Welches Buch lesen die Eulen zur Zeit? (ab dem 01.05.2018)

  • Ich mag auch Bücher, die einen berühren. Vor vielen Jahren las ich

    Der Engel auf meiner Schulter.

    Das ist mir bis heute in Erinnerung geblieben, da es mich sehr, sehr berührt hat. Vielleicht wäre es auch etwas für dich.

    LG :wave

    Dann wünsche ich dir eine gute Zeit mit Julie Leuze! Hoffentlich trifft es deinen Geschmack (ich glaube aber schon so wie du deinen Lesegeschmack beschrieben hast). Ich lese normalerweise überhaupt keine Liebesgeschichten, weil die mir oft zu 0815 sind. Ich bin jetzt nur an dieses Buch gekommen, weil ich Julie Leuzes Stil so mag. Der Engel auf meiner Schulter klingt aber auch interessant. Weshalb ist das bloß nicht als E-Book erhältlich :(. Wenn es "Tiefgang" hat, mag ich es auch. Es kommt immer drauf an, was drum herum ist.


    Jetzt habe ich angefangen und es gefällt mir bisher sehr gut (bin aber erst bei 11 Prozent):


    51GCbmzkhkL._SX319_BO1,204,203,200_.jpg


    Drei Frauen, ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.

    Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.

    Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim verschwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.

    Emma: «Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.» So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte …

    Der New York Times-Bestseller!


  • Vom Frankeneulentisch mitgenommen und gleich damit begonnen



    Die Fotografin - Petra Durst-Benning

    https://www.amazon.de/Die-Foto…rafin+petra+durst+benning


    51klaR2orDL._SX312_BO1,204,203,200_.jpg

    Gegen alle Widerstände wird Mimi Reventlow Fotografin, und findet nicht nur ihre Freiheit, sondern auch die Liebe …

    Minna Reventlow, genannt Mimi, war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Es ist das Jahr 1911, und während andere Frauen sich um Familie und Haushalt kümmern, hat Mimi ihren großen Traum wahr gemacht. Sie bereist als Fotografin das ganze Land und liebt es, den Menschen mit ihren Fotografien Schönheit zu schenken, genau wie ihr Onkel Josef, der ihr großes Vorbild ist. Als dieser erkrankt, zieht sie in das kleine Leinenweberdorf Laichingen, um ihn zu pflegen und vorübergehend sein Fotoatelier zu übernehmen. Ihm zuliebe verzichtet sie nicht nur auf ihre Unabhängigkeit, sondern sieht sich in Laichingen zunächst auch den misstrauischen Blicken der Dorfbewohner ausgesetzt, da sie mehr als einmal mit ihrem Freigeist aneckt. Und als bald ein Mann Mimis Herz höher schlagen lässt, muss sie eine Entscheidung treffen …


  • Jenna Stone

    Liest du nur eBooks ? " Der Engel auf meiner Schulter" habe ich damals von der Bibliothek ausgeliehen. Es ist halt schon ein älteres Buch, aber ich kann es dir wirklich empfehlen.

    Ich glaube schon, dass Julie Leuze meinen Geschmack trifft. Sag mal, sind denn in ihren anderen Büchern keine Liebesgeschichten enthalten ?


    Wie cool ist das denn ?!!! Gestern hatte ich bei meiner Onleihe "Für einen Sommer und immer" als Wunsch angegeben und heute bekam ich eine E-Mail, dass sie es kaufen ! :freude

  • Ich fange heute noch mit dem Wanderbuch an:

    41ABTut%2BOBL._SX314_BO1,204,203,200_.jpg

    Ava Lee und ihr Geschäftspartner Onkel sind auf Geldeintreibungen spezialisiert. Die kluge, attraktive und unschlagbare Agentin verfolgt Verbrecher rund um den Globus, während Onkel in Hongkong seine weitläufigen und oft dubiosen Kontakte spielen lässt. Nun steckt Avas Halbbruder Michael in der Klemme. In Macao, dem Las Vegas des Fernen Ostens, hat er sich mit zwielichtigen Gestalten auf ein Millionen-Immobilien-Geschäft eingelassen. Der Deal droht bereits zu platzen, als auch noch sein Geschäftspartner Simon To entführt wird. Verzweifelt bittet er Ava um Hilfe. Sie folgt der Spur des Geldes und erfasst schnell, in welche gefährliche Lage Michael sie und die ganze Familie gebracht hat. Unterstützt von der reichsten Frau in ganz Hubei, Onkels Bodyguard und gnadenlosen, aber gutherzigen Schlägern, versucht sie Simon und das Geld zu retten. Doch die Zeit rennt kann Avas halsbrecherische Mission gelingen?


