Lieblingsbuch-Event - Auf ein Neues [Part III]

  • Hati


    Zitat

    @ginger ale:Das freut mich, dass du davon noch nichts gelesen hast, auch wenn dich das jetzt hoffentlich dann hinterher nicht vor zu große "Beschaffungsprobleme" stellt.smile


    Och, das mit der Beschaffung wird schon kein Problem sein, ich kaufe gern gebrauchte Bücher, wenn sie noch sehr gut sind. Die Onleihe nervt mich, haben nie das, was ich suche. Oder erst in einem halben Jahr oder so.


    Zitat

    Und mach dir ja keinen Zeitdruck bei der Entscheidung. Und wenn dus nächstes Jahr um die Zeit liest, ich freue mich schon Granate über deine bisherige Reaktion. Knuddeln 1


    Da bin ich wirklich erleichtert. Wenn ich mich beim Lesen unter Druck setze, dann blockiert in mir alles und ich schiebe das Buch dann ewig vor mir her. Naja, damit bin ich wohl nicht alleine - das kennen hier wohl ziemlch alle... wenn ich immer sehe, wie hoch die SUBs und wie voll die RUBs sind :grin



    Zitat

    Vielleicht soviel noch (weil ich merke, ich könnte logischerweise bei allen dreien irgendwas schreiben ala aber das ist so gut, weil... ^^):

    [/QUOTE]



    Also wenn du es schaffst, zu jedem der drei nur ein, zwei Sätze zu schreiben, warum du gerade dieses Buch so gut findest, das fände ich interessant. Keine Inhaltsangabe, sondern dein ganz persönliches Begeistertsein oder etwas Derartiges... ist doch spannend. Und wer weiß, vielleicht ist das ja auch genau das richtige Appetithäppchen am Angelhaken für mich oder für jemand anderes, die/der mitliest...


    Zitat

    Kopfschuss ist - wenn man am Anfang in Jerseys Sprachstil reingekommen ist - wirklich sehr schnell zu lesen; kann dir das mit der Stimmung aber sehr gut nachfühlen, das katapultiert einen halt schon von großem Glück in kleinen Dingen zu mitfühlend-bewegend. Ich hab mir da auch sehr bewusst einen Moment für rausgepickt, daher kann ich das sehr gut verstehen. smile


    Hm... das hört sich so an, als ob ich das Buch gleich mal als erstes bestelle und hier hinlege, um es im richtigen Moment dazuhaben. ;-)

  • Zitat

    Original von Hati


    Und liebe logan-lady, Früh am Morgen beginnt die Nacht darf jetzt auch auf dem SUB Platz nehmen, bin schon sehr gespannt darauf. :-] Wenn ich mehrere Bücher auf einmal lesen könnte, wäre das dabei, aber ich und multi-tasking beim lesen, das lassen wir lieber...


    Oh, das ehrt mich aber, dass das Buch auf deinen SUB darf :-]


    Meine bestellten Bücher sollten ja heute ankommen, aber die Post scheint jetzt schon im Weihnachtsstress zu sein, denn heute kamen 3 angekündigte Pakete nicht :fetch

  • Die Leseprobe zu "Aethermagie" hat mir sehr gut gefallen. Das werde ich mir definitiv als eBook herunterladen. :-]
    Die Hälfte von der Lesprobe zu "Der Historiker" habe ich auch schon gelesen und gefällt mir bisher so gut, dass ich mir das eBook wohl auch kaufen werde.
    Bleibt dann noch "Das schwarze Prisma", mal sehen wie mir da die Lesprobe gefällt. :chen Danke nochmal für die Vorschläge, Zimööönchen!
    Ich weiß allerdings nicht, ob ich sie dieses Jahr noch lese. Zu Weihnachten werde ich mir aber sicher eins davon wünschen und vielleicht beginne ich dann nach Weihnachten gleich damit. :-]

    :lesendIlsa J. Bick - Brennendes Herz


    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney )

  • ginger ale :


    Gern schreibe ich dir da kurz was zu, wollte dich ja nur nicht "zuquasseln". :lache
    Und ich freue mich, dass du Kopfschuss irgendwann lesen möchtest. :-]


    Zu Kopfschuss hab ich ja schon was geschrieben und ich kann da noch ergänzen, dass ich da am Ende auch überrascht war, wie sehr man lächelt und Dinge danach wertschätzt und meine Tränchen beim lesen waren nicht wegen depressiver Stimmung o.ä., die kam bei mir nicht auf...schwer zu erklären, weil ich sonst spoilern müsste und das will ich jetzt nicht. ;-)


    Operation Romanow - für mich war das Buch irgendwo auch ein Experiment, weil ich ja im Grunde nicht "Histo" lese, aber Glenn Meade hat mich (long long time ago) so richtig wieder ans lesen bekommen und schrieb eins meiner ersten 3 Lieblingsbücher, als ich wieder anfing viel zu lesen...für mich wars da klar der Autor und sein Schreibstil, weil ich wusste, er kann so Konstrukte mit verschiedenen Ebenen, Orten, Handelnden einfach gut verstricken und zusammenführen...plus Russland und diese Zeit bzw. Geschichte um die Romanows, was mich einfach sehr interessierte. Ist also eher ein emotionaler Tipp. Kennst du den Autor denn bereits? (sorry, wenn ich das iwo überlesen haben sollte)


    Herz nach Maß - stach für mich aus der Vielzahl an m/m wegen der Charaktere raus - älter, ruhiger, eigenes Häuschen, guter Job bzw. halt fest mit den Beinen auf dem Boden...sonst sind das ja meist eher hektische schnelle Leben und Geschichten, schneller Sex...ist sehr feinfühlig erzählt und ich fand beide Charaktere auf ihre Art sehr nachvollziehbar und nicht wie sonst einen super gut und den anderen blöd. :lache

  • Ich habe mir jetzt 8 Vorschläge aus der Gesamtliste ausgesucht, von denen ich mindestens eins lesen werde:


    Emily Murdoch - If you find me
    Nicholas Drayson - Guide to the Birds of East Africa
    Leon Uris - Exodus
    Linus Geschke - Die Lichtung
    Tessa White - Die Insel der Orchideen
    Simon Van Booy - Die Illusion des Getrenntseins
    Siobhan Dowd - The London Eye Mystery
    Sabine Kornbichler - Das Verstummen der Krähe
    Andreas Izquierdo - Das Glücksbüro


    Wahrscheinlich wird es The London Eye Mystery, If you find me, Exodus oder Die Lichtung :-)

  • Zitat

    Original von streifi


    Ich hab mir den Szerb und den Mulisch jetzt bei Tauschticket geholt :-)


    Oh, das freut mich aber, dass die Bücher Dich interessieren :-)
    Hoffentlich gefallen sie Dir.


    Ich habe Hüter der Erinnerung auch bereits bestellt und werde es in diesem Jahr noch lesen. Höchstwahrscheinlich aber erst (nach) Weihnachten.

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen.


    Johann Nepomuk Nestroy
    (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

  • Zitat

    Original von mazian
    Ich habe mir jetzt von Nicholas Drayson "Kleine Vogelkunde Ostafrikas" in der Bücherei vorbestellt. Es ist das einzige Buch, dass von den drei vorgeschlagenen in der Bücherei ist. Aber "Sabriel" von Garth Nix würde mich auch interessieren. Mal schauen, vielleicht komme ich da mal anderweitig dran.


    Wünsche dir viel Spaß beim Lesen! :)
    (und Sabriel lohnt sich auch sehr :grin )


    Frettchen :
    Hüter der Erinnerung ist ein großartiges Buch, auch eins meiner absoluten Lieblinge.

    Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
    Kurt Tucholsky

  • Entschuldigt bitte, dass ich mich nicht eher gemeldet habe!


    Ich habe auch drei Vorschläge erhalten, vielen Dank an RickyundMolly für die Auswahl.
    Geworden sind's:
    Nicole C. Vosseler - Jenseits des Nils
    Deborah Harkness - Seelen der Nacht
    Orson Scott Card - Enders Spiel
    Bei einer ersten Übersicht habe ich festgestellt, dass "Seelen der Nacht" 800 Seiten stark ist, das werd ich in nächster Zeit nicht schaffen. Bei den anderen beiden schwanke ich noch, klingt beides interessant... "Enders Spiel" wäre mal ein Genre, dass ich sonst nicht lese - was ja dem Sinn dieses Events entsprechen würde.
    Oder doch "Jenseits des Nils"? Würde mich auch reizen...
    Ich brauch noch etwas Entscheidungszeit. :chen

  • Liebe Schwarzes Schaf,
    es ist schade, dass meine Vorschläge nicht ganz brauchbar für dich waren - aber ich habe schon damit gerechnet, dass meine Buchauswahl "zu bekannt" bei der Büchereule ist. :knuddel1 Aber ein Buch aus der Gesamtliste ist definitiv eine gute Alternative!


    In deiner Auswahl von der Gesamtliste ist jedoch ein Titel enthalten, den ich auch beinahe "nominiert" hätte, ihn aber zugunsten "Todesfrist" wieder gestrichen habe - weil ich ein anderes Genre reinnehmen wollte. Der Vorschlag ist fett markiert. Ich "nominier" ihn einfach als vierten Tipp nach. ;-)



    Edit meint noch, dass das nur ein kleiner Hinweis und kein Muss sein soll!

    Aktuelle Lektüre: Seelenmesse - Geir Tangen
    SUB: 82

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von LeseBär ()

  • Ich habe mich nun für diese Reihenfolge entschieden


    1.Murakami – Naokos Lächeln
    2.Houellebecq – Plattform
    (3.Herbert - Der Wüstenplanet)


    werde aber erst nach Weihnachten anfangen da ich vorher keine Zeit dazu haben werde :wave

  • Liebe mazian,


    ich habe mich jetzt näher mit deinen Vorschlägen beschäftigt.


    Entschieden habe ich mich für das Jugendbuch, da ich mich damit am schwersten tue, also "Der Junge, der sich in Luft auflöste".


    Krimis wollte ich nicht mehr kaufen, da ich noch einen gehörigen SUB abzubauen habe, und "Das italienische Mädchen" ist eher das, was ich sonst zwar gerne zwischendurch lese, aber auch noch vom Genre her reichlich vorhanden ist.


    Es wandert allerdings in das Geburtstagspäckchen für meine Oma :wave


    Ich werde das o. g. Buch aber auch erst im nächsten Jahr lesen.

  • Zitat

    Original von ginger ale
    Chroi - Du willst sie alle drei lesen? Das finde ich ja toll! :-] :-] :-]
    Der gelbe Vogel und Das Glücksbüro kann ich Dir leihen, wenn es am Budget und nicht an der mangelnden Zeit liegt. Wenn du das möchtest, schick mir einfach ne PN mit deiner Adresse. Vermisst habe ich nur als E-Book.


    Danke für das Angebot, ginger!
    Vor Weihnachten werde ich wohl eh nicht dazu kommen, die zu lesen. Da ich mir aber vorstellen könnte, dass "Das Glücksbüro" auch etwas für meine Schwester ist würde ich es doch gerne kaufen und "Der gelbe Vogel ist ja nun wirklich nicht teuer :-) Ich werde die beiden also selber kaufen und bei dem dritten halt mal schauen. Trotzdem danke !

    :lesend Philipa Gregory: Die Schwester der Königin

    :lesend J.R. Ward; Black Dagger: Lover Mine (eBook)

    :lesend Tad Wiliams; Das Reich der Grasländer (Hörbuch: Andreas Fröhlich)

  • Zitat

    Original von LeseBär
    Liebe Schwarzes Schaf,
    es ist schade, dass meine Vorschläge nicht ganz brauchbar für dich waren - aber ich habe schon damit gerechnet, dass meine Buchauswahl "zu bekannt" bei der Büchereule ist. :knuddel1 Aber ein Buch aus der Gesamtliste ist definitiv eine gute Alternative!


    In deiner Auswahl von der Gesamtliste ist jedoch ein Titel enthalten, den ich auch beinahe "nominiert" hätte, ihn aber zugunsten "Todesfrist" wieder gestrichen habe - weil ich ein anderes Genre reinnehmen wollte. Der Vorschlag ist fett markiert. Ich "nominier" ihn einfach als vierten Tipp nach. ;-)



    Edit meint noch, dass das nur ein kleiner Hinweis und kein Muss sein soll!


