Nach langer Abstinenz: Die ausschweifenden Verhältnisse der Fasteneulen

  • Liebe Eulen und insbesondere liebe Fasteneulen,


    da im letzten Thread zu unserem Bücherfasten der Wunsch nach einem nicht ganz so strengen Fortsetzungsthread aufkam, habe ich diesen hier soeben eröffnet :wave.


    Hier geht es nicht mehr darum, exzessive Buchkäufer tanzen zu sehen, sondern vielmehr darum, den SUB langfristig zu senken. Im Bookstoned-Thread kam zum Beispiel die Idee auf, Bücher in einem vorher festgelegten Verhältnis zueinander zu kaufen und zu lesen, deshalb dachte ich, dass der Threadtitel das auch wiederspiegeln sollte :chen.


    Aber natürlich könnt ihr hier auch andere Bekämpfungsstrategien für eure SUBs posten. Wie gedenkt ihr, ihnen noch in diesem Leben Herr zu werden :grin? Wenn ihr auch Anhänger des *Achtung, Neologismus* Verhältnisfastens seid, im welchem Verhätnis wollt ihr in Zukunft lesen und kaufen?


    Ich selber hatte eigentlich vor konsequent weiterzufasten, nun habe ich mich aber dazu umentschieden, dass ich für drei gelesene Bücher ein neues kaufen darf. Aber nur, wenn ich es wirklich in nächster Zeit lesen will.


    So, jetzt ihr :-). Ihr könnt euch ja auch beteiligen, wenn ihr am Bücherfasten nicht teilgenommen habt. Ich hatte den Eindruck dass viele, die das Hardcorefasten nicht mitmachen wollten, dennoch eine Strategie zur Bekämpfung ihres SUBs haben :wave.

    Mir fällt leider kein guter Spruch für eine Signatur ein, aber wenn ich keine habe, stehen die Verlinkungen zu Amazon immer zu dicht unter der letzten Zeile meines Beitrages :rofl.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eddie Poe ()

  • Zitat

    Wie gedenkt ihr, ihnen noch in diesem Leben Herr zu werden :grin ?


    Meine neuste Strategie:
    Bücher, die ich demnächst nicht lesen möchte und schon länger suben, werden von mir an irgendwelche Freunde zu diversen Anlässen verschenkt. :grin


    Wenn ich es dann lesen möchte, kann ich es mir ja von ihnen ausleihen :grin

  • Momentan versuche ich, mir nur ein Buch für drei gelesene Bücher anzuschaffen. Daher habe ich mir drei Bücher nach Ende des Fastens zugelegt und jetzt mit Schrecken fest gestellt, dass ich noch zwei Bücher bis zum 13. Oktober lesen muss, denn da kommt der neue Gablé raus! :yikes
    Naja, muss ich mich halt schicken. :grin


    Lieben Gruß
    Larna

  • Zitat

    Original von Eddie Poe


    Wie gedenkt ihr, ihnen noch in diesem Leben Herr zu werden :grin?


    Mein Minimalziel, unter 200 zu kommen, hatte ich ja erreicht und diese Grenze will ich auch nicht mehr überschreiten. Dies ist also mal meine erste Strategie, höchstens soviele neue Bücher zuzukaufen, bis ich bei 199 bin.


    Schrittweise will ich aber in 10-er Schritten weiter abbauen, erstmal so auf 150. Mein nächstes Ziel ist es also, die 189 zu erreichen. Mal sehen, wie das klappt.


    Mein Mantra also: Nie wieder über 200!! :lache


    .

  • Da ich nachdem Buchkauffasten dem Jojo - Effekt verfallen bin ist mein SUB größer denn je. Jetzt habe ich mir vorgenommen für drei gelesene ein neues zu kaufen. Ob das jedoch klappt ist eine andere Sache. Ich versuche es zumindest.
    Ich möchte ja das mein SUB kleiner wird, schließlich will ich alle Bücher die auf meinem SUB sind auch mal lesen. Nur wird das immer unwahrscheinlicher.
    Vielleicht klappt es ja mit meiner neuen Methode. Ich hoffe es ganz ehrlich.

    :lesend
    Rachel Aaron - The Spirit Rebellion
    Patrick Rothfuss - Der Name des Windes
    Stefan Zweig - Sternstunden der Menschheit

  • Ich habe einen grossen Vorteil, ich fahre nächste Woche in Urlaub und habe 5 Bücher von meinem SuB eingepackt. Da kommen mir dann keine WB's dazwischen. :grin
    Das einzige Buch das ich evtl. kaufe falls mir der Lesestoff ausgeht ist die neue Kerstin Gier und bei einem Abbau von 5 ist ja 1 Neukauf ein guter Schnitt.
    Ansonsten werde ich erst mal auch nicht weiterkaufen.

    Diese Eintrag wurde bisher 47 mal bearbeited, zultzt gerade ebend, wegen schwere Rechtsschreipfeler.

  • Ob ich solche eine 2:1 oder 3:1 Geschichte mitmache kann ich nicht sagen.


    Meine Strategie sieht folgendermaßen aus:


    Nicht mehr über 100


    Jetzt erstmal lesen :wow


    Dann nur noch Serien vervollständigen


    + Bücher nur von Autoren, die ich kenne + die ich unbedingt haben will, also erstmal weg von Debüts...


