Coronavirus


  • "Ja, Banken haben in der Zeit viele Fehler gemacht."


    Na, das reicht doch schon.

    Die Ausführungen über die Funktion von Banken hingegen wirken eher lächerlich. Du musst dich nicht rechtfertigen. Banken sind nun mal ein notwendiges Übel.



    Interessant, ich war lange nicht mehr hier. Vor einigen Wochen postete ich hier noch, dass es mir egal wäre, wenn ich meinen Job verlöre, in dem Falle ginge ich dann einmal mehr nach Kanada. Wie vermessen! Ich habe als einer der wenigen bei uns noch meinen Job, aber mittlerweile liegt es aus vielerlei Gründen im Bereich des Möglichen, dass es auchj nächstes Jarh schwierig wird …

    Entscheidend ist ein Impfstoff, und den wird es im Jahre 2020 noch nicht geben.

    Da will in China ein italienischer Arzt einen Kopf auf einen anderen Körper verpflanzen, aber es gelingt nicht, ein pissiges messenger-RNA-Molkül samt abgefuckter Eiweißhülle auszuknocken. Es ist doch wie verhext!



    Wer sich gelegentlich mal amüsieren möchte, der klicke auf die Statements einiger inkompetenter Quacksalber, die sich anmaßen, die Ergebnisse der Naturwissenschaften in Frage zu stellen. Kaum zu glauben, was darunter in den Kommentarleisten bei Youtube so zu finden ist: Bill Gates, der Milliarden für Forschung und wohltätige Zwecke ausgegeben hat, will die „die Weltbevölkerung dezimieren.“ :lache usw. Reagiert man auf Kommentare dieser Sorte, gibt es einen Shitstorm, der aber recht schnell wieder abebbt, denn man wird umgehend gelöscht. Sie tun also in Windeseile genau das, was sie der „Lügenpresse“ vorwerfen. Das alles wäre höchst amüsant, aber selbst gemäßigte Verschwörungstheoretiker wie der SPD-Poltiker und ehemalige Amtsarzt Wodarg versammeln Tausende von Kommentatoren unter ihren Videos. Die Zahl ist es, die aufhorchen lässt.

  • Die Kritik an der MSN ist für mich nur nachvollziehbar von Menschen, die starr in ihren Gewohnheiten sind. Ja, da gab es kluge Leute die sagten das Virus ist so klein, das kommt durch die Poren durch. Dann gab es neuere Forschung, die sagt das Virus ist ein einem Tröpfen, das wird aufgefangen und kommt nur durch, wenn die Maske durchfeuchtet ist. Also Maske, aber darauf achten, dass die nicht durchfeuchtet ist. In anderen Kulturen trägt man Maske seit vielen Jahren. Die sind alle nicht erstickt.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Ich war heute das erste Mal mit Maske unterwegs. Die Brille hatte ich ganz gut ohne Beschlag "im Griff", aber ich hatte beim Atmen das Gefühl, nur 50% des benötigten Sauerstoffs abzukriegen. Naja. Wird man sich auch dran gewöhnen. Ist ja nur zum Einkaufen und in den Öffis. Wenn ich mutterseelenallein auf der Straße herumlaufe, wo mir auf dem Weg zur Arbeit üblicherweise niemand begegnet (oder wir uns problemlos meterweit aus dem Weg gehen können), dann muß ich sie ja nicht aufsetzen.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • belladonna

    Normalerweise gibt es doch nach dem schriftlichen Abitur keine Klausuren mehr. Da geht man doch nur zum Unterricht um sich auf das mündliche Abitur vorzubereten. Bleibt doch sowieso nicht mehr viel Zeit.

    Dieses Jahr schon in Form von Nachprüfungen wenn Schüler mit dem für die fehlenden Klausuren Errechneten nicht zufrieden sind und der Meinung, sie hätten besser angeschnitten. Dann können sie komplett hintendrein noch Tests ablegen. So hat es mir mein Sohn (Bayern) erklärt.

  • Ich war heute das erste Mal mit Maske unterwegs. Die Brille hatte ich ganz gut ohne Beschlag "im Griff", aber ich hatte beim Atmen das Gefühl, nur 50% des benötigten Sauerstoffs abzukriegen. Naja. Wird man sich auch dran gewöhnen. Ist ja nur zum Einkaufen und in den Öffis. Wenn ich mutterseelenallein auf der Straße herumlaufe, wo mir auf dem Weg zur Arbeit üblicherweise niemand begegnet (oder wir uns problemlos meterweit aus dem Weg gehen können), dann muß ich sie ja nicht aufsetzen.

