'Ohne ein einziges Wort' - Seiten 182 - 284

  • Alles beim Alten .... Sarah ist noch immer beim Vor-sich-hin-leiden und beim Smartphone-Checken. In Bezug auf letzteres fand ich die eine Szene im Restaurant mit ihrem frisch getrennten Mann und dessen Freundin geradezu absurd, selbst in so einer Situation muss sie alle zwei Sekunden dieses blöde Teil in die Hand nehmen und hört nicht mal, was die beiden erzählen. Ihre beiden Gegenüber taten mir richtig leid, so wenig Aufmerksamkeit haben sie sicher nicht verdient.


    Lichtblicke waren für mich die Szene mit den Fußballspielern, oder Jo und Tommy nachts in der Küche. Oder auch der Rückblick, wie Sarah und Reuben sich kennengelernt haben, das war niedlich :grin


    Von Eddie gibt es immerhin jetzt so etwas wie den Ansatz einer Spur. Allerdings noch keine Spur einer Erklärung für sein Fortbleiben. Er scheint jedenfalls über Sarahs Aktivitäten gut im Bilde, liest ihre Nachrichten, vermisst sie wohl auch. Nur spricht er nicht mit ihr. Anfangs fand ich ihn noch total sympathisch, aber das lässt inzwischen mit jeder Seite nach, weil ich sein Verhalten einfach nur dämlich finde.


    Denn: was auch immer er getan hat oder was passiert ist oder wer er in Wirklichkeit ist, all das könnte man ja vielleicht auch in einem Gespräch klären. Schweigen, Ausweichen und Davonlaufen ist niemals eine Lösung. Kann man, so wie er es angeblich tut, eine Frau so über die Maßen lieben und sie trotzdem förmlich am ausgestreckten Arm verhungern lassen? Tatenlos zusehen, wie sie sich verzehrt und sich immer tiefer in diese ... ja, fast schon Obsession verstrickt? Er gibt Sarah ja noch nicht einmal die Gelegenheit, ihn anzuhören und dann selbst darüber zu entscheiden, ob sie das Gehörte gut oder schlecht findet, nein, er bestimmt es einfach so. Er gibt ihr ja nicht einmal eine Chance, und ihrer beider Beziehung auch nicht.


    Die Erklärung für sein Verhalten, die ja jetzt irgendwann zum Ende hin noch kommen muss, muss wirklich eine verdammt gute sein, sonst verstehe ich die Welt nicht mehr.


    Am Schluss dieses Abschnitts mutmaßt Tommy, dass es vielleicht gar kein Zufall gewesen ist, dass Eddie Sarah auf diesem Feldweg getroffen hat. Das hat mich zwar zum Grübeln gebracht, aber auf eine plausible Erklärung bin ich trotzdem nicht gekommen. Höchstens vielleicht, dass Eddie in diesen Unfall mit Sarahs Schwester verwickelt war. Oder vielleicht sogar daran Schuld hatte, dass sie gestorben ist? Wäre theoretisch möglich, damals muss er ca. 20 gewesen sein. Wobei man ja immer noch nicht weiß, was da genau passiert ist, nur dass es an einer bestimmten Straße war. Dass der Hergang noch nicht genauer beschrieben wurde, lässt ja fast vermuten, dass da möglicherweise noch ein Zusammenhang mit Eddies Verhalten auftaucht :gruebel

  • Mit Checken des Smartphones kann man auch viele Seiten füllen.:grin

    Etwas grotesk fand ich das Treffen im Restaurant und Reuben, der darauf bestand, dass Kaira bei den geschäftlichen Gesprächen dabei ist.

    Der Opa war Mediziner und kein General, wie ich vermutet hatte. Er gibt Sarah zu verstehen, dass sie um ihre Liebe kämpfen soll. Doch kein Stinkstiefel.

    Die Idee mit der Strichliste war auch nicht schlecht.

    Die Eltern umsorgen Sarah. Was nun eigentlich vor neunzehn Jahren passiert ist wird immer nur angedeutet. Hannah scheint ja bei diesen Unfall ums Leben gekommen sein. Sie wird schmerzlich vermisst.

    Eddie ist online, reagiert aber nicht. Dann noch Tommys Worte am Ende dieses Abschnittes, ob das Aufeinandertreffen der beiden nicht doch geplant war.:gruebel

    Lichtblicke waren für mich die Szene mit den Fußballspielern, oder Jo und Tommy nachts in der Küche. Oder auch der Rückblick, wie Sarah und Reuben sich kennengelernt haben, das war niedlich

    und sie trifft auf Martin, der ihr rät, Eddie nicht weiter zu suchen.

