Welches Buch lesen die Eulen zur Zeit? (ab dem 19.08.17)


  • "Mord mit Schnucke" - von Brigitte Kanitz

    Klappentext:

    Die Kommissarin Hanna Petersen wird nach Hassellöhne strafversetzt, einem Örtchen in der Lüneburger Heide. Doch die Idylle trügt ... Als ein Tourist bei einer Jagd ums Leben kommt, ist Hanna davon überzeugt, dass es kein Unfall war. Ihre Ermittlungen gestalten sich jedoch schwierig: Eine Heidschnuckenherde verwischt die Spuren im Wacholder, die Hasellöhner schweigen plötzlich wie ein Grab, und der junge Dorfpolizist Fritz Westermann verwirrt Hanna mit seinem Charme. Nur die alte Luise steht ihr bei – mit selbstgebrautem Wacholderschnaps, der alle Probleme dieser Welt lösen soll …


    51LI3AGXP7L._SX314_BO1,204,203,200_.jpg


    ...aus den Tiefen meines SuB ausgegraben.............

  • Heute habe ich mit dem ersten Band der Tuchvilla-Saga von Anne Jacobs begonnen:

    Die Tuchvilla.


    Klappentext:


    Ein Herrenhaus. Eine mächtige Familie. Ein dunkles Geheimnis …

    Augsburg, 1913. Die junge Marie tritt eine Anstellung als Küchenmagd in der imposanten Tuchvilla an, dem Wohnsitz der Industriellenfamilie Melzer. Während das Mädchen aus dem Waisenhaus seinen Platz unter den Dienstboten sucht, sehnt die Herrschaft die winterliche Ballsaison herbei, in der Katharina, die hübsche, jüngste Tochter der Melzers, in die Gesellschaft eingeführt wird. Nur Paul, der Erbe der Familie, hält sich dem Trubel fern und zieht sein Münchner Studentenleben vor – bis er Marie begegnet.

  • Der Wandel

    Wir schreiben das Jahr 1966: Eine genmanipulierte Tomatensorte soll die Lösung für die Hungersnöte dieser Welt bringen. Niemand ahnt jedoch, dass diese Tomaten die Träger des T4-Angel-Virus sind, das die Menschen in rasender Geschwindigkeit dahinrafft. Immun sind einzig die magischen Völker: Hexen, Vampire, Werwölfe und Elfen - der Wandel hat begonnen! Den beiden Wissenschaftlern Trisk und Kal ist klar, dass nur die magischen Wesen die Menschheit vor dem Aussterben bewahren können. Doch warum sollten diese ausgerechnet dem Volk helfen, das sie über Jahrhunderte hinweg brutal verfolgte?


    51uRSCg-a9L._SX326_BO1,204,203,200_.jpg

    Bücher lassen uns mal für eine gewisse Zeit in andere Welten tauchen und
    uns alles andere für diese Zeit einfach vergessen. ;-)

  • Ich lese gerade zwei Bücher parallel.


    No. 1 Verloren - Karolyn Ciseau


    51i6I-HezfL.jpg


    Eine Liebe durch Raum und Zeit. Die Geschichte um Alison und Gregor geht weiter.

    Erst die schmerzhafte Trennung von Gregor, und dann gibt es auch noch Streit zwischen Alison und ihren besten Freunden Melissa und Ben. Da kommt die Flucht in eine andere Zeit gerade recht. Alison reist ins Norwegen des 8. Jahrhunderts. Eigentlich hatte sie gehofft, Gregor wiederzusehen und mehr über die apokalyptische Prophezeiung in Erfahrung zu bringen. Doch dann kommt alles anders: Alison gerät in den erbitterten Kampf zwischen zwei Wikinger-Clans und muss sich in einer Welt voller blutiger Schlachten und nordischer Götter-Mythen behaupten. Eine Welt, die ihr einiges über ihre große Liebe offenbart: Denn Gregors Vergangenheit birgt ein düsteres Geheimnis.

    Der dritte Teil der erfolgreichen Zeitenwanderer-Chroniken. Tauche ein in ein neues romantisches Zeitreise-Abenteuer.

