Lest ihr seit Kindl/Tolino & Co. eigentlich noch Papierbücher?

  • Die Frage kann ich mit Ja beantworten. Was aber bei mir einfach daran liegt, das ich bei uns im Supermarkt nie an den Mängelexemplaren vorbei gehen kann ohne wenigstens eins mitzunehmen.
    Aber es werden schon weniger, aber die die ich habe werde ich lesen und es werden auch immer wieder welche einziehen kann ohne richtiges Buch geht es einfach nicht.

  • Zitat

    Original von Hati
    Ich lese ausschließlich Papierbücher. Einen Reader habe ich gar nicht.


    :write
    ...aber ich höre mittlerweile fast so viele Geschichten wie ich auf Papier lese...

    smilie_sp_274.gif
    "Es hat alles seine Stunde und ein jedes seine Zeit, denn wir gehören dem Jetzt und nicht der Ewigkeit."

  • Ich lese beides. Neue Bücher kaufe ich aber meistens als E-Book.


    Ich habe aber noch einige ungelesene Bücher, die ja noch gelesen werden wollen. Und wenn ich ein gutes Buch als Mängelexemplar entdecke, komme ich selten daran vorbei, es zu kaufen.

  • Lesen ist eine Tätigkeit, die mehrere Sinne anspricht und wesentlich tiefer geht als das oberflächliche durch einen Text wischen. Bücher, die ernstgenommen werden sollen sind Druckwerke.

    Nemo tenetur :gruebel


    Ware Vreundschavt ißt, wen mahn di Schreipfelerdes andereen übersiet :grin


    :lesend Ungläubiges Staunen- Über das Christentum Navid Karmann :lesend

  • Zitat

    Original von xexos
    Der hohe SUB ist natürlich auch noch ein Argument gegen den Reader. Vielleicht sollte ich mich auch mal mit der Onleihe beschäftigen, zumindest für Reisen. :gruebel


    Ja, probier mal.


    Ich finde das sehr komfortabel.
    Wenn ich nicht so viele Bücher mitnehmen möchte oder kann, gehe ich kurz vor der Reise in den Bestand und schaue, was gerade verfügbar ist (vormerken ist dann ja wenig hilfreich) und lade es mir herunter.


    Im Urlaub lese ich diese Bücher dann als erstes, weil sie leider nur 14 Tage verfügbar bleiben, und wende mich dann meinen mitgenommenen Print-Exemplaren zu.


    Klappt prima.
    Und für alle Fälle habe ich noch einige "nicht ausgeliehene" ebooks drauf.

  • Ich lese fast nur noch E-Books. Wenn ich es im Jahr auf mehr als 12 gedruckte Bücher schaffe, ist das schon ein Erfolg. Das heißt nicht, dass ich nicht auch noch Papierbücher kaufe, aber ich überlege schon genau, welche Ausgaben ich wirklich im Regal haben will.
    Ich würde sagen auf ein Printbuch kommen vier bis fünf E-Books und zwei Audiobooks :grin

    Es gibt keine Tasse Tee die groß genug- und kein Buch das lang genug für mich ist. - Lewis Carroll

  • Ich habe meinen Reader seit knapp 2 Jahren. Anfangs habe ich relativ viele ebooks gelesen, aber dann doch festgestellt, dass mir was fehlt. Seit ca. 1,5 Jahren lese ich also bis auf ganz seltene Ausnahmen - wenn es bei Aktionen Bücher, die mich interessieren, als ebook sehr günstig gibt - nur Papierbücher.
    Aber ich gehör eh zu den Leuten, die Bücher sehr gerne horten. Ausleihen kommt z.B. für mich nicht in Frage.

    Man möchte manchmal Kannibale sein, nicht um den oder jenen aufzufressen, sondern um ihn auszukotzen.


    Johann Nepomuk Nestroy
    (1801 - 1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Bühnenautor

  • Zitat

    Original von Leseschildkröte
    Unterhaltungsliteratur lese ich gern auf dem Reader. Die Beleuchtung ist ein Riesenvorteil gegenüber den gedruckten Büchern. Romane meiner Lieblingsautoren kaufe ich aber weiterhin als Printausgabe, weil ich meine Sammlung im Regal vollständig haben möchte. Fachbücher sind als Print ein Muss. Zum Blättern und Suchen ...




