Lesetagebuch & Plauderdauerthread ab 27.03.2018

  • Moin,

    ja, ist wirklich viel los hier, macht richtig Spaß.

    Ich genieße das Sommerloch und lese gemütlich, mein Krimi ist immer noch gut.

    Mein einziger Termin ist erst heute Abend und der Abwasch u kann auch getrost bis heute Nachmittag warten.


    mazian

    Das mit dir und deiner Kollegin-Freundin klingt ja sehr schön. Ich kriege hier nicht alles mit und dass du deinen Mann verloren hast, wusste ich nicht. Lass dich mal ganz doll knuddeln.:knuddel:knuddel:knuddel

  • Hallo Community,

    ich lese aktuell das Buch “Kopf schlägt Potenzial” von Dave Brych.


    Dave betreibt zusammen mit einem Partner den mittlerweile sehr groß gewordenene YouTube Kanal “5 Ideen”. In den Videos stellen sie die 5 wichtigsten “Ideen” bzw. Learnings aus einem berühmten Sachbuch mit anschaulichen Erklärungsvideos vor.

    Das Buch Kopf schlägt Potenzial befasst sich mit der persönlichen Entwicklung von Dave, aber auch mit Anleitungen zu positivem Denken und dem Erreichen von Zielen.


    Es zeigt, wie gravierend die Einstellung für Deinen persönlichen und beruflichen Erfolg ist.

    Heutzutage fehlt vielen Menschen die Motivation, das eigene Leben in die Hand zu nehmen und sein “Potenzial” voll auzuschöpfen. Als ich das Buch gelesen habe, musste ich über viele Dinge in meinem Leben nachdenken. Und mir ist aufgefallen, dass ich bis jetzt immer nur nach gesellschaftlichen Erwartungen von Familie und Freunden gelebt habe. Das Buch gibt Anleitungen, wie man sich aus diesen Zwängen befreien kann.

    Soweit ich weiß gibt es das Buch nicht im Handel, sondern nur bei Dave direkt auf seiner Seite. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen. Es liest sich auch relativ leicht für ein Sachbuch.


    Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt. Natürlich muss man offen sein für die Themen Motivation, Selbsterkenntnis etc.

    Viele Grüße,

    sb

  • mazian

    Das mit dir und deiner Kollegin-Freundin klingt ja sehr schön. Ich kriege hier nicht alles mit und dass du deinen Mann verloren hast, wusste ich nicht. Lass dich mal ganz doll knuddeln.:knuddel:knuddel:knuddel

    Danke, ich :knuddel1mal zurück

    Letztes Jahr im Juni ist mein Mann gestorben. Und gerade in den ersten Wochen war ich froh, meine Freundin zu haben. Auch wenn wir so weit auseinander wohnen. Auch hier bei der Büchereule hab ich mich verstanden und gut aufgehoben gefühlt.

    Dafür danke ich euch allen herzlich :knuddel1:knuddel:knuddel1

  • mazian

    ja, das kenne ich auch, dass ich hier aufgefangen wurde, als sich ganz viel auf einmal in meinem Leben verändert hat. Wir haben hier alle miteinander schon einiges erlebt.

    Andererseits gebe ich mir inzwischen wieder mehr Mühe, nicht zu viel Privatleben hier auszubreiten. Man weiß ja nie, in wessen Hände das alles gerät und Sicherheit im Netz soll es ja nicht geben. Das vergisst man so leicht.

  • Ich habe gerade "Der verbotene Liebesbrief" beendet. Anfangs hatte ich ein bisschen Probleme, da das ja nicht unbedingt ein Buch von Lucinda Riley ist, wie man es gewohnt ist. Gelesen hat es sich trotzdem ganz fix und auch mit Unterbrechung von 1 oder 2 Tagen, war ich immer direkt wieder in der Geschichte drin.

    Morgen möchte ich in die Bücherei gehen und mir den 5. Teil der Gone-Reihe ausleihen :wave

  • Ich habe mir heute einen Tolino gekauft, um 55,20 €. Er ist so leicht wie ein Bierdeckel. Der einzige Vorteil.