  • No 2. Alles andere außer Zeitreisen nervt mich momentan :grin


    Zeitenzauber Teil 2 - Die goldene Brücke - Eva Völler


    5101wHHSl4L.jpg


    Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert!

    Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?

  • Für die ABC-SuB-Abbau-Challenge:


    Dieter Zimmer - Für'n Groschen Brause

    Das Leben ist voller Abenteuer! Der Junge Thomas wächst in den 50er Jahren in Leipzig auf. Während er sich durch die Herausforderungen des Alltags und der Schule schlawinert, faßt seine Mutter einen Entschluß: die Flucht in den Westen! Erzählt wird eine bewegte Familiengeschichte, die das Leben in der Messestadt nach dem Krieg lebendig werden läßt, mit all seinen Lichtblicken und Abgründen. Dieter Zimmer erzählt mit viel Herz und Humor ein Stück Deutscher Geschichte.


  • Bücherdrache , unsere Bücherregale scheinen sich wirklich sehr zu ähneln.

    Dieses Buch habe ich schon länger hier stehen - und sogar vor Jahren schon gelesen. Ebenso seinen Nachfolger Alles in Butter - welches auch zu empfehlen ist.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Andreas Eschbach: Eines Menschen Flügel

  • Bücherdrache , unsere Bücherregale scheinen sich wirklich sehr zu ähneln.

    Dieses Buch habe ich schon länger hier stehen - und sogar vor Jahren schon gelesen. Ebenso seinen Nachfolger Alles in Butter - welches auch zu empfehlen ist.

    Scheint mir auch so :)

    "Alles in Butter" habe ich auch schon hier liegen, das werde ich wohl gleich im Anschluss lesen, wenn der erste Band gut ist. Aber ich glaube, das wird er sein, denn die ersten paar Seiten lesen sich schon recht gut.

    Aber erst geht es an's Schneeschippen

  • :thumbup: Dann wünsche ich Dir viel Kraft zum Schneeschippen. Das hat zum Glück vor Stunden schon unser Hausmeister mit seinem Schneepflug erledigt. Welch Luxus! :)

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Andreas Eschbach: Eines Menschen Flügel

  • ich habe mir wieder eines meiner LLC-Signierstunden-Bücher vom SuB genommen und der Anfang gefällt mir schon mal recht gut :)


    Landluftduft


    Johanna Danninger - Landluftduft


    Begleittext:


    Der neue humorvolle Liebesroman von der Autorin des Bestsellers »Nachbarschaftsverhältnis«.

    Das niederbayrische Dorf Wammling ist in Aufruhr. Ein Kurhotel mit Golfanlage inmitten der ländlichen Idylle? Das muss verhindert werden! Vor allem Anna stürzt sich in den Kampf gegen das geplante Bauvorhaben, denn dazu soll ausgerechnet der alte Gutshof abgerissen werden, an dem ihr Herz seit Kindheitstagen hängt. Zu allem Überfluss mietet sich auch noch der selbstgerechte Autor Ben Hager in die Ferienwohnung ihres Opas ein und treibt sie mit seiner Arroganz fast in den Wahnsinn. Als Ben sie dann auch noch zwingt, ihn zu Recherchezwecken in die ländlichen Gepflogenheiten einzuweihen, muss Anna langsam erkennen, dass er ihr nicht nur den letzten Nerv raubt, sondern noch etwas ganz anderes ...

  • Origin von Dan Brown


    Die Wege zur Erlösung sind zahlreich.

    Verzeihen ist nicht der einzige.

    Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner "bahnbrechenden Entdeckung", das Relevanz für Millionen Gläubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen.

    Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen.


