Die ersten drei Sätze eures aktuellen Buches?!

  • Es gab sie, diese aus einem unbekannten Nichts emporschnellende, die Seele mit fester Hand packende Sehnsucht, sich einfach fallen zu lassen und in der Tiefe des Meeres zu versinken. Ohne Gegenwehr, immer tiefer, und sich selbst und sein Leben wegzuwerfen wie einen Kiesel, so als sei man aus den Schluchten des Meeres gekommen und gehöre eines Tages genau dort wieder hin.

    Vertigo marée, so nannten die alten bretonischen Fischer diese aus dem NIchts kommende Lust, sich selbst auszulöschen, frei zu sein, frei von allem.


    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • Es ist eine traurige Tatsache des modernen Lebens, dass man, wenn man lange genug fährt, früher oder später London hinter sich lassen muss. Wenn man die A12 nach Nordosten nimmt, landet man irgendwann in Colchester, der ersten römischen Hauptstadt Britanniens und ersten Stadt, die von dieser rothaarigen Kelten-Tusse aus Norfolk namens Boudicca niedergebrannt wurde. Das wußte ich, weil ich Zuge meiner Lateinstudien die Annalen des Tacitus gelesen hatte.


    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Da ist ein Feld - ein breites, nach Süden hin abfallendes Feld, das auf einem langen bewaldeten Hügel sitzt und sich träge zu einem heimlichen grünblättrigen Tal hinunterstreckt. Das Feld liegt im Schutz von dichten Weißdorn- und Haselnusshecken, die von wilden Rosen und am Abend duftendem Geißblatt durchwoben sind. Morgens steigt eine leichte Brise über den Downs auf und küsst die Luft mit dem frischen, salzigen Geruch des Ärmelkanals.

  • Natürlich war der Tod auf der Farm nichts Neues, und die Schmeißfliegen waren nicht wählerisch. Sie machten keinen Unterschied zwischen einem Kadaver und einer Leiche. Die Dürre hatte den Fliegen den Sommer über ein reichhaltiges Angebot beschert.


    Ein Buch, das nicht wert ist, zweimal gelesen zu werden,

    ist auch nicht wert, daß man's einmal liest.
    (Jean Paul, 1763 - 1825)

  • Im Alten Land, 1731


    In einer seichten Kuhle brannte ein Feuer und ließ seinen flackernden Schein über die feuchten Felswände der Höhle kriechen. Draußen wütete ein heftiger Schneesturm, die eisigen Windstöße waren bis tief in den Schoß der Erde hinein zu vernehmen, wo das Heulen mit den Schreien einer Frau verschmolz, die auf einem spärlichen Lager ein Kind gebar. "Es wird ein Junge", keuchte sie zwischen zwei Wehen.


  • - Folgen Sie diesem Heißluftballon!

    Der Taxifahrer drehte den Kopf und schaute in die Richtung, in die Natalies Arm wies. Tatsächlich war da ein Ballon an der von ihrem Finger angepeilten Stelle zu sehen: ein fingerhutgroßer umgekehrter Wassertropfen im wolkenlosen Blau des Stadtrandhimmels, mit einem erahnbaren Firmenlogo auf der Außenhaut.


    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Als der Morgen graute - zumindest war es laut der Digitaluhr auf dem Nachttisch dafür an der Zeit -, zuckte ein letzterRest von Schmerz durch Xcors geschundenen Körper. Kaum vorstellbar, wo er noch vor vierundzwanzig Stunden gewesen war. Wäre ihm zu dem Zeitpunkt ein Engel erschienen und hätte ihm prophezeit, dass er in der nächsten Nacht nicht mehr an der Schwelle zum Tod stehen, sondern in einem sicheren Haus der Bruderschaft neben Layla im Bett liegen würde, er hätte es nicht für möglich gehalten.

  • Hunderte von Menschen umringten bereits das Schafott im großen Burghof der Sternfeste. Die Stricke der drei Galgen bewegten sich gemütlich im Wind.

    Zuvor, früh am Morgen, die Vögelchen hatten gerade begonnen zu zwitschern, hatte ausgerechnet ein Rotkehlchen das Kunststück fertig gebracht, in der Schlinge zu sitzen und sanft hin und her zu schaukeln.


    :lesend Peter V. Brett; Das Leuchten der Magie

    :lesend Dörte Hansen; Altes Land (eBook)

    :lesend Joanne K. Rowling; Harry Potter und der Orden des Phönix (Hörbuch: Rufus Beck)

  • Anfangs hat er nicht einmal Angst. Das ganze Zimmer ist voller Rauch, und als er sich zum Treppenabsatz vorgetastet hat, lässt die Hitze ihn rückwärtstaumeln, bringt seine Augen zum Tränen. Aber es ist ja nur ein Feuer, und er weiß, wie man sich verhalten muss, wenn es brennt, das hat er vor gut dreißig Jahren bei den Pfadfindern gelernt.


  • Im Sommer hatte ich den Fehler begangen, meiner Mum zu erzählen, womit ich meinen Lebensunterhalt verdiente. Nicht das mit der Polizei - das wusste sie natürlich, sie war ja bei meiner Abschlussfeier in Hendon dabei gewesen. Nein, ich meine, dass ich für die Abteilung der Metropolitan Police arbeitete, die fürs Übernatürliche zuständig ist.


    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Man war schon zum wiederholten Male mit dem Wunsch an ihn herangetreten, er möge jemanden verschwinden lassen. Einmal hatte er dieses Ansinnen ausgeschlagen, aber mehrfach schon mit seiner Moral vereinbaren können.

    Moral war etwas sehr Anpassungsfähiges.


    Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten.

    Oscar Wilde (1854 - 1900)


  • Sie warten die Ebbe ab und brechen auf, als es hell wird. Es hat die ganze Nacht geregnet, jetzt am Morgen dampft der Boden leicht, Nebel steigt auf und mischt sich mit den tiefhängenden Wolken. Nelson holt Ruth mit einem Zivilwagen ab.


    Ein Buch, das nicht wert ist, zweimal gelesen zu werden,

    ist auch nicht wert, daß man's einmal liest.
    (Jean Paul, 1763 - 1825)

  • " Das ist aber keine von diesen megastrengen Schulen, oder ? ", fragte ich Ms Vaughn, als wir durch das schwere Maschendrahttor fuhren. Der Zaun mochte gut dreieinhalb Meter hoch sein und war oben mit Stacheldraht verstärkt, wie bei einem Gefängnis oder einem Sicherheitsdepot der Polizei. Eine Überwachungskamera an einer Stange war das einzige Anzeichen für die Gegenwart von Menschen - irgendwo beobachtete uns jemand.


  • Daisy Honey balancierte einen Kaffeebecher, den Kuchen für ihre Eltern, eine Tüte mit zwei Schokodonuts - ein Mädchen brauchte nun mal was Süßes zum Leben und für andere süße Sachen fehlte ihr die Zeit - und ihre Schlüssel in den Händen. "Kommst du klar, Schätzchen?" Margie Holmes arbeitete, schon seit Daisy sich erinnern konnte, im Town Diner.