  • Jenna Stone

    Liest du nur eBooks ? " Der Engel auf meiner Schulter" habe ich damals von der Bibliothek ausgeliehen. Es ist halt schon ein älteres Buch, aber ich kann es dir wirklich empfehlen.

    Ich glaube schon, dass Julie Leuze meinen Geschmack trifft. Sag mal, sind denn in ihren anderen Büchern keine Liebesgeschichten enthalten ?


    Wie cool ist das denn ?!!! Gestern hatte ich bei meiner Onleihe "Für einen Sommer und immer" als Wunsch angegeben und heute bekam ich eine E-Mail, dass sie es kaufen ! :freude

    Dooooooch.......in den anderen Büchern von ihr sind auch Liebesgeschichten. Zum Beispiel in "Ein Garten voller Sommerkräuter". Aber die sind halt...........irgendwie anders *lol*


    Ja, eigentlich lese ich nur noch E-Books. Bin irgendwie zu faul, zur Bibliothek zu wandern, um was auszuleihen. Finde es aber auch schade, dass es viele ältere und sehr gute Bücher dann nicht als Ebooks gibt :|.


    Das ist ja echt ein super Service von deiner Onleihe. Sogar mir Benachrichtigungsmail 8|

  • Dooooooch.......in den anderen Büchern von ihr sind auch Liebesgeschichten. Zum Beispiel in "Ein Garten voller Sommerkräuter". Aber die sind halt...........irgendwie anders *lol*


    Ja, eigentlich lese ich nur noch E-Books. Bin irgendwie zu faul, zur Bibliothek zu wandern, um was auszuleihen. Finde es aber auch schade, dass es viele ältere und sehr gute Bücher dann nicht als Ebooks gibt :|.


    Das ist ja echt ein super Service von deiner Onleihe. Sogar mir Benachrichtigungsmail 8|

    Na, dann bin ich gespannt auf die anderen Liebesgeschichten von ihr. 0815 Liebesgeschichten finde ich auch langweilig.:(


    Übrigens, ich wandere sehr gerne zur Bibliothek oder mache eine Fahrradtour dorthin. Ich liebe es, in Bibliotheken herumzustöbern und kann mich dort stundenlang aufhalten, ohne dass mir langweilig wird.:)


    Ja, die Onleihe ist großartig ! :thumbup:

    LG :wave

  • Ich hab gestern in meinen Arzt-Wartezeiten das hier gelesen:

    51IDNWrXjGL._SX297_BO1,204,203,200_.jpg

    Der unbekannte Tote auf den Klippen.

    Die junge Gärtnerin Mags Blake wird von dem Historiker Sam Hawthorn um Hilfe gebeten. Er arbeitet an einer Festschrift über die Klosterinsel St. Michael’s Mount, und Mags soll ein Kapitel über die Gärten der Insel schreiben. Bei ihren Recherchen stößt sie in einer Kapelle auf die nackte Leiche eines alten Mannes – niemand scheint ihn zu kennen. Als ein Freund von Mags unter Verdacht gerät, mischt sie sich mit Sam in die Ermittlungen ein. Dabei stoßen sie auf ein jahrzehntealtes Geheimnis. Und zwischen den beiden knistert es gewaltig …

    Ein Kriminalfall vor der traumhaften Kulisse Cornwalls.


  • 412v8JicSiL._SX308_BO1,204,203,200_.jpg


    Auf einem Hügel irgendwo im Norden Englands steht ein Haus, vom Wind umtost: der Beacon. Hier sind May, Frank, Colin und Berenice aufgewachsen. Das Leben auf dem Hof war hart, aber die Geschwister hatten es immer gut miteinander. So war es doch, oder? Nur zwei von ihnen ziehen in die Fremde, nach London. May kehrt schon nach ihrem ersten Studienjahr zurück und kümmert sich fortan um ihre Eltern und den Hof. Nur auf dem Beacon fühlt sie sich sicher und geborgen. Frank aber bleibt in der Großstadt, macht Karriere als Journalist und schaut nicht mehr zurück. Bis zu dem Tag, an dem er beschließt, ein Buch über einen Jungen zu schreiben, dessen Kindheit geprägt war von Leid und Gewalt. Und dieser unglückliche Junge war er selbst? Ein Buch über fragile Familienbande und die Brüchigkeit von Erinnerungen, über die unsichtbaren Verletzungen, die uns das Leben zufügt, und die wundersamen Wege, diese zu überwinden.

