe auch, dass Leo nichts passiert ist.

    Don't live down to expectations. Go out there and do something remarkable.
    Wendy Wasserstein

  • Allmählich freunde ich mich mit dem Buch an! :grin


    Dieser Abschnitt hat mir auch sehr gut gefallen und v.a. Dans Geschichte hat mich sehr berührt. Diese Zwillingsforschung war wirklich grausam! :-(
    Ich vermute auch, dass Dan und Leo die Rollen getauscht haben, das passt einfach zu gut und gibt der Story nochmal einen interessanten Twist.


    Lisbeth als Racheengel, meine Herren... :wow Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie sie es geschafft hat, das Handy in der Hand zu behalten und gleichzeitig die Schläge einzustecken - da war wohl doch ein wenig dichterische Freiheit dabei. Aber die Idee ist gut, den Typen so zu provozieren, dass er alles gesteht, und das Video (das ja gerichtlich eh nicht verwertbar ist) dann online zu stellen.


    Auch die Sache mit der Bewegungsanalyse hat mir gut gefallen.


    LG, Bella

  • Ja, bei den Schlägen war sehr viel dichterische Freiheit am Werk. Mehrere brutale Schläge ins Gesicht und es blutet.nur ein wenig und der Imam guckt ihr nicht erschrocken ins Gesicht? Also die Widerstandsfähigkeit eines Nasenbeins kann man meines Wissens nicht trainieren.


    Ich glaube nicht, dass sich Khalil mit Jamals Tötung rehabilitieren wollte, sondern dass er von denen dazu gezwungen wurde.


    Viele wissenschaftliche Abschnitte enthält das Buch. Erst die Wirtschaftsphilosophie, dann die Zwillingsforschung und auch noch die Musikwissenschaft. Man muss beim Lesen schon konzentriert bleiben.

  • Dieser Abschnitt liess sich gut lesen, es ist viel passiert. Die Geschichte um Dan und Leo ist ziemlich tiefgründig, wenn auch brutal. Irgendwie auch unheimlich.


    Liesbeth erinnert mich bei der Szene mit dem Handy und den Schlägen so ein bisschen an Rocky. Da dachte ich damals auch immer - unglaublich was der alles aushalten kann :lache

  • Ich fand den Abschnitt auch großartig. So großartig, dass ich gleich weiterlesen musste :-)
    Eure Vermutungen sind auch meine. Mein erster Gedanke zu Leo war: hoffentlich lebt er noch und ihm ist nichts passiert.


    Lagercrantz scheint seinen Stil gefunden zu haben. Lisbeth ist wieder ganz die alte. Und auch wenn ihre Nehmerqualitäten sehr beachtlich sind, zweifle ich das jetzt nicht an, sondern erfreue mich den Resultaten, die sie dadurch erzielt.

  • Leider komme ich in den letzten Tagen einfach nicht zum Lesen, dabei gefällt mir das Buch eigentlich wirklich gut. Diese Geschichte mit den getrennten Zwillingen berührt mich sehr, denn ich bin selber Mutter von Zwillingen und die Vorstellung, dass die beiden getrennt warden könnten ist einfach nur grausam.


    Ich glaube ja mittlerweile fest daran, dass Lisbeth auch ein Opfer der Zwillingsforschung geworden ist. Dan und Leo haben sich ja anscheinend gefunden und vielleicht sogar die Rollen vertauscht. Ich verstehe zwar nicht so ganz, warum sie das getan haben, aber das warden wir schon noch erfahren. Wollen sie sich in iregend einer Form rächen? Oder einfach mal das Leben des anderen erleben?


    Ich hoffe ich finde in den nächsten Tagen mehr Zeit, um das Buch zu beenden, denn ich bin neugierig geworden, was wohl hinter den Ereignissen steckt.

  • Das Tempo legt weiter zu und die Story um die Zwillinge Leo und Dan ist angsteinflössend. Aber ich störe mich immer mehr an der Figur "Lisbeth Salander". Sie steckt die Schläge von einem deutlich schwereren Mann weg, als ob es kaum was wäre und dann donnert sie seinen Schädel ein paar mal auf den Tisch. Es ist mir einfach zu viel Superheldin. Und nebenbei hantiert sie noch im Internet. Sie kommt noch übertriebener rüber als in den Vorgängerbänden, während die Figuren um sie herum mehr und mehr verblassen oder sogar wegsterben. Das Thema ist sicherlich interessant und wichtig, aber dieses Superweib macht vieles kaputt.

    :Hörbuch P. D. James - Drei Fälle für Adam Dalgliesh

    :Hörbuch Graham Norton - Ein irischer Dorfpolizist

    :lesend Joe Fischler - Die Toten vom Lärchensee

    :lesend Brigitte Riebe - Tage der Hoffnung

    :lesend Tatjana Kruse - Leichen, die auf Kühe starren