    Weist Du doch noch gar nicht. Ich wollte auch nie einen, jetzt habe ich ihn seit zwei Monaten und gebe ihn nicht mehr her. Ich lese gerne mit ihm und freue mich über jedes Ebook, was nicht mehr im Weg rumliegt ;-) Habe keinen Platz mehr und langsam wird es unordentlich. Liebäugel schon mit einem "besseren", den werde ich mir wohl zu Weihnachten schenken ;-) Ich wünsch Dir viel Spaß, vielleicht findest Du noch ein paar mehr Vorteile :-)

  • Hallo liebe Eulen,


    mach langer Abstinenz melde ich mich nun wieder zurück. In dem letzten Jahr ist viel passiert, es gab viele Hochs und Tiefs und endete nun mit einem Beziehungsende und einem Umzug zu meiner Oma auf den Bauernhof. Leider litt auch das Lesen arg in der Zeit und das möchte ich auf jeden Fall wieder ändern. Ich vermiss meine Bücher, auch wenn die meisten noch in Kisten verpackt auf dem Stallboden schlummern, und ich vermisse die Eulen. Beides wird von mir wieder mehr in mein Leben integriert,wenn denn gewollt *hoffnungsvoll-guck*

    Ich lese gerade "Lady Chatterley" auf Empfehlung zweier Kollegen (meines neuen Jobs - ich sag ja, viele Veränderungen).

  • Piamaus

    Super Arbeitsplatz, wenn du lesende Kollegen hast.

    Ich schicke Dir - hoffentlich hilfreich für deinen neuen Lebensabschnitt - den Eröffnungssatz aus meinem aktuellen Buch: Mir hilft der Satz sehr!

    "Alles hätte gut und gern so weitergehen können, aber dann ist alles zerbrochen, was, wie Blank später sagte, ein sicheres Zeichen dafür ist, dass es eben nicht so habe weitergehen können, auch wenn ich das geglaubt hatte."

    (aus: Mariana Leky: Die Herrenausstatterin)


    tweedy39

    Dass der Tolino federleicht ist, ist mir wirklich Vorteil genug. Wollte nicht motzig rüberkommen.

    Ich hatte schon mal einen passablen Tolino vor 3 Jahren, mit Lederklapphülle und Klebedesign für den schwarzen Rahmen und dann … eine Jugendherberge beim Auschecken ohne Tolino verlassen.

    Auf den sehr breiten Plastikrahmen meines neuen Tolinos werde ich mir selbst als Belohnung metallic-schimmernde Smileys kleben, für jede mühsam entdeckte Wunschbuch-Leseprobe einen Smiley. Mir gehen nämlich immer total schnell die Bücher aus, die ich nachher lesen könnte.


    Ich bin jemand, der nie, nie, nie Bücher kauft. Das Rüberziehen von Onleihe-App-Ebooks aus meiner Bücherei vom Laptop auf den Tolino kriege ich selbst gar nicht hin. Da muss ich mir Hilfe holen.

  • Dass man in den Sommermonaten an seiner Masterarbeit schreibt, ist ja angesichts des Klimawandels mit diesen langen Hitzewellen nicht mehr so der glücklichste Zeitraum.

    Gut, dass es jetzt wieder angenehmere Temperaturen gibt. Halt durch!

    Danke, :knuddel1Ich muss ja auch ehrlich gestehen, dass ich ein bisschen spät dran bin und es leider nicht so gut voran geht, wie ich es gerne hätte. Es treten immer mehr Probleme auf, die so nicht eingeplant waren und so werde ich wahrscheinlich einen Monat länger brauchen, als eigentlich geplant war. Mal sehen, nach der Klausur am Freitag habe ich mehr Zeit, mich darum zu kümmern. Vielleicht geht es dann ja schneller voran.

    Prinzipiell kann man sich bei uns aussuchen, wann man die schreibt. Ab dem Zeitpunkt, zu dem man sie angemeldet hat, hat man halt ein halbes Jahr Zeit. Wenn man allerdings in Regelstudienzeit studieren will, schreibt man sie in der Tat immer im Sommer.


    Piamaus Willkommen zurück! Manchmal hat das Leben eben andere Pläne, da kommt man nicht mehr so viel zum Lesen und Eulen... Von daher ist es doch schön, immer wieder hierher zurückkommen zu können. :knuddel1


    Bei mir steht weiterhin lernen für die Klausur auf dem Plan, gestern Abend/heute Morgen habe ich aber noch ein paar Seiten in "Emma" lesen können und bin nun auf S. 366 angelangt. Es geht ja doch ganz gut voran.


    Einen schönen Mittwoch euch allen!

