Coronavirus - Nummer 3

  • Die Beschlussgrundlage für die Maßnahmen kommt wohl von den einzelnen Länderparlamenten, in denen jetzt die Abstimmung darüber erfolgt. So habe ich es zumindest gestern und heute mehrfach gehört.


    Im Gegensatz zum letzten Lockdown sind alle, die jetzt geschlossen werden (Gaststätten, Veranstalter, Soloselbständige usw.), eigentlich besser dran. Denn die Hilfszahlungen, die die meisten ohnehin nicht bekamen, weil sie einfach keine Fixkosten hatten und das Geld nicht für den Lebensunterhalt genommen werden durfte, sind vom Tisch. Stattdessen werden sie mit 75% der Einnahmen des Novembers 2019 entschädigt. Genaue Ausgestaltung und Bedingungen kenne ich nicht, aber so wurde es gestern gesagt.


    Wenn man nun sieht, dass viele jetzt ohnehin schon viel weniger Umsatz gemacht haben als über den Sommer, einfach weil die Leute mit den steigenden Zahlen wieder vorsichtiger werden und weniger weggehen, klingt das erstmal nicht schlecht. Hängt jetzt natürlich von der genauen Ausgestaltung ab.

  • unsere Bücherei hat grade auf Facebook geschrieben das sie noch nicht wissen ob die Schließungen auch sie betrifft , sie erwarten heute Nachmittag mehr Infos nach der Sitzung des bayrischen Kabinetts. Ist evtl in anderen Bundesländern ähnlich .

    Dito, unsere Bücherhalle weiß auch noch nix.


    Daß die Restaurants schließen, sehe ich ein - gerade jetzt sehe ich das, wie der Kampf um die offene Tür entsteht. Die einen wollen Wärme, die anderen Sicherheit.

    Und gerade wenn die Tür zu ist, haben die Aerosole eine tolle Gelegenheit, sich zu verbreiten. Denen kommt es zu Gute, wenn die Leute drinnen ohne Frischluft sind.

    Vorn daher - sehr logisch, erst einmal das zu unterbrechen. Das Außer Haus verkaufen geht ja noch, dabei haben die Leute wenigstens eine Maske auf, die sie beim sitzen eben nicht auf haben und dadurch fleißig Aerosole verteilen, vor allem wenn sie dabei auch noch schnacken.

  • Gerade hat mich das Schwimmbad angerufen und mir mitgeteilt, dass ich am Montag mein Schwimmticket nicht einlösen kann. Die wahnsinnige Gebühr von 2,50 € bekomme ich zurück erstattet.
    ich finde total nett, dass die jetzt alle anrufen, die schon ein Ticket gekauft haben.

  • Schlimm nur, das die Menschen Merkel folgen wie die Lemminge - und irgendwann kommt dann der totale Absturz. Leider sind auch unsere Medien sehr unkritiusch und regierungsfreundlich. Kaum Kritik daran, das alles unter Umgehung der Parlamente passiert.

    Wenn es genügend "die Menschen" gäbe, die sich an die grundlegenden Empfehlungen (AHA-Regeln) halten würden, wären die Fallzahlen deutlich niedriger und all diese Diskussionen nicht nötig. In allen Medien, die ich gestern heute früh gelesen und gehört habe, wurde sehr kritisch dazu berichtet. (öffentlich rechtliche Sender und einige größere Zeitungen)



    Kann mich leider nur wiederholen:

    Was tun, wenn sich immer weniger an die einfachsten Regeln halten? Mal abgesehen vom Feiervolk?


    Wenn das mit dem "Sinn und Verstand" und der Rücksichtnahme eben leider nicht funktioniert, wie die ständig steigenden Zahlen nahelegen?


    Was alles nicht geht bzw. gehen sollte wurde hier ausführlich genannt - aber was tun, der Pandemie dann freien Lauf lassen?

    Denke auch, dass es in manchen Bereichen leider die völlig Falschen trifft. Aber die o.g. Fragen bleiben immer noch unbeantwortet.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • ich rede da normal nicht drüber das wißt ihr . Einige von euch wissen das ich chronisch krank bin . Mich hat die Pandemi massiv gesundheitlich zurückgeworfen , je länger das dauert um so schwerer wird für mich der Weg zurück in die Lebensqualität die ich mir die letzten 10 Jahre aufgebaut habe. Inzwischen ist alles weg was ich mir so hart erarbeitet hatte. Ich würde mir so von Herzen wünschen das die Leute sich endlich rücksichtsvoll verhalten , den erst wenn es ungefährlich ist kann ich wieder anfangen mich zurückzuarbeiten. Nach dem letzten so massiven Rückfall habe ich zwei Jahre gebraucht . Ich habe das Gefühl das sich die Leute gar keine Gedanken machen wie es ihren Mitmenschen geht die sich so hirnlos verhalten und wie sehr das andere Menschen belastet . Aber ich geb nicht auf , das tu ich nie ;)

    Ich kann es dir nachvollziehen, ich habe schweres Asthma und meine Lungenfunktion ist eingeschränkt. Kann das ganze Gejammere manchmal nicht mehr hören. Man kann doch einmal im Leben Verzicht üben zum Wohle der eigenen Gesundheit und seiner Mitmenschen. Uns geht es doch gut, wir leben in Freiheit und Frieden. Wir verzichten sehr gerne, verbringen unsere Freizeit im Garten, oder mit Spaziergang durch den Wald und die Natur.

