Coronavirus der Zweite

  • Ich hatte mir eine Doctor Who Maske bestellt. Inzwischen ist sie angekommen und sieht nicht nur cool aus sondern ist auch bequem.

    Auch meine 100er Packung Einwegmasken ist mittlerweile angekommen, die tragen die Kinder in der Schule lieber als die Stoffmasken. Wenn man auf die Lieferung aus China warten kann gibt's 100 Einwegmasken inzwischen wieder für unter 10€.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich finde ja die Stoffmasken viel besser, die Einweg mag ich gar nicht. Aber auch hier gibt es ja für jeden Geschmack eine große Auswahl ;)


    Wir haben unseren Mitarbeitern sowohl Stoffmasken als auch Einweg zur Verfügung gestellt, da bevorzugen die meisten Einweg. Nach der ersten Hektik in der Maskenbeschaffung im April hatte ich auch überlegt noch welche mit Firmenlogo machen zu lassen, da aber die meisten unserer Leute die Einweg bevorzugen macht das keinen Sinn da Geld zu investieren wenn viele Sie dann doch nicht tragen.

    Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei - und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

  • Wir sind hier auch bald bei der 2. Generation Masken. Die ersten Stoffmasken haben durch das ständige Auskochen doch schon ziemlich gelitten und bei der vom Sohn favorisierten Maske ist mittlerweile auch der Nasendraht gebrochen. Leider habe ich bislang keine aus dem gleichen (oder ähnlichem) Stoff auftreiben können und die anderen Masken mit Nasendraht, die ich noch habe, gefallen ihm nicht... Jetzt trägt er eine Maske von EMP mit deren Logo drauf, auch Baumwollstoff, allerdings ohne Drahnt.


    LG, Bella

  • Genau, und nicht allein das, sondern auch die Hygienemassnahmen (Hände waschen und waschen, sich nicht ins Gesicht fassen, usw.).
    Wenn es jetzt kühler wird, trage ich wieder Handschuhe, besonders da ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahre.

    In dem Sinne bleibt alle gesund!

    Sequena, die Hygienemaßnahmen waren für mich eigentlich kaum eine Änderung meines Alltags…ich wasche mir schon immer gründlich die Hände, greife so wenig wie möglich öffentlich an und fasse mir nicht so oft ins Gesicht.

    Ich mag die Stoffmasken auch viel lieber als die Einwegmasken. Zumindest bin ich ja jetzt in der Lage mir selber welche zu nähen und freue mich darüber sehr.

    Booklooker, mir sind die Einwegmasken (leider) lieber, weil ich damit besser atmen kann und zweitens finde ich sie nicht so widerlich...manche waschen ihre Stoffmasken kaum - aber leider fühle ich mich immer schlecht, wenn ich Einwegmasken benutze, weil ich sonst sehr umweltfreundlich lebe.

    Ich hoffe ja, dass durch das Tragen der Masken und dem Abstand halten auch andere Viren weniger Chance haben sich zu verbreiten. Ich bin gut durch den Sommer gekommen obwohl ich die Jahre zuvor immer eine Erkältung oder gar Sommergrippe hatte. Überhaupt hatte innerhalb der vingela Familie schon seit Monaten keiner mehr überhaupt irgendwas.Ich bilde mir ja ein, dass das mit MNS und und Abstand halten zu tun haben muß. Vielleicht klappt das ja auch im Winter.

    vingela, das hat bestimmt etwas mit dem Mund-Nasen-Schutz und dem Abstand halten zu tun, aber auch generell damit, dass im Sommer einfach das Ansteckungsrisiko geringer ist, weil man sich draußen befindet und generell weniger Leute krank sind. Ich hoffe aber auch, dass der Winter nicht allzu hart wird. Im Sommer können sich ja Viren auch nicht so gut verteilen, oder?

  • Ich habe für alle Fälle einen Packen Einwegmasken zuhause und auch eine Handvoll im Auto deponiert (falls man doch mal vergessen sollte, die Stoffmaske mit einzupacken). Am liebsten mag ich aber auch die Mehrwegmasken. Zum Glück habe ich von einer lieben Bekannten eine Handvoll genäht bekommen, habe mir aber auch inzwischen etliche schöne noch dazugekauft.


    Wenn schon die Notwendigkeit besteht, sie aufzuziehen, dann dürfen sie wenigstens nett oder lustig aussehen. :-)

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • Die werden von vielen bestimmt auch mehrere Tage oder Wochen benutzt. Und jetzt im Urlaub konnte ich viele Leute beobachten, die beim Frühstück ihre Masken einfach neben den Frühstücksteller gelegt haben. Auch <X, egal ob Ein- oder Mehrweg.

    Machen im Restaurant ziemlich viele... Und in der Schule werden sogar Einwegmasken von vielen Kindern eine Woche lang benutzt.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ihr könnt sagen was Ihr wollt, die meisten Menschen in Deutschland nehmen diese Pandemie nicht ernst. Wenn ich sehe, wie sich hier in Berlin die Menschen weiterhin mit Umarmungen und Küsschen begrüßen oder verabschieden wird mir immer ganz übel. Ich denke dann: Aha, wieder ein Superspreader unterwegs. Es werden auch keine Abstände eingehalten und und und. Nein, ich glaube wirklich, der Fluch der gut organisierten Prävention eines Staates ist, dass die Bürger sich zu Querdenkern entwickeln, weil ist ja alles nicht so schlimm. Nicht böse sein, ich meine es eher satirisch, aber wenn die Infizierten plötzlich auf der Straße tot umfielen und liegen blieben, würden einige sehr schnell ihre Masken aufziehen.

    Die Menschen sind den Sozialstaat so sehr gewöhnt, dass sie ihn verhöhnen, wenn er nicht so macht wie sie es sich wünschen. Dankbarkeit kennt man nicht für Selbstverständlichkeiten.Fiel mir gerade so ein dazu.

    Schon der weise Adifuzius sagte: Empfindest Du Dich als fürchterlich, dann mach doch mal Urlaub vom eigenen Ich! :chen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Marlowe ()

  • Ich finde ja witzig, dass ihr wisst, wie lange andere Menschen ihre Masken tragen. Ich könnte und möchte das gar nicht beurteilen.

    Die Stoffmasken meiner Jungs z. B. sehen alle gleich aus. Der eine hat nur petrolfarbene mit Falten, der andere nur schwarze Masken ohne Falten. Sie gehen also tatsächlich täglich mit der gleichen Maske zur Schule, aber eben nicht mit der selben Maske. ;-)

    Mein Mann und mein Großer haben die gleichen blauen Masken. Nur meine Tochter und ich tragen welche in verschiedenen Farben und Mustern.


    :lesend

    “I don't believe in the kind of magic in my books. But I do believe something very magical can happen when you read a good book.”

    J. K. Rowling

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Saiya ()

  • Ich halte mich an Distanz. Kein Händeschütteln, keine Umarmung. Selbst in der Familie nicht. Das ist jetzt einfach mal so.


    Wenn wir im uns im Büro mal näherkommen müssen, so daß 1,5 m unterschritten werden, setzen wir unsere Masken auf.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • weltstern Es liegt ja an einem selber wie oft man die Masken reinigt. Ich trage meine immer nur einmal, dann werden sie gewaschen. Und woher willst du wissen, ob nicht alle das genauso machen? Ich finde die Einwegsmasken sinnlosen Müll.

  • Ich halte mich an Distanz. Kein Händeschütteln, keine Umarmung. Selbst in der Familie nicht. Das ist jetzt einfach mal so.

    Machen wir auch so. Auch wenn manche immer noch komisch gucken, wenn man keine Hand gibt.


    Feiern jetzt auch den Geburtstag meiner Tochter portionsweise, es kommen immer nur die auf einmal, die eh zusammenwohnen.

    Hat auch was, so kommt man mehr mit jedem zum Quatschen als in der großen Runde.

  • Die Kinder reden darüber, wessen Eltern Masken kaufen und wer nicht genügend hat. Und nach einer Woche sieht so eine Einwegmaske schon anders aus, die fangen ordentlich an fusselig zu werden... Ist den Kindern auch nicht peinlich, die sagen halt "also ich trage die die ganze Woche".


    Mars Von wish. https://www.wish.com/product/5…efe798242225a25?share=web

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis