Was hört ihr zur Zeit?

  • Totenweg von Romy Fölck


    https://www.amazon.de/Totenweg…&sr=8-1&keywords=Totenweg


    Eine junge Polizistin. Ein Kriminalhauptkommissar kurz vor der Pensionierung. Nichts verbindet sie - außer dem nie aufgeklärten Mord an einem jungen Mädchen. Für ihn ist es ein Cold Case, der ihn bis heute nicht loslässt. Für sie: ein Alptraum ihrer Kindheit. Denn sie fand damals die Leiche und verbirgt seither ein furchtbares Geheimnis. Achtzehn Jahre hat sie geschwiegen - bis ein weiteres Verbrechen geschieht und die Vergangenheit sie einholt...


    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Unsere wunderbaren Jahre" von Peter Prange

    Ich höre "Nordlicht. Die Tote am Strand" von Anette Hinrichs
    SuB: 142

  • Für immer und einen Weihnachtsmorgen

    von Sarah Morgan


    Skylar Tempest hat noch nie verstanden, warum der Fernseh-Historiker Alec auf der ganzen Welt geliebt wird. Schließlich verhält er sich ziemlich abgehoben und hat es sich in den Kopf gesetzt, sie nicht zu mögen.

    Als das Schicksal ihr am Ende des Jahres dazwischenfunkt, muss sie Heiligabend ausgerechnet an seiner Seite verbringen. Und obwohl ihr diese Weihnachtszeit zunächst nicht sehr gnadenbringend erscheint, könnten die Glocken auf Puffin Island nicht süßer klingen. Denn bei ihm und seiner Familie herrscht das schiere Festtagschaos. Und das kann manchmal ganz schön liebenswürdig sein.

    Hast du das gelesen/gehört ? Mir gefiel die Geschichte nicht. Mir ist sie zu lahm und langweilig. Deshalb habe ich sie abgebrochen.

  • Lucinda Riley "Das Mädchen auf den Klippen"

    51R5TA6ejHL._AA300_.jpg

    Mit gebrochenem Herzen sucht die Bildhauerin Grania Ryan Zuflucht in ihrer irischen Heimat. Bei einem Spaziergang an der Steilküste von Dunworley Bay wird Grania jäh aus ihren trüben Gedanken gerissen: Am Rande der Klippen steht ein Mädchen, barfuß und nur mit einem Nachthemd bekleidet. Der Wind zerrt an der zerbrechlichen Gestalt, und von plötzlicher Sorge ergriffen spricht Grania das Kind an. Ohne es zu ahnen, stößt sie durch diese Begegnung die Tür zu ihrer eigenen Geschichte auf...

    Die Sprecherin Simone Kabst versteht es, diese große Familiensaga in Urlaub für Herz und Seele zu verwandeln, ihr gelingt es mühelos, innere Bilder entstehen zu lassen.


    ich wünsche allen einen schönen Sonntag


    LG ingeborg

  • Ich habe noch nichts von diesem Autor gehört oder gelesen und bin echt gespannt..


    Ingar Johnsrud - Der Bote


    Inhalt Amazon:

    In einer Villa in einem reichen Vorort Oslos wird die Leiche eines kürzlich verstorbenen Mannes gefunden. Von der Bewohnerin des Hauses, einer alten Witwe, fehlt jede Spur. Der Tote wird als ihr Sohn identifiziert – der vor zwanzig Jahren bei einem Militäreinsatz ums Leben kam. Kurz darauf entdeckt man in einem Abwasserschacht am anderen Ende der Stadt eine zweite Leiche. Der Körper des unbekannten Mannes weist schwere Folterspuren auf. Hauptkommissar Fredrik Beier glaubt an eine Verbindung zwischen den beiden Fällen, doch irgendjemand scheint verhindern zu wollen, dass diese ans Licht kommt – Akten werden gesperrt, Beweismittel verschwinden …

    Gelesen von Dietmar Wunder

  • Ich habe mir heute folgendes Buch runtergeladen


    https://www.amazon.de/Krokodil…TF8&qid=1543169593&sr=8-1


    Krokodilwächter (Korner% Werner 1) von Katrine Engberg

    41FsVo5s%2B1L._AA300_.jpg

    Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln. Die junge Studentin Julie wird erstochen und gebrandmarkt in ihrer Kopenhagener Wohnung aufgefunden. Ihr Gesicht ist von Schnitten gezeichnet, vom Täter keine Spur. Da taucht ein ominöses Manuskript auf, in dem der Mord bis in das kleinste Detail beschrieben wird. Die Verfasserin: Julies Vermieterin, emeritierte Professorin und angehende Krimiautorin. Kørner und Werner glauben, der Aufklärung des Falles nahe zu sein. Doch dann passiert ein zweiter Mord.

