Welches Buch lesen die Eulen zur Zeit? (ab dem 01.05.2018)

  • Ayasha ja genau "Stella" - ich fand es sehr gut, aber die Thematik ist schon harter Tobak, hab heute schon einige Tränen vergossen deswegen ?(


    Tante Li ja zum ersten Mal ;)

    Ich behalte das Mal im Auge - aber ich glaube, der Zeitpunkt muss irgendwie passen.


    Dann wünsche ich dir viel Freude mit dem "kleinen Prinzen". :-)

  • Ich behalte das Mal im Auge - aber ich glaube, der Zeitpunkt muss irgendwie passen.


    Dann wünsche ich dir viel Freude mit dem "kleinen Prinzen". :-)

    Ich würde es dir auf jeden Fall empfehlen, es zu lesen - alleine der Schreibstil ist es wert, es liest sich total schön.


    Und danke :wave

  • :thumbup: Nicht umsonst ist das ein weltweit so beliebtes Buch :)


    (gehört eigentlich zur Allgemeinbildung) :klugscheiss

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Heinrich Mann: Der Untertan

  • Ich habe den kleinen Prinzen einmal gelesen. Ehrlich gesagt kann ich den Hype um das Buch nicht nachvollziehen - ich fand es langweilig ... Aber man sollte es kennen, da es doch gerne zitiert wird.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Geht mir genauso, über "ganz nett" kam das Büchlein bei mir auch nicht hinaus.

    Das hängt vielleicht mit dem Alter oder den Umständen ab, in denen es gelesen wird. Wir hatten damals in der Realschule im Religionsunterricht Zitate daraus bearbeitet (bei einem sehr beliebten Religionslehrer).

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Von den vielen Welten, [...] ist die Welt der Bücher die größte. (Hermann Hesse)


    :lesend Heinrich Mann: Der Untertan

  • Ich habe den kleinen Prinzen einmal gelesen. Ehrlich gesagt kann ich den Hype um das Buch nicht nachvollziehen - ich fand es langweilig ... Aber man sollte es kennen, da es doch gerne zitiert wird.

    Das geht mir ganz genauso. Nett, mehr nicht.

    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Selbst mehrere Anläufe haben bei mir nicht gereicht, um den Prinzen zu beenden und nun bin ich doch wieder bei ihm gelandet. Diese Mal versuche ich mich zweisprachig und vielleicht ermöglicht mir das einen völlig neuen Zugang zum Buch.

    Nebenbei bemerkt, in Ostasien ist das Buch ein Verkaufsschlager. Wie alles aus Frankreich stammende.

  • Hierzulande ist es zumindest ein Merchandise-Schlager. Und es wird gerne bei Hochzeiten, auf Hochzeitseinladungen etc. zitiert.
    Ich mag ja die neuere Zeichentrickserie, die darauf sehr lose basiert. Die war wirklich spannend, da habe ich gerne mitgeschaut.

    “You can never get a cup of tea large enough or a book long enough to suit me.” :lesend

    C.S. Lewis

  • Ich hab bisher bloß die ersten paar Kapitel vom kleinen Prinzen geschafft und find es ganz süß eigentlich - als ich es bestellt hab, hab ich auch gesehen, dass es davon eine Vorlese-Ausgabe gibt, das kann ich mir ganz gut vorstellen. Das Büchlein ist ja nicht dick, das werd ich bestimmt heute oder morgen fertig lesen.


    Ich muss gestehen - zu Weihnachten hab ich mir ein Scratch-Off Poster mit 100 Büchern, die man gelesen haben sollte, gekauft. Und eins davon ist eben der kleine Prinz - nur darum les ich ihn jetzt :lache dann kann ich ein Cover freirubbeln :chen

  • Wir haben damals in der Schule den "kleinen Prinzen" auseinander genommen. ;-) Allerdings kenne ich nur die französische Version und die gefällt mir schon sehr gut. Vielleicht hat die Sprache da tatsächlich einen Einfluss. :/

  • Viel Spaß mit Peter und Co! :)

    Falls du dich über das Buch austauschen möchtest: hier entlang :-)

    Sidonie Lieben Dank für den Hinweis! Ich habe schon einmal in den Thread reingeschnuppert, wie ihr euch da sortiert hattet :) Und eure andere Leserunde zu den Folgebänden habe ich auch auch schon entdeckt, ich weiß nur noch nicht, wie schnell ich sein werde, ich habe ja gerade erst angefangen ;)

    "Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: die Sterne der Nacht, die Blumen des Tages und die Augen der Kinder!" (Dante Alighieri)

  • Wie gefällt es dir bisher?

    Habe es mal auf meine Bib-Liste gesetzt, die Beschreibung liest sich für mich sehr interessant.

    Ich bin noch ziemlich am Anfang, aber bis jetzt geht es gut los. Schon zu Beginn gibt es viele Hinweise auf reale Ereignisse.

    Gruß Sabine


    ich lese: "Ohne Ausweg" von Kathrin Lange

    ich höre: "Drei Schwestern am Meer" von Anne Barns

  • Der Junge muss an die frische Luft - Hape Kerkeling51W58Uf13BL._AC_US218_.jpg


    "Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht "berühmt werden"? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ..."

    Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht "Ich bin dann mal weg" seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von "Peterhansels" Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte.




    Die eigentliche Geschichte aber bleibt unerzählt, denn ihre wahre Sprache könnte nur die Sprachlosigkeit sein. Natascha Wodin

  • Viel Vergnügen mit dem Buch, mir hat es damals gut gefallen! Auch das Hörbuch war klasse