Coronavirus - Nummer 3

  • Tausche "Spielzeugladen" gegen "Buchladen" und es trifft die Klamottenkauf-Touren von Tochterkind und mir.8o Wobei sie mittlerweile sehr gern und ausdauernd shoppt, mich nicht in der Umkleide braucht, höchstens davor als Entscheidungshilfe, und wir eigentlich immer viel Spaß haben. Aber der Buchladen zum Abschluss ist einfach Pflicht - zumal der Hugendubel in Frankfurt auch noch ein tolles, wirklich großes Postkartensortiment hat... :saint:


    Allerdings waren wir auch das letzte Mal in den Sommerferien unterwegs - momentan hab ich einfach keine Lust, mich ins Gewühl zu stürzen. (In diesem Fall ausnahmsweise) zum Glück wächst sie ja nicht mehr und hat noch genug Klamotten vom letzten Jahr.


    LG, Bella

  • Ich hab komische Kinder, als die angefangen haben BH's zu brauchen, wollten sie gar nicht mehr in Spielwarengeschäfte

    Meine Schwiegertochter hat für unsere Enkelin einen Lego-Adventskalender gekauft, mit der Bemerkung, da hätte der Papa, also mein Sohn, auch etwas davon. Er hat schon immer gerne mit Lego gespielt. :lache


    breumel


    Mein Küken jammert gerade etwas rum, es hat noch nicht das passende Outfit für Weihnachten gefunden. Ich wollte mir ein schickes Kleid kaufen, aber die waren alle nur Schwarz mit Lurex oder Schwarz mit cremefarbenem Muster. Mein Küken und mein Göga meinten es würde mich zu alt erscheinen lassen. Lurex mag ich sowieso nicht weil es kratzt.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • breumel ich bin früher gerne shoppen gegangen - und wenn meine Elis (bis es dann nur noch Kohle gab und ich alleine los durfte - mit der Ansage was mindestens Zweckgebunden gekauft werden musste) sich einer erbarmte sich das anzusehen was das Tochterkind gesehen hatte - dann wusste ich vorher schon, es gab was. Vielleicht nicht genau das was ich wollte, weil in dem Moment vielleicht zu teuer... heute würde ich wohl unter "Labelkids" laufen. Aber bei uns gab es somit keine weiteren Läden... höchstens ein oh das Sweatshirt (Fruit of the Looms z.B.) oder T-Shirt passt doch noch gut zu der "Vanilla"buchse Kind. :anbetDanke an meine Elis für diese unbeschwerten Shoppingtouren.

    Heute brauche ich den ganzen TamTam nicht, ich habe fast nur Jeans an mit Shirt / Pulli mal ne Bluse/Hemd und Zuhause "Schlumpfhose" und kann es genießen wenn nichts an liegt auch einen ganzen Sonntag, nur zum duschen und einen frischen dann anzuziehen, nicht aus dem Schlafanzug raus zu kommen. ;):*


    Aber Buchläden gingen immer. Mein Mann hast shoppen - ich kann mich gar nicht erinnern wann wir das letzte mal wirklich mal bummeln gewesen wären. Und alleine macht das irgendwie keinen Spaß.
    Und die eine Freundin hat 3 Kids, Mann und Ihre Mama mit der sie bummeln muss, meine andere Freundin steht da auch nicht drauf und die anderen wohnen für solche Aktionen zu weit weg.
    Also fahre ich wenn höchstens mal (mit dem Gatten dann) in einen Lagerverkauf von UP da ich ja im Große Größen Bereich shoppen muss, aber dann fährt er auch nur da mit hin, und nicht noch in den Shoppingcenter um die Ecke.

    Ach doch ich weis wann wir das letzte Mal bummeln waren, das war zur Konfirmation des Nachbarsohnes. Bzw. beim Herrenausstatter hier im Ort für ein Hemd zu unserer Silberhochzeit vor mehr als 5-6 Jahren :lache


    Und ich war dieses Jahr noch nicht einmal bei uns in der Innenstadt.8|:S Coronabedingt auch noch nicht einmal auf dem Wochenmarkt. Ich geh max. zum Bauern ums Eck, oder in eine kleine Ecke unseres Dorfes mit ein paar Läden des täglichen Bedarfs und noch 1-3 weiteren Geschäften.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Wir hatten heute einen Inzidenswert von 440. Ab 300 gibt es Ausgangsbeschränkungen. Es macht einfach kein Spaß bei solchen Zahlen im Hinterkopf shoppen zu gehen. Alles übers Internet zu bestellen ist allerdings auch blöd. Allerdings bieten jetzt auch viele kleine Läden über das Internet an. Da ich meine Lieblingsseifen nicht auf unserem kleinen Weihnachtsmarkt kaufen kann, habe ich die im Internet bestellt. So haben die kleinen Manufakturen auch etwas davon.