    :lesend

    "Read. Read anything. Read the things they say are good for you, and the things they claim are junk. You'll find what you need to find. Just read.”
    - Neil Gaiman


  • Bücherdrache

    oh, du hast in ein Fasching-Outfit gewechselt - "Krönchen richten - und weiter gehts" - sehr kleidsames Rosa zu deinem Grün....................

    Viel Spaß mit Elly Griffiths - ich habe "Engelskinder" auf meinem SuB ganz oben liegen...........

    "Engelskinder" war der Grund, dass ich mit der Reihe überhaupt angefangen habe. Das Buch hatte jemand hier im Forum gepostet und ich fand die Beschreibung so spannend und interessant, dass ich das auch unbedingt lesen wollte. Aber ich habe schön ordentlich mit dem ersten Band angefangen und arbeite mich jetzt nach und nach vor. Den zweiten Band habe ich inzwischen auch verschlungen und fange heute mit dem dritten an. Die Reihe gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, die Fälle sind immer sauspannend und die Figuren habe ich auch schon ins Herz geschlossen.


    Ich weiß nicht mehr genau, wer das Buch damals hier gepostet hatte, aber ich danke vielmals, denn ich freue mich, dadurch auf die Reihe aufmerksam geworden zu sein :wave

  • Ich werde gleich mit dem dritten Band der Reihe weitermachen:


    Elly Griffiths - Gezeitengrab


    Am Fuße eines einsamen Kliffs in Norfolk werden bei Untersuchungen zur Küstenerosion Knochen gefunden. Die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway stellt fest: Sechs Menschen liegen an dieser unzugänglichen Stelle begraben, wahrscheinlich seit Jahrzehnten. Eine genaue Analyse ergibt: Die Männer waren Deutsche, wurden gefesselt und per Kopfschuss getötet.

    Ruth vermutet, dass die Leichen aus dem Zweiten Weltkrieg stammen. Opfer eines Kriegsverbrechens? Oder Täter?

    Zusammen mit DCI Harry Nelson begibt sie sich auf Spurensuche und findet heraus, dass eine Reihe von Anwohnern in den 40er Jahren Teil einer Heimwehr waren. Einer davon, ausgerechnet der Großvater von Nelsons Vorgesetztem, weigert sich, Auskunft über die Zeit zu geben, ein Blutschwur verbiete es ihm. Einen Tag später ist der alte Mann tot. «Luzifer» war sein letztes Wort. Kurz darauf stirbt auch sein Freund Hugh, der ebenfalls der Heimwehr angehörte.

    Dann spült die Flut eine weitere Leiche an den Strand. Jemand ist bereit, mit allen Mitteln zu verhindern, dass die Geheimnisse ans Licht kommen …



    51-M0O81fvL._SX301_BO1,204,203,200_.jpg


  • Bücherdrache


    Die Reihe hat mich damals auch gereizt, habe aber nicht angefangen, jetzt sind es mir zu viele Bände :-)

    Du verpasst aber was :)

    Sechs Bände sind es bisher, im Sommer kommt der siebte Band. Das geht ja eigentlich noch. Schlimm wird es erst, wenn es in die Regionen der Eve Dallas oder Black Dagger-Reihe geht, so mit mehr als 20 oder gar 30 Bänden :lache

  • Oh, wenn ich hier reinschaue, wird mein Buchwunschzettel länger und länger ;)


    Ich lese jetzt Miss Olivia und ihr ziemlich umwerfender Wintercocktail von Catherine Miller.


    Olivia Turner hat zwei große Leidenschaften: ihre Strandhütte an der schönsten Küste Englands und einen guten Drink. In ihrem Gin Club könnte die höchst agile 84-Jährige eigentlich jeden Abend in Ruhe ihren Gin Tonic genießen – und den weltbesten Wintercocktail kreieren. Wenn … ja, wenn nicht wieder einmal alles ganz anders käme: Eine neue Bar versucht, den Gin Club in den Ruin zu treiben, und ein Unbekannter dringt heimlich in Olivias Strandhütte ein und beschmiert außerdem die Wände des Gin Clubs. Doch nicht mit Olivia! Mit ihrem Segway nimmt die tatkräftige Lady die Verfolgung auf und flitzt durch die Westbrook Bay, um den Strolchen auf die Schliche zu kommen …