Coronavirus

  • :( Wegen dieser Leute werden wir wohl auch bald eine Ausgangssperre bekommen, fürchte ich.

    Vorsorglich habe ich gestern ein Schreiben verfasst und von meiner Mutter unterschreiben lassen, damit ich mich in so einem Fall weiter um sie kümmern kann. Dergleichen würde ich allen raten, die etwas zum Vorzeigen dabei haben sollten, wenn sie bei Ausgangssperre außer Haus kontrolliert werden. 👮‍♂️ :rotekarte 🚴‍♀️

    Reicht so ein Schreiben aus? Ich frage, weil meine Eltern meine Oma in der Nachbarstadt versorgen. Oma ist sehr stark Dement (verweigert aber ins Heim zu gehen) und so kümmern sich ihre Kinder abwechselnd um sie- Ich würde meinen Eltern dann so ein Schreiben fertig machen, was sie dann von Oma unterschreiben lassen sollen.

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)

  • Heute vor der Apotheke habe ich einen älteren Herren gebeten, auch zu seinem eigenen Schutz zwei Meter Abstand in der Warteschlange einzuhalten. Seine Antwort war, dass er nichts hätte und außerdem auch ein spezielles Mittel schon seit Jahren einnimmt und ihm somit nichts passieren kann. X/


    Ich will mich nicht über ihn lustig machen, sondern sehe das eher als Beispiel dafür an, dass einzelne ältere Menschen mit der Situation überfordert sind und bin darüber eigentlich nur traurig. Zumindest bekam ich noch mit, dass er in der Apotheke war, um sich Atemschutzmasken zu kaufen. Die gab es gerade (10 Stück für 16 Euro).

  • Reicht so ein Schreiben aus? Ich frage, weil meine Eltern meine Oma in der Nachbarstadt versorgen. Oma ist sehr stark Dement (verweigert aber ins Heim zu gehen) und so kümmern sich ihre Kinder abwechselnd um sie- Ich würde meinen Eltern dann so ein Schreiben fertig machen, was sie dann von Oma unterschreiben lassen sollen.

    Keine Ahnung, ob das Kontrolleuren reicht - hab es ja bisher nicht getestet.

    Solange Deine Oma noch eine Unterschrift leisten kann, würde ich das schon empfehlen.

    Wir waren auch gut beraten, uns von meinem Vater eine umfassende Vollmacht unterschreiben zu lassen bevor er so dement war, dass er nichts mehr tun konnte. Die habe ich oft vorgezeigt, wenn irgendwas zu entscheiden war, sei es nun auf Ämtern, in Krankenhäusern oder bei der Bank.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Andreas Eschbach: Das Jesus Video

  • Damit werden sie sich die Hände abgetrocknen, weil sie Angst haben, dass die Viren auch nach dem Waschen sonst im Handtuch landen und dort überleben.

    Das finde ich ganz schön schlimm. Vor allem, weil überall steht, dass gründliches Hände waschen ausreicht. Ich habe echt das Gefühl, dass das Hirn bei einigen total ausgeschaltet ist. Gut, das Thema hatten wir ja schon mit Angst etc.... ;)

    Ich frage mich tatsächlich nur, ob ich zu locker mit allem umgehe. Ich halte das ein, was man so sagt. Sicherheitsabstand, gründlich Hände waschen, auf der Arbeit muss ich auch desinfizieren, nur raus gehen, wenn es notwendig ist und und und....

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • mazian  :wave Woher hast Du diesen Passierschein? Vom Arbeitgeber oder von einer Behörde, Gesundheitsamt, ... ?

    Ab Dienstag Nacht konnte man sich den Vordruck von der offiziellen Seite der Regierung ausdrucken

    Ich habe einen Ausdruck mit Stempel und Unterschrift meines Arbeitgebers und seit gestern liegen Vordrucke im Pausenraum aus, die mich berechtigen, die Ausgangssperre zu umgehen (wenn ich den - triftigen - Grund dafür angebe) :wave

  • Keine Ahnung, ob das Kontrolleuren reicht - hab es ja bisher nicht getestet.

    Solange Deine Oma noch eine Unterschrift leisten kann, würde ich das schon empfehlen.

    Wir waren auch gut beraten, uns von meinem Vater eine umfassende Vollmacht unterschreiben zu lassen bevor er so dement war, dass er nichts mehr tun konnte. Die habe ich oft vorgezeigt, wenn irgendwas zu entscheiden war, sei es nun auf Ämtern, in Krankenhäusern oder bei der Bank.

    Ok, danke dir schon mal. Ich dachte, du hättest das irgendwo gelesen mit dem Schreiben. Aber ich setze so ein Schreiben aber mal zur Vorsicht auf. Ist ja schnell gemacht.

