Serienempfehlungen und Plauderei (ab 20.08.)

  • Hat jemand von euch "This is us" schon gesehen? Das wurde mir empfohlen als "Ersatz" für Modern Family.

    Ersatz? Wow. :/


    "Modern Family" ist eine Sitcom. Eine gute, eine lustige, eine vielschichtige, oft recht rührende, aber es ist eine Sitcom. Ja, ich war auch traurig, als die elfte Staffel vorbei war.


    "This Is Us" (über das wir hier tatsächlich schon mehrfach gesprochen haben) ist eine exzellent gemachte, besetzte und gefilmte Dramaserie, in der es um eine Familie auf drei bis vier Zeitebenen geht. Das ist kein Vergleich und kein Ersatz. Es ist ganz anders.

  • Mein Mann und ich haben (besser spät, als nie) die Serie Ausgerechnet Alaska aus den 90-er für uns entdeckt, nachdem ich spontan nach einigen Rezensionen die Komplettbox gekauft habe.
    Eine absolute Wohlfühlserie, mit herrlich skurrilen Charakteren. Ein bisschen wie Gilmore Girls, aber ohne die Liebesdramen (zumindest bisher, wir sind bei Staffel 3). Teilweise erinnert mich die Serie auch an Twin Peaks ohne Kriminalfall und Gruselfaktor (der kleine rote Mann :yikes)…

    Wer offen für alte Serien ist und diese noch nicht kennt, kann ich Ausgerechnet Alaska echt ans Herz legen. :love:

  • Hat jemand von euch "This is us" schon gesehen

    Wirklich eine tolle Serie.


    Für SF-Fans: Habe jetzt mit "The last man" angefangen. Gefällt mir. Wird von Folge zu Folge besser. Bin auch ein "Diane Lane Fan".

    Die Serie basiert ja auf Comics, die ich nicht kenne. Kann also nicht vergleichen - falls jemand danach fragt. ;)

    Hollundergrüße :wave




    :lesend

    Die Dunkelheit der Welt - Veronika Rusch

    Der Lotuskrieg 1 - Stormdancer - Jay Kristoff



    (Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern daß er nicht tun muß, was er nicht will - Jean Rousseau)

  • Für mich eine der besten Serien der letzten Jahre.

    Für mich auch. Aber beim durchschnittsdeutschen Linearfernsehzuschauer hat sie abgekackt, und ob die vierte bis sechste Staffel hierzulande im Freifernsehen überhaupt zu sehen sein werden, steht in den Sternen, weshalb nur der Griff zum Streamingdienst bleibt. In den U.S. of A. demgegenüber hat die Serie exzellente Quoten.

  • Die Serie hat das aber ziemlich genial gemacht und man steigt schnell durch

    Na ja, es ist schon komplex, und es wird auch mit der zeitlichen Komplexität gespielt, also damit, dass man sich als Zuschauer manchmal fragt: Wann ist das jetzt genau? Ist das und das schon passiert oder noch nicht? Und wer zur Hölle ist das da gerade eigentlich? Aber wenn sich das dann auflöst und in das wirklich großartig aufgebaute Erzählgeschehen eingliedert, ist es umso beglückender. "This Is Us" ist streng horizontal erzählt, es gibt zwar abgeschlossene Episoden und für sich stehende Ereignisse (und meistens sind die Zeitebenen in einer Folge thematisch verbunden), aber man muss dranbleiben, um überhaupt folgen zu können. Das ist nicht wie bei "Friends" oder "How I Met Your Mother", wo im Prinzip jederzeit irgendeine Folge geht, um (im positiven Sinn) abzuschalten.


    Allerdings leidet die fünfte Staffel auch ein wenig unter dem, was in der Unterhaltungsindustrie der U.S. of A. gerade alle Agenden beherrscht, nämlich das unbedingte Bemühen, jederzeit extrem divers, selbstkritisch, feministisch, antirassistisch usw. usf. zu sein. Glücklicherweise tragen das die Figuren dieser Serie - allen voran Sterling K. Brown, wie ich finde - sehr viel besser als es den Schauspielern anderer Formate gelingt. Aber der "Was sind wir doch alle tolerant, selbstkritisch und total woke"-Hammer hat auch diese Serie erreicht, was sich andererseits auch aufdrängt, da es zum Konzept passt und schon immer Thema war. Aber in der etwas subtileren Form, die während der ersten vier Staffeln gut durchgehalten wurde, hat es mir einen Tick besser gefallen. Und es wird in der fünften Staffel sehr oft geweint. Sehr, sehr oft.

    Aber auch gelacht. Randalls Live-Strip vor der Webcam war großartig (S5/F4). :anbet

  • Guckt jemand ausser mir noch You, oder seid ihr schon zu alt dafür? :fruehstueck

    Mein Mann hat nämlich überhaupt keine Lust, das zu gucken.


    Und hat noch jemand bei Squid Game in Folge 6 so richtig geheult?

    Ich schon, aber wohl eher, weil ich irgendwie an eine Folge aus The Magicians erinnert wurde ;(

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Ich habe alle drei Staffeln "You" gesehen und finde sie toll. :love:

    Interessante und überraschende Charaktere, clever geschrieben, überzeugend und intensiv gespielt.


    Hab gar nicht drüber nachgedacht, ob ich da zu alt für bin. :gruebel

    Ist ja aber auch keine Teenie-Serie (der Hauptdarsteller ist nur fünf Jahre jünger als ich).

    Eher das Gegenteil. Ich weiß nicht, ob alle jungen Zuschauer manches, was in der Serie passiert, richtig einordnen können (Thema Obsession u.ä.). Wird wohl stark von der jeweiligen Reife abhängen.


    breumel : So soll es auch sein. :)

    Es ist keine Wohlfühl-Lovestory. Das Thema ist schon recht intensiv und beschäftigt lange. Die psychischen Abgründe des Protagonisten sind sehr tief und stellenweise schwer mitanzusehen (besonders in Staffel 2 und 3). Die Serie schafft es aber irgendwie, die Balance zwischen Verharmlosung und Verteufelung zu halten. Das finde ich sehr faszinierend.

  • Meine Große (17) findet You ganz toll. Ich habe bisher nur die erste Folge gesehen und finde es eher gruselig...


    Squid Game habe ich mir noch nicht angesehen.

    Hm, ich hätte gedacht, dass beide Serien was für dich wären :/


    Ja, und unsere sehr junge :* Inkslinger hat ja schon großartig beschrieben, was You ausmacht. :thumbup:

    „An solchen Tagen legt man natürlich das Stück Torte auf die Sahneseite — neben den Teller.“

  • Bin gerade bei der letzten Staffel von Lucifer. Naja... hab noch 2 Folgen, aber ich glaube es wäre besser gewesen, sie hätten die vorherige Staffel (die auch schon etwas anders war) 1-2 Folgen länger gemacht und da dann abgeschlossen. :|

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda

  • Ich habe Lucifer am Sonntag beendet und die letzte Folge fand ich ziemlich gut. Die Serie hat ein richtiges Ende bekommen, was ja leider nicht bei jeder Serie die eingestellt wurde der Fall ist.

    Ich hab es inzwischen auch beendet und muss leider sagen, dass sich an meiner Meinung nichts geändert hat. Eine zusätzliche Folge in Staffel 5 dazu um rund abzuschliessen, wäre mir eindeutig lieber gewesen als das was Staffel 6 mir dann geboten hat. :|


    Der komplette Storybogen

    „Furcht führt zu Wut, Wut führt zu Hass. Hass führt zu unsäglichem Leid.“

    - Meister Yoda