Jahresbesten-Liste 2017 - Lieblingsautor/-autorin

  • Liebe Eulen,


    wie ihr bereits unserer Ankündigung entnehmen konntet, möchten wir auch in diesem Jahr eine Jahresbesten-Liste erstellen, klick.


    In diesem Thread möchten wir gerne wissen, wer euer Lieblingsautor/-autorin gewesen ist.


    Bitte tragt die ISBN im Text ein (damit wir die später schneller nachtragen können) und setzt Titel und Autor/Autorin des Buches – in der Form Titel – Autor/Autorin - ins Themenfeld, damit wir es alle ansehen können. Eine kurze Begründung, wieso euch genau das Cover besonders gut gefällt, würde uns freuen. (War ein besonderer Blickfang, fällt aus den üblichen Covern zum Genre raus, etc.)

  • John J. Nance


    Er war mein erster "Lieblingsautor", wenn man so will, als ich im Teenager-Alter wieder zum "Viel-Lesen" kam (Die letzte Geisel bleibt eines meiner Lieblingsbücher für die Ewigkeit) und in 2017 habe ich mich nun daran gemacht, endlich noch mehr von ihm zu lesen und dank Medimops (muss ich ja ehrlich zugeben) so ziemlich alles ranzuschaffen, was ins Deutsche übersetzt wurde.


    John J. Nance hat mich dieses Jahr ganz besonders mit "Orbit" beeindruckt, aber durch die weitgehende qualitative Konstanz bei mehreren gelesenen Büchern bin ich einfach insgesamt vom Autor beeindruckt.


    Link zu Orbit von John J. Nance

    Link zu Die letzte Geisel von John J. Nance

  • Susan Elizabeth Phillips


    Weil sie nach langer Pause dieses Jahr den 8ten Teil der Chicago-Stars rausgebracht hat *seufz* - und wieder hat sie mich völlig verzaubert.

    Sie begeistert mich seit mehr als 15 Jahren mit ihren Geschichten...

  • Andrea Schacht


    Vor allem in der ersten Jahreshälfte habe ich viele Bücher von ihr gelesen / wieder gelesen, freue mich auf "Mord im Badehaus" aus der Myntha-Reihe und bin sehr traurig, dass dies ihr letztes Buch gewesen ist und Andrea Schacht diese Welt verlassen hat.

  • Corina Bomann


    Ich hatte ein schlechtes Lesejahr, ich hab viel zu wenig gelesen. Aber von Corina Bomann hab ich dieses Jahr 4 Bücher gelesen oder gehört. "Sturmrose", "Sturmherz", "Das Mohnblütenjahr" und "Der Mondscheingarten". Außer "Winterblüte" und "Winterengel" kenne ich jetzt alle ihre Bücher und ich finde sie einfach wunderschön zu lesen. Vor allem die "Sturmrose" hat mich total begeistert.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Die Frequenz des Todes Auris" von Vincent Kliesch

    Ich höre "Die Zeit der Kraniche" von Ulrike Renk

    SuB: 142

  • Charles Lewinsky


    Nachdem sein Roman 'Kastelau' bereits im letzten Jahr zu meinen Favoriten des Jahres gehörte, hat er mich in diesem Jahr mit 'Doppelpass' (ja, lag schon ne Weile auf dem Sub und ist nicht mehr druckfrisch, aber dennoch verdammt aktuell) endgültig von seinen großartigen Fähigkeiten als Autor überzeugt.

    "Wie kann es sein, dass ausgerechnet diejenigen, die alles vernichten wollten, was gut ist an unserem Land, am eifrigsten die Nationalflagge schwenken?"
    (Winter der Welt, S. 239 - Ken Follett)

  • Corina Bomann


    Ich hatte ein schlechtes Lesejahr, ich hab viel zu wenig gelesen. Aber von Corina Bomann hab ich dieses Jahr 4 Bücher gelesen oder gehört. "Sturmrose", "Sturmherz", "Das Mohnblütenjahr" und "Der Mondscheingarten". Außer "Winterblüte" und "Winterengel" kenne ich jetzt alle ihre Bücher und ich finde sie einfach wunderschön zu lesen. Vor allem die "Sturmrose" hat mich total begeistert.

    Dann solltest Du vielleicht auch noch "Die Schmetterlingsinsel" lesen. Handlungsort ist Sri Lanka

    Sturmherz konnte ich kaum aus der Hand legen.

