Welches Buch lesen die Eulen zur Zeit? (ab dem 19.08.17)

  • Heute früh habe ich kurz damit angefangen. Es liest sich locker, flüssig und unterhaltsam


    Spreewaldtiger - Franziska Steinhauer

    https://www.amazon.de/Spreewal…1&keywords=spreewaldtiger

    Unruhiges Treiben am Gehege der Tiger. Als das Raubtier aus dem Wasser steigt, findet die Idylle im Cottbuser Tierpark ein abruptes Ende: Aus dem Maul des Tiers ragt ein menschlicher Arm. Kommissar Peter Nachtigall und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Passt der Arm zu der aktuellen Vermisstenmeldung? Und wo sind die anderen Leichenteile? Nachtigall gerät in ein Geflecht aus gefährlichen Geheimnissen und rätselhaften Familienbanden.


  • Was ich euch nicht erzählte - Celeste Ng


    »Lydia ist tot.« Der erste Satz, ein Schlag, eine Katastrophe. Am Morgen des 3. Mai 1977 erscheint sie nicht zum Frühstück. Am folgenden Tag findet die Polizei Lydias Leiche. Mord oder Selbstmord? Die Lieblingstochter von James und Marilyn Lee war ein ruhiges, strebsames und intelligentes Mädchen. Für den älteren Bruder Nathan steht fest, dass Jack an Lydias Tod Schuld hat. Marilyn, die ehrgeizige Mutter, geht manisch auf Spurensuche. James Lee, Sohn chinesischer Einwanderer, bricht vor Trauer um die Tochter das Herz. Allein die stille Hannah ahnt etwas von den Problemen der großen Schwester. Was bedeutet es, sein Leben in die Hand zu nehmen? Welche Kraft hat all das Ungesagte, das Menschen oft in einem inneren Abgrund gefangen hält? Nur der Leser erfährt am Ende, was sich in jener Nacht wirklich ereignet hat.





    Wie gefällt dir das Buch? Es steht auf meiner Onleihe-Merkliste für den Sommerurlaub. :-)

  • Das klingt interessant lass mal hören, wie es Dir gefallen hat!

    Sonntag+Sonne+Balkon = Buch heute ausgelesen :strahl


    Ich bin ein bisschen zwiegespalten, einerseits war es wirklich gut, aufrüttelnd, am Schluss auch spannend, überraschend, und irgendwie sogar gruselig - besonders die Vorstellung, dass das alles irgendwann tatsächlich mal so kommen könnte. Nur mit der Umsetzung war ich nicht so ganz glücklich, weil es mit der Zeit ein wenig ermüdend wird mit diesen vielen Infos und Beschreibungen. Aber man kann's schon lesen, es war auf jeden Fall kein Fehlgriff. Eine Rezension habe ich schon angefangen, da schreibe ich noch mehr dazu.


    Ich habe jetzt noch nach einem kürzeren Buch gesucht, das ich noch schaffe, bevor am Mittwoch die LR losgeht, und habe mir ein Jugendbuch rausgepickt. Scheint eine Art "Die Schöne und das Biest"-Variation zu sein:


    Conny Amreich / Belle - Der Fluch von Balmoral Castle

    Schottland, 1877: In den nebelverhangenen Highlands stürzen die 16-jährige Belle McBean und ihr Vater mit der Kutsche in den Abgrund – und finden sich in den Fängen einer mysteriösen Kreatur in einem verfallenen Schloss wieder. Auf Belles Drängen hin lässt der Schlossherr ihren kranken Vater frei – sie selbst jedoch muss seine Gefangene bleiben. Für Belle völlig unerwartet, fühlt sie sich immer mehr zu dem vor den Augen der Menschheit verborgen lebenden Schlossherrn hingezogen. Als Soldaten das Schloss umzingeln, muss Belle sich entscheiden, ob sie sich selbst oder sein Leben retten will.


  • Aus aktuellem Anlass ein Buch zwischengeschoben, das Trost spendet (ein sehr guter Freund meines Sohnes ist mit nur 21 Jahren gestorben; er war Togolese, Dialyse-Patient, hoffte auf eine Spenderniere - und hatte noch so viel vor.... - er war ein lieber und sanftmütiger junger Mann, den ich mehr mochte, als mir wohl bewusst war. Am Freitag war die Beerdigung: Nun wird er nicht mehr bei uns klingeln, um meinen Sohn zu treffen (der sehr am Boden liegt....)


    Tina und Horst Herzig - Stadt der Stille


    https://www.amazon.de/Stadt-Stille-Tina-Herzig/dp/3897169185 (incl. Amazon Affiliate-ID from this website)


    Faszinierende Skulpturen von Menschen und Engeln haben die Fotografen Tina und Horst Herzig auf europäischen Friedhöfen aufgespürt. Ihre ausdrucksstarken Bilder von Grabmonumenten zeigen, zu wieviel Kunst und Schönheit die Beschäftigung mit dem Tod die Lebenden inspirieren kann. Literarische Texte lassen uns an den Gedanken teilhaben, die sich Dichter verschiedener Zeiten und Kulturen über den Tod und das Leben danach gemacht haben. Das Ergebnis ist ein berührender Bild- und Textband, der den Tod ein bisschen weniger fremd werden lässt. (amazon)

  • Aus der Onleihe


    Sturmfeuer - Tim Erzberg (Pseudonym von Thomas Montasser)


    Hatte schon den ersten Teil gelesen "Hell-Go-Land", der mir gut gefallen hat.


    51Nr%2BxjpTGL.jpg


    Bei der diesjährigen Regatta vor Helgoland verschwindet ein Junge aus seinem Segelboot. Kurz darauf ereignet sich an den Klippen ein unerklärlicher Todesfall. Polizistin Anna Krüger ist sich sicher: So viele Unglücke in so kurzer Zeit können kein Zufall sein. Entgegen den Erkenntnissen des LKA und den Ansichten ihres Vorgesetzten Paul ermittelt Anna weiter. Dabei stößt sie auf ein tragisches Geheimnis, das weit zurückreicht - bis zu den höllischen Bombennächten von 1945, in denen die Inselbewohner ihre Heimat verloren.


  • :knuddel Ich wünsche Euch viel Kraft für diesen Trauerfall. :knuddel1

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Tanja Kinkel: Mondlaub

  • Dein Beitrag hat mich sehr berührt !


    Ganz herzliches Beileid und viel Kraft auch von mir ! :knuddel1

  • Pheromon 1 : Sie riechen dich

    von Rainer Wekwerth und Thariot


    Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.

    Irgendwie cool.

    Irgendwie verstörend.

    Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

    „Eine spannende Geschichte, wie man sie noch nie gelesen hat. Großartig!“ Andreas Eschbach

  • Testphase - Robin Cook


    Ich habe jetzt etwas mehr als die Hälfte gelesen und mich nerven die ganzen japanischen Namen. Ich kann sie so schlecht auseinander halten und sprechen.

    Das stört meinen Lesefluss enorm.



    Als Satoshi Machita, ein renommierter Stammzellenforscher, inmitten unzähliger Pendler in der New Yorker U-Bahn ums Leben kommt, ahnt Laurie Montgomery, dass er keines natürlichen Todes gestorben ist. Denn die Forschungsergebnisse des Japaners könnten in der Biotech- Industrie Milliarden wert sein. Entgegen aller guten Ratschläge – auch derer ihres Kollegen und Ehemannes Jack Stapleton – setzt Laurie alles daran, die Hintergründe des Mordes aufzuklären …

  • Hier auch jetzt... und es ist gar nicht schlecht bisher.

  • Um das Buch schleiche ich noch herum. Lass mal hören, wie es dir gefallen hat, wenn du durch bist!

    Ich bin schon fast durch, habe nur noch ca. 90 Seiten zu lesen. Das Buch finde ich absolut genial. Ich bin ganz begeistert. Bei den Thriller - Damen werde ich auch noch darüber berichten. Liest du dort eigentlich auch mit ? Sonst schreibe ich bei den ILmeP's auch etwas dazu. LG :wave

  • Das ist noch auf meinem SuB, aber jetzt weit nach vorne gerückt. Der 2. Band erscheint Mitte Juli.


    Ich lese noch an Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - gefällt mir super gut.

    Irrlicht und Hexe (7. Hexenregel: Unterschätze nie die Kraft des Wortes - es hat eine besondere Kraft, es kann befreien, anstoßen und verändern, aber auch verletzen und zerstören)

  • Bei den Thriller - Damen werde ich auch noch darüber berichten. Liest du dort eigentlich auch mit ? Sonst schreibe ich bei den ILmeP's auch etwas dazu.

    Thriller lese ich nur ab und an, wenn ich Abwechslung brauche, deshalb lese ich dort nicht mit. Aber du kannst ja eine Büchereulen-Rezension verfassen ;-)

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Tante Li , Jenya , Paradise Lost : Ich danke Euch sehr, die Anteilnahme hier im Forum ist sehr trostvoll... - und Paradise Lost: Ja, da stimme ich Dir zu - wenn jemand mit 85 geht, hatte er ein Leben - mit nur 21 gehen zu müssen, ist sehr hart: Er hatte sein Leben eigentlich noch vor sich.... danke euch nochmal für eure lieben Worte.. :wave


    ansonsten lasse ich zwei Leserunden noch auf mich warten (hab aber Bescheid gesagt) und lese mein begonnenes Buch erstmal zu Ende (Liz Trenow - Das Haus der Seidenblüten)

  • Das ist noch auf meinem SuB, aber jetzt weit nach vorne gerückt. Der 2. Band erscheint Mitte Juli.


    Ich lese noch an Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten - gefällt mir super gut.

    Schön, dass du mit deinem aktuellen Buch glücklich bist. Ich bin's auch mit "Pheromon", bin allerdings schon fast fertig damit. Endlich wieder mal ein Buch nach meinem Geschmack. Ich bin gespannt, wie's dir gefällt.