'Todesmal' - Seiten 411 - 472

  • Hier bin ich jetzt großer Freund von Marc geworden...

    Bitte bitte Herr Gruber - vielleicht im nächsten Teil eine klitzekleine Liebesgeschichte bei Sabine und ihm....


    Überhaupt sind in diesem Stück die Nebencharakter ganz weit vorne. Horowitz, Krzysztof und Tina machen mir, je weiter ich in dem Roman komme, immer mehr Spaß. Das Team, dass Maarten sich hier zusammengeschustert hat, ist wirklich toll.


    Die Story, die da Stück für Stück aufgedröselt wird, ist so gruselig.... Ich hoffe, da steckt kein kleines Stück Wahrheit dahinter...

    Andererseits muss man klar sagen - Tierversuche an Affen/Menschenaffen sind kein soooo großer Unterschied zu dem hier beschriebenen Szenario - wenn man davon ausgeht, dass Affen den Entwicklungsstand eines Kleinkindes haben...

  • Dieser Abschnitt war kurz und knackig. Und wieder konnte ich mich nicht dazu aufraffen, Thomas zu verdammen. Es geht einfach nicht.


    Bei den Kapiteln im Fahrstuhl hab ich mich tatsächlich dabei erwischt, dass ich die Luft angehalten habe. Ich hatte echt Angst, dass Andreas Gruber Horowitz sterben lässt. Geht doch gar nicht, dass man so in einem Buch "drin" ist. Unfassbar.


    Richtig gut gefallen hat mir, dass Sabine in einen Gewissenskonflikt gerät. Ich wüsste nicht, dass ich das so klar in einem anderen Krimi schon mal gelesen habe. Wobei ich mich schon oft gefragt habe, wie Polizisten damit klar kommen, Ar...lö.... zu schützen. Ähnlich wie bei Anwälten, die solche Leute verteidigen müssen. Deshalb hat Sabine mein vollstes Verständnis.


    Die Beschreibung der durchgeführten Tests ging total unter die Haut. Vor allem vor dem Hintergrund, dass es so gewissenlose Menschen tatsächlich gibt.


    Gar nicht klar gekommen bin ich mit dem Rückblick. Wieso konnte die Nonne telefonieren? Wenn es dort ein Telefon geben würde, dann doch wohl nur im Büro der Oberin. Wie ist sie da reingekommen? Das steht ja eher nicht einfach so offen. Und der Freund von Zeno kommt einfach so vorbei und hilft? Sie kann einfach so aus dem Kloster verschwinden? Sie hat immerhin viel Blut verloren und ist geschwächt. Und dass die Heimleiterin die Kinder "einfach mal so" auf 3 Länder verteilen kann .... ich weiß nicht. Obwohl das alles nicht meins war schmälert das den Genuss dieses Buches nicht. Abschütteln und weiterlesen *g*

  • Überhaupt sind in diesem Stück die Nebencharakter ganz weit vorne. Horowitz, Krzysztof und Tina machen mir, je weiter ich in dem Roman komme, immer mehr Spaß. Das Team, dass Maarten sich hier zusammengeschustert hat, ist wirklich toll.


    Die Story, die da Stück für Stück aufgedröselt wird, ist so gruselig.... Ich hoffe, da steckt kein kleines Stück Wahrheit dahinter...

    Andererseits muss man klar sagen - Tierversuche an Affen/Menschenaffen sind kein soooo großer Unterschied zu dem hier beschriebenen Szenario - wenn man davon ausgeht, dass Affen den Entwicklungsstand eines Kleinkindes haben...

    So geht es mir auch Mariion. Die Nebencharakter sind einfach toll. Und ich finde es total gut, dass sie wieder auftauchen. Krzystoff ist mir total sympathisch. Die anderen mag ich auch, keine Frage.

    Meinetwegen darf es mehr Fälle mit diesem Team geben. Das passt einfach richtig gut.

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)

  • Bei den Kapiteln im Fahrstuhl hab ich mich tatsächlich dabei erwischt, dass ich die Luft angehalten habe. Ich hatte echt Angst, dass Andreas Gruber Horowitz sterben lässt. Geht doch gar nicht, dass man so in einem Buch "drin" ist. Unfassbar.

    So etwas kann ich auch gar nicht leiden, tolle Nebencharakter sterben zu lassen geht gar nicht ! Wie gut, dass das hier nicht der Fall war. Ich hatte schon bei der Szene mit Tina die Luft angehalten...

  • Hier bin ich jetzt großer Freund von Marc geworden...

    Bitte bitte Herr Gruber - vielleicht im nächsten Teil eine klitzekleine Liebesgeschichte bei Sabine und ihm....

    WAAAAAAAAAAAAAAAS???? Eine Liebesgeschichte? LIEBESGESCHICHTE? Ist das dein Ernst?

    Naja gut ... ich überlege es mir vielleicht ... falls Marc diesen Roman überhaupt überlebt :-)

  • Überhaupt sind in diesem Stück die Nebencharakter ganz weit vorne. Horowitz, Krzysztof und Tina machen mir, je weiter ich in dem Roman komme, immer mehr Spaß. Das Team, dass Maarten sich hier zusammengeschustert hat, ist wirklich toll.

