Jahresauswertung Lesetstatistik 2017

  • Für die Statistik- und Zahlen-Fans unter den Eulen kommt hier die Jahresauswertung der Lesestatistik für das Jahr 2017. :lesend Die meisten Monate haben sich ungefähr 50 Eulen an der Statistik beteiligt, also etwas weniger als im Vorjahr (da waren es noch 60). Ihr seid jedenfalls alle herzlich eingeladen euch dieses Jahr an der Statistik zu beteiligen - je mehr Teilnehmer, desto interessanter und aussagekräfter die Statistik. :wave


    Also denn: Im Jahr 2017 haben die Statistikeulen Bücher von 1867 verschiedenen Autoren gelesen. Die meistgelesenen Autoren waren:


    (Autor, durchschnittliche Note, Anzahl der Bewertungen)


    Corina Bomann, 1.6, 24

    Sebastian Fitzek, 2.5, 24

    Susanne Goga, 1.7, 20

    Halo Summer, 1.4, 18

    Ulrike Renk, 1.3, 17

    Tad Williams, 1.6, 17

    Sarah Morgan, 1.9, 17

    Agatha Christie, 1.7, 15

    Nora Roberts, 2.3, 15

    Andreas Gruber, 1.3, 14


    Unter den Autoren, die min. 5 Mal genannt wurden, erhielten die besten Bewertungen


    (Autor, durchschnittliche Note, Anzahl der Bewertungen)


    Gosho Aoyama, 1.0, 7

    Graham Moore, 1.1, 5

    Mechtild Borrmann, 1.2, 12

    Mac P. Lorne, 1.2, 8

    Robyn Carr, 1.2, 5

    Rebecca Gablé, 1.2, 12

    Susan Mallery, 1.2, 6

    Tom Finnek, 1.2, 6

    Jane Austen, 1.3, 8

    Ulrike Renk, 1.3, 17


    Die meisten Monatshighlights haben im gesamten Zeitraum bekommen


    Andreas Gruber, 10

    Susanne Goga, 8

    Ulrike Renk, 8

    Rebecca Gablé, 6

    Mechtild Borrmann, 5

    Titus Müller, 5

    J.R. Ward, 4

    Jeffrey Archer, 4


    Die meisten verschiedenen Titel wurden gelesen von


    (Autor, Anzahl der Titel, durchschnittliche Bewertung)


    Agatha Christie, 14, 1.7

    Matthew Costello. Neil Richards, 14, 2.0

    Marco Sonnleitner, 13, 1.6

    Nora Roberts, 13, 2.3

    Sebastian Fitzek, 13, 2.5

    Halo Summer, 12, 1.4

    J.R. Ward, 12, 1.6

    Colin Cotterill, 12, 1.7


    Nun zu den Büchern selbst: Es wurden 2823 Titel bzw. 3670 Bücher gelesen. Unter den gelesenen Bücher waren ca. 20% Ebooks, das ist etwas mehr als im Vorjahr (da waren es 16%). Leicht zugenommen hat auch der Anteil der englischsprachigen Bücher (ca. 10%). Insgesamt wurden 426 Titel von mehr als 1 Eule gelesen. Die meistgelesenen Titel waren im Jahr 2017 die folgenden:


    (Autor, Titel, durchschnittliche Note, Anzahl der Bewertungen)


    Susanne Goga, Das Haus in der Nebelgasse, 1.6, 17 davon 5 in einer Leserunde und 5 als E-Book

    Ulrike Renk, Das Lied der Störche, 1.3, 12 davon 3 in einer Leserunde und 3 als E-Book

    Titus Müller, Der Tag X, 1.4, 12 davon 8 in einer Leserunde und 2 als E-Book

    Corina Bomann, Sturmherz, 1.7, 12 davon 3 in einer Leserunde und 2 als E-Book

    Imbolo Mbue, Das geträumte Land, 2.0, 11

    Andreas Gruber, Todesreigen, 1.2, 9 davon 3 in einer Leserunde und 1 als E-Book

    Sophie Bonnet, Provenzalisches Feuer, 1.6, 9 davon 3 in einer Leserunde und 3 als E-Book

    David Lagercrantz, Verfolgung, 1.6, 9 davon 4 in einer Leserunde und 1 als E-Book

    Jennifer Benkau, Es war einmal Aleppo, 1.7, 9 davon 3 in einer Leserunde und 2 als E-Book

    Pierre Lagrange, Blutrote Provence, 1.8, 9 davon 8 in einer Leserunde


    Die meistgelesenen Titel, die NICHT Teil einer Leserunde waren, sind


    (Autor, Titel, durchschnittliche Note, Anzahl der Bewertungen)


    Imbolo Mbue, Das geträumte Land, 2.0, 11

    Inge Löhnig, Sieh nichts Böses, 1.4, 8 davon 3 als E-Book

    Daniel Cole, Ragdoll - Dein letzter Tag, 2.8, 8 davon 1 als E-Book

    Mechtild Borrmann, Trümmerkind, 1.0, 7 davon 2 als E-Book

    Corina Bomann, Winterengel, 1.6, 7 davon 1 als E-Book

    Kathrin Lange, Ohne Ausweg, 1.8, 7 davon 2 als E-Book

    Jennifer Ryan, Der Frauenchor von Chilbury, 1.3, 6

    Yaa Gyasi, Heimkehren, 1.5, 6 davon 1 auf englisch (3.0)

    Tad Williams, Das Herz der verlorenen Dinge, 1.5, 6 davon 1 auf englisch und 1 als E-Book

    Kent Haruf, Unsere Seelen bei Nacht, 1.5, 6


    Bei den englischsprachigen Büchern sind die Lese-Interessen offenbar sehr weit gestreut; es gab aber einige Bücher, die zumindest 2 Mal auf Englisch gelesen wurden:


    Joanne K. Rowling, Harry Potter und der Stein der Weisen

    Joanne K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens

    John Steinbeck, Früchte des Zorns

    Agatha Christie, Das fehlende Glied in der Kette


    Die Titel, die am häufigsten als E-Book gelesen wurden:


    Susanne Goga, Das Haus in der Nebelgasse, 5 Mal als E-Book

    Jeffrey Archer, Die Wege der Macht, 3 Mal als E-Book

    Inge Löhnig, Sieh nichts Böses, 3 Mal als E-Book

    Sylvia Lott, Die Fliederinsel, 3 Mal als E-Book

    Ulrike Renk, Das Lied der Störche, 3 Mal als E-Book


    Die meisten Monatshighlights haben im gesamten Zeitraum bekommen


    Susanne Goga, Das Haus in der Nebelgasse, 8

    Andreas Gruber, Todesreigen, 7

    Ulrike Renk, Das Lied der Störche, 6

    Titus Müller, Der Tag X, 5

    Jeffrey Archer, Die Wege der Macht, 3


    Monatshighlights mit min. 2 Nennungen:


    (Autor, Titel, Anzahl der Monatshighlights)


    Andreas Gruber, Todesurteil, 2

    Andreas Gruber, Todesreigen, 7

    Anne Frasier, Ich bin nicht tot, 2

    Carlos Ruiz Zafón, Der Schatten des Windes, 2

    Chris Carter, Death Call, 2

    Clarissa Linden, Unsere Hälfte des Himmels, 2

    Corina Bomann, Sturmherz, 2

    David Lagercrantz, Verfolgung, 2

    E.O. Chirovici, Das Buch der Spiegel, 3

    Ella Simon, Das Leuchten einer Sommernacht, 2

    Graham Moore, Die letzten Tage der Nacht, 3

    Hanni Münzer, Honigtot, 2

    Ian McEwan, Kindeswohl, 2

    Inge Löhnig, Sieh nichts Böses, 2

    Jay Kristoff, Nevernight - Die Prüfung, 2

    Jeffrey Archer, Die Wege der Macht, 3

    Jennifer Benkau, Es war einmal Aleppo, 2

    Jennifer Ryan, Der Frauenchor von Chilbury, 2

    Joachim Meyerhoff, Ach. diese Lücke. diese entsetzliche Lücke, 2

    Joan Weng, Das Café unter den Linden, 2

    John Steinbeck, Die Straße der Ölsardinen, 2

    Karen Rose, Dornenkleid, 2

    Mac P. Lorne, Der Herr der Bogenschützen, 2

    Marina Leky, Was man von hier aus sehen kann, 2

    Mechtild Borrmann, Der Geiger, 2

    Mechtild Borrmann, Trümmerkind, 3

    Oliver Pötzsch, Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf, 2

    Patricia Koelle, Das Licht in deiner Stimme, 2

    Pierre Lagrange, Blutrote Provence, 2

    Rebecca Gablé, Die fremde Königin, 3

    Richard Russo, Diese gottverdammten Träume, 2

    Stephenie Meyer, Seelen, 2

    Susanne Goga, Das Haus in der Nebelgasse, 8

    Sylvia Lott, Die Fliederinsel, 2

    Thomas Melle, 3000 Euro, 2

    Titus Müller, Der Tag X, 5

    Tom Finnek, Galgenhügel, 3

    Ulrike Renk, Das Lied der Störche, 6

    Ulrike Renk, Die Jahre der Schwalben, 2

    Yaa Gyasi, Heimkehren, 3


    ... und schließlich gab es auch noch zwei Bücher, die mehrfach abgebrochen wurden:


    Ben Kane, Der silberne Adler, 2

    Charlotte Roth, Bis wieder ein Tag erwacht, 2


    Auf ein neues (Statistik)Jahr!:wave

    "Es gibt einen Fluch, der lautet: Mögest du in interessanten Zeiten leben!" [Echt zauberhaft - Terry Pratchett]

  • Vielen Dank, saz! :blume


    Wie immer sehr interessant, diese Auswertung. Ich hoffe, dass ich dieses Jahr auch wieder regelmäßiger dazu komme, hier zu schreiben.

    :lesend Peter V. Brett; Das Leuchten der Magie

    :lesend Dörte Hansen; Altes Land (eBook)

    :lesend Joanne K. Rowling; Harry Potter und der Orden des Phönix (Hörbuch: Rufus Beck)

  • An mir persönlich geht diese Statistik übrigens mal wieder fast komplett vorbei. :wow Von allen genannten Büchern habe ich tatsächlich nur zwei gelesen ("3000 Euro" vonThomas Melle und "Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky). Dafür ist es mir praktisch im Alleingang gelungen, Colin Cotterill zu einem der meistgelesenen Autoren des Eulenjahres zu machen. :lache