Ich habe abgebrochen

  • Ich hab das Buch nun ca. bis zur Mitte gelesen. Ich finde es jedoch so langweilig dass ich es dabei auch belassen werde.


    Das Buch erzählt 3 Geschichten von Mädchen die im Waisenhaus gelebt haben und dann zu einer Familie kommen. Aber irgendwie passiert nichts spannendes :-(


    Be blessed
    Sternle

  • Thordis

    Zitat

    Ich habe das gestern abgebrochen. Ich konnte mich in den Stil des Buches nicht einlesen.


    Vor ein paar Jahren erging mir mit diesem Buch auch so. Leider, konnte ich mich nicht so richtig einlesen, es langweilte mich. Da habe ich es auch abgebrochen. :-(

    Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen,

    der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig.
    Ernst R. Hauschka

  • Ich weiß nicht, aber diese Karparthianier sind einfach nur schwülstig und oberflächlich.
    Selbst beim 2. Anlauf wurde es nicht besser. Über die Klischeehaftigkeit von "wunderschönen" Hauptprotagonisten, hätte ich ja noch hinweg sehen können, aber die Erotikszenen .... Lieber Gott, ständig sind der Dame die Brüste aus dem Kleid gesprungen und der Kerl hat sich auf sie gestürzt, wie eine ausgehungerte Bestie.
    Ich mag Fantasy, paronormale Geschichten mit einem Schuss Erotik, aber das hier ...


    Fazit: Wer etwas zum einschlafen sucht, ist hier genau richtig. ;-)

  • An das Buch "Der Besuch des Leibarztes" habe ich garnicht mehr gedacht, denn ich habe es mehr oder weniger aus meinem Gedächtnis gestrichen. Eigentlich lese ich sehr gerne Bücher, die im 18. Jahrhundert spielen, doch dieses Buch, ich glaube, dass ich immerhin fast zwanzig Seiten geschafft hatte. Dann war aber Schluss.
    :-(

  • Ich werde in nächster Zeit keine Bücher in Briefform mehr kaufen/leihen. Nachdem ich letzten Monat E-mail an alle abgebrochen habe und diesen Monat Für immer vielleicht, bin ich sicher dass das nicht mein Stil ist. Für mich ist die Briefform zu abgehackt und es macht mich nervös.

  • Am Abend des in Holland wie ein Volksfest gefeierten Königinnentages wird in Amsterdam ein zwölfjähriger Junge Opfer eines unheimlichen Mordes. Commissaris Bruno von Leuwen, ohnehin belastet durch den Verfall seiner an einer schweren Krankheit leidenden Frau, nimmt die aussichtslos scheinenden Ermittlungen auf. Doch die Suche nach dem Täter konfrontiert den eigenwilligen Beamten mehr und mehr auch mit einem dunklen Geheimnis seiner eigenen Ehe. Erst als ein zweiter Mord geschieht, führen ihn Spuren zu dem besessenen Anthropologen Josef Pieters, der sein Leben der Erforschung eines aussterbenden Kannibalenstammes in Papua-Neuguinea gewidmet hat. Doch während der Commissaris die Schlinge um den für den Nobelpreis nominierten Wissenschaftler immer enger zusammenzieht, kommen ihm plötzlich Zweifel an den eigenen Beweisen ...



    Ich komm nicht rein und nun wird es endgültig abgebrochen :-(

  • Zitat

    Original von geli73
    Ich komme in den Kastner "Das wahre Kreuz" einfach nicht rein. Der Zeichner Bastien ist mir nicht sonderlich sympathisch und der Schreibstil gefällt mir auch nicht so recht.


    Mr. Geli hat noch 130 Seiten und ihm gefällt es.



    Wichtig ist das Familienergebnis! :grin

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Ich habe dieses Buch jetzt abgebrochen. Ich hätte nur noch 50 Seiten gehabt, aber dann hab ich es für eine LR unterbrochen und jetzt kann ich mich nicht mehr aufraffen, es weiter zu lesen. Es gefiel mir am Anfang ganz gut, aber dann wurde es immer schlechter. Ich denke, ich bin nicht der Mensch für Nachkriegsgeschichten...


    Kurzbeschreibung
    Eine reiche jüdische Dame und drei Neonazis verschwinden spurlos in der Nähe einer alten Villa vor den Toren Roms. Genau fünfzig Jahre früher versuchte in derselben Villa eine jüdische Familie der Deportation zu entkommen. Commissario Ruben Massei ahnt einen Zusammenhang, doch der Fall wird ihm aus unerklärlichen Gründen entzogen. Wer hat Interesse daran, die Wahrheit zu vertuschen?

    Ich lese gerade:
    Drachenfrau von Hildegunde Artmeier

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Primavera ()

  • Hier bin ich zur Zeit genau richtig. Ich an einem Abend 3 Bücher abgebrochen. Ich wollte unbedingt einen Abenteuer Roman lesen. Bin in die Bücherei hab mich auch beraten lassen. Aber da sich in dieser Rubrik niemand so richtig auskennt bin ich halt mal mit einem Stapel rausgelaufen.


    Der Sonntag war dann recht depremierend, alles nicht mein Stil, total langatmig oder von Begin an schon zu konstruiert!
    Dann hatte ich noch "Der Erdbeepfücker" auch nicht mein Ding!


    Irgendwie hab ich die totale Blockade was Bücher angeht!

  • Ich hab "Jonathan Strange und Mr. Norell" von Susanna Clarke, danach "Love" von Stephen King und schließlich "Kurze Geschichte des Traktors auf ukrainisch" von Marina Lewycka abgebrochen. Jetzt lese ich "Der Report der Magd" von Margaret Atwood und weiß bereits Bescheid, dass ich das Buch zu Ende lesen werde, und zwar im Handumdrehen...:winkt

    "Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene."
    (Carl Hillty)

  • "Die heimliche Päpstin" von Frederik Berger
    In meinen Augen war das nichts. Zu grober Schreibstil, platte Charaktere, durchschaubare Handlung ... Nach Seite 65 war dann Schluss. Und das bei einem so schönen Stoff! Ich liebe die Geschichte von "Marocia", der Tochter eines römischen Senators. Übrigens grosse Klasse erzählt von Eric Walz in seinem Roman Herrin der Päpste. Der Autor beschreibt hier mit sehr viel Fingerspitzengefühl Marocias Lebensgeschichte. Ich brauchte jede Menge Kleenex, so tränenreich und sensitiv hat er diese Geschichte umgesetzt.
    Kein Vergleich zu Frederik Bergers "Heimliche Päpstin", wo man als Leserin nach 50 Seiten schon 50 Vergewaltigungen über sich hat ergehen lassen müssen. Herrje!

  • Das war dann doch zu viel Fantasy oder SF für meinen Geschmack. Nach 150 Seiten hab ich immer noch keine Ahnung, worum es geht oder was das alles für Volk ist, das da so rumläuft.
    Interessiert mich auch nicht wirklich.