    Der Auftakt der gefeierten dänischen Thriller-Serie, gelesen von Publikumsliebling Dietmar Bär.


  • Das habe ich auch aktuell auf dem Reader und will es vielleicht "zwischen den Jahren" lesen. :-)


    Edit: Ups, wir sind ja hier im Hörbuch-Strang. ^^ Eben erst gemerkt.

  • Judith Lennox - Ein letzter Tanz

    Sprecher: Cathlen Gawlich



    Zu ihrem 75. Geburtstag lädt Esme die ganze Familie in das einstige Herrenhaus "Rosindell" ein. Trotz der traumhaften Kulisse kommt keine feierliche Stimmung auf, zu viele traurige Erinnerungen stecken in den Wänden des alten Gemäuers. Alles begann mit einem Tanz, für Esme der schönste Tanz ihres Lebens: Ausgerechnet Devlin, für den sie schon seit Kindertagen schwärmte, forderte sie auf der Verlobungsfeier ihrer Schwester Camilla auf. Wie glücklich sie damals war! Doch mit dem Tanz nahm eine unheilvolle Liebesgeschichte ihren Lauf, die noch immer in ihrer Familie nachklingt. Bis Esme sich entschließt, dem Fluch ein Ende zu setzen.


    61-an1Nr-SL._SY498_BO1,204,203,200_.jpg


    :lesend Micaela Jary - Das Kino am Jungfernstieg

    --------------------
    Hörbuch: Ursula Niehaus - Die Seidenweberin

    Hörbuch: J. K. Rowling - Ein plötzlicher Todesfall

    SuB: 310

  • Parallel zu "Der Gott der Barbaren", das ich immer noch während des Autofahrens höre, war mir für hier zu Hause nach Terry Pratchett. Es ist herrlich und passt genau meiner Stimmung. :lache


    51IhH5Xr0WL._AA300_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):


    Tiffany Weh ist eine Hexe in Ausbildung und im besten Teenageralter. Da sie sich ungern etwas verbieten lässt, schon gar nicht das Tanzen, kann sie sich auch bei der Feier, die den Übergang vom Sommer zum Winter markiert, nicht zurückhalten. Und so passiert das Unvermeidliche - der Winterschmied selbst, Herr über Eis und Schnee, wird auf Tiffany aufmerksam und verliebt sich in sie. Von Stund an überschüttet er sie mit Schneeflocken, und Tiffany muss sich schnell etwas einfallen lassen, wenn es jemals wieder Frühling werden soll auf der Scheibenwelt...

  • Damit beginne ich heute noch:


    51SbOzAsbQL._AA300_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):


    "Jagd durchs Eis" ist der zweite Teil von Philip Reeves epischer Fantasyserie um die fahrenden Städte.

    Vor zwei Jahren hat sich London selbst zerstört. Tom und Hester leben seitdem an Bord ihres Luftschiffs Jenny Haniver und bereisen die Welt als Händler und Abenteurer. Als in Airhaven ein Passagier ihre Dienste in Anspruch nehmen will, überlegen sie deshalb nicht lange. Zumal es sich um Nimrod Pennyroyal handelt, den größten Forschungsreisenden der Welt. Was könnte da schon schiefgehen? Wie sich herausstellt, so einiges: Denn schon bald werden sie von Kampfschiffen des Grünen Sturms verfolgt und angegriffen. Als sie manövrierunfähig in die Eisöde hinaustreiben, werden sie von Anchorage gerettet, einer Stadt, die auch schon bessere Tage gesehen hat. Und wie sie bald feststellen müssen, geht dort längst nicht alles mit rechten Dingen zu...

  • Am Anfang war die Sprecherin etwas gewöhnungsbedürftig:


    Anke Clausen - Ostseegrab

    Sprecher: Antje Temler


    Sophie Sturm, Klatschreporterin eines Hamburger Hochglanzmagazins, macht Urlaub auf Fehmarn. Statt jedoch die gewünschte Erholung zu finden, entdeckt sie am Strand eine tote Frau im Neoprenanzug. Schon die zweite ertrunkene Kitesportlerin innerhalb einer Woche. Entgegen der Polizei glaubt Sophie nicht an einen Zufall. Sie macht einen Kitekurs und schnüffelt in der Szene herum. Doch sie schenkt dem Falschen ihr Vertrauen und bringt sich damit selbst in tödliche Gefahr.


    61EfLWvkrnL._SY498_BO1,204,203,200_.jpg


    :lesend Micaela Jary - Das Kino am Jungfernstieg

    --------------------
    Hörbuch: Ursula Niehaus - Die Seidenweberin

    Hörbuch: J. K. Rowling - Ein plötzlicher Todesfall

    SuB: 310

  • Gerade bei der Onleihe gefunden:


    Ruth Ware : Der dunkle dunkle Wald


    Inhalt Amazon:


    Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft.

    Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.

    Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.

  • Anna Quindlen - Ein Jahr auf dem Land



    61EoSS%2B2QRL._SY446_BO1,204,203,200_.jpg



    Habe es vor einigen Monaten schon gelesen und bin sehr zufrieden mit der Stimme der Sprecherin, Ursula Berlinghof, die m.E. gut zu der Heldin dieses ruhigen Romans passt.



    amazon / Klappentext, wegen eines Spoilers gekürzt:

    Rebecca Winter steht an einem Wendepunkt: Von ihrem Mann ist sie geschieden, für ihren erwachsenen Sohn nicht mehr unentbehrlich, und als Künstlerin hat sie längst ihren Zenit überschritten. Jahrelang lebte die berühmte Fotografin sorglos von den üppigen Einkünften eines Schnappschusses. Aber nun ist der Geldstrom versiegt. Notgedrungen beschließt sie, ihr New Yorker Apartment zu vermieten und für ein Jahr in ein kleines Haus fernab der Stadt zu ziehen. Der unfreiwillige Landaufenthalt ist kein Spaziergang im Central Park...


  • Von dieser Autorin habe ich bis jetzt noch nichts gelesen oder gehört. Die Geschichte fängt gut an, obwohl die Sprecherin ein wenig "drüber" ist:


    Daniela Arnold - Totenherz


    Inhalt Amazon:


    Turku/Finnland: Die alleinerziehende Kriminalkommissarin Julia kehrt nach Jahren in Deutschland in ihre alte Heimat zurück. Bereits an ihrem ersten Arbeitstag wird eine junge Frau entführt und kurz darauf bestialisch ermordet. Als wenig später auch deren Lebensgefährte grauenvoll zugerichtet aufgefunden wird, stehen Julia und ihr Team vor einem Rätsel. Niemand von ihnen ahnt, dass die beiden Toten erst der Auftakt einer beispiellosen Mordserie sind, die den beschaulichen Küstenort in Angst und Schrecken versetzen wird.

    Parallel dazu kommt es zu einer Reihe äußerst brutaler Suizide, deren schreckliche Ausmaße bald auch Julias Privatleben erschüttern. Je tiefer sie in beide Fälle vordringt, desto klarer wird, dass alle Selbstmörder ein furchtbares Geheimnis hatten, das sie letztlich mit in den Freitod nahmen und das irgendwie mit den Serienmorden in Zusammenhang steht. Schon bald muss Julia sich fragen, wem sie überhaupt noch trauen kann, um am Ende nicht selbst alles zu verlieren: ihren Sohn, ihre Zukunft und ihr Leben.




  • Und eine kleine Hörrunde mit einem Klassiker:


    Michael Ende: Momo


    Inhalt Amazon:


    Momo, ein kleines struppiges Mädchen, lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann ...

  • Abendglanz von Hanna Caspian habe ich vorgestern zu Ende gehört. Es ist eine Mischung aus Tuchvilla und Downton Abby und in der Form überhaupt nicht mein Ding. Voller Klischees und allem, was so in den Mainstream Büchern zu finden ist (kennt man eins, kennt man alle). Band 2 werde ich mir nicht mehr antun.


    Jetzt höre ich:


    Die Schokoladenvilla - Maria Nikolai


    Da hatte ich die Leseprobe, die ich eigentlich ganz gut fand (auf jeden Fall besser als die von Die Villa am Elbstrand von Charlotte Jacobi - das war gleich zu Anfang so over the top)


    51G0i0HKJSL._AA300_.jpg


    Eine Familiensaga für die Hörer von Anne Jacobs und Jeffrey Archer

    Stuttgart, 1903: Als Tochter eines Schokoladefabrikanten führt Judith Rothmann ein privilegiertes Leben im Degerlocher Villenviertel. Doch die perfekte Fassade trügt. Judiths Leidenschaft gehört der Herstellung von Schokolade, unbedingt möchte sie einmal das Familienunternehmen leiten. Allerdings verfolgt ihr Vater andere Pläne und fädelt eine vorteilhafte Heirat für sie ein - mit einem Mann, den sie nicht liebt. Nicht einmal ihre Mutter, die sich den gesellschaftlichen Zwängen durch lange Reisen in den Süden entzieht, ist ihr eine Hilfe.