    Das hätte jetzt 1:1 von mir stammen können, denn ganz genau so handhabe ich das auch :-)

  • Ich lese sowohl eBooks als auch Papierbücher. Im Moment könnte ich mir auch nicht vorstellen, dass sich das je ändern wird. Seit etwas über zwei Jahren habe ich jetzt meinen Kindle, lese auch sehr gern damit, aber ohne Papierbücher gehts bei mir nicht. :-]

    :lesendIlsa J. Bick - Brennendes Herz


    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney )

  • Bei mir hält es sich die Waage.


    Bücher, die ich gerne besitzen möchte, kaufe ich nach wie vor in Papierform - meist gebunden - um sie hinterher ins Bücherregal stellen zu können.


    Ich lese aber mittlerweile auch eine Menge Ebooks. Diese haben Taschenbücher fast völlig verdrängt.

  • :write


    Ich unterschreibe dann mal bei Moloko.


    Taschenbücher mag ich gar nicht, gut das man die durch den Reader komplett vermeiden kann.


    Aber Bücher die mir besonders am Herzen liegen müssen einfach gebunden gekauft werden. :-)

    ************************************************
    Bookworms will rule the world! As soon, as we finish one more chapter...

  • Zitat

    Original von Moloko
    Bei mir hält es sich die Waage.


    Bücher, die ich gerne besitzen möchte, kaufe ich nach wie vor in Papierform - meist gebunden - um sie hinterher ins Bücherregal stellen zu können.


    Ich lese aber mittlerweile auch eine Menge Ebooks. Diese haben Taschenbücher fast völlig verdrängt.


    Das kann ich voll und ganz unterschreiben.
    Ich liebe gebundene Bücher, aber alle Bücher die es nur als Taschenbücher gibt, kaufe ich mittlerweile als eBooks. Aber auch hier habe ich einige Ausnahmen, z. B. bei einigen Lieblingsautoren.


    Ich finde einen eBook Reader unschlagbar wenn man unterwegs ist z. B. bei Urlaubsreisen oder Dienstreisen.


    Viele Grüße :wave

  • Ich habe meinen Kindle jetzt seit 2 Jahren und habe seitdem kein Papier mehr angefasst.
    Neulich hab ich tatsächlich nochmal 1 Buch gekauft, einen Ratgeber.
    Und bei solchen kann es schon mal sein, dass ich wild durchblättere und suche,...
    DAS geht tatsächlich nicht mit dem Kindle...
    Ansonsten kein Papier mehr. Ich kann überall auf mein Buch zugreifen,
    ohne es rumschleppen zu müssen. Oder beliebeig ein anderes anfangen.
    Früher hatte ich ZWEI Bücher in der Tasche, wenn ich wusste,
    ich würde das eine auf der Fahrt beenden und dann das nächste anfangen wollen...
    Hatte immer doppelt soviele Bücher im Urlaub dabei, wie ich lesen konnte,
    nur damit ich eine Auswahl hatte...


    Mein Leseleben hat sich sooo vereinfacht.

  • Original von ...

    Zitat

    Wie Lumos nutze ich gerne die Onleihe, was für mich eine große Erleichterung ist, weil ich Büchereibücher oft, nun ja, ein Bisschen eklig finde Wow


    Oh ja, das geht mir mit Büchereibüchern auch so. Wenn man sich mal überlegt, wer schon alles krank im Bett gelegen und gerade dieses Buch gelesen hat, oder beim Essen nebenbei das Buch in der Hand hatte... :yikes

  • Ich lese auf dem Reader und auch noch Papierbücher. Was ich als Printausgabe lese und was auf dem Reader ist ganz verschieden. Wenn ich in der Buchhandlung bin und mir springt ein Buch ins Auge und es mir gefällt, dann kaufe ich es.

    Gruß Sabine


    ich lese: "Ohne Ausweg" von Kathrin Lange

    ich höre: "Drei Schwestern am Meer" von Anne Barns