    Da mein Küken ohnehin bei Ökö-Labeln kauft, ist Amazon da raus. Meine Schuhe kaufe ich ohnehin beim Hersteller, da ich bestimmte Marken bevorzuge. Da gibt's im Einzelhandel kaum Auswahl.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Ich war letzte Woche mit meinem Sohn Schuhe kaufen. Wenn er nicht unbedingt welche gebraucht hätte, wäre ich sofort wieder umgedreht. Da ging es zu, als gäbe es was umsonst. Wir mussten leider in 3 Geschäfte, bis Monsieur sich für Schuhe entscheiden konnte. Überall war es gleich voll. Ich hab mir dann auch gleich noch welche gekauft (nicht dass ich welche bräuchte ;)), aber da geh ich so schnell nicht wieder hin.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Der Wind der Erinnerung" von Kimberley Wilkins

    Ich höre "Das Schmetterlingszimmer" von Lucinda Riley

    SuB: ca. 160

  • Meine Freundin hat in einem Kinderschuhladen gearbeitet als der letzte LockDown war - da war der Mob los als sie wieder öffnen durften. Und vorher schon Online - da wurde vor dem geschlossenem Laden, vorbestellte Auswahl anprobiert und das was gekauft wurde dann gleich vor Ort via PayPal bezahlt, weil sie ja nicht öffnen durften.

    Aber jetzt ist meine Freundin zurück in Ihren gelernten Job.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Meine Freundin hat in einem Kinderschuhladen gearbeitet als der letzte LockDown war - da war der Mob los als sie wieder öffnen durften. Und vorher schon Online - da wurde vor dem geschlossenem Laden, vorbestellte Auswahl anprobiert und das was gekauft wurde dann gleich vor Ort via PayPal bezahlt, weil sie ja nicht öffnen durften.

    Aber jetzt ist meine Freundin zurück in Ihren gelernten Job.

    Mit kleinen Kindern verstehe ich das sogar noch. Da passt im Frühjahr/Sommer selten noch ein Schuh vom letzten Jahr. Aber das war mehr in der Damen- und Herrenabteilung. Und dann teilweise so rücksichtslos in den engen Gängen.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Der Wind der Erinnerung" von Kimberley Wilkins

    Ich höre "Das Schmetterlingszimmer" von Lucinda Riley

    SuB: ca. 160

  • Ich war letzte Woche mit meinem Sohn Schuhe kaufen. Wenn er nicht unbedingt welche gebraucht hätte, wäre ich sofort wieder umgedreht. Da ging es zu, als gäbe es was umsonst. Wir mussten leider in 3 Geschäfte, bis Monsieur sich für Schuhe entscheiden konnte. Überall war es gleich voll. Ich hab mir dann auch gleich noch welche gekauft (nicht dass ich welche bräuchte ;)), aber da geh ich so schnell nicht wieder hin.

    Letzte Woche? Da war Black Friday Woche, da war überall mehr los... Ich war gerade im Baumarkt, da war es sehr ruhig.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Mit kleinen Kindern verstehe ich das sogar noch. Da passt im Frühjahr/Sommer selten noch ein Schuh vom letzten Jahr. Aber das war mehr in der Damen- und Herrenabteilung. Und dann teilweise so rücksichtslos in den engen Gängen.

    Ja das versteh ich auch.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Ich war heute Vormittag einkaufen. Schon im Parkhaus war es irgendwie unruhig. Im Kaufland war die Stimmung geradezu explosiv. Viele Alte die rumdrängelten und sich regelrecht anschnauzten. Ich habe zugesehen das ich da wegkomme. Die Kassiererin sah auch schon angenervt aus, meinte es wäre schön seit einigen Tagen so unruhig und würde immer schlimmer werden. An den drei Aufzügen drängelten sich die Leute und rammelten dann zusammen in die Aufzüge, bis zu drei Einkaufswagen! Wir haben in Sachsen sehr hohe Coronazahlen, Tendenz steigend. In meinem Kreis lag der Inzidenzwert heute bei 470!!

    Was soll da dieses Gedränge? Ich hatte beide Male gesagt das ich niemanden im Aufzug haben will, davon hatte aber nur ein Paar gefragt.

    Momentan bin ich ziemlich genervt.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Ich gehe heute in die Stadt, allerdings ist seit der Eröffnung des Einkaufszentrums die Innenstadt wie ausgestorben, daher habe ich da kein unbehagliches Gefühl. Das Einkaufszentrum meide ich aber.

  • Die Zahlen sind unverändert hoch, wie kann man da darüber nachdenken, die Regeln zu lockern? Um die zweite Welle zu brechen, müssten strengere Regeln her! Aber ich denke, spätestens im Januar werden diese kommen, hoffentlich ist es dann nicht zu spät!


    Ich habe den Eindruck, dass viele Politiker das jetzt lockerer sehen, wo doch es doch bald einen Impfstoff geben soll. Man kann nur hoffen, dass dieser so wirkt, wie sich das die Menschen erhoffen.