Eure Top 3 2013

  • Meine Highlights dieses Jahr waren (ich hab mal versucht aus jedem Genre eines auszusuchen):


    1.) Ein ganzes halbes Jahr - Jojo Moyes


    2.) Der Gaukler - Thomas Ziebula


    3.) Stark Trilogy - J. Kenner

    "Für eine kurze Weile war Silas Sturmrauschen und Flockentreiben, Eiswind und whiskeywarme Augen. Eine Naturgewalt, die alles mit sich riss und das Land veränderte, über das sie hinwegfegte." KIM HENRY - POLARFIEBER

  • Diese drei Bücher würde ich als meine Highlights 2013 bezeichnen:


    - Im Dunkel der Schuld von Rita Hampp


    - Commissaire Mazan und die Erben des Marquis von Jean Bagnol


    - Herzgrab von Andreas Gruber


    Mein Jahr war eh sehr krimilastig und leider habe ich insgesamt gesehen relativ wenige Bücher gelesen. Ich hoffe, dass sich dies 2014 wieder ändert.

  • Meine Highlights 2013 sind:


    Jean Bagnol - Commissaire Mazan und die Erben des Marquis
    Horst Eckert - Schwarzlicht
    Robert Galbraith - Der Ruf des Kuckuck
    Andreas Gruber - Todesfrist
    Deon Meyer - Weisser Schatten
    Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr
    Michael Robotham - Sag, es tut dir leid


    Auch dieses Mal ein sehr krimilastiges Jahr :-)

  • Meine Highlights dieses Jahr waren
    - Hypnose von Sina Beerwald (das war so irre spannend, das wollte ich überhaupt nicht mehr aus der Hand legen)
    - Die Sommerfrauen von Mary Kay Andrews (das fand ich einfach nur schön...zwischendurch hab ich es bereut, dass ich das Buch schon im April gelesen hab, das wäre ein supertoller Urlaubsschmöker am Strand gewesen)
    - Das Geheimnis der Monduhr von Amanda Brooke (einfach eine wunderschöne Geschichte)


    Zwei Highlights hatte ich dann noch als Hörbuch:
    - Winter mit Baudelaire (das war so schön, die Geschichte hat mich sehr nachdenklich gemacht, werde ich bestimmt wieder mal hören oder lesen)
    - Ein ganzes halbes Jahr (das hab ich im Auto auf dem Weg zur Arbeit gehört und ertappte mich ständig, dass ich noch eine Weile im Auto sitzen blieb auf dem Parkplatz...sehr schöne Geschichte, nur hätte ich es besser gefunden, wenn es nur eine Sprecherin gewesen wäre. Teilweise hat ein Mann gesprochen, das hat mich irgendwie verwirrt...)

    Liebe Grüße
    Sabine


    Ich :lesend "Rachewinter" von Andreas Gruber

    Ich höre "Was ich nie gesagt habe: Gretchens Schicksalsfamilie" von Susanne Abel

    SuB: 163

  • Meine Highlights 2013



    Platz 1 teilen sich zwei Bücher. Sie haben mich dermaßen fasziniert, dass ich beschlossen habe mir Sansibar selbst anzusehen, daher werde ich im Februar 2014 nach Sansibar fliegen und diverse Orte erkunden.



    1. Sterne über Sansibar - Nicole C. Vosseler
    1. Sehnsucht nach Sansibar - Micaela Jary


    2. Das Blut der Lilie - Jennifer Donnelly


    3. Der Duft von Safran - Linda Holeman

  • Jetzt mal meine TOP des Jahres 2013


    Elisabeth Herrmann, Das Dorf der Mörder
    Heike Wolf, Die Tote im Nebel
    Alex Berg, Dein totes Mädchen
    Viveca Sten, Mörderische Nächte
    Rita Hampp, Im Dunkel der Schuld
    und noch 2-3 weitere, die von mir die Note 1 bekommen haben


    Eindeutig bei mir auch die Krimilastigkeit :-)

  • Mein Lesejahr war sehr ausgeglichen :-)


    Ich schau mir grad meine Liste an und picke mal drei Highlights heraus:


    1) "Angst" von Dirk Kurbjuweit (Thriller)
    2) "Dann iss halt was" von Christian Frommert (Biografie)
    3) "Der Christmas-Cookie-Club" von Ann Pearlman (Weihnachten)

  • Meine Top 3 waren folgende:


    Rena Kornreich Gelissen - Renas Versprechen
    Nora Roberts - Frühlingsträume
    Halo Summer - Die Sumpfloch-Saga

    :lesendIlsa J. Bick - Brennendes Herz


    Es gibt mehr Schätze in Büchern als Piratenbeute auf der Schatzinsel... und das Beste ist, du kannst diesen Reichtum jeden Tag deines Lebens genießen. (Walt Disney )

  • Ich habe ein so gutes Lesejahr hinter mir wie selten, so dass ich mit drei 3 Top-Titeln nicht auskomme.


