Nachhaltiger Haushalt, Plastikvermeidung, natürliche Pflegemittel etc.

  • Mein Mann benutzt schon seit jeher Stofftaschentücher, nur bei starker Erkältung nimmt er Papiertaschentücher. Ich benutze Stofftaschentücher, wenn ich in Sri Lanka bin . Da kann man den Schweiß besser abwischen, denn mit Papiertaschentüchern hat man immer Fusseln im Gesicht.

  • Nochmal zum Thema Strom, weil gerade von meinem Anbieter "eprimo" ein Angebot reinkam. Hatte neulich nicht die Ruhe da mal nachzusehen und war mir nicht ganz sicher, wie sich mein Strom zusammensetzt.

    Ich habe Ökostrom aus 100% erneuerbaren Energien. Bis jetzt hatte ich mit der Lieferung und Abrechnung keinerlei Probleme.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Mal wieder was anderes: Kennt jemand dieses Buch oder die Autorin Andrea Sokol?


    Kann ich selbst, mach ich selbst: Das Workbook für ein nachhaltiges Leben

    ASIN/ISBN: 3426675846

    Das Buch habe ich (noch) nicht, aber eine Zeitschrift der Autorin, die tolle Rezepte enthält. Andrea hat auch einen You Tube Kanal (Ohlala und Solala), wo sie regelmäßig tolle Tipps zu Ernährung, schöne vegane Rezepte, Ideen für Zero Waste, Gesundheit und selbst gemachte Naturkosmetik vorstellt. Auch über ihr Buch hat sie in einem Video gesprochen, und ich habe es mir schon auf die Wunschliste gepackt.

    Mein Lese-Tagebuch
    :lesend
    Petra Durst-Benning: Die Fotografin 2

    Martina Sahler: Die Zarin und der Philosoph

    Mia Jakobsson: Ein Winter voller Träume

    Kester Grant: Der Hof der Wunder

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Klusi ()

  • Ich muß mich einfach nochmals melden, da einige von euch es unpassend finden, FFF, Greta etc. (oder auch meinen Beitrag dazu) bei den Büchereulen zu diskutieren. Ich frage mich dann aber doch sehr, was dieser Thread dann hier zu suchen hat. Ihr habt doch angefangen mit Fragen zu nachhaltigem Haushalt, Plastik- und Müllvermeidung, umweltfreundlichen Putz- und Pflegemitteln. Aber ich habe offensichtlich da was mißverstanden.


    Was mich schon sehr verwundert, um nicht zu sagen erschreckt hat, ist - ja, ihr werdet mir widersprechen, aber lest mal eure Beiträge durch - der gegen mich gerichtete Zorn. Wie kann man nur die Kinder beleidigen ... wie kann man überhaupt ... breumel hat mich schon richtig verstanden. Ich fand den Artikel witzig, überspitzt, aber vom Tun her sehr konsequent. Ich war der Meinung, ihr hättet das auch so verstanden, aber da habe mich doch schwer geirrt. „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ , und das hatte ich eigentlich erwartet, nicht diese ... wenn ich das jetzt schreibe, was ich denke, werde ich aus diesem Forum rausgeschmissen.

    Das Wort „Ökofaschisten“ gehört im übrigen auch nicht zu meinem Sprachgebrauch, finde ich auch sehr unpassend. Da ich NICHT der Verfasser des Beitrags war, habe ich das jedoch alles so gelassen, wie es ursprünglich geschrieben worden ist.

    So, um es mit den Worten aus der Höhle der Löwen zu sagen „ich bin raus“ ...



    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein... (Albert Einstein)

  • Ich muß mich einfach nochmals melden, da einige von euch es unpassend finden, FFF, Greta etc. (oder auch meinen Beitrag dazu) bei den Büchereulen zu diskutieren. Ich frage mich dann aber doch sehr, was dieser Thread dann hier zu suchen hat. Ihr habt doch angefangen mit Fragen zu nachhaltigem Haushalt, Plastik- und Müllvermeidung, umweltfreundlichen Putz- und Pflegemitteln. Aber ich habe offensichtlich da was mißverstanden.


    Was mich schon sehr verwundert, um nicht zu sagen erschreckt hat, ist - ja, ihr werdet mir widersprechen, aber lest mal eure Beiträge durch - der gegen mich gerichtete Zorn. Wie kann man nur die Kinder beleidigen ... wie kann man überhaupt ... breumel hat mich schon richtig verstanden. Ich fand den Artikel witzig, überspitzt, aber vom Tun her sehr konsequent. Ich war der Meinung, ihr hättet das auch so verstanden, aber da habe mich doch schwer geirrt. „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“ , und das hatte ich eigentlich erwartet, nicht diese ... wenn ich das jetzt schreibe, was ich denke, werde ich aus diesem Forum rausgeschmissen.