  • So, ich bin jetzt auch soweit durch.

    Am Anfang war ich etwas zwiegespalten, mittlerweile bin ich aber echt angefixt. Auch das ständige überprüfen des Handys stört mich jetzt nicht mehr, weil es irgendwie zu der ganzen Geschichte gehört.

    Zu den wirklich schönen Szenen gehörten für mich die Story mit dem Eichhörnchen und den Fußballspielern. Auch dass man Tommy und Jo nun etwas besser kennt finde ich sehr schön. Reuben und Kaja bleiben für mich oberflächlich und sind mir nicht sehr sympathisch und ich hoffe dass sie keine große Rolle mehr in der Geschichte spielen. Und warum Eddi sich nicht meldet ist mir ein Rätsel. Aber irgendetwas gravierendes muss passiert sein. An den gelöschten E-Mails erkennt man ja, dass er eigentlich gerne wieder Kontakt mit Sarah aufnehmen würde.

    Lieben Gruß :zwinker Mariion


    If your world doesn't allow you to dream, move to one where you can...

  • Ich bin mittlerweile etwas frustriert. Ich weiß nicht, ob vom Schreibstil oder weil ich ungeduldig bin und endlich verstehen will, was eigentlich vorgefallen ist.

    Die Idee der gelöschten Nachrichten finde ich allerdings mal genial, das hab ich so noch in keinem Buch gesehen und so bekommt man irgendwie mal einen ganz kleinen Einblick in Eddie (oder ist es womöglich jemand anders der da schreibt??? - Ich schließe nichts mehr aus).

    Ich erwarte jetzt zumindest, dass am Ende alles anders ist, als man dachte - so ein Buch mag ich eigentlich immer, aber hier zieht es sich ein wenig.


    Und irgendwie kann ich immer noch nicht verstehen, warum Sarah am Anfang nicht einfach im Dorf (DORF! NICHT GROßSTADT!) herumgefragt hat - das hat es natürlich buch-technisch spannender gemacht, aber auch unglaubwürdiger.

  • Ich kann ganz schwer aufhören zu lesen..das Buch trifft mich irgendwie mitten rein..


    Wer ist Eddie? Das er Sarah liebt,wissen wir nun auch, war mir aber klar. Warum nur wollen alle, das sie aufhört ihn zu suchen?


    Ich frage mich noch immer was genau vor 19 Jahren passiert ist und was Eddie damit zu tun haben könnte.


    Klar,was Sarah macht ist wahnsinnig. Aber Liebe ist nicht realistisch. Ich fand die Story in der Umkleide göttlich. Hätte mir passieren können.


    Reuben und seine Neue mag ich nicht.Sollen sie glücklich werden


    Tommy und Jo...da hatte ich sowieso so ein Gefühl. War aber auch eine tolle Szene, wie Sarah da in die Küche platzt und Jo dort nackt findet...

  • Allmählich tut sich was, wir bekommen sogar ein paar Thriller-Elemente. :grin Die Gestalt auf dem Schulgelände, dann die anonymen Anrufe, die anonyme Nachricht, dass Sarah die Finger von Eddie lassen soll... da scheint also doch mehr dahinter zu stecken. Vermutlich hat es alles mit dem Unfall zu tun, aber ob da noch mehr passiert ist, dass Sarah es in ihrem Dorf nicht mehr ausgehalten hat und nach LA geflüchtet ist? :gruebel Irgendwas muss ja auch in der Schule gewesen sein, sonst hätte sie auf die Schnepfen aus ihrer alten Klasse nicht so panisch reagiert.


    Die Szene mit dem Großvater hat mir sehr gut gefallen... hat der alte Grantler doch ein weiches Herz. :love:


    Die Anfänge der der Krankenhaus-Clowns haben mir auch gut gefallen, überhaupt entschädigen die Sarahs Briefe über ihre Vergangenheit für das nervige Smartphone-Checken in der Gegenwart. Dass die Autorin Eddies gelöschte Email-Entwürfe einbaut, gefällt mir ebenfalls gut.