  • Weiter geht es hiermit. Mit dem Sprecher komme ich überhaupt nicht klar. Mal sehen, ob ich es durchhalte, das Buch ganz zu hören:


    Jacques Berndorf - Eifel-Müll

    Sprecher: Jacques Berndorf


    Zwölf blau lackierte Fässer, eine Polstergarnitur in Rot und eine junge Frau, tot. Die wilde Müllkippe, die Journalist Siggi Baumeister in Augenschein nimmt, hat es in sich. Er recherchiert das Leben der ermordeten Natalie und findet vieles heraus. Fast jeder, der die Neunzehnjährige gekannt hat, hatte auch ein Motiv, sie zu töten ... UNGEKÜRZTE AUTORENLESUNG!!


    41z%2BMZnJ4iL._SY338_BO1,204,203,200_.jpg


    :lesend Micaela Jary - Das Kino am Jungfernstieg

    --------------------
    Hörbuch: Ursula Niehaus - Die Seidenweberin

    Hörbuch: J. K. Rowling - Ein plötzlicher Todesfall

    SuB: 310

  • Ich hör grad beim Bügeln und ähnlichen "spannenden" Tätigkeiten:


    "Zero - Sie wissen, was du tust" von Mark Elsberg

    Sprecher: Steffen Groth


    London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten – und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones kann man sich nicht verstecken …

    61e0ewB-ciL._AA300_.jpg
















    Wollt ich schon ewig mal lesen, jetzt hör ich es eben. Hab erst vorgestern damit angefangen, aber bisher hört es sich gut, beginnt auch recht rasant, die Naivität so mancher Protagonisten ist allerdings schon ziemlich ausgeprägt. Mal sehen wie es weitergeht.

    "Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir.
    Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde. "


    f2t1p19n4.gif

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Auri ()

  • Der Anfang gefällt mir sehr. Christian Berkel liest sein eigenes Buch, wie nicht anders zu erwarten, sehr gut. Es ist allerdings kein Hörbuch für nebenher, wenn man alles mitbekommen möchte.


    51Gp7PfTxAL._AA300_.jpg


    Kurzbeschreibung (amazon.de):

    "Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu."

    Für den Roman seiner Familie hat der Schauspieler Christian Berkel seinen jüdischen Wurzeln nachgespürt. Er hat Archive besucht, Briefwechsel gelesen und Reisen unternommen. Entstanden ist ein großer und spannungsreicher Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte. Er führt über drei Generationen von Ascona, Berlin, Paris, Gurs und Moskau bis nach Buenos Aires. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen.

    "Als meine Eltern sich verliebten, war mein Vater Otto siebzehn und meine Mutter Sala dreizehn Jahre alt. Er kam aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 verließ meine Mutter ihre deutsche Heimat, lebte bei ihrer jüdischen Tante in Paris, bis die Deutschen in Frankreich einmarschierten. Bei einem Fluchtversuch wurde sie verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Dort starb man schnell an Hunger oder Seuchen; wer bis 1943 überlebte, wurde nach Auschwitz deportiert. Meine Mutter hatte Glück, sie wurde in einen Zug nach Deutschland gesetzt, tauchte in Leipzig unter.

    Mein Vater zog als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg. Einmal konnte er sie in Leipzig besuchen. In dieser Nacht, an Weihnachten 1944, wurde meine Schwester gezeugt. Kurz vor Kriegsende geriet mein Vater in russische Gefangenschaft, aus der er 1950 in das zerstörte Berlin zurückkehrte. Meine Mutter fand sich in Deutschland nicht mehr zurecht, emigrierte nach Argentinien. 1955 erklärte sie diesen Versuch für gescheitert. Zurück in Berlin, wohnte sie vorübergehend bei einer alten Schulfreundin und stieß im Telefonbuch auf den Namen meines Vaters. Zehn Jahre lang hatten sie sich nicht gesehen. Als sie ihn anrief, erkannte er ihre Stimme nicht. Auf seine Frage nach eventuellen Gemeinsamkeiten, antwortete sie: eine Tochter. Zwanzig Minuten später saßen sie gemeinsam im Café Kranzler."

  • Bis jetzt toll und spannend von Charles Rettinghaus gelesen!


    Steve Mosby: Hölle auf Erden


    Inhalt Amazon:

    Charlotte Matheson starb vor zwei Jahren bei einem Autounfall. Doch plötzlich taucht eine Frau mit Narben im Gesicht auf, die behauptet, sie sei Charlotte, auferstanden von den Toten. Detective Mark Nelson untersucht den Fall und erfährt von Charlotte schreckliche Dinge aus ihrem Leben nach dem Tod.
    Detective David Groves bekommt jedes Jahr zum Geburtstag seines Sohnes eine Karte zugeschickt. Obwohl sein Sohn schon lange tot ist. Doch dieses Jahr gibt es keine Karte, sondern eine Nachricht: Ich weiß, wer es getan hat.
    Bei ihren Nachforschungen müssen die beiden Ermittler durch die Hölle gehen und sich ihren tiefsten Ängsten stellen, um zur Wahrheit vorzudringen ...