    Das Wort „Ökofaschisten“ gehört im übrigen auch nicht zu meinem Sprachgebrauch, finde ich auch sehr unpassend. Da ich NICHT der Verfasser des Beitrags war, habe ich das jedoch alles so gelassen, wie es ursprünglich geschrieben worden ist.

    So, um es mit den Worten aus der Höhle der Löwen zu sagen „ich bin raus“ ...

    Ziemlich krass zu sagen “wenn ich das jetzt schreibe, was ich denke, werde ich aus diesem Forum rausgeschmissen.“ Du musst ja ziemlichen Hass in dir haben. Schade, dass du Kritik nicht annehmen kannst. Im Gegensatz zu Deinem Post bezüglich FFF etc. finde ich die Kommentare hier gar nichts hasserfüllt. Wir haben lediglich unsere Meinung gesagt.


    Ich finde übrigens immer noch, dass der Post hier nicht rein gehört. Ich finde den nicht überspitzt dargestellt, sondern ganz schön anmaßend den Jugendlichen gegenüber, die bei der Bewegung mitmachen. Sie müssen ja wie wir hier auch einen Weg aus dem konsumreichen Leben finden.
    Aber es ist, wie ich weiter oben sagte: Wenn man nicht alles 100 % korrekt macht, ist man keiner, der auf die Natur achtet. Das scheint ja so auch für die Jugendlichen zu gelten. Mich ärgert das einfach.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Ich fand die Reaktionen auf Sternschnuppes Beitrag schon heftig und kann das “wenn ich das jetzt schreibe, was ich denke, werde ich aus diesem Forum rausgeschmissen.“ nachvollziehen. Das Thema FFF polarisiert ziemlich, und ich finde beide Seiten reagieren gerne als ob man sie persönlich angreift und eher humorlos, auf Facebook noch stärker als hier. Deshalb habe ich hier auch keine Lust darauf.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich muss ehrlich gestehen, dass mich dieser ach so witzige Post ziemlich ärgert.

    Die Überheblichkeit von Erwachsenen ihren Kindern gegenüber, die hier als Erziehungsmassnahme dargestellt wird finde ich ganz furchtbar.

    Mir ist schon klar das das witzig gemeint ist, ich finde es aber nicht witzig. Diese:“ Ich zeige meinen Kindern mal wo der Hammer hängt“ Erziehung ist nicht witzig und erinnert mich an so grandiose Erziehungsratschläge wie: Lass das Kind ruhig schreien, das kräftigt die Lungen.


    Ich finde das Tun in diesem Text nicht konsequent sondern menschenverachtend. Ganz nach dem Motto: Wie, du bist nicht meiner Meinung? Gut, dann lasse ich dich meine Macht als Erziehungsberechtigter mal fühlen.

    So möchte ich nicht mit meinen Kindern umgehen. Das sind Erziehungsmethoden aus dem letzten Jahrtausend. Und ich will nicht daran glauben, dass die Menschen, die diesen Facebook Post tausendfach geliked haben, so mit ihren Kindern umgehen.


    Und zusätzlich finde ich, dass das einfach nur Missachtung der Meinung anderer ist. Ich möchte meine Meinung äussern können, ohne das sich jemand drüber lustig macht. Dafür mache ich mich auch nicht über die Meinungen anderer Leute lustig. Egal wie alt die anderen sind.


    Sorry, das musste jetzt mal raus, mir geht das mittlerweile alles gehörig auf den Keks, vor allem weil ich es schon erlebt habe, dass meine Kinder von Erwachsenen tatsächlich saublöd angequatscht werden. Und das nur, weil sie kein Fleisch essen möchten.

  • Aber was will sie schreiben, dass sie glaubt rauszufliegen. Das scheint ja dann schon was ziemlich hasserfülltes zu sein. Ich fand die Reaktionen jetzt nicht wirklich heftig, dass man so reagieren muss. Ich fand den Beitrag, der mich schon bei FB geärgert hat, auch mehr als unpassend hier in dem Thread.

  • breumel

    Mir ging es hauptsächlich um die leichtfertige Verwendung von "Faschismus". Darauf reagiere ich zugegebener Weise völlig humorlos, auch in Edinburgh bei einer Krimiautorin, die von "language fascists" sprach. Wobei ich auch den Rest des Textes nicht besonders lustig fand.

    Dass ein solcher Text in diesem Thread Gegenreaktionen provoziert war zu erwarten.


    @Sternschnuppe5887
    Niemand hat hier von rausschmeißen gesprochen oder es auch unausgesprochen gemeint.


    _____

    Zurück zum Thema: Hat hier schon jemand mit Efeu gewaschen? Ich habe irgendwie die Befürchtung, dass die Wäsche davon einen Grünstich bekommen könnte.