    LG, Bella

  • Was mir eben noch einfällt: Was wäre, wenn Eddie bei dem Unfall damals auch jemanden verloren hat? Und vielleicht Sarah die Schuld dafür gibt? :gruebel


    Tommys Vermutung, Eddie könnte Sarah auf dem Feldweg abgepasst haben, kommt mir etwas arg weit hergeholt vor. Ich glaube auch nicht, dass er wusste, dass er da die Sarah von dem Unfall in sein Bett geholt hat, dazu wirkte er zu authentisch in seiner Verliebtheit. Da hätte er ja eine ganze Woche lang rund um die Uhr Theater spielen müssen, dass kann ich mir nicht vorstellen. Eher hat ihm nach Sarahs Abreise jemand gesteckt, in wen er sich da verliebt hat, und daraufhin hat er den Kontakt abgebrochen.


    LG, Bella

  • Belladonna, das glaube ich auch. Er wusste nicht wer sie war und dann hat es ihm jmd erzählt und daraufhin konnte er nicht mehr mit ihr zusammen sein.

    Ich bin sicher, dass Tommy Recht hat und dass beide irgendwie mit dem Unfall zu tun haben. Ehrlich gesagt finde ich es 3on wenig nervig, dass wir darüber bisher nicht wirklich was erfahren haben. Scheint doch das Schlüsselstück zu sein!

    Vll war noch jmd im Auto bei dem Unfall außer Sarah und Hannah. Wer ist eig gefahren? Von den Eltern wird nichts erzählt. Sarah?? Ist sie womöglich Schuld gewesen und kann deswegen nicht loslassen? Was ist mit dieser Freundin von Hannah? Vll war die auch im Auto Und wurde verletzt oder so und vll hat sie was mit Eddie zu tun?

    Das mit Kaja und Reuben fand ich total schräg. Das mit Tommy und Jo dafür total süß irgendwie.

    Das in der Umkleide fand ich total seltsam und iwie unpassend...

  • Puh, was ist das denn? Eddie ist nicht der, von dem sie meint, wer er ist? Das klingt aber nach was anderem als dass er Schuld ist am Unfall :gruebel

    Endlich hat Sarah mal was getan. Wobei ich die Szene in der Umkleide schon sehr überzogen fand.


    Ich freue mich für Thommy und Jo. Ich finde schon, dass sie gut zusammen passen. Einfach, weil sie beide so herzensgute Menschen sind. Allerdings finde ich diese Szene in dem Haus irgendwie seltsam. Nicht störend, aber es wäre auch nicht schlimm gewesen, das weg zu lassen.


    Bücherdrache Warum regst du dich denn so sehr über das Handy auf? Heutzutage kommuniziert man nun mal mit WhatsApp und irgendwelchen Messengern.

  • Booklooker

    Mir ist schon klar, dass man das aus der modernen Welt nicht mehr wegdenken kann, ich benutze es ja selbst auch. Aber deswegen finde ich es halt trotzdem nervig, wenn jemand zwanghaft dauernd dieses Teil in die Hand nehmen muss, vor allem wenn er gerade in einem Gespräch mit leibhaftig anwesenden Personen steckt.


    Aber das ist im Buch gar nicht mein Problem, sondern dass Sarah halt nur über das Handy versucht, ihn zu erreichen oder zu finden, und dass sie gar nicht auf die Idee kommt, das einfach mal live und real mit Hinfahren, Besuchen oder in der Nachbarschaft herumfragen zu versuchen. Das wäre ja trotz Handynutzung auch noch eine Möglichkeit, und Eddie wohnt ja praktisch in Spuckweite.


    Das einzige Mal, wo sie selbst etwas unternimmt (ohne Smartphone), ist, als sie den Fußballclub ausfindig macht. Und das ist ihr auch nur in den Sinn gekommen, weil direkt vor ihrer Nase jemand im Vereinstrikot herumgelaufen ist. Das ist alles so halbherzig und einfallslos - ich meine, es geht ja darum, ihre große, einzigartige, absolute, gigantische Liebe des Lebens wiederzufinden, dafür könnte sie ihren Hintern ja ruhig mal hochkriegen npWBP.gif

  • Dieser Abschnitt hat mir sehr gut gefallen! Endlich kommt in die Warterei etwas Bewegung rein.

    Eddie scheint zu versuchen, Kontakt zu Sarah aufzunehmen, löscht aber die Nachrichten immer wieder.....ich glaube mittlerweile nicht mehr, das er eine Freundin oder Frau hat, da hätte er ja gleich sagen bzw. schreiben können, das das ganze ein Fehler war, sie ihn in Ruhe lassen soll, er hätte eine Partnerin..dann hätte er seine Ruhe und Sarah wüsste, woran sie ist.....

    Die Idee, das dieses zufällige Aufeinandertreffen doch kein Zufall war, kommt mir mittlerweile gar nicht so abwegig vor.....:wave

    Ich finde die Geschichte gerade total spannend!:lesend

  • Dieses Handyrummgedaddel nervt mich nicht nur bei Sarah, sondern auch generell im Alltag!! Die Leute glotzen nur noch auf ihre Handys, bekommen null von der Umwelt mit, in der Stadt wird man teilweise umgerannt, weil sie stur darauf glotzen oder verursachen Verkehrsunfälle, Oder sitzen im Restaurant und daddeln, oder telefonieren so laut, z.B. in der Bahn, das es störend ist..,

    Ich weiß, es gibt auch andere, aber es ist manchmal schon sehr massiv..:cursing:

  • Dieses Handyrummgedaddel nervt mich nicht nur bei Sarah, sondern auch generell im Alltag!! Die Leute glotzen nur noch auf ihre Handys, bekommen null von der Umwelt mit, in der Stadt wird man teilweise umgerannt, weil sie stur darauf glotzen oder verursachen Verkehrsunfälle, Oder sitzen im Restaurant und daddeln, oder telefonieren so laut, z.B. in der Bahn, das es störend ist..,

    Ich weiß, es gibt auch andere, aber es ist manchmal schon sehr massiv..:cursing:

    Das nervt mich auch.

    Aber eigentlich liebe ich mein Handy. Ich liebe es damit Hörbücher zu hören oder hier zu surfen oder mit Freunden zu schreiben. Es kommt halt immer drauf an wie aufdringlich man damit ist oder wie abwesend.

  • Es geht weiter wie bisher. Sarah kann nicht loslassen, aber auch nichts tatkräftiges unternehmen, bis sie einen Sportkollegen aus der U-Bahn beobachtet.

    Die Situation mit der Umkleide ist schon ein bisschen gemein eingefädelt von dem Teamkollegen.


    Wie hat so schnell Tommy davon erfahren? Normal werden wir doch gelangweilt damit, wie sie den anderen ihr Leid klagt.


    Sie verbringt den Unfalltag mit ihren Eltern, jammert der Vergangenheit hinterher.


    Erzähhlt ihrem Opa ihr Geheimnis, ebenfalls lüftet er sein Geheimnis.


    Tommy wird von Zoe betrogen und beginnt eine Affäre mit Jo, wobei sie sich dann vor Sarah ihre Liebe gestehen.

    Trief. Sorry, dass ist mir viel zu kitschig.


    Mittlerweile bekommen wir von Eddy Nachrichten zu lesen, die er löscht und nicht an Sarah schickt.


    Sarah ist über ihr Verhalten entsetzt und will sich wieder zusammennehmen und die alte Sarah werden. Doch was macht sie? Natürlich sie schreibt nochmals eine Abschiedsmail an Eddy um ihm zu versichern, dass es die letzte ist und sie normalerweise keine Stalkerin ist.


    Den Denkanstoß von Tommy, warum Eddy an diesem Tag an diesem Ort war schockiert sie und will wie so viele im Buch einfach nicht Wahrhaben und zulassen.




  • Am Schluss dieses Abschnitts mutmaßt Tommy, dass es vielleicht gar kein Zufall gewesen ist, dass Eddie Sarah auf diesem Feldweg getroffen hat. Das hat mich zwar zum Grübeln gebracht, aber auf eine plausible Erklärung bin ich trotzdem nicht gekommen. Höchstens vielleicht, dass Eddie in diesen Unfall mit Sarahs Schwester verwickelt war. Oder vielleicht sogar daran Schuld hatte, dass sie gestorben ist? Wäre theoretisch möglich, damals muss er ca. 20 gewesen sein. Wobei man ja immer noch nicht weiß, was da genau passiert ist, nur dass es an einer bestimmten Straße war. Dass der Hergang noch nicht genauer beschrieben wurde, lässt ja fast vermuten, dass da möglicherweise noch ein Zusammenhang mit Eddies Verhalten auftaucht :gruebel

    Das hat mich etwas stuzig werden lassen. Wenn es die Straße des Unfalls ist, verstehe ich mal wieder die Widersprüchlichkeit nicht. Als sie mit Tommy und Jo entlangfährt muss sie die Augen geschlossen halten, kann nicht hinsehen, ein paar Tage davor kann sie aber problemlos dort herumschlendern?

    Oder habe ich zwei verschiedene Ort zusammengewürfelt?