Ich bin genervt ... ab dem 19.04.2022

  • ... von meiner Krankenkasse. Das war ganz seltsam, ich wollte nach sehr langer Zeit mal wieder was auf ihrer Internetseite nachschauen und das ganze Anmeldeprozedere war geändert. Vorher einfach Versichertennummer und Passwort. Jetzt musste ich mir die App auf dem Handy installieren, mich dort aufwändig anmelden, dann musste ich für die Verifizierung eine andere App installieren und dort meinen Perso beidseitig, die Versichertenkarte beidseitig abfotografieren, dann noch ein Selfie aufnehmen und zwei zufällig ausgewählte Begriffe vorlesen. Es hat dann endlich geklappt, nachdem mir mein Perso zweimal auf den Boden gefallen war und ich beim Selfie unmöglich aussah. Aber da mein Bild auf dem Perso auch nicht gerade super ist, war die Übereinstimmung wohl nicht schwierig festzustellen. ;) Und danach konnte ich mich endlich auch wieder am PC auf der Seite anmelden - und feststellen, dass es für das, was ich eigentlich suchte, keine Antwort gab.


    Ich halte mich jetzt für nicht ganz doof bei solchen Sachen und mit vielen Flüchen kriege ich so ziemlich alles hin, aber ich frage mich echt, wie das Leute hinkriegen sollen, die technisch weniger affin sind. Die können das ohne Hilfe schlichtweg nicht mehr! Und man kann doch nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass immer jemand da ist, der hilft. Ich finde, die Hürden sind zumindest in diesem Fall zu hoch. Ich werde das auch noch der KK so schreiben.

  • Annabas Die DSGVO stellt hohe Anforderungen an die Verifizierung, wenn besonders schützenswerte Daten wie hier Gesundheitsdaten betroffen sind. Dass Du durch die Fotos Deine Identität nachweisen musst, ist unumgänglich. Dass Du genervt bist, kann ich trotzdem verstehen, und es kann natürlich sein, dass die Krankenkasse die Anforderungen zusätzlich noch ungeschickt umgesetzt hat.

  • R. Bote

    Verstehe ich vom Prinzip her schon.

    Nur: ich habe etliche Jahre im IT-Support gearbeitet und viele Menschen erlebt, die bei diesem Ablauf überfordert gewesen wären. Gerade eine KK, die naturgemäß auch mit vielen älteren Menschen zu tun hat und die in Notsituationen kontaktiert wird, sollte da ein bisschen patientenfreundlicher arbeiten.

    Gut, das Servicetelefon gibt es immer noch ...

  • R. Bote

    Verstehe ich vom Prinzip her schon.

    Nur: ich habe etliche Jahre im IT-Support gearbeitet und viele Menschen erlebt, die bei diesem Ablauf überfordert gewesen wären. Gerade eine KK, die naturgemäß auch mit vielen älteren Menschen zu tun hat und die in Notsituationen kontaktiert wird, sollte da ein bisschen patientenfreundlicher arbeiten.

    Gut, das Servicetelefon gibt es immer noch ...

    Ich gehe auch davon aus, dass (ältere) Menschen, die nicht sonderlich Computer-affin sind, gleich zum Telefon greifen und oft vermutlich gar nicht auf die Idee kommen, dass man Vieles auch online erledigen könnte.

  • ... von meinem Bruder. Er versucht unserer fast 80 jährigen Mutter ein neues, besser gesagt gebrauchtes, Auto aufzuschwatzen. Sie fährt seit 10 Jahre einen Polo mit Automatikschaltung, kommt auch super damit klar. Jetzt fällt hin und wieder die Anzeige aus, welcher Gang eingelegt ist. Sie hat aber bereits einen Werkstatt-Termin. Wir haben ihr geraten, sich bloß kein neues Auto zuzulegen. Sich in dem Alter auf ein neues Auto einzustellen halte ich für kritisch. Ich kenne meine Mutter, das geht schief. Da wir über 600 km entfernt wohnen, können wir auch nicht eben mal vorbeikommen, wenn was passiert. Mein Bruder ist in solchen Sachen leider ein Totalausfall. X(

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Angie Voon nicht ärgern, er ist eh näher dran und hat mehr Einfluss.


    Meine Mutter nervt mich auch, besonders mit den blöden Seitenhiebkommentaren (warum machen Mütter sowas - muss man nicht verstehen, habe ich entschieden) - aber ich will mich davon nicht nerven lassen und den Urlaub versuchen in Ihrer Nähe zumindest halbwegs zu geniessen im September, auch wenn die Woche eher Pflichtprogramm als Kür ist.

    Naja die Woche danach ist ja dann "Urlaub" in der Heide...

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Angie Voon nicht ärgern, er ist eh näher dran und hat mehr Einfluss.

    Leider, zumal er null Ahnung hat. Glücklicherweise vertraut meine Mutter ihrem Schwiegersohn da mehr und ruft lieber noch mal bei uns an, um seine Meinung zu hören. War mit dem Telefon auch so. Jetzt hat sie sich ein neues Festnetztelefon gekauft. Mein Bruder hatte da überhaupt keinen Durchblick und über Ferndiagnose mit uns ging es nicht zu klären. Das Telefon war schon uralt.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • ...von allen Hobby-Renovierern ringsum, die dann samstags um 7 mit ihrem Lärm alle wecken, dann still sind bis zur Mittagspause und das über Wochen..

    ich war gestern abend so genervt, der Sohn unserer Nachbarn ( 30, ist aber psychisch etwas labil)

    werkelt jeden Tag gerade draußen inkl. Säge, Akkuschrauber, Bohrer.... dazu singt, und pfeift er und das Radio ist so laut das ich den Fernseher drinnen zum Teil nicht mehr höre und lauter stellen muss... ( und das schon die letzten 6 Wochen)

    gestern ging es ab 16 Uhr nonstop... und nachdem er nach 22.15 immer noch gesungen hatte habe ich den Rollladen so dermaßen laut runter gelassen das auf einmal Ruhe war, ich hoffe er hat es verstanden

  • Ich bin genervt von der Hausverwaltung. Wir haben im November Malerarbeiten beschlossen. Am 5.8. hing Aushang, dass Gerüst am 10.8. für drei Wochen aufgestellt wird, warum so kurzfristig? Wer im Urlaub ist, hat Fremde auf seibrm Eigentum während der Abwesenheit. Balkone wären freizuräumen, ich habe Terrassen, da kann man nur drumherum mich einrüsten, kann ja nicht die Kübel rein holen. Mittwoch, Donnerstag und Freitag wurde eingerüstet und gestern Mittag der Zettel aufgehängt, dass der Malerbetrieb aufgrund von Corona die Arbeiten drei Wochen später startet. Warum drei Wochen? Der Zettel ist mit Datum von Donnerstag und ich bin sehr gespannt, ob ab Montag weiter eingerüstet wird. Toll, nun drei Wochen zu früh von Gerüsten und doppelt so lange, wie geplant, eingeschränkt zu sein. Keine Markise, kein Sonnenschirm sind mehr möglich... ich erwarte, dass die Hausverwaltung auch nicht nur Aushänge macht, sondern per Email umgehend informiert. Ein Witz war auch, die GF war am Montag am Objekt, konnte aber nicht rein, mangels Schlüssel. Meine Frage: Warum haben Sie nicht bei mir geklingelt?" Antwort "So viel Zeit hatte ich nicht." aber mich gleichzeitig zu bitten, deshalb im Nachbarhaus nach dem Rechten zu schauen und der HV zu berichten... ich hör lieber auf, denn ich hab keine gute Meinung von der geleisteten Arbeit. Ich hatte auch darum gebeten, Aushänge wg. der ukrainischen Flüchtlinge, denen eine leerstehende Wohnung zur Verfügung gestellt wurde, mehrsprachig zu machen, aber nein.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • :knuddel1 Ingeborg hoffentlich findest Du oder Deine Ärzte eine wirksame Behandlung (könnte es ein geklemmter Nerv sein?)

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Siegfried Lenz: Der Geist der Mirabelle

  • ,daß ich in meinem rechten Pomuskel immer noch Schmerzen habe und es trotz Akkupunktur noch nicht besser geworden ist. Ohne Schmerzmittel geht gar nichts. Ich habe auch schon Spritzen bekommen , aber die helfen auch nicht. :(

    Das ist auch eine extrem blöde Stelle, ich hatte das eine Weile am Steißbein.

    Mir hat da unter anderem Rotlicht gut geholfen.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Irri

    Bei Wärme könnte ich davon laufen. Ich benutze Kühlpads. 2-3x am Tag für 15 Minuten. Das lindert ein bisschen.

    Es gibt für Hunde / Katzen so "Kühlkissen" die nur kühlen wenn sie drauf liegen, vielleicht wäre sowas etwas zum darauf sitzen für Dich? Je nach Stelle natürlich?


    Gucci - ja Handwerker und Koordinierungen sind aktuell aber wirklich schwer, weis ich von meiner Schwägerin die auch in einer Hausverwaltung tätig ist. Vielleicht solltet Ihr aber generell bei der Eigentümerversammlung über die Hausverwaltung sprechen, wenn sie so bescheidene Arbeit leistet - gibt ja GsD nicht nur einen Anbieter.

    Muff Muff Muff dat Muffelinchen


    Leben ist was uns zustößt, während wir uns etwas ganz anderes vorgenommen haben. (Henry Miller)

  • Mit den vorherigen HV waren wir auch unzufrieden. Eine hat das Objekt lange betreut und auch sich hier blicken lassen, kannte es.... allerdings haben die einmal vergessen die Gebäudeversicherung zu bezahlen, ein anderes Mal den Strom und er drohte abgedreht zu werden und als wir sie aus der Pflicht entlassen haben, fehlten 15.000 Euro im Kassenbestand und dies mussten wir privat ausgleichen. Trotz RA es war an kein Geld heranzukommen, wie sie auch HandwerkerAufträge so vergeben haben, dass die falsche Tür erneuert wurde, die Mieter nicht Bescheid wussten und wir Eigentümer noch eine Tür, die eigentlich erneuert werden sollte, auch noch bezahlen mussten. Man fühlt sich nicht als Kunde, die für Leistungen bezahlen, sondern man muss immer nur kontrollieren, erinnern und mahnen.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)