    Und breumel

    Das Buch klingt sehr interessant, Videos bei Youtube zu solchen Themen sind eher nicht so meins, ich habe lieber Texte. Hast Du vielleicht schon in die Videos oder das Buch reingeschaut? Klingt für mich nach einer abwechslungsreichen Mischung.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Aber was will sie schreiben, dass sie glaubt rauszufliegen. Das scheint ja dann schon was ziemlich hasserfülltes zu sein. Ich fand die Reaktionen jetzt nicht wirklich heftig, dass man so reagieren muss. Ich fand den Beitrag, der mich schon bei FB geärgert hat, auch mehr als unpassend hier in dem Thread.

    Ich denke nicht das es etwas hasserfülltes war. Das Problem hier ist, wenn man mit der Masse nicht konform ist, ist man der Buhmann. Andere Meinungen als die der Masse zählen nicht.


    Ich fand den Beitrag witzig.

  • Ich denke nicht das es etwas hasserfülltes war. Das Problem hier ist, wenn man mit der Masse nicht konform ist, ist man der Buhmann. Andere Meinungen als die der Masse zählen nicht.


    Ich fand den Beitrag witzig.

    So ganz stimmt das ja nicht.
    Von mir aus kannst du das witzig finden, ich habe da kein Problem mit.
    ich möchte nur gerne auch meine Meinung sagen dürfen ohne direkt als derjenige hingestellt zu werden, der den mit der anderen Meinung fertig macht. So war es nämlich nicht. Ich muss aber nicht um des lieben Friedens willen den Mund halten.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Dieser Danillo Fritsche, wer immer das auch ist, hat schon ein etwas versch(r)obenes Weltbild und widerspricht sich in seiner extrem "konsequenten" Art selbst.

    Immerhin haben die Eltern ihre Tochter quasi in dieses Leben hinein "erzogen". Ich gehe davon aus, dass die Eltern ihrer Tochter das iPhone gekauft haben, das sie ihr jetzt plötzlich wieder wegnehmen wollen, nur weil das Mädchen eine andere Meinung hat. An dieser Stelle habe ich mich gefragt, was der Vater sich dabei denkt, wenn er schreibt, er will das Handy seiner Tochter einem hungernden Kind in Afrika schicken. Wahrscheinlich hat er nichts dabei gedacht, denn sonst wäre im klar, dass dem hungernden Kind erstens der Strom zum Laden des iPhones fehlen würde und das Kind sich zweites nichts vom Handy abbeißen könnte, was also nicht gegen den Hunger hilft. Aber naja, es soll ja alles besonders überspitzt dargestellt werden, denn anscheinend ist der Beitrag als Persiflage gedacht, wobei ich über so viel Unlogik nicht wirklich lachen kann. Egal aus welchem Grund dieser Herr Fritsche sich so ins Zeug hängt, die Jugendlichen und die FFF-Bewegung schlecht zu machen, ich kann ihn nicht nachvollziehen und muss wohl davon ausgehen, dass Natur- und Umweltschutz für den Herrn Schimpfwörter und absolut verachtenswert zu sein scheinen. Naja, er geht ja mit seiner Frau zu McDonalds, darum denke ich eher, dass sich er in der Trotzphase befindet und gegen eine Bewegung aufmucken muss, die ihm nicht gefällt, weil sie ihn aus seiner Komfortzone aufstört und sein schlechtes Gewissen weckt.

    Das sind so meine Gedanken, die mir durch den Kopf gingen, als ich den Beitrag gelesen habe. Wer die jungen Menschen, die auf die Straße gehen, weil sie den Eindruck haben, dass die Welt den Bach runter geht und keiner was tut und die ja noch einige Jahrzehnte auf dieser Erde leben wollen, als Ökofaschisten bezeichnet, dem kann ich nur wünschen, dass er alt genug ist, die schlimmen Folgen der heutigen Umweltsünden nicht mehr mitzuerleben. Leider ist das Denken "nach mir die Sintflut" weit verbreitet.

  • So ganz stimmt das ja nicht.
    Von mir aus kannst du das witzig finden, ich habe da kein Problem mit.
    ich möchte nur gerne auch meine Meinung sagen dürfen ohne direkt als derjenige hingestellt zu werden, der den mit der anderen Meinung fertig macht. So war es nämlich nicht. Ich muss aber nicht um des lieben Friedens willen den Mund halten.

    Genau so ist es. Ich wollte keineswegs Sternschnuppe5887 s Beitrag kritisieren sondern den post an sich, der mir schon auf anderen Netzwerken sauer aufgestoßen ist. Wenn jemand ihn witzig findet gut, ich kann mich daran nicht erfreuen und es auch nicht nachvollziehen. Aber das geht mir mit ganz anderen Sachen auch so. streifi ´s Beitrag kann ich nur noch :write

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]