    Alles Gute zum Neuen Jahr

    LG Ingeborg

  • Corina Bomann


    Ich hatte ein schlechtes Lesejahr, ich hab viel zu wenig gelesen. Aber von Corina Bomann hab ich dieses Jahr 4 Bücher gelesen oder gehört. "Sturmrose", "Sturmherz", "Das Mohnblütenjahr" und "Der Mondscheingarten". Außer "Winterblüte" und "Winterengel" kenne ich jetzt alle ihre Bücher und ich finde sie einfach wunderschön zu lesen. Vor allem die "Sturmrose" hat mich total begeistert.

    Ich habe "Die Jasminschwestern" ganz vergessen.


    LG Ingeborg

  • Tad Williams


    Tad Williams ist dieses Jahr mein Lieblingsautor, weil er es nach langer Zeit geschafft hat, dass ich wieder Spaß an Fantasy-Literatur bekommen habe. Und weil ich ihn bei einer Lesung kennenlernen durfte und er ein wahnsinnig sympathischer Mensch ist.

  • ISBN: 978-3734102493


    Debbie Macomber - Winterglück


    Debbie Macomber hat es einfach geschafft mich in eine wunderschöne und ruhige Stimmung zu versetzen. Ich habe das Buch mit all seinen Protagonisten sehr genossen. Das "Bekämpfen" der Schicksalsschläge der einzelnen Protagonisten hat mich einfaach fasziniert. Debbie Macomber hat mich mit diesem Buch einfach in Ihren Bann gezogen.

  • Eigentlich ist schon seit Jahren Haruki Murakami mein Lieblingsautor.


    Im vergangenen Jahr habe ich aber John Steinbeck (wieder)entdeckt. Die Früchte des Zorns haben mich ebenso beeindruckt wie die Straße der Ölsardinen oder Von Mäusen und Menschen.

    Kinder lieben zunächst ihre Eltern blind, später fangen sie an, diese zu beurteilen, manchmal verzeihen sie ihnen sogar. Oscar Wilde

  • Ich habe Mechtild Borrmann für mich entdeckt.

    Jeder ihrer drei Romane, die ich in diesem Jahr gelesen habe, ist relativ dünn (um die 300 Seiten) und doch war der Inhalt so gewichtig und die Sprache so gewaltig, dass ich danach immer ein wenig Zeit brauchte, um wieder in der Gegenwart anzukommen.


    Die meisten Bücher habe ich jedoch von Donna Douglas gelesen, ihre 7-teilige Serie um die Nightingale-Schwestern in den 30er/40er Jahren in London hat mich sehr gefesselt.

    Band 7 habe ich noch vor mir.



    Corina Bomann ist übrigens eine der Autorinnen, deren Bücher ich blind kaufe. Ich freu mich auf die Trilogie, die dieses Jahr erscheinen wird.

  • Richard Russo


    Von keinem Autor habe ich im letzten Jahr so viele Bücher gelesen, wie von Richard Russo. "Diese gottverdammten Träume" lag schon eine Weile auf meinem SUB. Es hat mich so sehr begeistert, dass ich danach alle seine Bücher, die man derzeit auf Deutsch erwerben kann, in mein Regal gestellt und gelesen habe. Alle haben mich begeistert. Für mich persönlich ist Russo eine echte Entdeckung gewesen.


    :lesend

    “I don't believe in the kind of magic in my books. But I do believe something very magical can happen when you read a good book.”

    J. K. Rowling

  • Ich kann mich Rouge nur anschließen.


    Tad Williams


    Der war schon immer einer meiner Lieblingsautoren und nachdem er die Osten-Ard-Reihe mit soviel Liebe fortgesetzt hat und ich selten bei einer unterhaltsameren Lesung war, in der er sich als liebenswerter, humorvoller, kluger, seine Leser schätzender Autor entpuppt hat ist er dieses Jahr auf Platz eins gerutscht.

  • Donna Douglas; Die Nightingale-Schwestern


    Ich habe in 2017 diese Serie für mich entdeckt, auch wenn man monatelang Pause macht, weil der nächste Band noch erscheint, kommt man prima wieder in die Geschichte. Es ist eine Wohlfühlserie und hat mein Wissen/ meine Kenntnisse rund um Susanne Barden, Charité und Call the Midwife auf Krankenschwesternebene ergänzt,Habe dadurch umfassende Quizkenntnisse um diesen Beruf vor 100-50 Jahren.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)