    Meine Top Twenty 2013


    Antonia Michaelis - Wenn der Windmann kommt - Jahreshighlight 1
    Susann Pásztór - Ein fabelhafter Lügner - Jahreshighlight 2
    Guus Kuijer - Das Buch von allen Dingen - Jahreshighlight 3


    Antonia Michaelis - Der Märchenerzähler
    Antonia Michaelis - Paradies für alle
    Antonia Michaelis -Nashville
    John Green und David Leviathan - Will & Will
    Paula Fox - Das Dorf am Meer
    Susann Pásztór - Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts
    Karlijn Stoffels - 1:0 für die Idioten
    Ulrike Purschke - Hendrikje, vorübergehend erschossen
    Stan van Elderen - Warum Charlie Wallace?
    Stefan Zweig - Schachnovelle
    Paula Fox - Paul ohne Jacob
    Paula Fox - Ein Bild von Ivan
    Birgit Vanderbeke - Die Frau mit dem Hund
    Stephen King - Der Anschlag
    Paulus Hochgatterer - Das Matratzenhaus
    J.C.Oates - Unter Verdacht
    Harper Lee - Wer die Nachtigall stört
    Alina Bronsky - Spiegelriss


    George Orwell - 1984 - (Re-read)

  • Ich habe mal alle Bücher mit den Noten zwischen 1 und 1,9 zusammen gesucht und bin auf folgende "Top 14" im Jahr 2013 gekommen :grin
    Meine Top 3 zu nennen ist schlicht unmöglich ;-)


    Krimi/Thriller
    Linda Castillo; Tödliche Wut
    Arno Strobel; Der Sarg
    Chelsea Cain; Sterbensschön
    Rita Falk; Sauerkrautkoma
    Sharon Bolton; Bluternte
    Antje Wagner; Vakuum


    Sonstiges
    Antje Szillat; Die Tiefe deines Herzen
    Susan Beth Pfeffer ; Die Welt, wie wir sie kannten
    Daniela Krien; Irgendwann werden wir uns alles erzählen
    Jojo Moyes; Ein ganzes halbes Jahr
    Kristin Harmel; Solange am Himmel Sterne stehen
    Jeffrey Stepakoff; Wenn es blaue Sterne regnet
    Vanessa Diffenbaugh; Die vervorgene Sprache der Blumen
    Ka Hancock; Tanz auf Glas

  • Ich hatte einen sehr intensiven Lesesommer, da ich 6 Wochen nicht aufstehen durfte und viele gute Bücher gelesen...


    Die Besten:


    -Ein ganzes halbes Jahr, Jojo Moyes
    -Zwei an einem Tag, David Nichols
    -Du und ich und all die Jahre, Amy Silver
    -Die Hummerschwestern, Beverly Jensen
    -Mit dir an meiner Seite, Nicholas Sparks
    -Hörig, Petra Hammesfahr
    -Entführt, Hans Koppel
    -Wir in drei Worten, Mhairi McFarlane


    :gruebel ich glaub, das waren sie...

  • Ich muss sagen, die Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe, waren alle nicht schlecht. Als Top drei kann ich aber folgende Bücher auflisten:


    1) Richard-Paul Evans - Mein Winter mit Grace (gleich im Januar gelesen)


    2) Tom Liehr - Sommerhit (einfach ein klasse Buch auf das ich mich lange gefreut habe)


    3) Petra Schier - Das Haus in der Löwengasse (hat dazu geführt, dass ich mich nun doch für historische Romane interessiere.


    Ich hätte noch ein, zwei weitere Bücher auflisten können, aber ich möchte es dann doch bei den Top drei belassen. :-)

    Zündet man eine Kerze an,erhält man Licht.Vertieft man sich in Bücher,wird einem Weisheit zuteil.Die Kerze erhellt die Stube, das Buch erleuchtet das Herz.


    (Sprichwort aus China)

  • Meine ganz persönlichen Lesehighlights im Jahr 2013


    Kategorie Roman


    Amy Waldman - Der Amerikanische Architekt
    Andrea Di Carlo - Sie und er
    Hera Lind - Gefangen in Afrika


    Kategorie Krimi


    Camilla Läckberg - Der Leuchtturmwärter


    Kategorie Historischer Roman


    Sabine Ebert - 1813


    Kategorie Biografie


    Christiane V. Felscherinow - Christiane F. Mein zweites Leben

  • 1. Frank Herbert - Dune (dtsch. Der Wüstenplanet)


    Viel habe ich von diesem Buch gehört, bevor ich es gelesen habe. Wenig habe ich von dem gewusst, was mich genau erwartet. Und ich hätte nie erwartet, dass mich das Buch so begeistern würde. Wenn möglich unbedingt das englische Original lesen!


    2. Michel Houellebecq - Ausweitung der Kampfzone


    Mit Houellebecq habe ich dieses Jahr einen Autor gefunden, dessen Ansichten und Philosophie ich sehr interessant finde. Die drei Bücher, die ich bislang vom ihm gelesen habe, gefielen mir allesamt sehr gut, wobei sein kurzer Debutroman dabei heraussticht. Nächstes Jahr werde ich definitiv noch seine restlichen Werke lesen.


    3. Robert Jordan - The Fires Of Heaven / The Wheel Of Time 5 (dtsch. Die Feuer des Himmels)


    Dies ist mein zweitliebster Band der Reihe (Am besten gefiel mir Band 2, den ich jedoch 2012 gelesen habe). Das 5. Buch der Mammutreihe ist eine perfekte Symbiose zwischen den ersten drei Abenteuerbüchern und den späteren Bänden, die weitaus komplexer und politischer ausfallen.