    Perfekt!! Dann werde ich das einfach als erstes lesen! :-)
    Die anderen bleiben dann erstmal auf meiner Wunschliste. Danke für den Hinweis :knuddel1

  • Zitat

    Original von Frettchen
    Ich habe Hüter der Erinnerung auch bereits bestellt und werde es in diesem Jahr noch lesen. Höchstwahrscheinlich aber erst (nach) Weihnachten.


    Toll, das freut mich. :-) Hoffentlich magst du es.

  • Sorry, Derfel, die Woche war dann doch zu anstrengend, als das ich überhaupt dazu gekommen wäre, diesen Thread zu verfolgen. :rolleyes


    Meine drei Vorschläge waren:


    Bernhard Kay - Der Navigator
    Thomas Ziebula - Der Gaukler
    Mark Bredemayer - Runenzeit-Im Feuer der Chauken


    Leider sind die ersten beiden Historische Romane, die mich leider weder von der Zeit noch von der Handlung ansprechen. Überhaupt kann mich das Genre nicht mehr begeistern. Leider gibt es von beiden auch keine Hörbücher, sonst hätte ich eins gehört statt gelesen.


    Da bleibt dann nur noch das 3., welches ein Zeitreiseroman ist, welche ich wirklich gerne lese. Nur scheint es mir recht teuer und weder gebraucht noch in der Bücherei zu bekommen. Da werde ich mal schauen, wie ich es mir besorgen kann. :gruebel

  • Zitat

    Original von LeSeebär
    - Paranormal Romance? :rofl Sorry, aber Nö, nicht für mich.


    Schade, denn es ist wirklich klasse. :grin Ich bin damals auch nur durch Zufall drauf aufmerksam geworden, hatte mir aber wirklich gut gefallen.


    Zitat

    - Sabine Kornbichler habe ich zwar schon mal im Buchladen als Autorin wahrgenommen, aber noch nie einen zweiten Blick riskiert, obwohl das Genre ja durchaus meines ist, aber die Masse an Krimis ist eben einfach erschlagend. Der Klappentext beginnt auch sehr ansprechend "Kristina Mahlos Auftrag als Nachlassverwalterin hat es in sich. Eine Verstorbene vererbt ihr beträchtliches Vermögen, jedoch nur unter der Bedingung, dass Kristina den Mord aufklärt, für den ihr Mann einst verurteilt worden war." um dann aber wieder einmal damit zu enden, daß auch die eigene Familie der Nachlassverwalterin irgendwie involviert ist. Muß das sein? Regt das die Leute zum Lesen an? Kann man nicht einfach eine gute Kriminalgeschichte schreiben, ohne daß der Ermittler selbst betroffen ist?


    Mich hatte gerade die gut dargestellte Hauptfiigur Kristina gefallen, aber ich hätte dieses Buch wohl auch nicht gelesen, wenn es nicht gerade von einer meiner Lieblingsautoren geschrieben wurde.


    - Douglas Kennedy sagte mir wenig. Habe den Namen zwar schon mal irgendwo (vermutlich auf einem Buchdeckel?!?) gelesen, aber kann mich nicht mal daran erinnern, welches Genre. Der Klappentext sprach mich erstmal gar nicht an, aber ich habe mir mal die Rezension im Forum angesehen und bin der Meinung, das könnte mein erstes Buch aus dem Rezi-Bereich ChickLit/Erotik/Liebesroman werden. Klingt ganz anders als Cover und Klappentext suggerieren. Nehm ich.[/quote]


    Es ist kein ChickLit/Erotik/Liebesroman sondern eher Bellistrik, bei dem ein Seitensprung Jahrzehnte später große Auswirkungen hat. Und auch dieses hätte ich nicht gelesen, wenn es nicht von einem Lieblingsautor gewesen wäre.
    Aber ich brauche dich ja nicht mehr überzeugen, du hast dich ja schon dafür entschieden und ich bin gespannt, was du am Ende davon hältst.

  • Ich habe mir "Ein ganzes halbes Jahr" aus der Bücherei ausgeliehen und bin jetzt halb durch. Gefällt mir wirklich gut!