    Und SuB immer überdenken - habe 4 Bücher aus diesem heute bei Ebay eingestellt.


    Eigentlich doch einfach, oder... :gruebel

  • Sub abbauen möchte ich schon seit ich einen Sub habe :lache


    Aber bei aktuell 316 ist es doch mal Zeit ab- statt ständig aufzubauen. Radikales Fasten bringt bei mir nichts, der Jojo Effekt ist monströs. Dazu kommt noch, dass ich nicht so die schnellste Leserin bin.


    Mein Ziel ist es am Ende des Jahres 16 Bücher abzubauen also auf 300 zu kommen. Ich lege mir jetzt mal eine 5:1 Regelung auf. Ein Buch habe ich heute fertig gelesen, fehlen also nur noch vier bis zu einem neuen Buch :-)

  • Der SUB-Abbau ist eigentlich wie's Abnehmen. Fastet man eine Zeit lang, verliert man einiges an SUB-Büchern, ist das Fasten aber vorüber, kommt der große SUB-Jojo-Effekt :wow Da hat man dann mehr auf dem SUB als vor dem Fasten :rolleyes
    Um langfristig abzubauen hilft glaub ich nur ein x:y-Verhältnis. Jedenfalls bei mir. Ich glaub, ich machs jetzt erstmal so, dass mir auf 5 gelesene SUB-Bücher ein neues Buch kaufe. Zumindest so lange bis ich U200 bin :-]

  • Bei mir ist der Jojo-Effekt nach dem Fasten ausgeblieben. :-] Bin wirklich stolz auf mich, dass ich es geschafft habe, mir nach dem Fasten nur soviele Bücher anzuschaffen, wie das 3:1 Verhältnis an gelesen Büchern es erlaubt hat.


    Lieben Gruß
    Larna

  • Ich fange mal ganz vorsichtig mit 2:1 an. Also, ich kaufe/tausche mir erst ein neues Buch, wenn ich zwei SuB-Bücher gelesen habe. Leserundenbücher zählen nicht, weil ich die recht zeitnah nach dem Kaufen lese. Ausgenommen sind auch Geschenke.


    Vielleicht erhöhe ich auf 3:1 wenn ich etwas sicherer im Umgang mit dem Vorgehen bin. *schäm* Bei einem SuB von 194 wird ein konsequenter Abbau jetzt wirklich nötig.

  • Mein Ziel kenne ich, aber ich weiss den Weg dorthin nicht.
    Ich möchte einen SuB unter 100 haben... aber der Weg ist weit und die Verlockungen sind groß.
    Mein größtes Problem sind Wanderbücher und vorablesen.
    Sollte ich es auch mal mit 3:1 versuchen??? Ich denke dann einfach nicht daran, wenn ich im Buchladen bin.

    :wave Gruß Dany


    Die Wirklichkeit ist etwas für Leute, die mit Büchern nicht zurechtkommen.
    Leserweisheit

  • Also ich habe mich auch für das 3 : 1 Verhältnis entschieden und werde dann auch versuchen, erst einmal nur Bücher zu kaufen, die ich relativ zeitnah lesen werde.


    Das mit den 10er Schritten von uert finde ich auch sehr gut. Falls ich mal einen kleinen Ausrutscher habe, werde ich darauf achten, daß der nicht ins uferlose läuft.


    Geschenke sind natürlich von der ganzen Aktion ausgeschlossen. :-]

  • Bei mir sorgt allein schon der Geldbeutel dafür, dass ich buchkauffrei bleibe. :gruebel Es hat mich einfach zu sehr geärgert, wie viel ich im Monat für Bücher ausgegeben habe, obwohl genug Lesestoff da war. -Geld, dass ich dann durchaus für etwas anderes hätte gebrauchen können.


    Außerdem hilft mir, dass ich jetzt so gut wie alle Bücher, die mich bei Leserunden und WBs interessieren, konsequent auf die Wunschliste packe. So kommen die Heim-Bücher endlich auch mal an die Reihe, statt immer von etwas "aktuellerem" verdrängt zu werden. Dann muss ich auch nicht ständig Bücher halb gelesen beiseite packen, weil etwas "aktuelleres" mich zwingt, erst ein anderes Buch zu lesen.

  • Zitat

    Original von JASS
    Bei mir sorgt allein schon der Geldbeutel dafür, dass ich buchkauffrei bleibe. :gruebel Es hat mich einfach zu sehr geärgert, wie viel ich im Monat für Bücher ausgegeben habe, obwohl genug Lesestoff da war. -Geld, dass ich dann durchaus für etwas anderes hätte gebrauchen können.


    Das wundert mich auch manchmal, zumal bei Studi-, Azubi- und Schülereulen.
    Ich habe für Bücher ein festes Budget - 2 x im Jahr (nach Weihnachten und nach dem Geburtstag :chen) nehme ich mir einen bestimmten Betrag und suche mir dafür Bücher aus. Ich stöbere zwar häufig in Buchläden, aber nur um mir einen Überblick zu verschaffen. Zwischendurch Bücherkaufen mache ich nicht (mehr). Höchstens mal ein gebrauchtes Buch bei der ZVAB oder ein Urlaubsbuch. Ich habe aber das Glück, dass ich sämtliche Geburtstags- und Weihnachtswünsche in Büchern anlegen kann und ausreichend ungelesene Bücher in meiner Umgebung habe. :-)