    Dito. Mich nervt nur, dass plötzlich kaum einer mehr auf Abstand achtet :fetch

  • Ja, wenig Abstand habe ich bei anderen heute auch festgestellt. Ich habe dann in der Warteschlange extra viel Abstand zum Vordermann gehalten und mich vor den Wagen gestellt, so dass ich zum drängelnden Hintermann noch meinen Einkaufswagen zusätzlich als Abstand hatte.


    Der MSN oder "die Munaske" ;) wird von vielen auch sehr eigenwillig und individuell getragen. Manche haben den nur am Kinn und andere schieben sich den bis zu den Augen hoch. Bei mir beschlägt die Brille, dafür muss ich noch eine Lösung finden.

  • Ja, wenig Abstand habe ich bei anderen heute auch festgestellt. Ich habe dann in der Warteschlange extra viel Abstand zum Vordermann gehalten und mich vor den Wagen gestellt, so dass ich zum drängelnden Hintermann noch meinen Einkaufswagen zusätzlich als Abstand hatte.

    So mache ich das auch immer. Aber auch schon vor der Regelung, weil ich es nicht mag, wenn mir einer so auf die Pelle rückt und womöglich mir den Wagen in die Hacken schiebt. Nun ist das also legitim. :grin Mit der Maske hab ich festgestellt, diese medizinischen lassen mehr Luft durch als die aus Stoff. Meine, inzwischen genesene Nachbarin hatte mir welche geschenkt und die hab ich heute ausprobiert. Sonst hatte ich mir das gefaltete Tuch mit Haargummis umgeschnallt. Aber die blauweißen sind luftdurchlässiger. Und so ganz feucht werden sie ja in Kurzzeiteinsätzen nicht. So kann man sie auch mehrmals verwenden.

  • Ich war auch zum ersten Mal "mit" einkaufen..............ging soweit gut.

    Aber es war ziemlich viel los - und das mit dem Abstand ist echt so eine Sache.............

    Naja, nächste Woche dann wieder. ;-)


    Wir haben heute erfahren, dass wir bis mindestens Mitte Juni von zu Hause aus arbeiten können.........aber auch ins Büro dürfen wenn wir wollen. Aber immer nur eine Person im Büro sowie diverse weitere Vorgaben und Schutzmaßnahmen.

    Ich werde überwiegend daheim bleiben, denke ich.

  • Nachdem wir ab Montag in Ba-Wü auch Maskenpflicht haben, habe ich mir die von Playmobil bestellt. Die funktioniert auch mit einem Papiertaschentuch oder einem Stück Filtertüte.

    Irgendwo muss man ja modische Akzente setzen. ;)  Klick

    wie cool!

  • Booklooker

    Ich kann mich da gar nicht entscheiden... ich finde ja auch die Fettzelle herzallerliebst. Und die Gebärmutter. Der Antikörper! Die Gallenblase! Die Mitochondrien! Der Popel! Aaaaawwww! <3:lache


    Aber Gehirne gibt es da gar nicht soviele, wie man hier zuweilen verteilen möchte... :grin

    die Seite ist echt genial!

  • Ich habe einen ohne Falten von sewsimple genäht, ohne Draht, aber er sitzt hier für die Brillenträger sehr gut und ohne Beschlagen, wenn man die Brille über die Maske anzieht.

    https://sewsimple.de/anleitung…naehen-mit-schnittmuster/


    Mit Falten passt hier mit Brille am besten das Schnittmuster von Butinette, allerdings nehme ich keine festen Bindebänder, sondern nähe nur seitliche Tunnel an und ziehe ein Gummi ein.

    ich wollte mich am Wochenende mal ransetzen. Bei unserem Edeka gab es allerdings kein Gummiband mehr, ich müsste aber irgendwo noch was haben.

  • Das Bummeln und nach Inspiration stöbern im Supermarkt hab ich mir schon längst abgewöhnt. Ich geh nur noch mit Liste und dann möglichst schnell durch alle Gänge durch. Der Spaß am Einkaufen ist mir schon im März vergangen.


    LG, Bella

    Ja, mit Maske als Brillenträgerin ist das echt kein Vergnügen mehr, so schnell war ich früher noe beim Einkaufen

  • Ja, mit Maske als Brillenträgerin ist das echt kein Vergnügen mehr, so schnell war ich früher noe beim Einkaufen

    Die Masken mit Nasendraht sind da recht gut, habe ich für mich festgestellt. Die Brille läuft nicht mehr an und man sieht wieder, wo man hin läuft und was man in den Einkaufswagen packt.


    Dass die Leute sich mit Masken offenbar sicher fühlen und weniger Abstand halten, ist mir leider auch schon aufgefallen.