    Ja, mir gefällt das auch und auch die neue Rolle von Maarten S. als Teamleader... :-)

    Viele Grüße
    Thomas


    ________________________________________
    wyrd bid ful aræd - Das Schicksal ist unausweichlich

  • Sabine und Marc passen einfach gut zusammen, da könnte es wirklich ein klitzekleines bisschen britzeln....:love:


    Die Geschichte setzt sich fort wie erwartet, auch das nächste Opfer überlebt trotz aller Trickserei nicht. Da Grit ja nun tot ist, übernimmt eben Thomas. Eins muss man den beiden übrigens lassen, dumm sind die nicht. Und Magdalena hat sie glaub ich auch nicht gezwungen, das zu tun. Die Hintergründe sind wirklich furchtbar, wenn es um Kinder geht, trifft mich das immer ganz besonders. Wer ist das dritte Kind ? Ich gestehe, ich habe keine Ahnung. Gut gemacht Andreas Gruber  ;)

  • Das Team gefällt mir auch richtig gut. Schön, dass diese Figuren die wir ja alles schon aus vorherigen Büchern kennen hier jeweils eine etwas größere Rolle spielen. Dieses Team hat noch Potenzial für viele weitere Fälle. Hoffentlich folgen noch einige Bücher.


    Ich habe im Moment auch keine Ahnung, wer das dritte Kind sein könnte. Mal schauen, ob es dem Team gelingt das letzte Opfer zu retten. Wenn sie es denn überhaupt wollen. Sneijder ist ja durchaus zuzutrauen, dass er das letzte Opfer absichtlich sterben lässt, sofern er alle nötigen Infos hat um den Fall aufzuklären. Und auch Sabine bekommt ja langsam Zweifel, ob sie die Opfer wirklich retten will.

  • Mir gefällt es auch gut, dass sich da ein Team von Leuten zusammengefunden hat, die alle wissen, wie Maarten tickt und die ihm auch mal Kontra geben. Die Dialoge machen manchmal echt Spaß :grin


    Die Zusammenhänge zwischen Grit, Thomas und der Nonne werden immer klarer - nun gibt es aber noch ein drittes Kind. Was ist damit passiert? Ob es noch eine Rolle spielen wird?


    Grit hat mich als Figur gleichzeitig fasziniert und abgestoßen - einerseits zeigt sie sich relativ "weich", wenn es darum geht, ihre Mutter zu finden, andererseits ist sie total kaltblütig und eine richtige "Kampfmaschine" =O


    Ich kann aber gut verstehen, dass Sabine öfters damit hadert, dass sie Menschen retten und schützen soll, die so schlimme Dinge getan haben - wie schlimm, das wird ja erst nach und nach deutlich...

  • WAAAAAAAAAAAAAAAS???? Eine Liebesgeschichte? LIEBESGESCHICHTE? Ist das dein Ernst?

    Naja gut ... ich überlege es mir vielleicht ... falls Marc diesen Roman überhaupt überlebt :-)

    Na, das will ich mal schwer hoffen - geht doch gar nicht, dass Sabine schon wieder jemanden verliert, den sie mag!

    Ob sich daraus dann mehr entwickelt, da lasse ich mich mal überraschen ;)

  • Hier bin ich jetzt großer Freund von Marc geworden...

    Bitte bitte Herr Gruber - vielleicht im nächsten Teil eine klitzekleine Liebesgeschichte bei Sabine und ihm....


    Ich gestehe, ich mag ihn auch - trotzdem hab ich die Idee, daß er "das dritte Kind" sein könnte.

    Reine Gefühlssache, keine Ahnung wieso.

    Vielleicht, weil man am wenigsten auf ihn tippen würde und er wohl auch das passende Alter hat.

    Zudem war es mir leicht suspekt, daß sein Teamwagen just in dem Moment kam, als Thomas bereits weg war.

    Auch mußte jemand die Alarmanlage in Kraft gesetzt haben und wer kann das besser von außerhalb, als ein IT Spezialist, der mit allem Schnickschnack ausgerüstet ist.



    Theoretisch würd ich es Sabine gönnen, aber solange ich nicht sicher bin, daß er nicht involviert ist, warte ich mal ab.


    Wenn meine Verdacht - hoffentlich - falsch ist, sollen sie gerne zusammen kommen, aber dann bitte kein großes Liebesgedöns - da halt ich es dann eher mit Sneijder, "konzentriert Euch auf den Fall & das Team, alles andere könnt ihr hinterher machen" :grin




  • Meine Güte, was da jetzt alles aufgedeckt wird. Diese Tests sind mehr als gruselig. Da darf ich gar nicht weiter drüber nachdenken. Was Menschen nicht alles für Macht und Erfolg tun. Unmenschliches.


    Auch mir gefällt das Team immer besser. Sie arbeiten perfekt zusammen und trotz diverser Verletzungen und Müdigkeit gibt keiner auf. Und alle sind sie Sneijder gewachsen. Die Szene im Fahrstuhl hat mir echt Angst gemacht. Ich hatte wirklich Angst um die beiden. Aber Thomas bleibt sich da treu und wollte nur die Schuldige bestrafen.


    Wer das dritte Kind ist? Ich habe immer noch keine Ahnung? Ist es hier evtl. sogar schon irgendwann aufgetaucht? Ich meine so nebenbei eingeflossen?


    Also jetzt nur noch ein Kapitel. Dann weiß ich es endlich. Aber was ist mit dem letzten Opfer? Werden sie es rechtzeitig finden? Es darf nicht zu früh sterben, es gibt noch zu viele Ungereimtheiten. Auf in den letzten Kampf.

    :lesend H. Dieter Neumann - Feuer in den Dünen

    :lesend Micaela Jary - Das Kino am Jungfernstieg

    --------------------
    Hörbuch: Ralf Kramp - Still und starr

    Hörbuch: J. K. Rowling - Ein plötzlicher Todesfall

    SuB: 314