    Patientenverfügung, Vollmacht, etc. haben meine Eltern bereits vor Jahren mit Oma besprochen, geregelt und liegt schriftlich auch bei ihnen. Ebenso die Regelung, was zu machen ist, wenn sie stirbt.

    Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten.
    Ludwig Feuerbach (1804-1872)

  • Die Ausgangssperre wird hier auch noch kommen; so unvernünftig, wie sich viele Leute verhalten, scheint es ohne Verbote nicht zu funktionieren.


    Ich denke auch, dass wohl kaum jemand von dieser Ausnahmesituation nicht in irgendeiner Weise verändert wird. Es ist einfach eine nie dagewesene Situation mit völlig offenen Ende, die zu großer Verunsicherung führt.

  • Ok, danke dir schon mal. Ich dachte, du hättest das irgendwo gelesen mit dem Schreiben. Aber ich setze so ein Schreiben aber mal zur Vorsicht auf.

    Ich habe nur im Fernsehen gesehen, dass Autofahrer bei solchen Kontrollen Schriebe vorzeigten und mir dazu meine Gedanken gemacht.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Andreas Eschbach: Das Jesus Video

  • Ich bin froh, dass in Hessen das Abitur heute doch noch begonnen hat und hoffe jetzt einfach mal, dass meine Tochter alle Prüfungen mitschreiben kann. Ich glaube nämlich nicht, dass sich die Situation bis nach Ostern schon entspannt.

    Ich drücke deiner Tochter ganz fest die Daumen, dass sie alle Prüfungen mitschreiben kann und die gewünschten Ergebnisse erzielt.

  • Das finde ich ganz schön schlimm. Vor allem, weil überall steht, dass gründliches Hände waschen ausreicht. Ich habe echt das Gefühl, dass das Hirn bei einigen total ausgeschaltet ist. Gut, das Thema hatten wir ja schon mit Angst etc.... ;)

    Ich frage mich tatsächlich nur, ob ich zu locker mit allem umgehe. Ich halte das ein, was man so sagt. Sicherheitsabstand, gründlich Hände waschen, auf der Arbeit muss ich auch desinfizieren, nur raus gehen, wenn es notwendig ist und und und....

    Wir haben es aktuell mit einem Thema zu tun, bei dem alles was gesagt wird zwar richtig ist, aber nicht unbedingt stimmen muss. :knuddel

  • Ich frage mich tatsächlich nur, ob ich zu locker mit allem umgehe. Ich halte das ein, was man so sagt. Sicherheitsabstand, gründlich Hände waschen, auf der Arbeit muss ich auch desinfizieren, nur raus gehen, wenn es notwendig ist und und und....

    Wenn du das alles tust, siehst du es nicht zu locker, sondern nimmst die Situation ernst.

    Ich wünschte, jede/r würde das so handhaben wie du/wir.

  • Wir haben es aktuell mit einem Thema zu tun, bei dem alles was gesagt wird zwar richtig ist, aber nicht unbedingt stimmen muss. :knuddel

    Das ist mir schon klar :)

    Aber ich gehe davon aus, dass Tipps von Virologen bezüglich eines Virus schon so stimmen werden.

    "Monsters are real, and ghosts are real, too. They live inside us, and sometimes, they win."

    (Stephen King)

  • Auch all die Virologen haben mit dieser Art von Ausbruch und Verbreitung bislang nur wenige oder keine Erfahrungen, und auch für sie ist dieses Virus weitgehend neu. Es kann aber kaum falsch sein, die jeweils strikteste Warnung und Handlungsanweisung zu beherzigen. Lieber einmal zu oft die Hände gewaschen und lieber einen Meter mehr Abstand gehalten als unbedingt nötig. Lieber einen Tag länger zu Hause geblieben. Usw.


    Anders verhält es sich mit den Horrorszenarien und düsteren Prognosen. Da sollte man auf der optimistischeren Seite bleiben, aus Gründen der emotionalen Hygiene.

  • Gestern gab es Meldungen, dass mit Covid-19 der Geruchssinn stark eingeschränkt ist.

    Naja, das ist etwas dünne.

    Zum einen hat man sowohl bei einer Erkältung und bei Grippe einen stark eingeschränkten Geruchssinn.

    Viele Menschen riechen auch so recht schlecht. Ich dagegen habe Probleme mit dem Geruchssinn wenn die Allergien zuschlagen.

    Das würde ich aus persönlicher Erfahrung eher vernachlässigen.

    Es gibt weder moralische noch unmoralische Bücher. Bücher sind gut oder schlecht geschrieben, sonst nichts.


    Oscar Wilde (1854 - 1900)