    :lesend Joanne K. Rowling; Der Ickabog

    :lesend Philip Reeve; Die verlorene Stadt (eBook)

    :lesend Robert Galbraith; The Cuckoo's Calling (Hörbuch: Robert Glenister)

  • Piamaus Willkommen zurück - ich hoffe, dass es bei dir in nächster Zeit ruhiger wird.


    Guten Morgen zusammen :wave


    Ich habe heute Morgen beschlossen, "Der Winterkönig" erstmal beiseite zu legen. Irgendwie komme ich aktuell nicht in die Geschichte rein, ist gerade nicht so mein Thema. Stattdessen versuche ich es mit Affinity Konars "Mischling" - ein Roman über Zwillinge in Auschwitz. Bin gespannt!


    Falls ich heute zum Lesen komme, geht's aber auf S.175 mit "Die Mutter der Königin" weiter.


    Einen schönen Mittwoch euch allen :wave

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Danke ihr Lieben!

    Ja, Larissa der Spruch hilft allerdings und er ist sehr passend. Der Kopf weiss auch,dass das Beziehubgsende richtig ist,aber das Herz begreift es noch nicht.

    Susannah

    Das hoffe ich allerdings auch. Wenn der Umzug und Umbau endlich durch ist,kann ich auch mal entspannen. Hoffentlich kann ich Ende September einziehen.

  • Guten Morgen zusammen :wave

    Ach, man könnte sich schon an Urlaub gewöhnen - ausschlafen, lesen, viel Familie um sich herum. Aber ans Arbeiten kommende Woche denke ich mal noch nicht. Ich freue mich, dass ich diese Woche endlich mal zum Lesen nutzen kann. Gestern habe ich auch wieder fleißig in "Die Mutter der Königin" gelesen, bis S.225 - da geht's heute auch weiter.


    Das Buch gefällt mir nach wie vor gut - wird jetzt nicht mein Liebling unter den historischen Romanen, aber es lässt sich schön lesen und der historische Hintergrund ist auch schön dargestellt.


    Einen schönen Donnerstag euch allen :wave

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Hallo alle zusammen! :winkt


    Hier lädt das Wetter heute geradezu zum Eulen ein: bedeckt, feiner Nieselregen, knapp über 20 Grad. (Das Positive: es REGNET endlich mal!)


    Also werde ich sehen, dass ich mit meiner heutigen ToDo-Liste vorwärtskomme, um dann nach Zamonien zu verschwinden. Die letzten 150 Seiten von "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" warten und dann möchte ich mit einem Buch vom Urlaubs-SuB beginnen. Mal gucken, welches es wird.

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Hallo zusammen :wave


    Letzter offizieller Urlaubstag :keks Keine Ahnung, wo der Urlaub wieder abgeblieben ist ... Egal, heute und das Wochenende nochmal kräftig nutzen :) Gestern habe ich in "Die Mutter der Königin" noch bis S.254 gelesen und möchte heute mit "Mischling" beginnen - heute Abend gehen wir zwar auf die Kirmes, aber vorher sollte ein bisschen Lesezeit zusammenkommen.


    Einen schönen Freitag euch allen :wave

    SUB 220 (Start-SUB 2020: 215)


    :lesend Susanne Michl u. a. - Zwangsversetzt. Vom Elsass an die Berliner Charité. Die Aufzeichnungen des Chirurgen Adolphe Jung (1940 - 1945)

    :lesend Antonio Iturbe - Die Bibliothekarin von Auschwitz

    :lesend Anthony Doerr - Alles Licht das wir nicht sehen (Hörbuch)

  • Hallo zusammen :wave


    Piamaus Schön das du wieder da bist :knuddel1


    Susannah Hübsches neues Foto. Gefällt mir sehr gut. Genieß deinen letzten Urlaubstag.


    Freitag ist :fliegerDas Wochenende steht vor der Türe und das Beste daran ist: Ich habe keinerlei fixen Termine geplant. Werde heute pünktlich um 13.00 Schluss machen, nach Hause fahren, kurz die Wohnung auf Vordermann bringen und dann geht es ab in meinen Lesesessel. Ich lese immer noch Die stille Bestie von Chris Carter. Ca. 80 Seiten hab ich noch übrig. Das sollte heute zu schaffen sein.


    Bei uns ist es richtig herbstlich und es soll das ganze Wochenende über regnen. Herrlich. Ich liebe das ja sehr.


    Wünsch euch einen schnell vergehenden Arbeitstag und einen guten Start ins Wochenende.


    LG Vaiana