Lesezeichen? Lesezeichen!

  • Solche Magnetlesezeichen habe ich noch nie verwendet, deswegen muss ich jetzt mal ganz dumm und ahnungslos fragen: wie benutzt man sowas denn? Das ist ja wie eine Art Klammer, die man über die Seiten stülpen muss, oder? Kommt das über eine einzelne Seite oder über mehrere? Und ist das nicht ein rechtes Gefummel, bis man das da befestigt hat?

    Ich habe solche Magnetlesezeichen geschenkt bekommen und bisher eher negative Erfahrungen gemacht. Für einzelne Seiten sind sie zu schwer und stören beim Umblättern. Wenn ich sie während des Lesens ans Cover klippse und dann das Buch schnell zur Seite legen muss, vergesse ich meist den Magnetklipp auf die aktuelle Seite zu bringen. Das Buch klappt zu, weil mein Gedächtnis irgendwie gespeichert hat, dass ich hier ein Lesezeichen benutze - oder ich lege es doch sicherheitshalber aufgeklappt auf die Seiten (was ja auch nicht Sinn eines Lesezeichens ist).

    Wenn ich mit Papierlesezeichen oder Schutzumschlag lese kann ich das Buch schneller schließen als mit dem Gefriemel mit Magnetlesezeichen.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)

    :lesend Tom Liehr: Geisterfahrer

  • Ich habe sie immer an einzelnen Seiten. Eher innen als am äußeren Rand, dann ist das Gewicht kein Problem. Man kann natürlich auch 2-3 Seiten nehmen ... Schutzumschlag fällt bei Taschenbüchern ja weg und andere Lesezeichen fallen mir gerne raus.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Es genügt Papierlesezeichen am oberen Rand rechtwinklig umzuknicken, um das herausfallen zu minimieren.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)

    :lesend Tom Liehr: Geisterfahrer

  • Ich benutze im Notfall alles als Lesezeichen, selbst Servietten kamen da schon zum Einsatz. :lache


    Am liebsten mag ich aber die Papierlesezeichen mit Gummi. Das einzige, was mir hier passiert ist war, daß mal nach langem Einsatz in einem sehr dicken Schinken der Gummi für das nachfolgende 200 Seiten Büchlein zu ausgeleiert war. Aber kaputt gegangen ist mir noch nie eines. Im Gegenteil, ich habe die schon irgendwann mal völlig abgeranzt, aber mit intaktem Gummi ausgemustert. :grin

    Lieben Gruß,


    Batcat


    Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt (aus Arabien)

  • breumel

    Ja, auf den Bildern sieht man sehr gut, wie die aussehen, das kann ich mir jetzt schon vorstellen.

    Sie haben halt den Vorteil, dass sie nicht rausfallen können. Das passiert bei Papierlesezeichen ja öfters, vor allem, wenn das Buch in einer größeren Tasche mitgeschleppt wird.

    Ich werde sie bei Gelegenheit mal antesten.

  • Ich benutze im Notfall alles als Lesezeichen, selbst Servietten kamen da schon zum Einsatz. :lache

    :thumbup: Bei mir kann vom Klopapier (eher kurzfristig) bis zum Kinoticket (sehr langfristig) alles zum Lesezeichen erhoben werden, meistens sind es aber doch Kalenderblätter.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)

    :lesend Tom Liehr: Geisterfahrer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tante Li ()

  • Ich merke schon, bei den Lesezeichen mit Gummiband scheine ich echt ein "Montagslesezeichen" erwischt zu haben. :rofl Nach meiner Klebeaktion hält es aber recht gut und ich habe es mittlerweile auch schon fleißig benutzt, ansonsten hätte ich es aber auch reklamiert. Mittlerweile bin ich recht zufrieden damit, würde es aber nur für Taschenbücher verwenden. Aber die viele gebundene Bücher haben ja eh ein Lesebändchen, da stellt sich die Frage für mich nicht.

    So ein starres Metall-Lesezeichen (ohne Magnet) habe ich mal geschenkt bekommen, und das sieht zwar hübsch aus, ist aber beim lesen so gut wie unbrauchbar. Man muss das mühsam über die Seite pfriemeln und reißt sich die Seiten damit auch öfters kaputt, vor allem wenn man das Buch in der Tasche mitschleppt, wie ich das oft mache. Und es bleibt auf dem Papier auch ein Abdruck.

    So eines habe ich letztes Jahr auch geschenkt bekommen. Der Schenker war total begeistert, liest aber selber so gut wie gar keine Bücher. Ich habe das Teil noch nicht ausprobiert, einfach, weil ich dabei viel zu viel Angst um meine Bücher habe. Meines hat auch noch so einen richtig schweren Kopf aus Glas. Ich kann mir nicht vorstellen, wie das in einem Taschenbuch halten soll. Bei Gebundenen Büchern könnte ich mir immerhin noch vorstellen, dass das "Gewicht" des Buchdeckels das Lesezeichen im Buch hält.


    Das ist so ein typischer Fall von schön gedacht, aber leider nicht richtig durchdacht. Ein effes Papplesezeichen hätte mich eher gefreut... Dabei war das Teil vermutlich gar nicht mal preiswert, da es aus einer Glasbläserei kommt. So steht es einfach in seinem Kistchen auf meinem Schreibtisch und ich habe mich noch nicht entschieden, was ich damit machen will.



    :lesend Jane Austen; Stolz und Vorurteil

    :lesend Gustave Flaubert; Frau Bovary (eBook)

    :lesend Philip Pullman; Über den wilden Fluss (Hörbuch)

  • Das ist so ein typischer Fall von schön gedacht, aber leider nicht richtig durchdacht. Ein effes Papplesezeichen hätte mich eher gefreut... Dabei war das Teil vermutlich gar nicht mal preiswert, da es aus einer Glasbläserei kommt. So steht es einfach in seinem Kistchen auf meinem Schreibtisch und ich habe mich noch nicht entschieden, was ich damit machen will.



    :licht Vielleicht lässt es sich als Haarklammer oder sogar als Brosche verwenden?

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)

    :lesend Tom Liehr: Geisterfahrer

  • Vielleicht lässt es sich als Haarklammer oder sogar als Brosche verwenden?

    Als Brosche kann ich es mir weniger vorstellen, weil ja unten das große Metallteil dran ist. Das kriegt man auch nicht ohne weiteres ab. Als Haarschmuck habe ich in der Tat auch schon mal überlegt. Muss ich mal ausprobieren.

    Lesezeichen als Haarschmuck - öfter mal was neues :lache

    :lesend Jane Austen; Stolz und Vorurteil

    :lesend Gustave Flaubert; Frau Bovary (eBook)

    :lesend Philip Pullman; Über den wilden Fluss (Hörbuch)

  • Als Brosche kann ich es mir weniger vorstellen, weil ja unten das große Metallteil dran ist. Das kriegt man auch nicht ohne weiteres ab.

    Bei Hemdblusen könntest Du das Metallteil in die Brusttasche heften.


    Vielleicht geht es auch als Krawattennadel - falls ein Krawattenträger zur Hand ist.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)

    :lesend Tom Liehr: Geisterfahrer

  • Das ist so ein typischer Fall von schön gedacht, aber leider nicht richtig durchdacht. Ein effes Papplesezeichen hätte mich eher gefreut... Dabei war das Teil vermutlich gar nicht mal preiswert, da es aus einer Glasbläserei kommt. So steht es einfach in seinem Kistchen auf meinem Schreibtisch und ich habe mich noch nicht entschieden, was ich damit machen will.

    Das war bestimmt lieb gemeint und mit diesem Glasteil oben dran sieht es ja auch außergewöhnlich aus. Es ist auf jeden Fall ein besonderes Geschenk und der Schenker hat sich auch Gedanken gemacht und überlegt, was dir Freude machen könnte. Echt schade, wenn du es dann nicht benutzen kannst.

    Mein Schmetterlingslesezeichen liegt hier auf meinem Schreibtisch, das verwende ich manchmal, um Notizzettel oder Rechnungen u.ä. zusammenzuklippen, wie eine überdimensionale Büroklammer. Sieht auch recht dekorativ aus. Aber der Schmetterling wiegt auch kaum etwas, wie das mit einer schweren Glaskugel wäre, müsste man probieren.

  • Mein Schmetterlingslesezeichen liegt hier auf meinem Schreibtisch, das verwende ich manchmal, um Notizzettel oder Rechnungen u.ä. zusammenzuklippen, wie eine überdimensionale Büroklammer. Sieht auch recht dekorativ aus. Aber der Schmetterling wiegt auch kaum etwas, wie das mit einer schweren Glaskugel wäre, müsste man probieren.

    Oh, das ist auch eine Möglichkeit. Das Glasteil oben ist auf der Rückseite ja abgeflacht, da liegt es zumindest sauber auf, das sollte also in der Tat möglich sein. Dann sollte ja auch das Gewicht weniger relevant sein.

    :lesend Jane Austen; Stolz und Vorurteil

    :lesend Gustave Flaubert; Frau Bovary (eBook)

    :lesend Philip Pullman; Über den wilden Fluss (Hörbuch)