Meine neuen Bücher ( gekauft, geschenkt bekommen, geliehen...) ab 22.08.2018

  • Bücherdrache , es gibt inzwischen schon 5 Bände:


    Außerdem noch "Salzträume Bd. 2", "Jenseits des Karussells" und "Schwingen aus Stein".


    Und Jäger und Sammler wie ich bin, habe ich mir die jetzt alle zusammengekauft.


    Na, dann bleibt mir ja nichts anderes übrig, als das Obsidianherz zeitnah zu lesen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Ich habe heute das von mir vorbestellte Exemplar von Kent Haruf - Abendrot in der Buchhandlung abgeholt und es wollten noch weitere Bücher mit nach Hause:

    41sCBUbmisL._SX319_BO1,204,203,200_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):

    Ein Wunsch, den Martin seinem Großvater Franz nicht abschlagen kann: eine letzte große Reise unternehmen, nach Amerika, an die Orte, die Franz seit seiner Gefangenschaft 1944 nicht mehr gesehen hat. Martin lässt sich auf dieses Abenteuer ein, obwohl er den Großvater eigentlich nur aus den bitteren Geschichten seiner Mutter kennt. Unter der sengenden texanischen Sonne, zwischen den Ruinen der Barackenlager, durch die Begegnung mit den Zeugen der Vergangenheit, werden in dem alten Mann die Kriegsjahre und die Zeit danach wieder lebendig. Und endlich findet er Worte für das, was sein Leben damals für immer verändert hatte.

    Mit jeder Erinnerung, mit jedem Gespräch kommt Martin seinem Großvater näher, und langsam beginnt er die Brüche zu begreifen, die sich durch seine Familie ziehen. Er erkennt, wie sehr die Vergangenheit auch sein Leben geprägt hat und sieht seine eigene familiäre Situation in einem neuen Licht.

    Ein vielschichtiger Roman über die tiefen Spuren, die der Krieg bis heute in vielen Familien hinterlassen hat.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • 419E0Kz3LnL._SX304_BO1,204,203,200_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):

    Nora Flynn ist 21, als sie mit ihrer jüngeren Schwester aus Irland nach Amerika auswandert, um ihrem Verlobten zu folgen und Theresa eine Ausbildung zu ermöglichen. Doch Theresa wird schwanger, und Nora trifft eine folgenschwere Entscheidung. Fünfzig Jahre später hat Nora vier erwachsene Kinder: John, Bridget, Brian und Patrick, ihren Ältesten, der Nora beständig Sorgen bereitet und trotzdem ihr Liebling ist. Theresa lebt als Nonne in einem Kloster, als Patricks Tod die Schwestern nach Jahrzehnten des Schweigens wieder zusammenführt – und sie zwingt, sich mit dem auseinanderzusetzen, was ihr Leben für immer verändert hat. Nach „Sommer in Maine“ ein neuer großer Familienroman von J. Courtney Sullivan.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • Und über den 4. Teil vom Snöfrid aus dem Wiesental freut sich nicht nur mein Jüngster sehr, sondern ich auch. :-]
    Mit 10 ist er ja angeblich schon zu alt für die Geschichten rund um das Snöfrid, aber das findet er ganz und gar nicht. Was mich sehr freut, denn fürs Snöfrid ist man wohl nie zu alt. Ich liebe den kleinen Kerl jedenfalls sehr, nicht nur die Geschichten, sondern auch die Zeichnungen sind einfach zauberhaft.

    51krAa5PtZL._SX359_BO1,204,203,200_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):

    Eigentlich liebt Snöfrid die Ruhe. Doch ein echter Held braucht eben auch ein bisschen Aufregung, und so zögert Snöfrid keine Minute, als er vom Ältestenrat losgeschickt wird. Das ganze Nordland ist in größter Gefahr! Überall tauchen plötzlich fiese Trolle auf. Wollen sie den König der Feenmännlein vertreiben? Und was hat es mit dem Verschwinden der Jahreszeiten auf sich? „Hm“, überlegt Snöfrid und stürzt sich gemeinsam mit seinen Gefährten ganz und gar heldenhaft und ebenso furchtlos in sein bisher spannendstes Abenteuer.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • Jochen Missfeldt zählt zu meinen Lieblingsautoren.

    Endlich ist es als Taschenbuch erschienen und meine Sammlung seiner Romane ist somit komplett.

    41j%2B9HdJCDL._SX301_BO1,204,203,200_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):


    Einer der großen Deutschland- und Familienromane des 20. Jahrhunderts.

    Solsbüll: ein Städtchen im nördlichen Schleswig-Holstein, in dem die Ereignisse des 20. Jahrhunderts ihre Spuren hinterlassen. Dort verknüpfen sich die Lebensgeschichten dreier Männer, die als Großvater, Vater und Sohn denselben Namen tragen: Gustav Hasse. Während die ersten beiden in den Weltkriegen fallen, wächst der 1941 geborene Gustav in einem Hebammen-Haushalt auf.

    Auch im Schicksal seiner Großmutter Anne und seiner Ziehmutter Gret spiegelt sich die Zeit: Nach dem Ersten Weltkrieg erleben die beiden Hebammen den Aufstieg des Nationalsozialismus und sein katastrophales Ende, erfahren Treulosigkeit, Hass und Gewalt. Beide sind nicht im Widerstand aktiv, tragen aber ihr Herz auf dem rechten Fleck und schöpfen Kraft aus ihrem Beruf: Das neugeborene Leben bringt die Hoffnung auf eine neue Generation, die einst in Frieden leben wird.

    Über Liebe, Widerspruchsgeist und kleine Heldentaten der Menschlichkeit.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • 5 Bände? 8|

    Das ist mir irgendwie entgangen :lache

    Ich hatte den damals mitgenommen, weil der Klappentext ein wenig nach Steampunk klang, so etwas lese ich ab und an ganz gerne. Aber ich habe gar nicht weiter recherchiert, ob es dazu noch Nachfolgebücher gibt, sondern bin einfach davon ausgegangen, dass es ein abgeschlossener Roman ist.

    Hast du dir die Bücher als eBooks zugelegt? Den ersten Band scheint es als Print gar nicht (mehr) zu geben, und meine schon ältere Printausgabe hat auch ein anderes Cover:



    Das wäre prima, wenn du irgendwann mal deine Meinung dazu posten würdest und ob die Reihe weiterverfolgenswert wäre :)

  • Bücherdrache , die ersten beiden Bände habe ich mir als Printausgaben bei ebay Kleinanzeigen gestern gekauft.

    Ja, den ersten Band gibt es kaum als Printausgabe, bei ebay noch zum Bieten.

    im BT hat jemand das unter dem Thema: "Der erste Band deiner Lieblingskrimi- oder Fantasyserie" gepostet.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Das Buch hatte ich im Büro schon kurz auf dem Schreibtisch. Klingt wirklich interessant, und das Cover wirkt in natura noch viel stärker! Ich habs mir gleich auf die Liste gesetzt.

  • 41KexMwUvfL._SX319_BO1,204,203,200_.jpgDu wünschst dir, einfach mal so richtig abzuschalten, den Alltagsstress hinter dir zu lassen und endlich den Kopf frei zu bekommen? 7Mind liefert dir einfache Praxisübungen, die mehr Achtsamkeit und Balance in dein Leben bringen.

    Die Gründer Deutschlands beliebtester Meditations-App 7Mind Jonas Leve und Manuel Ronnefeldt zeigen, wie jeder in nur sieben Tagen achtsamer und entspannter werden kann. Bereits wenige Minuten am Tag reichen, um dein Gedankenkarussell anzuhalten, dich besser zu fokussieren und den hektischen Alltag hinter dir zu lassen. Neben Atemtechniken findest du Anregungen für deine regelmäßige Meditationspraxis, SOS-Tipps gegen Stress und viele praktische Übungen, die dich in 7 Tagen von Null auf Omm bringen – der schnellste Weg zu einem zufriedenen Leben im Hier und Jetzt.

    Rouge Da würde mich interessieren, was du von dem Buch hälst. Ich kenne bisher nur die App, die ich ganz gern nutze. Wenn ich denn mal Zeit dafür habe (was nicht so oft ist, wie ich es mir wünschte).

  • Von den Kritikern verissen, von Voltaire gelobt. Nun mache ich mir mein eigenes Bild.


    Stella - Takis Würger


    Es ist 1942. Friedrich, ein stiller junger Mann, kommt vom Genfer See nach Berlin. In einer Kunstschule trifft er Kristin. Sie nimmt Friedrich mit in die geheimen Jazzclubs. Sie trinkt Kognak mit ihm und gibt ihm seinen ersten Kuss. Bei ihr kann er sich einbilden, der Krieg sei weit weg. Eines Morgens klopft Kristin an seine Tür, verletzt, mit Striemen im Gesicht: "Ich habe dir nicht die Wahrheit gesagt." Sie heißt Stella und ist Jüdin. Die Gestapo hat sie enttarnt und zwingt sie zu einem unmenschlichen Pakt: Wird sie, um ihre Familie zu retten, untergetauchte Juden denunzieren? Eine Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht - über die Entscheidung, sich selbst zu verraten oder seine Liebe.



    31T97ttAs-L._AC_US218_.jpg

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Rouge Da würde mich interessieren, was du von dem Buch hälst. Ich kenne bisher nur die App, die ich ganz gern nutze. Wenn ich denn mal Zeit dafür habe (was nicht so oft ist, wie ich es mir wünschte).

    Rouge Ich schließe mich da Tilia Salix an. Mich würde das auch sehr interessieren, wie du das Buch findest. Vielleicht hält es mich ja davon ab, jedes mal wegen einer doofen Kollegin hochzugehen, die beim Reizen und Stänkern einfach kein Ende findet :lache

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • 41pVgSgiGQL._AC_US218_.jpgBöttcher, Philipp: Gustav Freytag - Konstellationen des Realismus


    Die "Allgemeine Deutsche Biographie" urteilte 1904 über den Dichter, Journalisten und Historiker Gustav Freytag (1816-1895), dieser sei "in seiner Gesammterscheinung als deutscher Schriftsteller […] zeitgemäß und namhaft wie kein anderer". Freytag galt lange als der deutsche Nationaldichter. Die Bedeutung, die ihm von seinen Zeitgenossen und bis weit hinein ins 20. Jahrhundert zugeschrieben wurde, gründet sich in erster Linie auf seine nachmärzlichen Erfolgswerke "Die Journalisten" (1852) und "Soll und Haben" (1855) sowie auf seine Rolle als literaturpolitisch wirkmächtiger Mitherausgeber der Zeitschrift "Die Grenzboten". Ausgehend von Freytags ‚Hauptwerk‘ nimmt die Studie zum einen das Gesamtwerk des Autors, zum anderen charakteristische Kontexte und Konstellationen der Epoche des Realismus in den Blick. Die Arbeit profiliert Freytag als Schlüsselgestalt für die Etablierung des literarischen Realismus nach 1848 und kontextualisiert seine Texte umfassend. Sie verfolgt dabei einen streng historisierenden und quellenzentrierten Ansatz, der politik-, sozial- oder auch presse- und gattungshistorische Interessen mit kanonisierungs-, rezeptionsgeschichtlichen sowie feldtheoretischen Zugängen verknüpft.


    Gebundene Ausgabe: 548 Seiten

    Verlag: De Gruyter; Auflage: 1 (9. April 2018)

    Sprache: Deutsch

    ISBN-10: 3110539306

    ISBN-13: 978-3110539301

    Größe und/oder Gewicht: 17,5 x 3,3 x 24,4 cm


    > Hier der Amazon-Link <

    Unter den Büchern finden wir wieder, was uns in der Fremde entschwand, Frieden im Innern und Frieden mit unserer Umgebung.
    (Gustav Freytag, 1816 - 1895)

  • Rouge Ich schließe mich da Tilia Salix an. Mich würde das auch sehr interessieren, wie du das Buch findest. Vielleicht hält es mich ja davon ab, jedes mal wegen einer doofen Kollegin hochzugehen, die beim Reizen und Stänkern einfach kein Ende findet :lache

    Also ich habe mir das Buch auch gekauft, weil ich im Moment in der Arbeit ein wenig Probleme mit einer Kollegin habe und deswegen auch schlecht schlafen kann. Ich habe mir auch die App 7MInd runtergeladen und werde es mal mit Meditation probieren. Allerdings habe ich im Buch erst ein paar Seiten gelesen. Wenn ich weiter bin, kann ich gerne berichten, wie ich das Buch finde bzw . ob es was geholfen hat.:)

  • David Ambrose - EX


    Da es keinen Klappentext und BiB gibt, zitiere ich eine Rezension von Wolf Wolfenheim:


    "..., die gesamte Handlung des Buches ist ziemlich schwammig. Die Idee ist ansich gut. Ein Wissenschafter und sein Team erschaffen einen Tulpa (ein Wesen, daß es nur in der Vorstellung seiner Testpersonen gibt), allerdings beginnt sich die Realität derart zu ändern, daß das fiktive Wesen mehr und mehr Wirklichkeit wird, während das Team nach und nach aus dieser Realität verschwindet. Wie gesagt, eine gute Idee, alleine, mir fehlt jegliche Erklärung, warum die geschieht.

    Andererseits, wenn man über die logischen Zusammenhänge (die nicht wirklich da sind) hinwegsehen kann und einfach nur die Ereignisse in sich aufnimmt, ist das Buch faszinierend und erschreckend zugleich. Jedenfalls stellt es einem die Nackenhaare manchmal schön zu Berge, vor allem, wenn man das Buch Nachts alleine im Bett ließt. Da nimmt man plötzlich jedes Geräusch war.

    Daher 4 Sterne, mit dem Hinweiß, daß viele Fragen unbeantwortet bleiben. Muß halt jeder für sich entscheiden, ob er/sie das will."


    Ex

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Das hatte ich vor langer, langer Zeit gelesen. Es hatte mir gefallen.

  • Über uns der Himmel

    von Kristin Harmel


    Als die Welt zerbrach, blieb ihre Liebe …

    Die junge Kate Waithman lebt mit ihrer großen Liebe Patrick in Manhattan. Eines Morgens geht sie am Hudson River joggen, als plötzlich ein Flugzeug den Himmel durchbricht. Momente später ist das World Trade Center in Rauch gehüllt. Es ist das Gebäude, in dem Patrick arbeitet ...

    Dreizehn Jahre später fühlt sich Kate endlich bereit, ihr Herz wieder zu öffnen. Doch dann hat sie einen Traum, der realer scheint als alles, was sie umgibt – von dem Leben, das sie mit Patrick gehabt haben könnte. Während sie versucht, an der Vergangenheit festzuhalten, beginnt Kate zu ahnen, dass es für sie einen zweiten Weg zum Glück geben könnte ...


  • Jenseits der roten Sonne - Anne McCullagh Rennie


    Lisa ist Mitte zwanzig, eine fröhliche, begabte junge Frau. Sie managt das Hotel ihrer Eltern in den australischen Blue Mountains, liebt ihren Verlobten Ben und ist die Stütze ihrer Feuerwehrbrigade. In der Zeit der Buschbrände ist sie manchmal tagelang im Einsatz. Die wenigsten ahnen, dass Lisa auch eine sehr verletzliche, hochsensible Seite hat. Gelegentlich hat sie übersinnliche Wahrnehmungen, die ihr sehr zu schaffen machen. Als ihr Feuerwehr-Captain Scott bei einem Unfall unter ihren Händen stirbt, wirft das Erlebnis Lisa vollkommen aus der Bahn. Die übersinnlichen Wahrnehmungen mehren sich, sie leidet unter Panikattacken, und niemand scheint in der Lage, ihr zu helfen. Ihre Arbeit bei der Feuerwehr kann sie nicht weitermachen, und irgendwann hält es auch Ben nicht mehr mit ihr aus. Ratlos unternimmt Lisa eine Reise nach Europa, doch dort wird alles nur noch schlimmer. Erst als sie den jungen Maler Jeremy kennenlernt, sieht sie endlich ein Licht am Ende des Tunnels. Doch kann sie lernen, ihm wirklich zu vertrauen?