    Nachdem ich schon alle anderen Bücher von Dan Brown gelesen habe, hab ich mich auch auf dieses sehr gefreut. Bin mittlerweile bei über der Hälfte angelangt und bin etwas zwiegespalten. Es liest sich wie immer gut, aber man merkt leider dass das Buch auch wieder dem gleichen Schema folgt, wie schon die Bücher zuvor. Etwas Bahnbrechendes passiert, Robert Langdon findet sich plötzlich in einer wilden abenteuerlichen Schnitzeljag wieder und wie immer wird ihm eine bildhübsche Begleiterin an die Seite gestellt. Nichtsdestotrotz finde ich es abermals spannend. Zumal ich die Kontroversen zwischen Religion und Wissenschaft immer schon interesannt finde und zum anderen da das Buch in Spanien spielt. Als Halbspanierin natürlich spannend. Wenn man die Vorgänger mochte und sich an der wiederkehrenden Art nicht stört, dann ist es sicher lesenswert, wobei es bei weitem nicht an Illuminati und Sakrileg heranreicht.

  • Carsten Jensen - Der erste Stein


    In einem Militärcamp in Afghanistan trifft ein Zug dänischer Soldaten ein. 27 Männer und die Soldatin Hannah haben sich unter Führung des charismatischen Rasmus Schrøder aus unterschiedlichsten Gründen hierher versetzen lassen. Alle sind hochmotiviert, hervorragend ausgebildet und abenteuerhungrig. Doch die Tage fließen monoton dahin. Nichts geschieht. In diesem Krieg, das verstehen sie bald, geht es nicht um Konfrontation, sondern um demonstrierte Präsenz. Als der Zug bei einer Patrouille zwei Männer durch eine Landmine verliert, beginnt eine Spirale der Gewalt, bei der schließlich keiner mehr weiß, was die Wahrheit und was gut und böse ist. Auf die Herausforderung, vor der sie jetzt stehen, hat sie kein militärisches Training vorbereiten können: Das eigene Überleben wird zu ihrer einzigen tödlichen Mission.



    51icN02vk1L.jpg

  • An der Mordseeküste - Lotte Minck


    Nordseestrand, Wattwandern und Möwengeschrei: Loretta macht zusammen mit ihren Freunden Urlaub am Meer. Als Ehrengäste nehmen sie an einer Foto-Vernissage teil - und lassen natürlich auch die anschließende Party nicht aus, bei der kräftig gefeiert wird. Am nächsten Morgen findet Loretta einen toten Mann, ausgerechnet in ihrer Strandburg. Noch schlimmer: Es ist der unsympathische Typ, mit dem sich ihr Kumpel Frank am Vorabend angelegt hat. Und leider kann sich Frank an nichts erinnern. Klar, dass er jetzt der Hauptverdächtige ist. Loretta setzt alle Hebel in Gang, um seine Unschuld zu beweisen. Doch der friesische Kommissar lässt sich so leicht nicht von seiner Meinung abbringen. - Rasant, herzlich und sehr komisch! Im dritten Band der Loretta-Luchs-Reihe läuft die Protagonistin wieder einmal zu Hochform auf.


    Es gefällt mir gut, jedoch fand ich die ersten beiden Bände irgendwie lustiger.

  • Von der Onleihe ausgeliehen und schon damit begonnen.


    Der Schein - Ella Blix


    https://www.amazon.de/gp/product/3401604139 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)


    Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Freundes-Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat …


    Der Anfang ist schon mal sehr gut. Die Schreibweise gefällt mir super, schön humorvoll !

    Einigen Büchereulen hat es ja total gut gefallen. Ich bin sehr gespannt !

  • Mal ein Buch zur Entspannung


    Peter Stamm - Weit über das Land


    Ein Mann steht auf und geht. Einen Augenblick zögert Thomas, dann verlässt er das Haus, seine Frau und seine Kinder. Mit einem erstaunten Lächeln geht er einfach weiter und verschwindet. Astrid, seine Frau, fragt sich zunächst, wohin er gegangen ist, dann, wann er wiederkommt, schließlich, ob er noch lebt.

    Jeder kennt ihn: den Wunsch zu fliehen, den Gedanken, das alte Leben abzulegen, ein anderer sein zu können, vielleicht man selbst. Peter Stamm ist ein Meister im Erzählen jener Träume, die zugleich locken und erschrecken, die zugleich die schönste Möglichkeit und den furchtbarsten Verlust bedeuten. »Weit über das Land« ist ein Roman, der die alltäglichste aller Fragen stellt: die nach dem eigenen Leben.


    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin