Suchtklinik * * * 2019 * * *

  • Ich höre inzwischen gar keine Hörbücher mehr. Keine Ahnung warum, aber lesen mag ich lieber.

    Das geht mir irgendwie ähnlich. Ich bin auch so gar kein Hörbuch-Hörer. Alle Jubeljahre mal hör ich ein Hörbuch, dann aber auch nur im Auto. Zu Hause findet das gar nicht statt. Da verkrümel ich mich lieber mit meinem Buch irgendwo hin.

  • Doch, ich höre gerne Hörbücher. Aber nur ganz bestimmte. Es eignet sich nicht jedes Buch. So mancher Text muss vorgetragen werden. Und wichtig ist natürlich der Sprecher oder die Sprecherin.

    Ich habe zB die Ilias als Hörbuch. Davon kann ich natürlich nicht viel hintereinander hören. Aber es ist wunderbar, das richtig gut vorgetragen zu bekommen.

    Wenn ich es mal kriege, hole ich mir das ganze auf altgriechisch. Verstehe ich zwar kein Wort, aber es klingt so gut.


    Außerdem mag ich Hörspiele. Da muss ich aber aufpassen wie der berühmte Schießhund, sonst kriege ich die Hälfte nicht mit.


    Vielleicht überlege ich mir doch mal, eine Leseliste zu führen. Mit einer Mini-Inhaltsangabe. Ist bestimmt nach ein paar Jahren interessant zu lesen.

  • Früher hab ich immer wieder mal eins gehört. Aber es gibt einfach so viele Arbeiten/Tätigkeiten, bei denen man zwar kein Buch in die Hand nehmen kann, aber bequem zuhören kann...Früher hab ich dabei Musik gehört, jetzt lasse ich mir vorlesen. Vor zwei Jahren hab ich audible für mich entdeckt und seitdem bin ich Dauerhörer.

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Die Schwestern vom Ku'damm Wunderbare Zeiten" von Brigitte Riebe

    Ich höre

    SuB: 142

  • Ich bin ja auch kein Hörbuchhörer, ich habe ein deutlich höheres Lesetempo als alle Sprecher, daher geht mir das alles immer viel zu langsam :lache

    Und die Geschwindigkeit hochstellen mag ich auch nicht, das klingt dann einfach seltsam.

    Ich höre allerdings gerne Podcasts mit Interviews. Wenn sich zwei Leute unterhalten höre ich gerne zu.

  • Es ist völlig egal, ob und was ich nebenher mache, trotzdem ist es für mich ein ähnlich intensives Erlebnis, wie ein Buch zu lesen.

    Je nach Buch und Sprecher hat es auf mich sogar eine intensivere Wirkung als es selbst zu lesen. Deshalb zählen sie für mich genauso wie ein Buch zu lesen. Buch ist für mich Buch, egal ob in Papierform, als eBook oder Audio-Datei/CD.

    Außerdem gibt es Bücher die gehört und nicht gelesen werden wollen und umgekehrt genauso.

    :write

    Das kann ich so komplett für mich unterschreiben. Ich liebe Hörbücher. Manche Bücher funktionieren für mich als Hörbuch auch wesentlich besser, als wie wenn ich sie lesen würde. Es kommt natürlich immer sehr auf den Sprecher an und auch auf das Genre. Fantasy-Bücher mag ich total gerne als Hörbücher, Krimis eher weniger.

    Und für mich zählen die genauso wie gelesene Bücher. Ich mache allerdings zwei getrennte Listen.

    Ich höre sie beim Autofahren, beim Bügeln oder Kochen. Oder auch einfach mal so, während ich in der Früh Kaffee trinke zum Beispiel.

    Ein Leben ohne Hörbücher kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.:)

  • :write

    Das kann ich so komplett für mich unterschreiben. Ich liebe Hörbücher. Manche Bücher funktionieren für mich als Hörbuch auch wesentlich besser, als wie wenn ich sie lesen würde. Es kommt natürlich immer sehr auf den Sprecher an und auch auf das Genre. Fantasy-Bücher mag ich total gerne als Hörbücher, Krimis eher weniger.

    Und für mich zählen die genauso wie gelesene Bücher. Ich mache allerdings zwei getrennte Listen.

    Ich höre sie beim Autofahren, beim Bügeln oder Kochen. Oder auch einfach mal so, während ich in der Früh Kaffee trinke zum Beispiel.

    Ein Leben ohne Hörbücher kann ich mir gar nicht mehr vorstellen.:)

    So wie Dir und Saiya geht es mir auch. manche Bücher gewinnen definitiv durch gute Sprecher und bleiben mir dann intensiver in Erinnerung. Nur im Dezember ist oft so viel los auf der Arbeit, dass ich mich weder auf neue Bücher oder Hörbücher konzentrieren kann und dann gerne Lieblingsbücher ausgrabe,

    Die Liste hier führe ich mehr und minder gewissenhaft.

    "It is our choices, Harry, that show what we truly are, far more than our abilities." Albus Dumbledore
    ("Vielmehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind.")

  • Ich liebe Hörbücher, es sei denn, der Sprecher bzw. die Sprecherin nerven. Für mich zählen sie nur deshalb nicht in meiner Liste, weil ich mir nicht extra die Zeit nehme wie für ein Buch, sondern neben anderen geistig eher anspruchslosen Tätigkeiten meine Hörbücher höre. Und für mich kommt hinzu, dass ich Hörbücher manchmal über einen extrem langen Zeitraum höre, weil es manchmal ein Hörbuch gibt, welches ich zusammen mit großem Kind höre, eines welches ich mit kleinem Kind höre, eines welches wir alle zusammen weiter hören wollen und dann noch mein aktuelles Hörbuch... Das ist mir für Listen zu kompliziert.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Das ist bei mir der Hauptgrund, warum ich nur Bücher höre, die ich schon kenne.:lache

    Bei Audible kann man ja auch schneller stellen.
    Aber gerade das mag ich ja an Hörbüchern: Dass es anders ist als mein Lesetempo. Mich entspannt es.

  • Ich höre nicht gerne Sprecherinnen zu. Zumindest nicht denen, die eine piepsige Stimme haben. Da gruselt es mich. "Die Tribute von Panem" habe ich allerdings komplett hintereinander weg gehört und fand die Stimme auch großartig. Aber ich höre auch nicht so gerne Frauen singen, vor allem nicht die, die hoch singen. Mariah Carey ist für mich beispielsweise ein Alptraum. :lache

  • Ich stehe ja auf Zahlen :lache

    Und gleichzeitig finde ich immer interessant, was ich in dem Jahr so gelesen habe. Meist weiß ich gar nicht, welches Buch wie lange her ist.

    Goodreads listet dir auch die gelesenen Seiten auf ..habe ich auch erst die Tage entdeckt. Ich lese mal mehr mal weniger Bücher.. das eine Jahr wo ich die ganzen Elfenbücher gelesen habe ( die ja alle an die 1000 Seiten haben ) ..war ich erst erschrocken das ich so wenige Bücher gelesen habe , dafür fast nur Wälzer. Eigentlich ist es total egal wie viele Bücher es sind, den man soll ja Freude am Lesen haben und da ist es viel wichtiger das man in seinem Lesejahr doch so manchen bösen Mörder dingfest machen konnte und viele Fantasywelten bereisen konnte und nicht zu vergessen immer wieder den Weltuntergang verhindern konnte ;):trippel

  • Ich würde ja gerne mal alle meine Bücher erfassen wie schon mal auf der histocouch. Habe aber noch kein Programm gefunden, was einfach ist bzw. mir optisch gefällt. Mit dem Handy geht nicht. Und selbst wenn ich vielleicht noch mal eines finden sollte, bin ich wohl zu unmotiviert alle Bücher zu erfassen. Wäre verdammt viel Arbeit ;-)

    Librarything.. das hat auch eine App ..die sogar auf meinem Uraltipad funzt

  • Eine off-topic Frage....

    Ich habe gerade ein wenig hier im Forum rumgesucht und festgestellt, dass sich seit gestern ca. 50 neue Mitglieder angemeldet haben - alle männlich mit merkwürdigen Namen und zum Teil gleichem oder ähnlichem Avatar.... guckst du hier

    Sollte man jemand Bescheid geben ?

    Hallo zusammen,

    wir schauen die Neumitglieder täglich durch und löschen alle, die nicht in Ordnung sind. Durch die Feiertage ist da einiges aufgelaufen, wir haben das aber immer im Auge! :wave

  • Mein Jüngster zieht gerade mit seinen Büchern aus meinem Bücherregal aus. Er hat zu Weihbachten sein eigenes bekommen plus ein CD-Regal für seine Unmengen an Hörbüchern. Das hat er sich gewünscht und sich so gefreut. :-]


    Ihr wisst ja, was das bedeutet: Meeeeehrrrr Plaaaaatzzzz. :grin