Coronavirus der Zweite

  • Wo ist denn hier üble Polemik zu finden? Das finde ich noch ziemlich harmlos, dazu fallen mir härtere Worte ein.


    Ich finde Voltaires Beitrag an dieser Stelle durchaus gerechtfertigt. Meine Meinung - die behalte ich jetzt nicht für mich.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • DIE WELT vom 08.08.2020

    Seite 3 - Leitartikel


    Thomas Schmid - Freiheit ohne Rücksicht


    Freiheit ohne Rücksicht


    Der Artikel hat sogar mich ein wenig nachdenklich gemacht. Leider ist er online nur auf einer Bezahltseite zu finden. Aber der Kauf der heutigen Ausgabe der WELT lohnt sich.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • Absage und neuer Termin lit.COLOGNE nun erst im nächsten Mai

    Zitat

    Im Frühjahr 2020 konnte sie wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden: Nun muss die lit.COLOGNE auch die für den Herbst 2020 geplanten Nachholtermine komplett absagen. Im kommenden Jahr wird das Festival erstmals vom Frühjahr in den Frühsommer verlegt und findet vom 30 Mai. – 13 Juni 2021 statt.

    Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz.
    (Tintenherz - Cornelia Funke)

  • Hier kommen die Einschläge auch immer dichter. Gestern am 1. Schultag wurde gleich mal eine Klasse an der Schule vom Junior in Quarantäne geschickt, weil ein Kind trotz ausstehendem Testergebnis in der Schule war und dann prompt mittags noch der positive Befund kam - leider wegen Überlastung der Labore zu spät. Das ist zumindest meine Vermutung, dass es ähnlich wie bei dem Urlaubsrückkehrer in Bodenwöhr beim Test (der schon vor einigen Tage gemacht wurde) vermutlich hieß, wenn Sie bis zum Zeitpunkt xy nichts gehört haben, ist der Test negativ - und dann war Zeitpunkt xy vorbei, Eltern und Kind atmeten auf und dabei war das Labor überlastet und konnte gar nicht rechtzeitig Bescheid geben. :rolleyes

    Der Junior hat zwar mit der besagen Klasse keinen direkten Kontakt, dafür sitzt der Sohn der betroffenen Klassenlehrerin in seinen beiden LKs - und der wurde nicht in Quarantäne geschickt. :unverstanden


    Alles nicht witzig und ich hoffe nur, dass der betreffende Schüler sich nicht als Superspreader entpuppt und wir auch bald in Quarantäne sitzen...


    LG, Bella

  • belladonna

    Das ging sogar durch die Medien. Ist Mist für die ganze Klasse. Hoffentlich nicht für die ganze Schule!


    Ich bin gerade am Überlegen wie wir es mit unserem italienischen Gastschüler halten. Hoffentlich bekomme ich eine Meldung von der Organisation. Am liebsten wäre mir, wenn er gleich bei seiner Ankunft auf dem Flughafen in Frankfurt getestet würde.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

  • Oh nein.... alles so ein Mist.

  • Der Gatte hat mir gestern erzählt, dass er gelesen hat, dass das Virus vermutlich so weit mutiert ist, dass es den Wirt nicht mehr tötet. Daher auch mehr Fälle (oder liegt es an den Tests?) und kaum Tote.

    Was haltet ihr denn davon? Ich bin unsicher, weil ich mich mit dem Thema so gar nicht auskenne.

    Aber logisch wäre schon, dass das Virus sich verändert um den Wirt am leben zu erhalten, sonst würde es ja selber aussterben.

  • gelesen habe ich das auch. Wenn das stimmt wäre das ja in sofern gut das es weniger Lebensgefährlich wird.

    Ob das stimmt oder sein können wohl nur die Profis herausfinden bzw. das werden die nächsten Monate dann auch zeigen. Aber da Corona ja immer noch eine recht neue Krankheit ist wird es da bestimmt weiterhin viele Veränderungen und neue Erkenntnisse geben. Ich bin gespannt.

    Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei - und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

  • Der Gatte hat mir gestern erzählt, dass er gelesen hat, dass das Virus vermutlich so weit mutiert ist, dass es den Wirt nicht mehr tötet. Daher auch mehr Fälle (oder liegt es an den Tests?) und kaum Tote.

    Was haltet ihr denn davon? Ich bin unsicher, weil ich mich mit dem Thema so gar nicht auskenne.

    Aber logisch wäre schon, dass das Virus sich verändert um den Wirt am leben zu erhalten, sonst würde es ja selber aussterben.

    Es gibt Wissenschaftler, die meinen, es könnte erste Anzeichen für eine Mutation geben, weil die Todesfälle weniger werden. Sie sagen aber auch, dass das ebenso gut daran liegen könnte, dass sich jetzt hauptsächlich Jüngere anstecken. Ob es mutiert ist, wird jetzt untersucht.


    Drosten meinte im Juni schon, dass auf lange Sicht eine Mutation durchaus denkbar wäre. So ein Virus will sich ja verbreiten und wenn die Wirte sterben geht das nicht. Auf lange Sicht, meinte er, wäre es denkbar, dass Corona in ein paar Jahren nur noch ein weitereS Erkältungsvirus sein könnte.

  • Oh, ich liebe Mai. Ihre videos sind großartig. Und was passt ihm jetzt daran nicht? Egal, er ist doch eh nicht ernst zu nehmen, da geistig nicht zurechnungsfähig.

    [SIZE=7]"Leute die Bücher lesen, sind einfach unberechenbar." Spruch aus "Wilsberg " [/SIZE]

  • Hildmann hat einen an der veganen Waffel! Traurig das auch solche durchgeknallten Typen ihre gequirlte Gülle öffentlich verbreiten dürfen.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Angie Voon ()

  • Coronamanagement in Bayern : .. Donnerstag Abend gegen 20 Uhr bekommt Sohn vom Fitnessstudio einen Anruf das er vor 2 Wochen am selben Tag wie ein Coronakranker im Studio war . Sohn will Coronahotline anrufen da ist nur bis 18 jemand da , ruft er den ärtzlichen Bereitschaftsdienst an was er nun machen soll. Die fragt ihn ab wie es ihm geht usw fragt Sohn was er jetzt machen soll, sie das weis sie auch nicht . Er soll am nächsten Tag das Gesundheitsamt anrufen und bis er da eine Entscheidung hat das Haus nicht verlassen. Ähmm toll meine Söhne wollten am Freitag zur Beerdiung ihrers Großvaters fahren , dürfen sie nicht , eigentlich ihr Vater auch nicht den sie haben sich erst einige Tage vorher gesehen der war aber schon dort. Sohn ruft am nächsten Tag das Gesundheitsamt an .. die sind nicht zuständig und geben ihm eine Mailadresse der Nachverfolgungsabteilung , er soll alle Daten usw dort hin schicken die würden sich am gleichen Tag noch melden. Wir sind dann alle sozusagen im Hausarrest gewesen bis die dann Nachmittags angerufen haben. Da hieß es der Quarantätezeitraum wäre eh schon abgelaufen und wenn es ihm die ganze Zeit gut gegangen ist , ist nicht damit zu rechnen das er etwas hat. Man hat ihm dann noch angeboten einen kostenlosen Test zu machen obwohl es da eigentlich keine Veranlassung gibt. ... Cool oder 2 Wochen später bekommt er erst Bescheid und nicht etwas vom Gesundheitsamt .. ganz toll funktioniert hier alles und der Bereitschaftsdienst hat keinen Plan und spricht nur Hausarrest aus bis das Gesundheitsamt Anweisungen gibt .

  • Hab mir eine schicke Maske zugelegt. Drauf steht "Wear it like a crown". :lache


    Nachdem die uns eh noch eine Zeitlang begleiten, trage ich nur welche, die mir auch "gefallen". Was ich mir über Corona hinaus wünschen würde wäre, wenn künftig in der Grippesaison in den Öffis Maske getragen werden würde. Was hab ich mir da schon miese Erkältungen geholt, bloß weil alle um mich rum mich hemmungslos angehustet und angekeucht haben...


    Aber da viele Menschen ja jetzt schon so tun, als wäre Maskentragen eine an Körperverletzung grenzende Zumutung, wird das wohl ein frommer Wunsch bleiben.

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)