    Ihr könnt mich jetzt beschimpfen, aber das musste mal raus. Ich kenne zwei sehr junge Menschen die an Corona erkrankt waren, und sich in ihr Leben zurück kämpfen mussten.

  • Ich kann Otti da nur zustimmen - solange einige Menschen nicht in der Lage sind, sich an die Regeln zu halten, verderben genau diese es denen, die sich dran halten.

    Ich bin dauernd am sagen - "bitte nur mit Maske hineinkommen", bitte die Maske auch ÜBER die Nase".

    Ich bin mittlerweilie doch genervt davon, daß ein Teil der Leute scheinbar zu bescheuert ist, diese minmalen Dinge hinzubekommen. Oftmals sogar die gleichen.


    Erst vorgestern gab es mal wieder ein Diskussion mit einer "Dame", die der Meinung war, daß sie ja keine Maske braucht, da sie ein Attest hat und sowieso ein gutes Immunsystem habe und dann kam noch dieser Schwurbelmurks, von wegen, daß Kinder an der Makse gestorben wären....

    Wäre ich nicht so höflich, hätt ich sie beim Kragen gepackt und vor die Tür gesetzt.


    Keine Sekunde die Idee, daß zwar ihr Immunsystem in Ordnung sein, aber sie trotzdem die Aerosole verteilen könne und damit andere gefährden.

    Ich sagte ihr, daß sie nächstes Mal bitte draußen bleiben soll.

    Solange es diese idiotischen Egozentriker gibt, sind die verschärften Regeln leider nötig.

  • Ich frage mich sowieso wie es all die Menschen im Einzelhandel und ähnlichem hinbekommen so nett zu bleiben. Ich würde wohl irgendwann einfach ausrasten.


    Allerdings bin ich vor ein paar Wochen auch total gedankenverloren mit Maske unter dem Kinn ins Schwimmbad gegangen. Die Damen am Empfang haben aber gemerkt, dass ich das nicht absichtlich gemacht habe und waren total nett. Ich habe allerdings erst gar nicht begriffen, was die von mir wollen, denn ich war der Meinung, dass ich sie richtig auf hätte. :bonk

  • Ich kann es dir nachvollziehen, ich habe schweres Asthma und meine Lungenfunktion ist eingeschränkt. Kann das ganze Gejammere manchmal nicht mehr hören. Man kann doch einmal im Leben Verzicht üben zum Wohle der eigenen Gesundheit und seiner Mitmenschen. Uns geht es doch gut, wir leben in Freiheit und Frieden. Wir verzichten sehr gerne, verbringen unsere Freizeit im Garten, oder mit Spaziergang durch den Wald und die Natur.

    Ihr könnt mich jetzt beschimpfen, aber das musste mal raus. Ich kenne zwei sehr junge Menschen die an Corona erkrankt waren, und sich in ihr Leben zurück kämpfen mussten.

    meine Freundin hat auch sehr schweres Asthma . Sie ist ein Mensch der gerne rausgeht sofern es ihr Rücken zu läßt . Sie traut sich nicht mehr weil die Leute Rücksichtslos sind , keinen Abstand halten usw . Sie geht nur noch schnell in ein Geschäft kauft ein und sieht das sie nach Hause kommt . :| Sie verliert dadurch viel Lebensqualität ... würden sich die Leute draußen so verhalten wie es gefordert wird wären ihre Spaziergänge auch kein so großes Problem

  • Wo spaziert sie denn rum, wo kein Abstand gehalten wird? :gruebel

    Bei uns ist das auf der Straße oder irgendwelchen Wegen gar kein Problem.

  • Meine Empfehlung für heute ... Leute kauft euch Klopapier, es gibt keins mehr . Beim Aldi alles aus. Nur gut das ich keins brauch ;-). Ich bin zum Kauflandgebäude gefahren ( da sind bei uns noch andere Geschäfte drin ). Gleich vorne am Eingang ein kleiner Zeitungs-Lotto-Laden zu dem ich wollte . Anstehen war angesagt da konnte ich zum Kaufland reinschauen weil ich warten mußte . Da gehts zu als wenn ein paar Feiertage kommen und das am Donnerstag Mittag . Der Parkplatz war auch voll was mich schon gewundert hat. Donnerstag ist bei uns ein ruhiger Einkaufstag. Mittwoch ist Wochenmarkt und da kaufen die Leute dann normal auch gleich andere Sachen mit ein . Auch beim Aldi war für Donnerstag viel los. Die haben aber wie immer alles gut organisiert und ich war fix wieder draußen .

  • Mein Onkel wurde im Januar an der Hüfte operiert. Er hätte Physiotherapie und Rehasport benötigt, um wieder fit zu werden. Ging nicht durch Corona.

    Die Physiopraxen hatten doch auch im Frühjahr auf, da hätte dein Onkel doch Therapien bekommen können.

    Was ist eigentlich mit Bibliotheken? Werden sie auch geschlossen sein?

    Ich habe heute Morgen auch mit meiner Bibliothek telefoniert, da wurde mir gesagt, dass sie noch nicht wissen, ob sie schließen oder nicht.


    Ich war gestern beim Kaufland, da gab es noch jede Menge Toilettenpapier. Aber vor mir war eine Frau an der Kasse, deren Einkaufswagen war übervoll: 30 l Milch, 15 Packungen Butter, etc. :S

  • meine Freundin hat auch sehr schweres Asthma . Sie ist ein Mensch der gerne rausgeht sofern es ihr Rücken zu läßt . Sie traut sich nicht mehr weil die Leute Rücksichtslos sind , keinen Abstand halten usw . Sie geht nur noch schnell in ein Geschäft kauft ein und sieht das sie nach Hause kommt . :| Sie verliert dadurch viel Lebensqualität ... würden sich die Leute draußen so verhalten wie es gefordert wird wären ihre Spaziergänge auch kein so großes Problem

    wir haben das große Glück die Kinder kaufen für uns ein. Das uns Lebensqualität verloren gegangen ist kann ich nicht sagen. Wir haben einen 500qm großen Garten, da haben wir unseren Urlaub verbracht. Gut wir wären sehr gerne wie immer nach Lanzarote geflogen, dort geht es mir und meinem Asthma bestens, aber das war uns zu gefährlich und Risikoreich, der Flug , wir haben dort immer von Privat eine Ferienwohnung mit Garten und Pool, keine sonstigen Urlauber, nur die Besitzer wohnen dort.

    Geburtstag meines Mannes wird mit den Kindern nicht gefeiert, wir werden es uns auch so schön machen.

    Ich hoffe ihr bleibt alle Gesund und passt bitte auf euch auf. Seht es Positiv, man wächst an seinen Aufgaben.

  • Die Physiopraxen hatten doch auch im Frühjahr auf, da hätte dein Onkel doch Therapien bekommen können.

    Ich habe heute Morgen auch mit meiner Bibliothek telefoniert, da wurde mir gesagt, dass sie noch nicht wissen, ob sie schließen oder nicht.


    Ich war gestern beim Kaufland, da gab es noch jede Menge Toilettenpapier. Aber vor mir war eine Frau an der Kasse, deren Einkaufswagen war übervoll: 30 l Milch, 15 Packungen Butter, etc. :S

    Diese Hamstern ist schlimmer als nach dem Krieg. Ich finde es toll das in unseren Supermarkt nur in Haushaltsmengen abgegeben wird und stark kontrolliert wird.

  • Merkel: "Der Winter wird schwer, aber er wird enden"


    Merkel in ihrer heutigen Regierungserklärung.

    Da wäre ich jetzt nie drauf gekommen. Gut das wir die Merkel haben. Nun weiß ich auch das der Winter irgendwann enden wird.


    Eigentlich hätte sie noch sagen müssen:

    "Und abends ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen."


    Ganz ehrlich - noch so ein Merkel-Ding und wir machen einen Bunten Abend.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst. (Evelyn Beatrice Hall) ich wünsche allen einen schönen Tod und eine geruchslose Verwesenung.


    Allenfalls bin ich höflich - freundlich bin ich nicht.

  • made my day :lache:lache:lache Lachen tut so gut :rofl

  • Mir tut es um etliche Gaststätten leid. Viele haben sich sehr bemüht, alle Auflagen zu erfüllen und bei denen wäre es auch jetzt kein Problem gewesen. Ich war aber in den letzten Wochen auch bei einigen, wo man gemerkt hat, dass sie alles nur solala machen. Da war nichts groß mit Tische richtig saubermachen, wenn neue Gäste kommen. Eine meinte auch, ich könne die Maske ruhig weglassen. Gut, es waren nicht viele Leute in dem Cafe, aber sie kann das als Angestellte auch nicht so einfach entscheiden. Ich werde wie im Frühjahr 1-2x die Woche was zum Essen holen. Wenn das viele machen, dann machen die Lokale wenigstens ein bißchen Umsatz.


    Aber mir fehlt der Glaube, dass diese Massnahmen was bringen. Berchtesgaden ist jetzt seit fast zwei Wochen zu, da steigen die Zahlen trotzdem oder bleiben zumindest gleich. Viele sehen das Risiko als gering und machen zu Hause Party. Und wer soll das kontrollieren....


    Wir sind momentan bei 96...ein Hotspot war eine "Spielersitzung" einer Fußballmannschaft. In der Schule meines Sohnes hat sich von den 108 Leuten, die in Quarantäne sind, wohl keiner angesteckt. Es fehlen zwar noch ein paar Rückmeldungen, aber die meisten haben ein negativ verkündet.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Der Wind der Erinnerung" von Kimberley Wilkins

    Ich höre "Das Schmetterlingszimmer" von Lucinda Riley

    SuB: ca. 160