    Weiß jetzt, warum ich es noch nicht gelesen hatte: Der Hinweis "Liebesgeschichte" hat mich abgeschreckt. Die mag ich nämlich eigentlich nicht. Aber die ersten 250 Seiten sind erfreulich unkitschig :grin

    Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
    Kurt Tucholsky

  • Mit etwas Verspätung gebe ich bekannt, dass ich meine Vorschläge von imandra777 ebenfalls schon habe.


    Ich danke Zimööönchen für den organisatorischen Teil, was natürlich keine Selbstverständlichkeit ist und ich danke imandra777 für die unterschiedlichen und sehr interessanten Vorschläge.


    Zurzeit lese ich noch einen dicken Fantasy-Schinken in englischer Sprache, weshalb ich wohl erst ab Weihnachten Zeit für das Lesen meiner Buchempfehlungen finden werde.


    Glücklicherweise kannte ich noch keines der genannten Bücher.


    Meine Vorschläge nach Interesse sortiert:


    1. Arthur Golden - Die Geisha


    Der Titel war mir bekannt und ich hätte das Buch bestimmt irgendwann gelesen. Durch die Empfehlung werde ich mich allerdings nicht herausreden können, das Buch demnächst schon anzufangen. Die Handlung und das Land, in dem die Geschichte spielt (Japan), sagen mir jedenfalls sehr zu. Ich bin überzeugt davon, dass mir dieses Buch sehr gut gefallen wird.


    2. Simon van Booy - Die Illusion des Getrenntseins


    Ein Buch, das für seinen Sprachstil gelobt wird und eine verschachtelte Geschichte mit philosophischen Auschweifungen erzählen soll. Genau solche Bücher mag ich sehr gerne. Wegen seinen gerade mal 200 Seiten werde ich vielleicht das Event mit diesem Buch beginnen.


    (3. Carlos Ruiz Zafon - Marina)


    Das Buch, welches mich am wenigsten interessiert. Barcelona und Spanien finde ich als Handlungsort zwar sehr ansprechend, aber die Hintergrundgeschichte scheint nicht ganz das zu sein, für das ich mich interessieren würde. Wenn genug Zeit bleibt, werde ich dem Buch vielleicht eine Chance geben.


    Nun zu bauerngarten.


    Zitat

    Original von bauerngarten
    Ich habe mich nun für diese Reihenfolge entschieden


    1.Murakami – Naokos Lächeln
    2.Houellebecq – Plattform
    (3.Herbert - Der Wüstenplanet)


    werde aber erst nach Weihnachten anfangen da ich vorher keine Zeit dazu haben werde :wave


    Naokos Lächeln also. Lucy1987 habe ich das Buch beim letzten Event auch schon empfohlen und Sie war sehr angetan davon. Ich bin gespannt, was du davon hälst. Es ist auf alle Fälle eine sehr melancholische Liebesgeschichte mit einer Menge erinnerungswürdiger Szenen und Protagonisten. Meiner Meinung nach Murakamis bestes Buch. :-)


    Plattform ist in der Tat ein ganz anderes Kaliber. Vielleicht nicht Houellebecqs bestes Buch, aber sicherlich sein schockierendstes. Falls du dem Buch eine Chance gibst, bin ich auch gespannt, was deine Meinung dazu sein wird. Hoffentlich denkst du aber nicht nur schlecht über mich, nachdem du es gelesen hast. :lache


    Dune - der Wüstenplanet scheint in der Tat ein wenig unter seiner Einstufung als Sci-Fi Roman zu leiden. Er ist nämlich deutlich mehr als das und in meinen Augen schon eher ein feudaler Mittelalterroman mit Weltraum-Szenario. Leider verbinden viele Leute nur Raumschiffe und Laserkanonnen mit Sci-Fi und werden dem Buch deswegen wohl nie eine Chance geben. Dabei gehört es zu der Kategorie, welche Genregrenzen sprengt und Möglichkeiten auslotet. Schade eigentlich.

  • Hallo Moloko :wave


    Eine schöne Wahl, ich hoffe dir wird die Lektüre gefallen, wenn du zum Lesen kommst. Ich habe alle drei Bücher regelrecht verschlungen. :-)



    Ich habe mich jetzt entschieden, als erstes "Die Straße" von McCarthy zu lesen. Am Wochenende ist es in einem Buchladen in meine Hand und dann über die Kassentheke gehüpft, bis es in meiner Tasche war. :grin